Besichtigung

Beiträge zum Thema Besichtigung

Marktplatz
Mit "SAM" kann man - nach dessen Installation - jeden Winkel einer Wohnung erkunden, ohne dabei selbst anwesend sein zu müssen.

Immopartner aus Nürnberg stellt vor
Ein Roboter zeigt Ihnen die neue Wohnung!

NÜRNBERG (pm/vs) - Mit dem Besichtigungsroboter „SAM“ beschreitet das Nürnberger Unternehmen „Immopartner“ jetzt ganz neue Wege: Kaufinteressenten, Eigentümer und Immobilienmakler haben damit die Möglichkeit, eine Wohnung detailliert zu besichtigen, ohne selbst anwesend sein zu müssen. Und so funktioniert das Ganze: Nach Absprache mit dem Kunden wird der Roboter samt Ladestation in der Wohnung aufgebaut und kann dann von Interessenten nach einer Online-Anmeldung von einem mobilen Endgerät aus...

  • Nürnberg
  • 05.08.20
Lokales
Besuch im Memoriam Nürnberger Prozesse (v.l.): Ex-Bundesminister Oscar Schneider, Kulturreferentin Prof. Dr. Julia Lehner, EVP-Fraktionschef Manfred Weber, Nürnberg CSU-Chef Marcus König, Marlene Mortler, Mitglied des Europäischen Parlamentes, und Andre Freud, Geschäftsführer der Israelitischen Kultusgemeinde.
3 Bilder

Führung durch die Ausstellung und des Saales 600
EVP-Fraktionschef Weber besucht Memorium Nürnberger Prozesse

NÜRNBERG - Am 21. November 2010 wurde die Dauerausstellung Memorium Nürnberger Prozesse mit einem Festakt eröffnet, und seither haben unzählige Menschen diese Ausstellung besucht. So auch Manfred Weber, Fraktionsvorsitzender der Europäischen Volkspartei im Europäischen Parlament, der von Kulturreferentin Prof. Dr. Julia Lehner, CSU Stadtratsfraktionschef Marcus König und Dr. Oscar Schneider, Ex Bundesminister und Zeitzeuge, begrüßt wurde. Henrike Claussen, Leiterin des Memoriums Nürnberger...

  • Nürnberg
  • 03.02.20
Lokales
Für eine nachhaltige bauliche Sicherung und ein zeitgemäßes Vermittlungskonzept wurden Sanierungskosten in Höhe 85,1 Millionen Euro festgeschrieben.

Mammutaufgabe Zeppelintribüne: Pläne für den Erhalt werden jetzt konkret

Stabstelle Ehemaliges Reichsparteitagsgelände im Kulturreferat NÜRNBERG (pm/nf) - Die Stadt Nürnberg hat im Kulturreferat eine Stabstelle Ehemaliges Reichsparteitagsgelände / Zeppelintribüne und Zeppelinfeld eingerichtet. Sie wird in enger Zusammenarbeit mit der Projektgruppe des städtischen Hochbauamts, die sämtliche Baumaßnahmen auf dem Gelände betreut, und dem Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände die Maßnahmen zum Erhalt und zur zukunftsorientierten Vermittlung des...

  • Nürnberg
  • 15.01.19
Lokales
Fast zehn Jahre nach Baubeginn findet das gewaltige Projekt des Wiederaufbaus seinen vorläufigen Abschluss.
15 Bilder

Die Pracht ist zurück: Am Samstag Baufortschritte im Pellerhof anschauen

NÜRNBERG (nf) - Seit rund zehn Jahren wurden sehr viel Geld (4,7 Millionen Euro), Arbeit und noch mehr Herzblut und Engagement in die Rekonstruktion von Nürnbergs prächtigstem Bürgerhof gesteckt. Es hat sich gelohnt. Jetzt sind die allerletzten Steine für den Schaugiebel eingetroffen und werden von den Fachleuten in luftiger Höhe eingebaut. Auch für den erfahrenen Steinmetz Harald Pollmann keine alltägliche Aufgabe.  Am kommenden Samstag (21. April 2018) laden die Altstadtfreunde zu einer...

  • Nürnberg
  • 19.04.18
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Panorama
Blick vom Keltischen Friedhof auf die Wehrkirche St. Laurentius und Heinrich in Hohenpölz.
31 Bilder

Serie Ortstermin: Die Wehrkirche Hohenpölz

REGION - In der MarktSpiegel-Serie ,,Ortstermin“ möchten wir Ihnen interessante Sehenswürdigkeiten, besondere Orte, Veranstaltungen, Begegnungen und die Menschen aus Franken vorstellen. Dieses Mal: Mittelalterliches in Oberfranken. Einen Eindruck vermittelt unsere Bildergalerie. Der auffallende, schiefergedeckte Zwiebelturm ist schon von weitem sichtbar. Als Orientierungspunkt ragt er über die Höhen des Juras hinaus. Die Wehrkirche St. Laurentius und Heinrich in Hohenpölz ist eine...

  • Oberfranken
  • 14.10.15
Anzeige
Lokales
Weil nur eine begrenzte Anzahl an Besuchern auf den Fernmeldeturm rauf darf, konnte man sich für eine Besichtigung anmelden.

8.000 Nürnberger wollten auf den Fernmeldeturm

Fernmeldeturm Nürnberg erneut ein Wochenende geöffnet - Freier Eintritt, kostenlose Führungen und enorme Nachfrage NÜRNBERG (pm/nf) - Der Nürnberger Fernmeldeturm, ein Wahrzeichen der Stadt, wird den Bürgerinnen und Bürgern erneut zwei Tage zugänglich gemacht. Am 5. und 6. September 2015 wird er für ein weiteres Wochenende geöffnet sein, jeweils von 9 bis 20 Uhr. „Viele Nürnberger wünschen sich, ihr ‚Nürnberger Ei‘ erleben zu können. Den Blick über Nürnberg aus der Höhe von 189 Metern...

  • Nürnberg
  • 04.09.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.