Förderung

Beiträge zum Thema Förderung

Lokales
In Blickrichtung links wird der neue Geh- und Radweg entlang der Kreisstraße FO 1 errichtet.

240.000 Euro für die Verkehrssicherheit
Regierung fördert Radweg

FORCHHEIM (rofr/rr) – Der Landkreis Forchheim verdichtet sein Geh- und Radwegenetz weiter. Dafür erhält er von der Regierung von Oberfranken eine Förderung in Höhe von 240.000 Euro und baut damit auf einer Länge von 452 Metern und einer Breite von 2,50 m einen Geh- und Radweg von der alten FO 1 bis zum Ortseingang von Bammersdorf an die Kreisstraße FO 1 an. In den vergangenen Jahren wurden im Bereich des Marktes Eggolsheim an mehreren Straßen Geh- und Radwege zur Trennung der Verkehrsarten...

  • Forchheim
  • 01.09.20
Lokales
Das Dokumentationszentrum auf dem ehemaligen Reichsparteitagsgelände in Nürnberg.

Kosten: 16,8 Millionen Euro
Ausbau des Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände beginnt

NÜRNBERG (pm/nf) - Aufgrund gestiegener Besucherzahlen wird das Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände in Nürnberg ab September 2020 vom städtischen Hochbauamt ausgebaut. Die Kosten hierfür betragen rund 16,8 Millionen Euro. Bis auf eine kurze Schließzeit zwischen Anfang Januar und Mitte Februar 2021 ist das Dokumentationszentrum weiterhin für Besucherinnen und Besucher geöffnet. Der Ausbau des Dokumentationszentrums wurde notwendig, da sich die Besucherzahlen von jährlich...

  • Nürnberg
  • 21.08.20
Lokales
Fahrradexkursion im Zuge des Rezertifizierungsprozesses der AGFK Bayern im Stadtteil Rennweg in Nürnberg.

Überprüft wurde der Titel unter realen Bedingungen - auf dem Rad!
Nürnberg bleibt „Fahrradfreundliche Kommune“

NÜRNBERG (pm/nf) - Die Stadt hat sich für weitere sieben Jahre das Zertifikat „Fahrradfreundliche Kommune in Bayern“ gesichert: Nürnberg konnte beim Besuch einer Bewertungskommission erneut mit ihren Radverkehrsprojekten überzeugen. Mit der Auszeichnung würdigt die Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Kommunen (AGFK) Bayern die kommunalen Anstrengungen in Nürnberg für eine gute Fahrradinfrastruktur und eine Förderung des Radverkehrs. „Fahrradfreundlichkeit ist kein Zustand, sondern...

  • Nürnberg
  • 22.07.20
Lokales
Die Corona-Krise mit ihren Einschränkungen stellt auch Sportvereine mit allen Vereinsangeboten (Kurse, Übungsstunden, Trainings, Fortbildungen) vor große Herausforderungen. Das bedeutet für die Vereine, die Einnahmen zur Aufrechterhaltung des Vereinslebens auch in Zukunft, nicht nur für den Moment des Ausfalls, brechen extrem ein. Gleichzeitig müssen Mieten und Kredite weiter bezahlt werden. Trainer und Trainerinnen – oft freiberuflich – haben keine Einnahmen mehr.

Finanzielle Hilfe für Künstler und Solo-Selbständige ++ Krise für Vereine
Corona-Krise: Ein wichtiges Signal für die Kultur

NÜRNBERG (pm/nf) - Nürnbergs Kulturreferentin Prof. Dr. Julia Lehner begrüßt die explizite Unterstützung von bayerischen Kunst- und Kulturschaffenden, wie sie Ministerpräsident Dr. Markus Söder in der Regierungserklärung vom 20. April 2020 angekündigt hat. Aus einem Topf in Höhe von 100 Millionen Euro sollen insbesondere Künstlerinnen und Künstler, die als Solo-Selbstständige unterwegs und nun durch das Wegbrechen von Einnahmen aus Honoraren und Gagen von der Corona-Krise in...

  • Nürnberg
  • 21.04.20
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Lokales
Die CSU-Mandatsträgerinnen und -träger vor der Baugrube haben ihren Förderwunsch auf ein großes blaues Plakat geschrieben: 95 Millionen Euro für das Krankenhausprojekt in Roth.

