Melanie Huml

Beiträge zum Thema Melanie Huml

Panorama
Bayerische Gesundheitsministerin Melanie Huml.

Pflegekräfte
Corona-Pflegebonus: 350.000 Anträge, 80 Millionen ausgezahlt

MÜNCHEN (dpa/lby) - Rund 350.000 Pflege- und Rettungskräfte im Freistaat haben Anträge auf den wegen der Coronakrise gewährten Pflegebonus gestellt. Bislang seien mehr als 181.000 Anträge bearbeitet und knapp 80 Millionen Euro ausgezahlt worden, sagte Gesundheits- und Pflegeministerin Melanie Huml (CSU) einer Mitteilung zufolge. «Gerade in der Corona-Pandemie hat das vorbildliche Engagement unserer Pflegekräfte dazu beigetragen, dass so vielen Erkrankten geholfen werden konnte.» Bis Ende...

  • Nürnberg
  • 03.07.20
Lokales
Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml mit dem Nürnberger Oberbürgermeister Marcus König an der Pforte des neuen Dienstgebäudes.

Förderbescheid für Altenheim-Neubau an OB König übergeben

NÜRNBERG (pm/nf) - Der Aufbau des Nürnberger Dienstsitzes des bayerischen Gesundheits- und Pflegeministeriums schreitet weiter voran. Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml betonte am Montag anlässlich eines Besuchs des Nürnberger Oberbürgermeisters Marcus König im neuen Dienstgebäude Marienzeile: ,,Inzwischen arbeiten 121 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ministeriums in Nürnberg. Da die Räumlichkeiten des bisherigen Dienstgebäudes im ehemaligen Gewerbemuseum zu eng wurden, konnte mit...

  • Nürnberg
  • 30.06.20
Lokales
Ministerin Melanie Huml, Bürgermeister Thomas Lang, MdL Norbert Dünkel und Kerstin Lüdke (Einrichtungsleiterin ,,Bei St. Otto", v.l.)

Melanie Huml besuchte Pflegeheim in Lauf an der Pegnitz
Neue Besuchsregeln in Krankenhäusern, Alten- und Pflegeheimen

LAUF (pm/nf) - Ab sofort gelten im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie neue Besuchsregeln in den bayerischen Pflege- und Altenheimen, in den Krankenhäusern, in den Einrichtungen der Vorsorge und Rehabilitation sowie den Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen. Darauf hat Bayerns Gesundheits- und Pflegeministerin Melanie Huml am Montag bei einem Besuch des Pflegeheims ,,Bei St. Otto" Lauf an der Pegnitz hingewiesen. Die Ministerin informierte sich dabei über die Umsetzung der neuen...

  • Nürnberg
  • 30.06.20
Panorama

Trotz Kritik von Bund und Ländern
Corona-Tests für jeden: Kabinett beschließt Konzept

MÜNCHEN (dpa/lby) - Trotz der teils massiven Kritik von Bund und anderen Ländern sollen sich in Bayern landesweit alle Menschen auch ohne Symptome kostenlos auf das Coronavirus testen lassen dürfen. Das Kabinett hat  das entsprechende Testkonzept beschlossen. Im Kern fußt der Plan auf einer am Mittwoch in Kraft tretenden Vereinbarung des Freistaats mit der Kassenärztlichen Vereinigung. Diese sieht Testmöglichkeiten bei niedergelassenen Vertragsärzten vor. Gesundheitsministerin Melanie Huml...

  • Nürnberg
  • 30.06.20
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Lokales
Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU).

Sanierung Klinikum Fürth wird vorgezogen
Millionen für Krankenhausbau in Bayern!

REGION/FÜRTH (dpa/lby) - Die Staatsregierung hat das diesjährige Jahreskrankenhaus-Bauprogramm für 114 Projekte mit Kosten von insgesamt etwa 2,6 Milliarden Euro freigegeben. Damit werden neben Bauvorhaben für eine flächendeckende Versorgung auch Investitionen in eine moderne Geräte- und IT-Ausstattung der Kliniken finanziert, wie das Gesundheitsministerium am Freitag mitteilte. Das Geld ist aus Sicht von Ressortchefin Melanie Huml (CSU) bestens angelegt: ,,Unsere bayerischen Kliniken haben...

