Bundesverkehrsminister informiert Franken

Gruppenfoto im Arvena Park Hotel (v.l.) Oskar Schlag, Alexander Dobrindt, Bezirkstagspräsident Richard Dr. Michael Fraas.
  • Gruppenfoto im Arvena Park Hotel (v.l.) Oskar Schlag, Alexander Dobrindt, Bezirkstagspräsident Richard Dr. Michael Fraas.
  • Foto: © APH
  • hochgeladen von Redaktion MarktSpiegel

NÜRNBERG (JRB) - Dieser Tage begrüßte Hotelier Oskar Schlag, Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt, Bezirkstagspräsident Richard Bartsch und Dr. Michael Fraas, Wirtschaftsreferent der Stadt Nürnberg, im Arvena Park Hotel. Grund des Besuchs war die Regionalkonferenz der CSU-Landesgruppe zum Bundesverkehrswegeplan für die Bezirke Ober-, Mittel- und Unterfranken. Bei der Konferenz informierte Verkehrsminister Dobrindt gut 150 Zuhörer über die Auswirkungen der Bundesverkehrswegeplanung für die Region Franken. Dabei betonte er die Wichtigkeit einer funktionierenden Infrastruktur für einen starken Wirtschaftsstandort und eine gesunde Lebensqualität. Im Anschluss an die Veranstaltung stellte er sich den Fragen der Medienvertreter.

Autor:

Redaktion MarktSpiegel aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.