Hitze

Beiträge zum Thema Hitze

Panorama
Ein alarmierendes Warnsignal: Diese stattliche Rotbuche in der südlichen Oberpfalz hat schon den Großteil ihrer Blätter verloren. Das wird vermutlich ihr Todesurteil sein.

Bei der aktuellen Rekordhitze lechzt der Wald nach Wasser
Jetzt sterben auch die Buchen!

REGION (pm/vs) - Die Folgen der viel zu trockenen Jahre 2018 und 2019 auf den Waldbestand in Bayern und Franken nehmen nach Auskunft der Landesbundesbundes für Vogelschutz (LBV) immer dramatischere Ausmaße an. Jetzt sind in zunehmenden Maße auch Laubbäume. Selbst die heimische und eigentlich recht robuste Buche hält die Trockenheit nicht mehr aus. Wer etwa mit der S-Bahn von Roth nach Nürnberg jeden Tag zur Arbeit fährt, kann den Todeskampf der Bäume miterleben. Bei immer mehr Laubbäumen...

  • Mittelfranken
  • 25.07.19
Lokales
Beispiel für eine Wasserluftbefeuchtungsanlage.

Maßnahmen zur Klimaanpassung in der Stadt
Könnten solche Wassernebelanlagen für Kühlung sorgen?

NÜRNBERG (pm/nf) - Die SPD-Stadträtin Diana Liberova schlägt angesichts der ,,zunehmenden Hitzephasen" in einem Antrag an die Verwaltung ein Pilotprojekt für Kühlmaßnahmen im öffentlichen Raum vor. Konkret schwebt der stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden vor, Wasserluftbefeuchter im öffentlichen Raum zu installieren, die kühlenden Wassernebel versprühen. „In südlicheren Städten und Regionen, wo man solche hohen Temperaturen gewohnt ist, gibt es solche Anlagen bereits häufiger. Sie sind...

  • Nürnberg
  • 28.06.19
Panorama
Eine einzige glimmende Zigarette kann ausreichen, um das ausgetrocknete Unterholz in Brand zu setzen.

Regierung von Mittelfranken ordnet Luftbeobachtung an
Akute Waldbrandgefahr in Mittelfranken: So vermeiden Sie die Katastrophe!

REGION (pm/vs) - Der Region steht ein Hitzewochenende ins Haus. Jetzt heißt es für jeden Waldbesucher aufpassen, damit es nicht zu einem Flächenbrand kommt. Die Regierung von Mittelfranken hat im Einvernehmen mit dem regionalen Waldbrandbeauftragten der Bayerischen Forstverwaltung für Samstag, 29. Juni, bis einschließlich Montag, 1. Juli 2019, vorbeugend Luftbeobachtung wegen der für den Juni ungewöhnlich hohen Temperaturen und der sich daraus ergebenden sehr hohen Waldbrandgefahr für den...

  • Mittelfranken
  • 28.06.19
Ratgeber

Bayerisches Rotes Kreuz Schwabach
Keine Panik bei Insektenattacken

Wespen, Bienen, Hummeln, ja sogar Hornissen gehören zum Sommer - ob am Strand oder beim Grillen. Wenn sie sich bedroht fühlen, stechen sie zu und es kann schmerzhaft werden. Gefährlich sind ihre Stiche jedoch in der Regel nur für Allergiker oder im Mund- und Rachenraum. Dann ist schnelle Hilfe gefragt. Das Rote Kreuz Schwabach gibt folgende Tipps: 1. Keine Panik: Für normal empfindliche Menschen ist ein Stich nicht gefährlich. Schmerz und lokale Schwellungen sind normale Reaktionen und...

  • Schwabach
  • 27.06.19
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Freizeit & Sport

Wegen der Hitzewelle ist das Risiko zu groß
Fürth sagt Eröffnungsradtour am 30. Juni ab!

FÜRTH (pm/vs) - Die zum Auftakt der Aktion „Stadtradeln“ für Sonntag, 30. Juni, 12 Uhr, geplante Familienradtour vom Rathaus zum Rotwildgehege und zurück ist abgesagt worden! Dies hat das Bürgermeisteramt mitgeteilt. Aufgrund der anhaltenden Hitzewelle und der für Sonntag angekündigten Temperaturen bis zu 34 Grad hat sich die Stadt Fürth zu diesem Schritt entschlossen; die gesundheitlichen Risiken seien einfach zu groß.Die Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger genieße absolute Priorität....

  • Fürth
  • 26.06.19
Anzeige
MarktplatzAnzeige

Die Malteser raten Senioren:
Bei Hitze viel trinken!

Nürnberg, 24.6.2019.  Nun ist er da – der Sommer. Und auch in Nürnberg und Umgebung werden zumindest in dieser Woche tropische Temperaturen erreicht. „Ausreichendes Trinken ist deshalb für uns alle wichtig. Doch bestimmte Bevölkerungsgruppen, wie z.B. Ältere oder Hilfebedürftige, sollten besonders auf eine ausreichende Flüssigkeitsversorgung achten“, so Nicolas Agoston vom Malteser Hilfsdienst Nürnberg. Große Hitze belastet den Körper, weil die Körpertemperatur nur durch vermehrtes Schwitzen...

