Statistik

Beiträge zum Thema Statistik

Panorama
Die Experten weisen neuerdings im Corona-Wochenbericht Schätzungen zu Infizierten mit Covid-19-Krankheitssymptomen verschiedener Schwere aus.(Archivbild).

Wie heftig verläuft die Infektion
RKI blickt detailliert auf Covid-19-Patienten mit Symptomen

BERLIN (dpa) - Angesichts der sich weiter aufbauenden Omikron-Welle nimmt das Robert Koch-Institut (RKI) in Auswertungen zur Corona-Lage verstärkt die Krankheitslast durch Covid-19 in den Blick. Die Experten weisen neuerdings im Corona-Wochenbericht Schätzungen zu Infizierten mit Covid-19-Krankheitssymptomen verschiedener Schwere aus, wie aus der RKI-Publikation vom Donnerstagabend hervorgeht. Entsprechende Inzidenzschätzungen beruhen auf schon länger bestehenden Systemen des Instituts, mit...

  • Bayern
  • 21.01.22
Lokales
Im Landkreis Roth hat sich statistisch gesehen seit dem Beginn der Corona-Pandemie jeder neunte Bürger mit einer der bekannten Virusvarianten infiziert.

Neun Prozent im Landkreis Roth hatten schon Corona
Bisher 11.608 Fälle gemeldet

LANDKREIS ROTH (pm/vs) - In wenigen Tagen dürfte es soweit sein. Auf den ganzen Landkreis Roth hochgerechnet hat sich dann statistisch gesehen seit dem Beginn der Corona-Pandemie im März 2020 jeder zehnte Bürger/jede zehnte Bürgerin mit einer Corona-Variante infiziert. Rund 127.000 Menschen leben aktuell in den Städten und Gemeinden des Landkreises Roth. 11.608 Infektionen sind zum Stichtag 11. Januar 2022 bisher gemeldet worden. Diese Zahl ist jedoch nicht deckungsgleich mit den infizierten...

  • Landkreis Roth
  • 11.01.22
Ratgeber
2050 könnten rund 153 Millionen Menschen mit Demenz leben. Zurückzuführen sei das vor allem auf Wachstum und Alterung der Bevölkerung.

Verblödet die Weltbevölkerung immer mehr?
Drastische Zunahme der Demenzfälle bis 2050 erwartet

SEATTLE/BORDEAUX (dpa) - In den kommenden drei Jahrzehnten könnte sich die Zahl weltweiter Demenzfälle fast verdreifachen. Das sagt zumindest eine Gesundheitsstudie voraus, die in der Fachzeitschrift «The Lancet Public Health» veröffentlicht wurde. Ihr zufolge könnten 2050 rund 153 Millionen Menschen mit Demenz leben - gegenüber 57 Millionen im Jahr 2019. Zurückzuführen sei das vor allem auf Wachstum und Alterung der Bevölkerung. Einen besonders hohen Anstieg erwarten die Wissenschaftler unter...

  • Bayern
  • 07.01.22
Panorama
”Emilia” und “Matteo“ passen laut Forscher gut in die deutsche Namenslandschaft.

Diese Kindernamen lagen 2021 im Trend
Emilia und Matteo bundesweit am beliebtesten

AHRENSBURG (Christiane Bosch, dpa) - Das Jahr 2021 bietet bei den beliebtesten Vornamen klare Aufsteiger und genauso klare Absteiger: So haben es die Namen Emilia und Matteo endlich an die Spitze des Rankings des Namens-Experten Knud Bielefeld geschafft. "Das sind beides Namen, die das erste Mal auf Platz eins sind", sagte Bielefeld der Deutschen Presse-Agentur in Ahrensburg (Schleswig-Holstein). Der Hobby-Namensforscher hat sein Ranking am heutigen Donnerstag veröffentlicht, es liegt der dpa...

  • Bayern
  • 30.12.21
Ratgeber
28 Prozent der Menschen über 18 Jahre nennen Samstag als ihren Lieblingswochentag.

Den folgenreichsten Sex gibt es im Herbst
Umfrage zu Lieblingstagen und Kinderwunsch

KÖLN (Gregor Tholl, dpa, vs) - Der Winter ist nicht so wohlgelitten, der Januar gehört zu den unbeliebtesten Monaten - und Montage werden natürlich auch nicht gemocht. Und noch etwas hat eine aktuelle Studie bestätigt: Die meisten Kinder werden in Deutschland im Herbst gezeugt. Die Erwachsenen in Deutschland haben bei Jahreszeiten und Wochentagen recht eindeutige Vorlieben und Abneigungen, wie aus einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Deutschen...