CSU-Abgeordneter Volker Bauer wirbt um Zuschüsse
Klinikprojekt in Roth wird rund 130 Millionen Euro kosten

ROTH (pm/vs) - Der CSU-Landtagsabgeordnete Volker Bauer setzt sich dafür ein, dass die Generalsenierung und der Erweiterungsbau der Kreisklinik Roth mit 95 Millionen Euro aus München unterstützt wird. Zwischen 125 und 140 Millionen Euro wird das Gesamtprojekt aktuellen Schätzungen zufolge kosten. Der laufende erste Bauabschnitt wird mit knapp 56 Millionen Euro zu Buche schlagen, von denen der Freistaat Bayern mit gut 35 Millionen Euro über 63 Prozent als Förderung leistet. Insgesamt hofft...

  • Landkreis Roth
  • 06.03.20
Anzeige
Lokales
Martin Burkert, Nürnberger Bundestagsabgeordneter und Mitglied des Ausschusses für Verkehr und digitale Infrastruktur, zur Änderung des Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetzes (GVFG).

Änderung des Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetzes
Verkehrsprojekte wie die Stadt-Umland-Bahn werden jetzt förderfähig

NÜRNBERG (pm/nf) - Der Nürnberger Bundestagsabgeordneter und Mitglied des Ausschusses für Verkehr und digitale Infrastruktur Martin Burkert hat gute Nachrichten: „Nach vier Verhandlungsrunden wird heute (5. Februar 2020) die Novelle des Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetzes vom Bundestag verabschiedet. Davon wird auch der öffentliche Personennahverkehr bei uns in Nürnberg profitieren.“ Martin Burkert weiter: „Dank der Gesetzesänderung sind Straßenbahnen wie die Stadt-Umland-Bahn, die...

  • Nürnberg
  • 05.02.20
Lokales
Ministerpräsident Dr. Markus Söder (Mitte) hat die Patenschaft für den lieben Atos übernommen und 100.000 Euro Fördergelder an die Präsidentin des Tierschutzvereins Nürnberg-Fürth und Umgebung e. V. Dagmar Wöhrl und den geschäftsführenden Vorstand Marcus König übergeben.
6 Bilder

Ministerpräsident Söder liefert Zusage für die Fördergelder persönlich ab
Geldsegen fürs Nürnberger Tierheim und ein Glücksfall für Atos!

NÜRNBERG (nf) - Ministerpräsident Dr. Markus Söder hat das Nürnberger Tierheim besichtigt. Dabei übergab er der Präsidentin des Tierschutzvereins Nürnberg-Fürth und Umgebung e. V. Dagmar Wöhrl und dem geschäftsführenden Vorstand Marcus König im Nürnberger Tierheim eine Förderung in Höhe von 100.000 Euro. Das Geld soll für die Sanierung und den Umbau der Hundetrakte verwendet werden. Die Gesamtkosten der Sanierung werden rund 1,2 Millionen Euro betragen. Diese Maßnahme wurde durch die...

  • Nürnberg
  • 31.01.20
Lokales
Josef Hasler, VAG-Vorstandsvorsitzender, Florian Pronold, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesumweltministerium, Tim Dahlmann-Resing, VAG-Vorstand Technik und Marketing (v.l.).

Gefördert durch das Bundesumweltministerium
Weitere 52 E-Busse für Nürnberg

NÜRNBERG (pm/nf) - Zum ersten eigenen E-Bus, den die VAG seit Anfang 2018 im Einsatz hat, und den sechs E-Bussen, die bereits bestellt sind und ab dem kommenden Jahr auf Nürnberger Linien im Einsatz sein werden, werden sich bis Ende 2022 noch 52 weitere gesellen – dank einer Förderung durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU). Durch die Förderung werden 80 Prozent der Mehrkosten gegenüber Dieselbussen ausgeglichen, auch 40 Prozent der Kosten für...

  • Nürnberg
  • 18.11.19
MarktplatzAnzeige
Gesund von Klein auf - mit dem Schulprojekt "Klasse2000"!

Kindergesundheit in Grundschulen:
Jetzt Klasse2000-Patenschaft der AOK sichern

Eltern möchten das Beste für ihr Kind. Es soll gesund und selbstbewusst aufwachsen. Das Präventionsprogramm Klasse2000 für Grundschulen unterstützt dabei. Die AOK fördert Kindergesundheit erneut mit weiteren 400 Klasse2000-Patenschaften. Bis zum 18. Oktober 2019 können sich alle Grundschulen im Freistaat für eine Patenschaft unter www.klasse2000.de bewerben. Die AOK übernimmt für die vierjährige Patenschaft die Kosten pro Klasse und Schuljahr. „Mit dem von der AOK finanzierten Schulprogramm...

