125.000 DTM-Fans am Norisring erleben Heimsieg für Marco Wittmann

Ministerpräsident Dr. Markus Söder ehrt BMW-Fahrer Marco Wittmann für dessen Sieg im Sonntagsrennen. Es ist der erste Triumpf des Fürthers in seiner fränkischen Heimat. (Foto: S. Pieknik)
Nürnberg: Norisring |

NÜRNBERG (mask) - Was für eine Party! 125.000 PS-Fans machten Nürnberg wieder zum fränkischen Monaco. Am Ende gewann ein Franke – und ein anderer Franke ehrte ihn dafür!

• Den Anfang machte Mercedes mit der Wahl zur Miss Norisring am Donnerstagabend. • Freitag feierte Audi, am Samstag BMW. • Das ganze Wochenende bestens besucht: der kultige Tucher-Rennbiergarten direkt an der Strecke. Höhepunkt: die beiden DTM-Rennen. Am Samstag gewann Mercedes-Pilot Edoardo Mortara. Am Sonntag setzte sich Marco Wittmann (BMW) aus Fürth vor Mortara und Daniel Juncadella (Mercedes) durch. Erster Sieg im Heimrennen für den zweifachen DTM-Champion (2014 & 2016), der Mitglied im Motorsport Club Nürnberg ist. Ebenso der Mann, der ihn auf dem Siegertreppchen auszeichnete: Ministerpräsident Dr. Markus Söder ließ sich die Ehre nicht nehmen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.