  • Nürnberg
  • 26.06.20
Anzeige
Panorama
Ein Abstrichstäbchen wird in einer ambulanten Corona-Test- Einrichtung gehalten.

Gesundheitsministerin Huml unterzeichnete Vereinbarung
Corona-Testkonzept für jedermann wird nächste Woche vorgestellt

MÜNCHEN (dpa/lby) - Das geplante bayerische Testkonzept für jedermann soll in der nächsten Woche vorgestellt werden. Das kündigte Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) am Dienstag in München nach einer Vereinbarung mit der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB) zur Übernahme der Kosten für Abstriche und Laboranalysen durch den Freistaat an. ,,Mit der heute unterzeichneten Vereinbarung stellen wir unser Testkonzept auf eine solide Grundlage", sagte sie. Die Staatsregierung hatte...

  • Nürnberg
  • 23.06.20
Panorama
Das Krankenbett steht im Internat einer Hotelberufsschule, das zu einem Hilfskrankenhaus umgerüstet wurde.

Testkapazitäten sollen massiv ausgebaut werden
Corona-Hilfskrankenhäuser werden zurückgebaut

REGION (dpa/lby) - Weil die Corona-Krise in Bayern deutlich glimpflicher verlaufen ist als befürchtet, werden manche extra errichtete Hilfskrankenhäuser wieder abgebaut. Andere wurden gar nicht erst hochgefahren, wie eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur ergab. Die Testkapazitäten hingegen sollen massiv ausgebaut werden. ,,Inwiefern sich die Ausweitung der Testungen auf die derzeit bestehenden 124 bayerischen Testzentren konkret auswirken wird, steht noch nicht fest", sagte...

  • Nürnberg
  • 09.06.20
Lokales
Übergabe der neuen Beatmungsgeräte im Foyer des Klinikums Forchheim – Fränkische Schweiz (v. l. n. r.: MdL Michael Hofmann, Oberbürgermeister Uwe Kirschstein, Gesundheitsministerin Melanie Huml, Landrat und Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Hermann Ulm, Chefarzt Dr. med. Ulrich von Hintzenstern, Ärztlicher Direktor Prof. Dr. med. Jürgen Gschossmann).
  2 Bilder

Melanie Huml in Forchheim
Vier neue Beatmungsgeräte für das Klinikum

FORCHHEIM (lra/rr) – Die bayerische Gesundheitsministerin Melanie Huml hat dem Klinikum Forchheim-Fränkische Schweiz vier neue Beatmungsgeräte übergeben. Mit diesen Hochleistungsgeräten konnte das Klinikum seine Kapazitäten auf der Intensivstation erweitern. "Mit der Erweiterung der Ausstattung um vier Beatmungsgeräte und den dann zur Verfügung stehenden zwölf Intensivbetten am Standort Forchheim sind wir gut gerüstet für die weitere Versorgung der COVID-19 Patienten im Landkreis Forchheim“...

  • Forchheim
  • 29.04.20
Lokales
Die Bayerische Staatsregierung hat am Montag, 30. März 2020, die Verlängerung der Ausgangsbeschränkungen im Freistaat bis vorläufig 19. April 2020 beschlossen.

Aus gegebenem Anlass informiert die Stadt Nürnberg
Verhaltensregeln während der Ausgangsbeschränkung

NÜRNBERG (pm/ak) - Im Freistaat Bayern gilt noch bis einschließlich Sonntag, 19. April 2020,also bis zum Ende der Osterferien, zur Eindämmung des Coronavirus eine strikte Ausgangsbeschränkung. Die Stadt Nürnberg bittet alle Bürgerinnen und Bürger, sich an die Verordnung zu halten. Ziel ist es, soziale Kontakte zu vermeiden, um die Ausbreitung des Coronavirus zu bremsen. Hier sind die wichtigsten Regeln, was erlaubt und was nicht erlaubt ist, zusammengefasst: Die Wohnung oder das Haus...

  • Nürnberg
  • 29.03.20
Lokales
Die Bayerische Staatsregierung ist sich bei der Verhängung und der Durchsetzung von Ausgangsbeschränkungen einig.