  • Bayern
  • 08.10.19
Lokales
Der Rufbus, wie hier in Thalmässing, verbindet die Gemeindeteile und versteht sich als Alternative zum Auto.

Mehr als 50.000 Euro für Allersberg, Greding und Thalmässing
Freistaat Bayern fördert Rufbusse im Landkreis Roth

LANDKREIS ROTH (pm/vs) - Eine gute Nachricht für alle, die in ländlichen Gebieten wohnen aber trotzdem möglichst oft aufs Auto verzichten wollen: Der Freistaat Bayern unterstützt den Landkreis Roth dabei, den öffentlichen Nahverkehr für seine Bürgerinnen und Bürger zu verbessern. Für Rufbusse in den Gemeinden Thalmässing, Greding und Allersberg, die nach Bedarf fahren, übernimmt das Verkehrsministerium in diesem Jahr 70 Prozent der Kosten – insgesamt mehr als 50.000 Euro. Für Bayerns...

  • Landkreis Roth
  • 27.08.19
Lokales
Streetart-Kunst in Langwasser.

Sparkasse Nürnberg unterstützt Streetart in Langwasser
Förderfonds „Urban Art“ lässt Brokkoli tanzen

NÜRNBERG (pm/nf) - Im Rahmen des Streetart-Projekts „Betonliebe“, das die Sparkasse Nürnberg als Partner unterstützt, gibt es nun außerdem den Förderfonds „Urban Art“, der für 2019 mit  10.000 Euro gefüllt ist. Ziel des Fonds ist es, Nürnberg noch bunter und urbaner zu machen. In 2019 richtet sich der Fokus auf den Stadtteil Langwasser. Kitas, Vereine und Schulen können sich bei der Sparkasse Nürnberg um eine Finanzierung bewerben. Übernommen werden Kosten für die künstlerische Gestaltung und...

  • Nürnberg
  • 13.08.19
MarktplatzAnzeige
Lokale Selbsthilfegruppen helfen Betroffenen ihre Krankheit besser zu bewältigen und beeinflussen die Lebensqualität positiv.

291 mittelfränkische Selbsthilfegruppen profitieren von finanzieller Förderung
AOK unterstützt Selbsthilfe vor Ort

Schätzungen zufolge engagieren sich bundesweit zwischen 70.000 und 100.000 Selbsthilfegruppen mit rund 3,5 Millionen Mitgliedern. Über drei Viertel dieser Gruppen haben einen gesundheitlichen Bezug. Sie sind oft wichtige Anlaufstellen für Menschen mit chronischen, schweren oder seltenen Erkrankungen. Die AOK fördert die Selbsthilfe vor Ort regelmäßig und unterstützt die Gruppen auch finanziell. In diesem Jahr stellt sie in der Region Mittelfranken 90.000 Euro für gesundheitsbezogene...

  • Mittelfranken
  • 14.06.19
Lokales
Bayerns Innen- und Integrationsminister Joachim Herrmann stellt Fördermittel von bis zu 60.000 Euro für den Landkreis Fürth in Aussicht.

Bis zu 60.000 Euro Förderung durch das Bayerische Innenministerium
Integrationslotsen im Landkreis Fürth

LANDKREIS FÜRTH (pm/ak) - Die Integrationslotsinnen und -lotsen sind auf kommunaler Ebene tätig und wirken als Koordinatoren und Netzwerker. Sie unterstützen, informieren und schulen die Ehrenamtlichen des Landkreises in allen Belangen der Integration. „Wir wollen die wertvolle Integrationsarbeit unserer Ehrenamtlichen nach Kräften unterstützen. Die ehrenamtlichen Integrationshelfer in Fürth bekommen daher jetzt hauptamtliche Integrationslotsen an die Seite gestellt. Als Integrationsprofis...

  • Landkreis Fürth
  • 02.05.19
Lokales

75.000 Euro für den Straßenbau

Wichtiger Knotenpunkt wurde ausgebaut. FORCHHEIM (pm/rr) - Der Freistaat Bayern hat die Staatsstraße St 2259 nördlich von Hemhofen ausgebaut. Dabei wurde der Knotenpunkt mit der Kreisstraße FO 13 geändert und an die aktuelle Verkehrssituation angepasst. Der auf den Landkreis Forchheim entfallende Kostenanteil wurde von der Regierung von Oberfranken mit 75.0000 Euro gefördert. Die Ausbaumaßnahme kostete rund 780.000 Euro, von denen rund 110.000 Euro zuwendungsfähig sind. Die Mittel...

