Alles zum Thema Förderung

Beiträge zum Thema Förderung

Lokales

75.000 Euro für den Straßenbau

Wichtiger Knotenpunkt wurde ausgebaut. FORCHHEIM (pm/rr) - Der Freistaat Bayern hat die Staatsstraße St 2259 nördlich von Hemhofen ausgebaut. Dabei wurde der Knotenpunkt mit der Kreisstraße FO 13 geändert und an die aktuelle Verkehrssituation angepasst. Der auf den Landkreis Forchheim entfallende Kostenanteil wurde von der Regierung von Oberfranken mit 75.0000 Euro gefördert. Die Ausbaumaßnahme kostete rund 780.000 Euro, von denen rund 110.000 Euro zuwendungsfähig sind. Die Mittel...

  • Landkreis Erlangen-Höchstadt
  • 31.01.19
Panorama
Vom 31. Januar bis 13. Februar 2019 findet in Bayern das „Volksbegehren Artenvielfalt – Rettet die Bienen!“ statt.

Mit dem Eintragungsschein bayernweit für die Rettung der Bienen unterschreiben!

Volksbegehren Artenvielfalt – Rettet die Bienen: Eintragungsschein ermöglicht Teilnahme außerhalb der Heimatgemeinde oder Vertretung durch Hilfsperson – einfache schriftliche Beantragung REGION (pm/nf) - Vom 31. Januar bis 13. Februar 2019 findet in Bayern das „Volksbegehren Artenvielfalt – Rettet die Bienen!“ statt. Alle stimmberechtigten Bürgerinnen und Bürger, die sich für das Volksbegehren eintragen wollen, müssen in diesem Zeitraum mit einem gültigen Ausweis persönlich ins Rathaus...

  • Nürnberg
  • 24.01.19
Lokales

Regierung fördert Kreuzungsumbau

Radwegenetz in der Region wächst EGGOLSHEIM (pm/rr) - Der Landkreis Forchheim und der Markt Eggolsheim können sich über eine kräftige Finanzspritze freuen. Der Umbau der Kreuzung zwischen der Kreisstraße FO 1 und der Gemeindeverbindungsstraße nach Eggolsheim nordwestlich von Bammersdorf wird von der Regierung von Oberfranken mit 410.000 Euro gefördert. Hier wird ein Linksabbiegestreifen ausgebaut und eine Mittelinsel als verkehrssichere Querung für Fußgänger und Radfahrer errichtet. Damit...

  • Landkreis Forchheim
  • 19.01.19
Lokales
Für eine nachhaltige bauliche Sicherung und ein zeitgemäßes Vermittlungskonzept wurden Sanierungskosten in Höhe 85,1 Millionen Euro festgeschrieben.

Mammutaufgabe Zeppelintribüne: Pläne für den Erhalt werden jetzt konkret

Stabstelle Ehemaliges Reichsparteitagsgelände im Kulturreferat NÜRNBERG (pm/nf) - Die Stadt Nürnberg hat im Kulturreferat eine Stabstelle Ehemaliges Reichsparteitagsgelände / Zeppelintribüne und Zeppelinfeld eingerichtet. Sie wird in enger Zusammenarbeit mit der Projektgruppe des städtischen Hochbauamts, die sämtliche Baumaßnahmen auf dem Gelände betreut, und dem Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände die Maßnahmen zum Erhalt und zur zukunftsorientierten Vermittlung des...

  • Nürnberg
  • 15.01.19
Lokales
Kommunale Vertreter und Berater machten sich vor Ort selbst ein Bild.
3 Bilder

Radfahrer können sich freuen

WACHENDORF (pm/ak) - Bislang müssen Radfahrer die von Wachendorf nach Fürth fahren wollen - oder umgekehrt - einen großen Teil auf der stark befahrenen und schlecht einsehbaren Gemeindeverbindungsstraße, dem Wachendorfer Weg, radeln. Jetzt konnte aber ein Durchbruch erzielt werden, um eine deutliche Verbesserung herbeizuführen. Bei einer gemeinsamen Radtour von Landrat Matthias Dießl mit Fürths Oberbürgermeister Dr. Thomas Jung sowie 2. Bürgermeister Dr. Georg Krauß aus Cadolzburg,...