Corona-Bußgeldkatalog erlassen
Corona-Regeln unbedingt einhalten - Konsequente Sanktionierung der Unbelehrbaren

MÜNCHEN (pm/ak) - Das bayerische Gesundheitsministerium hat am Freitag einen Bußgeldkatalog bei Verstößen gegen die Regelungen zur Eindämmung des Coronavirus erlassen. Er steht allen Kreisverwaltungsbehörden in Bayern als Richtschnur zur Verfügung. Diese sind für den Erlass der einschlägigen Bußgeldbescheide zuständig. Die Bayerische Polizei ist ebenfalls informiert. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann und Gesundheitsministerin Melanie Huml appellieren eindringlich, die Corona-Regeln...

  • Nürnberg
  • 27.03.20
Lokales
Pressekonferenz der Bayerischen Staatsregierung
  Video

LIVE ab 12.30 Uhr
+++ Übertragung der Pressekonferenz aus der Bayerischen Staatskanzlei +++

MÜNCHEN (pm/ak) - Am Dienstag, 24. März 2020, 10.00 Uhr, leitet Ministerpräsident Dr. Markus Söder die Sitzung des Ministerrats in der Staatskanzlei. Das Kabinett befasst sich im Schwerpunkt mit dem aktuellen Sachstand zur Corona-Pandemie und Hilfen für die Wirtschaft. Über die wesentlichen Ergebnisse der Beratungen informieren Ministerpräsident Dr. Markus Söder, Finanzminister Albert Füracker, Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger, Innenminister Joachim Herrmann und Gesundheitsministerin...

  • Nürnberg
  • 24.03.20
Panorama
Pressekonferenz der Bayerischen Staatsregierung unter Leitung des Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder (2.v.re.), mit Prof. Dr. Michael Piazolo, Staatsminister für Unterricht und Kultus, Carolina Trautner (2.v.li.), Staatsministerin für Familie, Arbeit und Soziales, und Melanie Huml, Staatsministerin für Gesundheit und Pflege.

Schulschließungen ab Montag +++ Stichwahlen per Briefwahl +++ Besuchsrecht in Krankenhäusern eingeschränkt
Bayerische Staatsregierung verkündet aktuelle Maßnahmen

MÜNCHEN (ak) – Ab Montag bleiben bis zum Ende der Osterferien (einschließlich 19. April) alle Schulen, Kindergärten und Kitas in Bayern geschlossen. Es handelt sich NICHT um die Verlängerung der Ferien. Unter dem Stichwort „Lernen zu Hause“ werden Schülerinnen und Schüler per E-Mail, mebis oder auch per Post weiter an den Untersichtsinhalten arbeiten. Für Kinder der ersten bis zur sechsten Jahrgangsstufe, deren beide Eltern in systemrelevanten Berufen (z.B. Polizei, Rettungskräfte,...

  • Nürnberg
  • 13.03.20
Lokales
Krisenstab: Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml (vordere Reihe r.) und Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (vordere Reihe l.) mit dem Inspekteur der bayerischen Polizei Harald Pickert (hintere Reihe Mitte), BRK-Landesgeschäftsführer Leonhard Stärk als Vertreter der freiwilligen Hilfsorganisationen in Bayern (hintere Reihe l.) sowie Dr. Fritz-Helge Voß, Landesbeauftragter Technisches Hilfswerk Landesverband Bayern (hintere Reihe r.).

Manche Großveranstaltungen könnten abgesagt werden
Bayerns neuer Coronavirus-Krisenstab nimmt Arbeit auf

MÜNCHEN/NÜRNBERG (pm/nf) - Der neu eingerichtete Coronavirus-Krisenstab Bayerns ist vergangenen am Sonntag im bayerischen Gesundheitsministerium in München zum ersten Mal zusammengekommen. Die Sitzung fand unter Leitung von Gesundheitsministerin Melanie Huml und von Innenminister Joachim Herrmann statt. Beteiligt an dem Krisenstab sind auch weitere bayerische Staatsministerien. Außerdem nahm der Präsident des Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL), Dr. Andreas Zapf, an...

  • Nürnberg
  • 02.03.20
Lokales
Die bayerische Staatsministerin für Gesundheit und Pflege Melanie Huml (l., auf dem Bild mit MdL Barbara Regitz aus Nürnberg) berichtete gestern in München über das Coronavirus, das weltweit für Aufsehen und Aufregung sorgt. Wie bekannt, sind mittlerweile auch in Bayern Fälle aufgetreten, die es entsprechend ernst zu nehmen gilt.

LGL testet weitere enge Kontaktpersonen ++ Hotline für Infos freigeschaltet
Gesundheitsministerin Huml über die aktuelle Coronavirus-Entwicklung in Bayern

NÜRNBERG/MÜNCHEN (pm/nf) - Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml hat gestern über die aktuelle Entwicklung zu Erkrankungen mit dem neuartigen Coronavirus in Bayern informiert. Die Ministerin betonte in München: ,,Mittlerweile liegen die Ergebnisse von weiteren Tests vor. Darunter befanden sich keine neuen Fälle. Damit bleibt es derzeit bei dem Stand von gestern Abend." Demzufolge haben sich bislang insgesamt vier Menschen in Bayern mit dem neuartigen Coronavirus infiziert. ...

  • Nürnberg
  • 30.01.20
Lokales
Verleihung in München (v.l.): Verena Walter (Projektleitung Gesunde Südstadt vom Fachteam Gesundheit der Stadt Nürnberg), Gabi Pfeifer (Fachteamleitung Gesundheit am Bildungszentrum der Stadt Nürnberg), Dr. Martin Ecker (Direktor des Bildungscampus Stadt Nürnberg), Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml, Katharina Seutz (AOK Bayern), Walter Vetter (Direktor der AOK-Direktion Mittelfranken) und Dr. Andreas Zapf, Präsident des Bayerischen Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL).

Gesundheitsministerin verlieh die Auszeichnung in München
Nürnberger Projekt erhält den Bayerischen Präventionspreis

NÜRNBERG (pm/nf) - Bayerns Gesundheits- und Pflegeministerin Melanie Huml hat heute (4. Dezember) in München den Bayerischen Präventionspreis 2019 verliehen. Ausgezeichnet wurden vier innovative und zukunftsweisende Projekte aus Augsburg, Cham, Landshut und Nürnberg. Huml betonte: ,,Mein Ziel ist es, Gesundheitsförderung und Prävention für alle Menschen im Freistaat weiter zu stärken. Dazu trägt auch unser erfolgreicher Bayerischer Präventionspreis bei, den wir gemeinsam mit dem Bayerischen...

  • Nürnberg
  • 04.12.19
Lokales
Bayerns Gesundheits- und Pflegeministerin beim Start der neuen Dienststelle in Nürnberg.

Zwei Jahre Gesundheits- und Pflegeministerium in Nürnberg
Aufbau des Nürnberger Dienstsitzes geht weiter voran

NÜRNBERG (pm/nf) - Der Aufbau des Nürnberger Dienstsitzes des bayerischen Gesundheits- und Pflegeministeriums schreitet weiter voran. Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml betonte kürzlich anlässlich des zweiten Geburtstages"der Dienststelle: ,,Der Nürnberger Dienstsitz ist ein starkes Signal für Franken. In den vergangenen zwei Jahren konnten wir damit wichtige Signale im nordbayerischen Raum setzen. Seit der Eröffnung im Jahr 2017 finden am Nürnberger Dienstsitz regelmäßig...

  • Nürnberg
  • 20.11.19
Panorama
Pflegeministerin Melanie Huml (links) überreicht Birgitt Stang-Farnung die Urkunde.

„Weißer Engel“ für ehrenamtliches Engagement
Große Anerkennung für Birgitt Stang-Farnung aus Eggolsheim

SELB/EGGOLSHEIM (pm/rr) – Bayerns Gesundheits- und Pflegeministerin Melanie Huml hat in Selb die Auszeichnung "Weißer Engel" an zehn Bürgerinnen und Bürger aus Oberfranken verliehen. Damit wurde besonderes ehrenamtliches Engagement in den Bereichen Gesundheit und Pflege gewürdigt. Huml betonte: "Ehrenamtlich Tätige sind Vorbilder für gelebte Mitmenschlichkeit. Es sind Menschen, die Verantwortung für andere übernehmen. Dieser Einsatz verdient große Anerkennung. Fast die Hälfte der bayerischen...

