Opernhausgeschichten – Berühmte Gesichter zu Gast im Markgräflichen Opernhaus Bayreuth

Markgräfliches Opernhaus in Bayreuth mit Blick auf die Bühne. (Foto: Achim Bunz/Bayerische Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Seen)

BAYREUTH (pm/nf) - Das UNESCO-Weltkulturerbe Markgräfliche Opernhaus beeindruckt nicht nur durch seine architektonische Einzigartigkeit, sondern auch durch die Persönlichkeiten, die auf seiner Bühne das Publikum begeisterten oder die dem historischen Bau einen Besuch abstatteten: bedeutende Staatsmänner, Musiker, Komponisten, Schauspieler und Monarchen aus Vergangenheit und Gegenwart. Alle ließen die barocke Pracht auf sich wirken und sich von Wilhelmines Kleinod verzaubern, gaben dabei aber auch den ein oder anderen Einblicke in ihre Persönlichkeit, ihre Interessen und Vorlieben.

Alleine zu sein im Logenhaus, dann, wenn alle Gäste Parkett und Ränge verlassen hatte, die Musik verstummt, die Bühnenbeleuchtung erloschen war, Künstler sich bereits in die Garderoben zurückgezogen hatten - das genoss ein Besucher ganz besonders: Richard von Weizsäcker. Der ehemalige Bundespräsident war ein regelmäßiger Gast in Bayreuth, besuchte als Wagner-Liebhaber häufig die Festspieleröffnung und dann den anschließenden Staatsempfang im Neuen Schloss. Einen Besuch im Markgräflichen Opernhaus ließ er aber trotz vollem Terminkalender nie aus: Bei Konzerten war er ein oft gesehener Gast oder er kam einfach nur, um die Schönheit des Hauses zu bewundern. Mit den Mitarbeitern führte er gerne das ein oder andere Gespräch, insbesondere mit dem späteren Kastellan Harald Hohl hielt er gerne einen Plausch.

Neugierig auf weitere „Opernhausgeschichten“? Die gleichnamige Themenführung im Rahmen der Residenztage Bayreuth (17. – 29. April 2018) erzählt von vielen berühmten Besuchern: von Wilhelmines Bruder Friedrich dem Großen, der mehr als erpicht darauf war, das neue Bauwerk seiner Schwester in Augenschein zu nehmen, und vom Opernsänger Placido Domingo, der dort – es mag erstaunen - ohne Publikum auf der Bühne stand. Der Humorist Loriot alias Vicco von Bülow nutzte jede Gelegenheit für einen Bühnenauftritt im Opernhaus und der Staatsmann Michail Gorbatschow gab sich bei seinem Opernhausbesuch ganz anders als erwartet. Sowohl der britischen Schauspieler Richard Burton als auch die Monarchin Margarethe von Dänemark gaben Einblicke in ihre privaten Vorlieben.

Die Themenführung „Opernhausgeschichten – Berühmte Gesichter zu Gast im Opernhaus“ samt Multimediashow findet am 17., 25. und 27. April jeweils um 17.15 Uhr im Markgräflichen Opernhaus statt und dauert 75 Minuten. Eine Anmeldung für die Führung mit beschränkter Teilnehmerzahl ist ab dem 1. März unter Tel. 0921 75969 -22 möglich. Die Führung kostet 8,-€ inkl. Museumseintritt, unter 18 Jahren ist der Eintritt frei.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.