  • Landkreis Fürth
  • 23.08.18
Lokales
Am 23. August 2017 hatte Markus Söder, damals noch Heimat- und Finanzminister (l.), zusammen mit Landrat Alexander Tritthart (r.) und einigen Auszubildenden des Landratsamtes den Startschuss für das BayernWLAN in den Aischgrundbussen gegeben.

Landkreis Erlangen-Höchstadt: WLAN in den Bussen wird angenommen

HÖCHSTADT (pm/rr/vs) - Seit rund einem Jahr nimmt der Landkreis Erlangen-Höchstadt am Pilotprojekt „BayernWLAN“ teil. In einer aktuellen Umfrage haben Fahrgäste und Unternehmer der 20 beteiligten Busse im Aischgrund angegeben, mit dem Ergebnis zufrieden zu sein. Im Februar 2018 hatte der Kreis Fahrgäste des so genannten „Linienbündels Aischgrund“, der Buslinien 203, 203E und 205 von Höchstadt nach Erlangen, befragt. 35 Personen nahmen daran teil. Sie bescheinigen dem Pilotprojekt des...

  • Landkreis Erlangen-Höchstadt
  • 15.08.18
Ratgeber
Hermann Imhof MdL (CSU), direktgewählter Abgeordneter des Stimmkreises Nürnberg-Ost

Mehr staatliche Förderung zum Ausbau von Kitaplätzen

In Bayern läuft das vierte Investitionsprogramm zur Schaffung neuer Kitaplätze auf vollen Touren. Die Gemeinden im Freistaat erhalten aus Mitteln des Bundes einen Aufschlag von bis zu 35 Prozent auf die reguläre Förderung. Insgesamt stehen 178 Millionen Euro zusätzlich zur Verfügung. Anträge können bis zum 31. August 2019 bei den zuständigen Regierungen gestellt werden. Bereits bewilligt wurde eine Förderung in Höhe von 352.000 Euro für die Schaffung von 114 neuen Betreuungsplätzen im Neubau...

  • Nürnberg
  • 31.07.18
Ratgeber
Viele Städten und Gemeinden haben Förderprogramme, damit in die Energiewende vorankommt.

Stadt Schwabach und der Landkreis Roth unterstützen die Energiewende

REGION (pm/vs) - Wenn es ums Stromsparen geht, sind auch die Stadt Schwabach sowie die Gemeinden des Landkreises Roth seit langem mit im Boot. Neben persönlichen Beratungsangeboten für die Bürgerinnen und Bürger gibt es auch besondere Projekte, die nicht überall gefördert werden. Zentrale Anlaufstelle für den Landkreis Roth ist die Unabhängige EnergieBeratungsAgentur GmbH mit Sitz im Landratsamt (Weinbergweg 1, Zimmer U 38) in Roth. Das Büro ist montags und dienstags sowie donnerstags von 8...

  • Landkreis Roth
  • 25.07.18
Lokales
Einen Förderbescheid in Höhe von 300.000 Euro für den Breitbandausbau in der Stadt Forchheim haben Oberbürgermeister  Dr. Uwe Kirschstein (Mitte) und Wirtschaftsförderer Viktor Naumann (rechts) vom Bayerischen Staatsminister der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat, Albert Füracker, entgegengenommen.

300 000 Euro für den Breitbandausbau

FORCHHEIM (pm/rr) – Einen Förderbescheid in Höhe von 300.000 Euro für den Breitbandausbau in der Stadt Forchheim haben Oberbürgermeister Dr. Uwe Kirschstein und Wirtschaftsförderer Viktor Naumann vom Bayerischen Staatsminister der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat, Albert Füracker, entgegengenommen. 12 oberfränkische Kommunen erhielten am Montag im Rahmen des bayerischen Breitbandförderprogramms die Zusage für eine Fördersumme von insgesamt rund 7,3 Millionen Euro, neben Forchheim...

  • Forchheim
  • 25.07.18
Lokales
Finanz- und Heimatminister Albert Füracker übergab vier Förderbescheide für Regional- und Konversionsmanagements in Nürnberg. Das Gütesiegel ,,Heimatdorf" geht in die nächste Runde.

Jetzt für das Gütesiegel ,,Heimatdorf 2019" bewerben

NÜRNBERG (pm/nf) - Bayern ist liebenswerte Heimat und gelebte Tradition – in der Großstadt ebenso wie im ländlichen Raum und in den kleinen Ortschaften. „Die einzigartige Lebenskultur ist Fundament für das bayerische Heimatgefühl. Wir wollen Bayerns Regionen als attraktive Lebens- und Wirtschaftsräume positionieren und das Heimatgefühl und die Lebensqualität vor Ort erhalten. Bürgerinnen und Bürger sollen sich vor Ort ,zu Hause' fühlen und sich zusammen mit den Kommunen am Thema...