  • Landkreis Erlangen-Höchstadt
  • 31.01.19
Panorama
Vom 31. Januar bis 13. Februar 2019 findet in Bayern das „Volksbegehren Artenvielfalt – Rettet die Bienen!“ statt.

Mit dem Eintragungsschein bayernweit für die Rettung der Bienen unterschreiben!

Volksbegehren Artenvielfalt – Rettet die Bienen: Eintragungsschein ermöglicht Teilnahme außerhalb der Heimatgemeinde oder Vertretung durch Hilfsperson – einfache schriftliche Beantragung REGION (pm/nf) - Vom 31. Januar bis 13. Februar 2019 findet in Bayern das „Volksbegehren Artenvielfalt – Rettet die Bienen!“ statt. Alle stimmberechtigten Bürgerinnen und Bürger, die sich für das Volksbegehren eintragen wollen, müssen in diesem Zeitraum mit einem gültigen Ausweis persönlich ins Rathaus...

  • Nürnberg
  • 24.01.19
Lokales

Regierung fördert Kreuzungsumbau

Radwegenetz in der Region wächst EGGOLSHEIM (pm/rr) - Der Landkreis Forchheim und der Markt Eggolsheim können sich über eine kräftige Finanzspritze freuen. Der Umbau der Kreuzung zwischen der Kreisstraße FO 1 und der Gemeindeverbindungsstraße nach Eggolsheim nordwestlich von Bammersdorf wird von der Regierung von Oberfranken mit 410.000 Euro gefördert. Hier wird ein Linksabbiegestreifen ausgebaut und eine Mittelinsel als verkehrssichere Querung für Fußgänger und Radfahrer errichtet. Damit...

  • Landkreis Forchheim
  • 19.01.19
Lokales
Für eine nachhaltige bauliche Sicherung und ein zeitgemäßes Vermittlungskonzept wurden Sanierungskosten in Höhe 85,1 Millionen Euro festgeschrieben.

Mammutaufgabe Zeppelintribüne: Pläne für den Erhalt werden jetzt konkret

Stabstelle Ehemaliges Reichsparteitagsgelände im Kulturreferat NÜRNBERG (pm/nf) - Die Stadt Nürnberg hat im Kulturreferat eine Stabstelle Ehemaliges Reichsparteitagsgelände / Zeppelintribüne und Zeppelinfeld eingerichtet. Sie wird in enger Zusammenarbeit mit der Projektgruppe des städtischen Hochbauamts, die sämtliche Baumaßnahmen auf dem Gelände betreut, und dem Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände die Maßnahmen zum Erhalt und zur zukunftsorientierten Vermittlung des...

  • Nürnberg
  • 15.01.19
Lokales
Kommunale Vertreter und Berater machten sich vor Ort selbst ein Bild.
3 Bilder

Radfahrer können sich freuen

WACHENDORF (pm/ak) - Bislang müssen Radfahrer die von Wachendorf nach Fürth fahren wollen - oder umgekehrt - einen großen Teil auf der stark befahrenen und schlecht einsehbaren Gemeindeverbindungsstraße, dem Wachendorfer Weg, radeln. Jetzt konnte aber ein Durchbruch erzielt werden, um eine deutliche Verbesserung herbeizuführen. Bei einer gemeinsamen Radtour von Landrat Matthias Dießl mit Fürths Oberbürgermeister Dr. Thomas Jung sowie 2. Bürgermeister Dr. Georg Krauß aus Cadolzburg,...

  • Landkreis Fürth
  • 23.08.18
Lokales
Am 23. August 2017 hatte Markus Söder, damals noch Heimat- und Finanzminister (l.), zusammen mit Landrat Alexander Tritthart (r.) und einigen Auszubildenden des Landratsamtes den Startschuss für das BayernWLAN in den Aischgrundbussen gegeben.

Landkreis Erlangen-Höchstadt: WLAN in den Bussen wird angenommen

HÖCHSTADT (pm/rr/vs) - Seit rund einem Jahr nimmt der Landkreis Erlangen-Höchstadt am Pilotprojekt „BayernWLAN“ teil. In einer aktuellen Umfrage haben Fahrgäste und Unternehmer der 20 beteiligten Busse im Aischgrund angegeben, mit dem Ergebnis zufrieden zu sein. Im Februar 2018 hatte der Kreis Fahrgäste des so genannten „Linienbündels Aischgrund“, der Buslinien 203, 203E und 205 von Höchstadt nach Erlangen, befragt. 35 Personen nahmen daran teil. Sie bescheinigen dem Pilotprojekt des...