  • Forchheim
  • 20.10.19
Ratgeber
Harald Niebler, Geschäftsführer Krankenhaus Martha-Maria Nürnberg, PD Dr. med. Karsten Pohle, Ärztlicher Direktor des Krankenhauses Martha-Maria, Oberin Roswitha Müller, Vorstand des Diakoniewerks Martha-Maria,  Melanie Huml, Bayerische Staatsministerin für Gesundheit und Pflege, Direktor Andreas Cramer, Vorstand des Diakoniewerks Martha-Maria, Dr. Tobias Mähner, Personalvorstand des Diakoniewerks Martha-Maria, Harald Raab-Chrobok, Pflegedienstleiter des Krankenhauses Martha-Maria, Hermann Imhof, MdL a.D. (v.l.).

Gesundheitsministerin Melanie Huml im Krankenhaus Martha-Maria
Was geht, was bleibt: Ausstellung über das Leben mit Demenz eröffnet

NÜRNBERG (pm/nf) – Um das Leben mit Demenz geht es bei der Wanderausstellung „Was geht. Was bleibt. Leben mit Demenz“, die bis 17. Oktober 2019 im Krankenhaus Martha-Maria zu sehen ist. Im Rahmenprogramm gibt es dazu Vorträge und ein Konzert. Eröffnet wurde die Schau am 2. Oktober von der bayerischen Gesundheitsministerin Melanie Huml. Noch bis 17. Oktober 2019 ist die Wander-Ausstellung des Bayerischen Gesundheitsministeriums zum Thema „Was geht. Was bleibt. Leben mit Demenz“ im...

  • Nürnberg
  • 04.10.19
Panorama
Bayerns Gesundheits- und Pflegeministerin Melanie Huml (r.) überreichte den Bayerischen Gesundheits- und Pflegepreis 2019 für das Projekt ,,Voice-Weaning – Vertraute Stimmen im Weaningprozess" an Tobias Heckelsmüller (stellvertretender Stationsleiter, v.l.), Lisa Dietmar (Fachkrankenschwester für Intensiv und Anästhesie) und Jana Ruppel (Fachkrankenschwester für Intensiv und Anästhesie) der Neuro-Intensivstation der Neurologischen Klinik  und der Neurochirurgischen Klinik des Universitätsklinikums Erlangen.
  2 Bilder

Staatsministerin Melanie Huml verleiht den Bayerischen Gesundheits- und Pflegepreis
Innovativstes Projekt kommt aus Erlangen: Vertraute Stimmen verkürzen künstliche Beatmung auf Intensivstation

REGION/MÜNCHEN (pm/nf) - Bayerns Gesundheits- und Pflegeministerin Melanie Huml hat am Dienstagabend in München den Bayerischen Gesundheits- und Pflegepreis verliehen. Ausgezeichnet wurden herausragende Projekte aus München, Regensburg und Erlangen. ,,Mein Ziel ist es, die medizinische und pflegerische Versorgung der Menschen in Bayern weiter zu verbessern. Dafür brauchen wir auch innovative Projekte und den Einfallsreichtum der Menschen in Bayern. Der Bayerische Gesundheits- und Pflegepreis...

  • Nürnberg
  • 25.09.19
Lokales
Staatsministerin Melanie Huml (r.) mit dem Präsidenten der Diakonie Bayern, Pfarrer Michael Bammessel als Vertreter des Trägers, der Freien Wohlfahrtspflege Landesarbeitsgemeinschaft Bayern und Gudrun Reiß, Leiterin der Fachstelle für Demenz und Pflege, bei der symbolischen Schlüsselübergabe.

Neue Räume der Demenzagentur Bayern in Nürnberg eröffnet
Huml baut häusliche Versorgung für Pflegebedürftige weiter aus

NÜRNBERG (pm/nf) - Bayerns Gesundheits- und Pflegeministerin Melanie Huml baut die häusliche Versorgung für Menschen mit Demenz und andere Pflegebedürftige weiter aus. Huml betonte am Mittwoch anlässlich der Eröffnung neuer Räume der Demenzagentur Bayern in Nürnberg: ,,Mein Ziel ist es, Pflegebedürftigen bis zuletzt ein möglichst eigenständiges und selbstbestimmtes Leben in der Mitte der Gesellschaft zu ermöglichen. Dabei leistet die Demenzagentur Bayern einen wichtigen Beitrag." Die...