  • Nürnberg
  • 17.07.18
Lokales

Fördergelder für Wallfahrtskirche

HALLERNDORF (rr) – Der Stiftungsrat der Bayerischen Landesstiftung bezuschusst die Sanierung der Wallfahrtskirche zum Heiligen Kreuz in Hallerndorf mit 2.900 Euro. Die gotische Kreuzbergkirche wurde bereits 1463 erbaut und bedarf dabei umfangreicher Sanierungsarbeiten. Mit den zusätzlichen Fördermitteln stehen der katholischen Kirchenstiftung Hallerndorf-Kreuzberg somit gesamt 20.900 Euro für die Notsicherungsmaßnahmen am Dachstuhl zur Verfügung.

  • Landkreis Forchheim
  • 24.01.18
Lokales
Staatsminister der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat Dr. Markus Söder, Dr. Michael Fraas, Wirtschaftsreferent der Stadt Nürnberg, Werner Prucker, Leiter Produktion und Technische Infrastruktur, Deutsche Telekom Technik GmbH, Joachim Zimmermann, Geschäftsführer bayernhafen Gruppe, und Alexander Ochs, Prokurist bayernhafen Gruppe und Geschäftsführer Hafen Nürnberg-Roth GmbH (v.l.).

Glasfaserausbau im bayernhafen Nürnberg startet – Ausbau in den Stadtteilen

NÜRNBERG (pm/nf) - Der bayernhafen Nürnberg ist eines der wichtigsten Güterverkehrs- und Logistikzentren Europas mit über 200 ansässigen Unternehmen und deren rund 6.700 Beschäftigten auf einer Gesamtfläche von 337 Hektar. „Eine leistungsfähige Breitband-Infrastruktur ist ein entscheidender Standortfaktor für Gewerbebetriebe. Mit dem Start des Glasfaserausbaus erfolgt der erste Schritt vom Megabit zum Gigabit und damit hin zu einer zukunftsfähigen digitalen Infrastruktur. Mit staatlicher...

  • Nürnberg
  • 17.11.17
Freizeit & Sport
Hans-Peter Schmidt (links) und Jörg Ammon (rechts) sprachen mit Moderator Bruno Six (Mitte) während der Gala-Show von „Faszination Pferd“ über die Förderung junger Sporttalente.
6 Bilder

„Den Sportler in den Mittelpunkt stellen“

Nachwuchs-Leistungssportler brauchen vielfältige Unterstützung NÜRNBERG (pm/nf) - Die Bayerische Sportstiftung und ihr langjähriger Gold-Partner, die NÜRNBERGER Versicherung, thematisierten bei „Faszination Pferd“ in einem Sportgespräch die Notwendigkeit der nachhaltigen Förderung junger Sporttalente aus der Europäischen Metropolregion Nürnberg. Dem deutschen Spitzensport stehen spannende Zeiten entgegen. Die Umsetzung des vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) im Jahr 2014...

  • Nürnberg
  • 14.11.17
MarktplatzAnzeige
Christine Brummer, Pressesprecherin der AOK in Mittelfranken

AOK unterstützt Selbsthilfegruppen finanziell

Die AOK in Mittelfranken fördert seit jeher die Selbsthilfe in der Region. Sie stellt 75.000 Euro in diesem Jahr für Selbsthilfegruppen in Mittelfranken bereit. Das ist im Vergleich zu vor fünf Jahren ein Plus von über 50 Prozent. Im vergangenen Jahr erhielten bereits 294 Selbsthilfegruppen vor Ort finanzielle Unterstützung von der AOK, bayernweit waren es rund 2.300. „Selbsthilfegruppen sind wichtige Anlaufstellen für chronisch kranke Menschen und deren Sorgen und Nöte“, so Christine Brummer...

  • Nürnberg
  • 27.04.17
Freizeit & Sport
Geschäftsführer Jochen Hauser (Sponsor exito GmbH) überreichte Owen-Natadanai Kisskalt die Auszeichnung.

