Auszeichnung für soziales Engagement
Gerswid Herrmann mit Verfassungsmedaille in Silber geehrt

Klinikdirektor Prof. Dr. Joachim Wölfle und Dr. Chara Gravou-Apostolatou (r.), Leiterin des Kinderpalliativteams, dankten Gerswid Herrmann für ihr großes Engagement im Freundeskreis der Kinderklinik.
Foto: Franziska Männel / Uni-Klinikum Erlangen
  • Klinikdirektor Prof. Dr. Joachim Wölfle und Dr. Chara Gravou-Apostolatou (r.), Leiterin des Kinderpalliativteams, dankten Gerswid Herrmann für ihr großes Engagement im Freundeskreis der Kinderklinik.
    Foto: Franziska Männel / Uni-Klinikum Erlangen
  • hochgeladen von Uwe Müller

ERLANGEN / REGION (pm/mue) - Seit fast 20 Jahren – genauer seit 2001 – ist Gerswid Herrmann nun schon Erste Vorsitzende des Freundeskreises der Kinder- und Jugendklinik des Universitätsklinikums Erlangen e.V.; jetzt erhielt sie für ihr Engagement die Bayerische Verfassungsmedaille in Silber.

Prof. Dr. Joachim Wölfle, Direktor der Kinderklinik, dankte Herrmann für ihr großes Engagement. Der 1982 gegründete Freundeskreis der Kinderklinik setzt sich mithilfe von Spenden für kranke Kinder ein – etwa für solche, die aus sozial benachteiligten Familien stammen. Die Unterstützung des Vereins fließt dabei nicht nur in die Behandlung von Kindern und Jugendlichen, sondern auch in die Nachsorge für Früh- und Neugeborene, in die Forschung, eine kindgerechte Gestaltung und Ausstattung der Räume, neue medizinische Geräte und zahlreiche andere Projekte. „Vor allem auch den Aufbau unseres ambulanten Kinderpalliativteams, das es mittlerweile seit 2010 gibt, haben wir Frau Herrmann zu verdanken. Ohne die finanzielle Unterstützung durch den Freundeskreis der Kinderklinik wäre hier vieles nicht in der Art möglich, wie wir es tun“, so Prof. Wölfle. Die Preisträgerin betonte: „Ich sehe die Verfassungsmedaille nicht so sehr als Auszeichnung meiner Person, sondern als Ehrung meiner vielen Mitstreiter im Freundeskreis und in der gesamten Erlanger Kinderklinik. Sie alle leisten unverzichtbare Arbeit und ihnen gilt mein ganzer Dank.“

Im Gesetz über die Bayerische Verfassungsmedaille heißt es: „Die Bayerische Verfassungsmedaille in Silber wird an Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens verliehen, die sich in besonderer Weise um die Verwirklichung der Grundsätze der Verfassung verdient gemacht haben.“ Die Medaille wird seit 1961 vom Präsidenten des Bayerischen Landtags als „Zeichen ehrender und dankbarer Anerkennung“ vergeben. Sie gehört zu den staatlichen Auszeichnungen, die in Bayern am seltensten – also noch seltener als der Bayerische Verdienstorden – verliehen werden.

Autor:

Uwe Müller aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen