Gesundheitsministerin Melanie Huml im Krankenhaus Martha-Maria
Was geht, was bleibt: Ausstellung über das Leben mit Demenz eröffnet

Harald Niebler, Geschäftsführer Krankenhaus Martha-Maria Nürnberg, PD Dr. med. Karsten Pohle, Ärztlicher Direktor des Krankenhauses Martha-Maria, Oberin Roswitha Müller, Vorstand des Diakoniewerks Martha-Maria,  Melanie Huml, Bayerische Staatsministerin für Gesundheit und Pflege, Direktor Andreas Cramer, Vorstand des Diakoniewerks Martha-Maria, Dr. Tobias Mähner, Personalvorstand des Diakoniewerks Martha-Maria, Harald Raab-Chrobok, Pflegedienstleiter des Krankenhauses Martha-Maria, Hermann Imhof, MdL a.D. (v.l.).
  • Harald Niebler, Geschäftsführer Krankenhaus Martha-Maria Nürnberg, PD Dr. med. Karsten Pohle, Ärztlicher Direktor des Krankenhauses Martha-Maria, Oberin Roswitha Müller, Vorstand des Diakoniewerks Martha-Maria, Melanie Huml, Bayerische Staatsministerin für Gesundheit und Pflege, Direktor Andreas Cramer, Vorstand des Diakoniewerks Martha-Maria, Dr. Tobias Mähner, Personalvorstand des Diakoniewerks Martha-Maria, Harald Raab-Chrobok, Pflegedienstleiter des Krankenhauses Martha-Maria, Hermann Imhof, MdL a.D. (v.l.).
  • Foto: Krankenhaus Martha-Maria Nürnberg
  • hochgeladen von Nicole Fuchsbauer

NÜRNBERG (pm/nf) – Um das Leben mit Demenz geht es bei der Wanderausstellung „Was geht. Was bleibt. Leben mit Demenz“, die bis 17. Oktober 2019 im Krankenhaus Martha-Maria zu sehen ist. Im Rahmenprogramm gibt es dazu Vorträge und ein Konzert. Eröffnet wurde die Schau am 2. Oktober von der bayerischen Gesundheitsministerin Melanie Huml.

Noch bis 17. Oktober 2019 ist die Wander-Ausstellung des Bayerischen Gesundheitsministeriums zum Thema „Was geht. Was bleibt. Leben mit Demenz“ im Blick-Punkt des Krankenhauses Martha-Maria Nürnberg (Stadenstraße 58) zu sehen. Die Ausstellung informiert über Demenzerkrankungen, hilft, Ängste abzubauen und gibt Tipps zum Umgang mit Betroffenen. „Mit der Wanderausstellung ,Was geht. Was bleibt. Leben mit Demenz' wollen wir für das Thema sensibilisieren, auf Hilfs- und Informationsangebote für Menschen mit Demenz und ihre pflegenden Angehörigen hinweisen sowie ehrenamtliche Helferinnen und Helfer gewinnen“, erläuterte Huml. Ein interessantes Rahmenprogramm, mit Vorträgen zum Thema Demenz, einem Konzert und Gottesdienst in der Eben-Ezer-Kirche Nürnberg (Stadenstraße 68), begleitet die Ausstellung. Details dazu finden Sie im Programm unter www.Martha-Maria.de/Stiftung.

Das Martha-Maria-Gelände in Nürnberg-Erlenstegen erreichen Sie ab der U- Bahnhaltestelle Nordostbahnhof mit Buslinie Nummer 46. Ein Parkhaus ist vorhanden. Der Eintritt ist frei. Spenden kommen dem Projekt der Martha-Maria-Stiftung „Demenz im Krankenhaus“ zugute.Martha-Maria ist ein selbstständiges Diakoniewerk in der Evangelisch-methodistischen Kirche, die zur Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen gehört, und Mitglied im Diakonischen Werk. Zu Martha-Maria gehören Krankenhäuser, Berufsfachschulen für Krankenpflege, Seniorenzentren und Erholungseinrichtungen mit insgesamt mehr als 4.200 Mitarbeitenden in Bayern, Baden-Württemberg und Sachsen-Anhalt.

Autor:

Nicole Fuchsbauer aus Nürnberg

Webseite von Nicole Fuchsbauer
Nicole Fuchsbauer auf Facebook
Nicole Fuchsbauer auf Instagram
Nicole Fuchsbauer auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.