  • Nürnberg
  • 26.06.19
MarktplatzAnzeige
Trinken nicht vergessen! Für Senioren - nicht nur im Sommer - besonders wichtig!
2 Bilder

Die Malteser raten Senioren: Bei Hitze viel trinken!

Nürnberg, 23.7.18. In den vergangenen Tagen und Wochen herrschten auch in Nürnberg und Umgebung tagelang tropische Temperaturen. „Ausreichendes Trinken ist deshalb für uns alle wichtig. Doch bestimmte Bevölkerungsgruppen, wie z.B. Ältere oder Hilfebedürftige, sollten besonders auf eine ausreichende Flüssigkeitsversorgung achten“, so Nicolas Agoston vom Malteser Hilfsdienst Nürnberg. Große Hitze belastet den Körper, weil die Körpertemperatur nur durch vermehrtes Schwitzen konstant zu halten...

  • Nürnberg
  • 23.07.18
Lokales
Die Bäreneiche am Platnersberg ist einer der ältesten Bäume Nürnbergs. Bei einem Mal Gießen ,,schluckt" der Baum rund 300 Liter Wasser.

80.000 Bäume in Nürnberg brauchen Wasser!

NÜRNBERG (pm/nf) - Die Hitze macht den Bäumen in der Stadt zu schaffen. Deswegen gießt der Servicebetrieb Öffentlicher Raum Nürnberg (Sör) derzeit mit zwei Fahrzeugen die Bäume innerhalb des Altstadtrings und entlang des Mittleren Rings. Dabei erhält jeder Baum mit einem Mal 200 bis 300 Liter Wasser. Ein Gießvorgang dauert zehn Minuten. Eine Tankfüllung reicht für 30 Bäume. Ab 31. Juli 2017 ist ein drittes Fahrzeug einsatzbereit. Bei fast 80.000 Bäumen im Stadtgebiet kann Sör...

  • Nürnberg
  • 23.06.17
MarktplatzAnzeige
Besonders für Senioren ist es wichtig, bei heißen Temperaturen ausreichend zu trinken.

Der Malteser Menüservice rät: Mit „richtigem“ Trinken gut durch den Sommer!

Nürnberg, 19.07.2016. Der heutige Tag hat es bereits gezeigt, dass wir auch in diesem Jahr wieder mit nahezu tropischen Temperaturen rechnen müssen. „Ausreichendes Trinken ist deshalb für uns alle wichtig. Bestimmte Bevölkerungsgruppen, wie z.B. Ältere oder Hilfebedürftige, sollten besonders auf eine ausreichende Flüssigkeitsversorgung achten“, so Nicolas Agoston vom Malteser Menüservice hier in Nürnberg. Große Hitze belastet den Körper, weil die Körpertemperatur nur durch vermehrtes...

  • Nürnberg
  • 19.07.16
Lokales

Hitze macht Senioren zu schaffen: Malteser verzeichnen vermehrt Notrufe

Nürnberg, 14.08.2015. Sommer, Sonne, Schwächeanfall: Die Hitze macht dieses Jahr allen, aber vor allem älteren Menschen zu schaffen - und das spüren die Malteser in Nürnberg. „An Wochenenden im Juli und August, an denen die Temperaturen die 30-Grad-Marke überschritten haben, sind in unserer Hausnotrufzentrale über zehn Prozent mehr Notrufe eingegangen“, sagt Sebastian Grund, Leiter des Malteser Hausnotrufdienstes in Nürnberg. Da eine Abkühlung erst in den kommenden Tagen in Sicht ist, machen...

  • Nürnberg
  • 14.08.15
Lokales
Foto: © Smileus-fotolia.com

Aufruf: Wasser für die Bäume

ERLANGEN (pm) - Der trockene Winter, der bisher sehr regenarme Jahresverlauf sowie die Hitze der letzten Zeit haben den Stadtbäumen schwer zu schaffen gemacht. Bereits jetzt färben sich die Blätter teilweise gelb und fallen ab. Es fehlt an ausreichend Niederschlägen. Die Abteilung Stadtgrün bittet die Bevölkerung deshalb, dem Baum vor der Haustüre, in der Grünanlage, im Schulhof oder in der Kindertageseinrichtung mit ein bis zwei Eimern Wasser täglich zu helfen. Vor allem Jungbäume benötigen...

  • Erlangen
  • 16.07.15
Ratgeber
Die Klimaanlage sollte bei Benutzung richtig eingestellt sein. Foto: Auto-Medienportal.Net/DVR

Bei Hitze kühlen Kopf bewahren

(ampnet) - Bei hohen Temperaturen können Autofahrten schnell zur Qual werden, da sich ein Fahrzeug bei direkter Sonneneinstrahlung bis auf über 60 Grad Celsius aufheizen kann. Fahrzeugführer werden dann rasch müde und unkonzentriert. Doch die Hitze führt nicht nur zu gesundheitlichen Problemen, auch das Unfallrisiko steigt stark, warnt der ADAC. Wer die Temperatur im Auto mit der Klimaanlage zu stark herunterkühlt, kann Kreislaufprobleme bekommen. Der Unterschied zwischen Innen- und...

  • Nürnberg
  • 24.06.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.