  • Bayern
  • 29.12.21
Panorama

COVID19 ++ Bevölkerungsforschung
Prognose: 2021 erstmals mehr als eine Million Todesfälle

WIESBADEN (dpa) - Die Zahl der Sterbefälle könnte im laufenden Jahr erstmals seit Bestehen der Bundesrepublik die Marke von einer Million überschreiten. Das hat das Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (BiB) auf Basis einer Hochrechnung berechnet. Demnach starben in den ersten elf Monaten dieses Jahre bereits rund 915.000 Menschen. «Den Schätzungen zufolge dürfte die Zahl der Todesfälle bis zum Jahresende zwischen 1.020.000 und 1.030.000 liegen», teilte das Institut in Wiesbaden mit. 2020...

  • Nürnberg
  • 17.12.21
Lokales
Innenminister Joachim Herrmann (links) und der Präsident des Landesamts Dr. Thomas Gößl stellen das statistische Jahrbuch für Bayern vor.
6 Bilder

64. Ausgabe des Kompendiums für Bayern
Innenminister Herrmann stellt statistisches Jahrbuch vor

Fürth (dpa/lby/pm) - Die Bevölkerung in Bayern ist trotz steigender Sterbefälle im Zuge der Corona-Pandemie weiter gewachsen. In den ersten neun Monaten des Jahres sei die Zahl der Einwohnerinnen und Einwohner um rund 36.000 auf fast 13,18 Millionen gestiegen, sagte Innenminister Joachim Herrmann (CSU) am Donnerstag bei der Vorstellung des Statistischen Jahrbuchs 2021 in Fürth. Rund 105.000 Todesfälle seien in diesem Zeitraum verzeichnet worden. Fünft häufigste Todesursache sei im Jahr 2020...

  • Fürth
  • 16.12.21
Freizeit & Sport
Der Nürnberger Johannes Geis (M) schießt einen Freistoß zum 3:0.

Club zeigt großartige Leistung
4:0-Erfolg: 1. FC Nürnberg fertigt Heidenheim ab

NÜRNBERG (dpa) - Der 1. FC Nürnberg hat sich mit seinem höchsten Saisonsieg in der Aufstiegsregion der 2. Fußball-Bundesliga festgesetzt. Angetrieben vom doppelten Vorlagengeber Lino Tempelmann bezwangen die Franken vor 23.056 Zuschauern den 1. FC Heidenheim eindrucksvoll mit 4:0 (1:0) und blieben schon zum siebten Mal in dieser Spielzeit ohne Gegentreffer. Mats Möller Daehli bestrafte die Gäste in der 45. Minute zum ersten Mal. Ein Kracher von Erik Schuranow (52.), ein herrlicher Freistoß von...

  • Nürnberg
  • 25.10.21
Panorama
Klassiker: Spaghetti mit Tomatensauce.
Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn/dpa

Trotz leicht rückläufigen Zahlen
Die meisten Nudeln werden immer noch importiert!

WIESBADEN (dpa/mue) - Wenn es um Nudeln geht, bleibt Deutschland ein Importland. 254.000 Tonnen der beliebten Teigwaren im Wert von 283,7 Millionen Euro wurden in den ersten acht Monaten dieses Jahres eingeführt, wie das Statistische Bundesamt informierte.
 Das bedeutet demnach einen Rückgang um 7,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, der jedoch auch von Hamsterkäufen im ersten Corona-Lockdown geprägt war. Auch die mit 40.400 Tonnen wesentlich kleineren Nudel-Exporte sind in den acht...

  • Nürnberg
  • 22.10.21
Freizeit & Sport
Nürnbergs Trainer Robert Klauß.

Der Club hält den Anschluss an die Tabellenspitze
"Geht nicht besser" 1. FC Nürnberg weiter unschlagbar

DRESDEN (dpa/lby) – Robert Klauß klatschte glücklich seinen Trainer-Assistenten Tobias Schweinsteiger ab. Der 1. FC Nürnberg ist in dieser Zweitligasaison einfach nicht zu bezwingen und setzte sich am Sonntag mit seinem vierten Saisonsieg in der Spitzengruppe fest. Klauß' defensivstarke Mannschaft gewann am Sonntag mit 1:0 (1:0) bei Dynamo Dresden und bleibt damit nach zehn Saisonspielen als einziger der 18 Fußballvereine im Unterhaus ungeschlagen. Mittelfeldspieler Tom Krauß belohnte die...