  • Landkreis Erlangen-Höchstadt
  • 15.08.18
Ratgeber
Hermann Imhof MdL (CSU), direktgewählter Abgeordneter des Stimmkreises Nürnberg-Ost

Mehr staatliche Förderung zum Ausbau von Kitaplätzen

In Bayern läuft das vierte Investitionsprogramm zur Schaffung neuer Kitaplätze auf vollen Touren. Die Gemeinden im Freistaat erhalten aus Mitteln des Bundes einen Aufschlag von bis zu 35 Prozent auf die reguläre Förderung. Insgesamt stehen 178 Millionen Euro zusätzlich zur Verfügung. Anträge können bis zum 31. August 2019 bei den zuständigen Regierungen gestellt werden. Bereits bewilligt wurde eine Förderung in Höhe von 352.000 Euro für die Schaffung von 114 neuen Betreuungsplätzen im Neubau...

  • Nürnberg
  • 31.07.18
Ratgeber
Viele Städten und Gemeinden haben Förderprogramme, damit in die Energiewende vorankommt.

Stadt Schwabach und der Landkreis Roth unterstützen die Energiewende

REGION (pm/vs) - Wenn es ums Stromsparen geht, sind auch die Stadt Schwabach sowie die Gemeinden des Landkreises Roth seit langem mit im Boot. Neben persönlichen Beratungsangeboten für die Bürgerinnen und Bürger gibt es auch besondere Projekte, die nicht überall gefördert werden. Zentrale Anlaufstelle für den Landkreis Roth ist die Unabhängige EnergieBeratungsAgentur GmbH mit Sitz im Landratsamt (Weinbergweg 1, Zimmer U 38) in Roth. Das Büro ist montags und dienstags sowie donnerstags von 8...

  • Landkreis Roth
  • 25.07.18
Lokales
Einen Förderbescheid in Höhe von 300.000 Euro für den Breitbandausbau in der Stadt Forchheim haben Oberbürgermeister  Dr. Uwe Kirschstein (Mitte) und Wirtschaftsförderer Viktor Naumann (rechts) vom Bayerischen Staatsminister der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat, Albert Füracker, entgegengenommen.

300 000 Euro für den Breitbandausbau

FORCHHEIM (pm/rr) – Einen Förderbescheid in Höhe von 300.000 Euro für den Breitbandausbau in der Stadt Forchheim haben Oberbürgermeister Dr. Uwe Kirschstein und Wirtschaftsförderer Viktor Naumann vom Bayerischen Staatsminister der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat, Albert Füracker, entgegengenommen. 12 oberfränkische Kommunen erhielten am Montag im Rahmen des bayerischen Breitbandförderprogramms die Zusage für eine Fördersumme von insgesamt rund 7,3 Millionen Euro, neben Forchheim...

  • Forchheim
  • 25.07.18
Lokales
Finanz- und Heimatminister Albert Füracker übergab vier Förderbescheide für Regional- und Konversionsmanagements in Nürnberg. Das Gütesiegel ,,Heimatdorf" geht in die nächste Runde.

Jetzt für das Gütesiegel ,,Heimatdorf 2019" bewerben

NÜRNBERG (pm/nf) - Bayern ist liebenswerte Heimat und gelebte Tradition – in der Großstadt ebenso wie im ländlichen Raum und in den kleinen Ortschaften. „Die einzigartige Lebenskultur ist Fundament für das bayerische Heimatgefühl. Wir wollen Bayerns Regionen als attraktive Lebens- und Wirtschaftsräume positionieren und das Heimatgefühl und die Lebensqualität vor Ort erhalten. Bürgerinnen und Bürger sollen sich vor Ort ,zu Hause' fühlen und sich zusammen mit den Kommunen am Thema...

  • Nürnberg
  • 17.07.18
Lokales

Fördergelder für Wallfahrtskirche

HALLERNDORF (rr) – Der Stiftungsrat der Bayerischen Landesstiftung bezuschusst die Sanierung der Wallfahrtskirche zum Heiligen Kreuz in Hallerndorf mit 2.900 Euro. Die gotische Kreuzbergkirche wurde bereits 1463 erbaut und bedarf dabei umfangreicher Sanierungsarbeiten. Mit den zusätzlichen Fördermitteln stehen der katholischen Kirchenstiftung Hallerndorf-Kreuzberg somit gesamt 20.900 Euro für die Notsicherungsmaßnahmen am Dachstuhl zur Verfügung.

  • Landkreis Forchheim
  • 24.01.18
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.