  • Nürnberg
  • 03.07.19
Panorama
Holen den ersten Spargel aus der Erde: Gesundheitsministerin Melanie Huml, der Landtagsabgeordnete Holger Dremel, Spargelprinzessin Christina I., Landrat Johann Kalb und Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz (vordere Reihe von links).
  2 Bilder

Großer Bahnhof in Hirschaid
Gesundheitsministerin Melanie Huml eröffnete Spargelsaison

HIRSCHAID (rr) – Bei strahlendem Sonnenschein hat die Spargelerzeugergemeinschaft Hirschaid um Hans Ott und Alois Büttel die oberfränkische Spargelsaison eröffnet. Die meisten Politiker kannten den Termin und hatten ihn sich lange vorgemerkt. Erstmals dabei waren die oberfränkische Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz und der Landtagsabgeordnete Holger Dremel (CSU). Viel länger als der eigentliche Spargelstich dauerten die Grußworte. Jeder konnte zu diesem Edelgemüse etwas sagen, lobte...

  • Oberfranken
  • 24.04.19
Lokales
Das Foto mit Gesundheitsministerin Melanie Huml entstand am 14. Dezember 2018 bei der Übergabe der Bayerischen Staatsmedaille für Verdienste um Gesundheit und Pflege an Franz Stumpf in München.

Trauer um Forchheims Alt-Bürgermeister
Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml zum Tod von Franz Stumpf

REGION (pm/nf) - Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml hat sich bestürzt über den Tod des Forchheimer Alt-Oberbürgermeisters Franz Stumpf gezeigt. Die Ministerin betonte: ,,Mit Franz Stumpf verlieren wir einen Menschen, der sich in hohem Maße um die Entwicklung der Stadt Forchheim und der gesamten Region verdient gemacht hat." ,,Seine Erfahrung als Oberbürgermeister, sein Fachwissen als Jurist, seine Mitwirkung in vielen Gremien des Gesundheitswesens und seine pragmatisch-zupackende Art...

  • Forchheim
  • 09.04.19
Lokales
Melanie Huml mit Diözesanpräses Monsignore Wolfgang Witzgall (3.v.l.), Diakon Michael Schofer (Diözesan-Männerseelsorger, 2.v.r.), Wolfgang Bär (Diözesan-Vorstandschaft Nürnberg, 2.v.l.), Adam Rottmann (Diözesan-Vorstandschaft Bamberg, r. und Stadtrat / Stellvertretender CSU-Fraktionsvorsitzender Andreas Krieglstein (l.).

Gesundheitsministerin Huml beim Diözesan-Männertag in Nürnberg
Männer sollten sich mehr um Gesundheitsvorsorge kümmern

NÜRNBERG (nf) - Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml war am vergangenen Samstag zu Gast beim Diözesan-Männertag der Arbeitsgemeinschaft Katholischer Männervereine/Erzbistum Bamberg im Pfarrzentrum St. Martin. Themen: Vorsorgeuntersuchungen und die ärztliche Versorgung auf dem Land. Melanie Huml warb bei den Männern dafür, Vorsorge-Angebote wahrzunehmen. Sie betonte: ,,Männer nehmen deutlich seltener an Früherkennungs-Untersuchungen teil als Frauen. Deshalb möchte ich insbesondere...

  • Nürnberg
  • 24.03.19
Lokales
Staatsministerin Melanie Huml.

Melanie Huml will Gesundheitsministerin bleiben!

REGION (nf) - Spekulationen, die Bayerische Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) wolle möglicherweise das Amt der Bamberger Oberbürgermeisterin anstreben, wurden nicht bestätigt. Auf MarktSpiegel-Anfrage teilte die Ministerin mit: ,,Meine Arbeit als Gesundheits- und Pflegeministerin im Kabinett von Markus Söder bereitet mir viel Freude. Im Übrigen gibt es bereits einen Interessenten der CSU für die OB-Kandidatur in Bamberg.“  

  • Oberfranken
  • 14.02.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.