Förderinitiative ehrt Taekwondo-Nachwuchstalent

NÜRNBERG (pm/nf) - Die Förderinitiative Team Nürnberg unterstützt junge Sporttalente und innovative Sportprojekte in der Region. Seit diesem Jahr werden außergewöhnliche Erfolge besonders prämiert: Monatlich wird ein Team, ein Talent oder eine Tat des Monats ausgezeichnet. Erster Preisträger ist der Taekwondo-Sportler Owen-Natadanai Kisskalt vom Verein Taekwondo Elite Nürnberg. Der 13-Jährige wurde im Oktober 2016 der deutscher Meister, einen Monat zuvor hatte er den dritten Platz...

  • Nürnberg
  • 07.03.17
Ratgeber

Programm zur Stärkung der sozialen Integration gestartet

Der Freistaat Bayern hat ein Programm zur Stärkung der sozialen Integration gestartet. Insgesamt stehen mehr als 34 Millionen Euro aus Bund- und Landesmitteln zur Verfügung, um mit dem 'Investitionspakt Soziale Integration im Quartier 2017' den sozialen Zusammenhalt zu fördern. Mit dem Programm werden Maßnahmen zur Sanierung sozialer Gemeinbedarfs- und Folgeeinrichtungen unterstützt, wie etwa die Modernisierung von Bürgerhäusern oder kommunaler Bildungseinrichtungen. Interessierte Kommunen...

  • Nürnberg
  • 27.02.17
Ratgeber

Kosten, Finanzierung und Förderung von Treppenliften für Zuhause

SERVICE (sc/fi) - Ein guter Treppenlift bietet mindestens so viel Fahrkomfort wie ein Kleinwagen - und ist oftmals auch genauso teuer. Aber zahlreiche staatliche Verbände und Institutionen greifen dem Betroffenen finanziell unter die Arme – man muss nur Bescheid wissen. Kauf und Montage eines Treppenlifts können je nach Modell, Ausstattung und örtlicher Gegebenheit mit einem bis zu fünfstelligen Betrag zu Buche schlagen. Es gibt aber auch technisch geprüfte, gebrauchte Treppenlifte, die...

  • Nürnberg
  • 03.02.17
Lokales
Bei der Finanzierung des kostenlosen Nahverkehrs will die JU neue Wege gehen, um ein faires Finanzierungsmodel zu erreichen.

Kostenloser Nahverkehr: Für die Junge Union keine Utopie

Das Konzept des fahrscheinlosen öffentlichen Nahverkehrs hat viel Potential – im Gegenzug Straßen und Parkplätze zurückzubauen ist aber ein Irrweg - so die These der Jungen Union Nürnberg NÜRNBERG (nf/pm) Kürzlich hat sich VAG-Chef Josef Hasler zu Möglichkeiten, Voraussetzungen und Folgen eines fahrscheinlosen öffentlichen Nahverkehrs geäußert. Was im ersten Moment als abwegig erscheint, sieht die Junge Union Nürnberg eher als große Chance: „Als Junge Union Nürnberg sehen wir im...

  • Nürnberg
  • 17.01.17
Ratgeber
Die Fachbetriebe des Handwerks unterstützen Eigentümer oder Mieter beim Schutz vor Dieben. Sie beraten über Investitionen in Sicherheitstechnik und den fachgerechten Einbau einbruchshemmender Maßnahmen.

Handwerk hilft beim Schutz vor Einbrechern

KfW-Förderprogramm wurde zum 1. April ausgeweitet REGION (pm/nf) - Die Kriminalstatistiken der Polizei belegen für 2015 einen Anstieg der Wohnungs- und Hauseinbrüche um rund 10 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Fachbetriebe des Handwerks unterstützen Eigentümer oder Mieter beim Schutz vor Dieben. Sie beraten über Investitionen in Sicherheitstechnik und den fachgerechten Einbau einbruchshemmender Maßnahmen. Wie die Handwerkskammer für Oberfranken informiert, wurde zum 1. April 2016 die...

  • Nürnberg
  • 05.04.16
Lokales
Bei den Förderentscheidungen wurde im Rahmen der zweiten Fördertranche im Jahr 2015 auch die Ausstellung „Luther, Kolumbus und die Folgen – Weltbildwandel im 16. Jahrhundert“ des Germanischen Nationalmuseums Nürnberg bedacht.

Kulturstaatsministerin Grütters fördert Luther-Ausstellung des Germanischen Nationalmuseums

NÜRNBERG (pm/nf) - Die Staatsministerin für Kultur und Medien Monika Grütters fördert im Vorfeld des Reformationsjubiläums 2017 weitere 24 hochkarätige Kulturprojekte mit rund 1,7 Millionen Euro. Bei den Förderentscheidungen wurde im Rahmen der zweiten Fördertranche im Jahr 2015 auch die Ausstellung „Luther, Kolumbus und die Folgen – Weltbildwandel im 16. Jahrhundert“ des Germanischen Nationalmuseums Nürnberg bedacht. Mit den zusätzlichen finanziellen Mitteln können nun unter anderem die...

  • Nürnberg
  • 12.12.15
Lokales
Pina Ladu-Kenner (Erzieherin Farrnbachschule Fürth / 2.v.l.) und Jochen Woigk (Erzieher Farrnbachschule Fürth / l.) mit Frau und Herrn Köslich (Geschäftsführung „Kids Sport and Fun“ Erlangen) bei der Übergabe. Foto: D. Pfeiler

Spielwarenpaket für Grundschüler

ERLANGEN/REGION - „Kids Sport and Fun“: Im Rahmen der Initiative „Spielen macht Schule – auch am Nachmittag“ werden Nachmittagsbetreuungen für Grundschulkinder mit Spielwarenpaketen ausgestattet. So auch dieser Tage in Erlangen: Hier überreichte „Kids Sport and Fun“ der Mittagsbetreuung Farrnbachschule eine komplette Spielwarenausstattung. Die Initiative, die sich speziell an Einrichtungen, die eine Nachmittagsbetreuung für Grundschulkinder anbieten richtet, fördert so das klassische...

  • Erlangen
  • 16.11.15
Ratgeber

Solarinitiative Nürnberg berät zum neuen 10.000-Häuser-Programm

Solarenergie intelligent speichern - Start ist der 15. September NÜRNBERG (pm/nf) - Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie hat ein neues Förderprogramm für Neubauten und Sanierungen von Ein- und Zweifamilienhäusern ins Leben gerufen. Einen zentralen Baustein bilden dabei Solarspeicher mit Energiemanagementsystemen. Die Solarinitiative der Stadt Nürnberg berät Bürgerinnen und Bürgern zu den neuen Möglichkeiten. Oskar Wolf, Berater der...

  • Nürnberg
  • 11.09.15
Lokales
Studenten brauchen dringend bezahlbaren Wohnraum.

Auch in Nürnberg besteht großer Bedarf an Studentenwohnungen

NÜRNBERG (pm/nf) - Das Bundesbauministerium unterstützt den Bau zusätzlicher Studierendenwohnungen mit mehr als 120 Millionen Euro. Die Mittel stammen aus dem Investitionspakt der Bundesregierung und sollen in nachhaltige Wohnprojekte für Studierende fließen. Mit den zusätzlichen Bundesmitteln sollen Wohnprojekte für Studierende und Auszubildende unterstützt werden. Geschaffen werden sollen flexible Wohnmodule, die sich auch zu größeren Wohnungen zusammensetzen lassen oder die zu einem...

  • Nürnberg
  • 27.08.15
Lokales
Stolz auf den erfolgreichen Projektabschluss: Prof. Dr. Harald Dormann (Chefarzt der zentralen Notaufnahme im Klinikum Fürth), Dr. Franz Jobst (Ärztegenossenschaft Mittelfranken e.G.), Ilse Aigner (Bayerische Staatsministerin für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie und Stellvertretende Ministerpräsidentin), Walter Greul (geschäftsführender Gesellschafter ASTRUM IT GmbH) und Ralph Steidl (Geschäftsführer ASTRUM IT GmbH / v.l.n.r.). Foto: oh

Medikationsdaten: Forschungsprojekt abgeschlossen

ERLANGEN (pm) - Fehlt Ärzten die Information, welche Medikamente ihre Patienten (außer den vom Arzt selbst verordneten) einnehmen, kann es zu folgenschweren Fehlmedikationen kommen. Medikationsfehler oder nicht erkannte Nebenwirkungen, weil der Arzt nichts von der Einnahme des vom Kollegen verordneten Medikamentes wusste, sind inzwischen eine häufigere Todesursache als Verkehrsunfälle. Um diese Informationslücken zu schließen, entwickelte das Erlanger Software-Unternehmen ASTRUM IT mit dem...

  • Erlangen
  • 06.08.15
  • 1
  • 2