  • Nürnberg
  • 18.10.21
Lokales
Hauptmarkt Nürnberg.
2 Bilder

Wohnen ++ Arbeiten ++ Sicherheit
Bürgerbefragung „Leben in Nürnberg 2021“ beginnt

NÜRNBERG (pm/nf) - Die Bürgerbefragung „Leben in Nürnberg 2021“ startet. In der Zeit von Anfang Oktober bis Ende Dezember befragt die Stadt Nürnberg im Rahmen einer repräsentativen Stichprobe 10.000 zufällig ausgewählte Bürgerinnen und Bürger ab 18 Jahren, um ein aktuelles Bild von den Wohn-, Arbeits- und Lebensverhältnissen zu gewinnen. Die Befragung ist freiwillig. Sie wird online und schriftlich per Post durchgeführt. Mit einem Freikuvert kann der ausgefüllte Fragebogen kostenlos an das Amt...

  • Nürnberg
  • 07.10.21
Freizeit & Sport
Max Besuschkow (l) brachte Regensburg gegen Nürnberg zurück ins Spiel.

Regensburg vs. Nürnberg im TV verpasst?
Höhepunkte von SSV Jahn Regensburg vs. 1. FC Nürnberg

REGENSBURG (pm/ak) – Die Partie SSV Jahn Regensburg gegen 1. FC Nürnberg am 6. Spieltag der 2. Bundesliga wurde von den Mannschaften und Fans mit Spannung erwartet. Welche Highlights es gab und wie das Match ausging, lesen Sie in unserer Zusammenfassung. Der SSV Jahn Regensburg bleibt Spitzenreiter der 2. Fußball-Bundesliga und hat seine Tabellenführung ausgebaut. In einem hitzigen Bayern-Derby gegen den noch ungeschlagenen 1. FC Nürnberg kamen die Oberpfälzer vor 10.105 Zuschauern zu einem 2:2...

  • Bayern
  • 13.09.21
Panorama
Inge Wolf aus Kronberg im Taunus, geboren am 24.07.1915, neben dem Fotografen Karsten Thormaehlen, der seit Jahren über Hundertjährige in aller Welt porträtiert.

Mehr als 80 Prozent sind Frauen
Zahl der Über-Hundertjährigen erreicht Höchststand!

WIESBADEN (dpa) - Die Zahl der Hochbetagten in Deutschland hat einen Höchststand erreicht. 2020 waren laut Statistischem Bundesamt 20.465 Menschen 100 Jahre oder älter. Das waren 3.523 Menschen mehr als 2019, wie das Amt am Dienstag mitteilte. «Noch nie während der letzten zehn Jahre gehörten so viele Menschen zur Altersgruppe 100 plus», erklärten die Wiesbadener Statistiker. Die Zeitreihe reicht nach einer Datenbereinigung vor zehn Jahren nicht länger zurück als bis 2011, real dürfte es nach...

  • Nürnberg
  • 03.08.21
Panorama
Symbolfoto: © ADAC

Weniger Verkehrstote
Unfälle forderten deutschlandweit 2.719 Opfer

(ampnet/mue) - Corona tötet – wenn auch weniger im Straßenverkehr. Im Pandemiejahr 2020 sind dort in Deutschland nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) 2.719 Menschen bei Unfällen ums Leben gekommen. Das waren 10,7 Prozent weniger als 2019 – die Zahl ist stark geprägt durch den generellen Rückgang des Verkehrs, der nach Berechnungen der Bundesanstalt für Straßenwesen gegenüber dem Vorjahr um fast 11 Prozent sank. Am stärksten zurück ging die Zahl der Verkehrstoten im Vergleich...

  • Nürnberg
  • 07.04.21
Lokales
OB Dr. Thomas Jung freut sich über den Titel "Sicherste Großstadt in Bayern" - zum 17. Mal in Folge.

Bereits zum 17. Mal in Folge auf Platz 1
Fürth war auch 2020 die sicherste Großstadt in Bayern

FÜRTH (pm/ak) - Einmal mehr gilt: In keiner bayerischen Großstadt lässt es sich so sicher leben wie in Fürth. Dieses Ergebnis hat Innenminister Joachim Herrmann bei der Veröffentlichung der polizeilichen Kriminalstatistik für 2020 bekanntgegeben. Damit ist die Kleeblattstadt zum 17. Mal hintereinander sicherste Großstadt im Freistaat. Oberbürgermeister Thomas Jung dankt daher erneut den engagierten Beamtinnen und Beamten der Fürther Polizeiinspektion unter der Leitung von Bernd Wolf und der...

  • Fürth
  • 10.03.21
Panorama
Ein Flugzeug fährt zu einer Startbahn am Flughafen München.

Starke Einbrüche wegen Corona-Pandemie
So wenig Fluggäste wie vor 30 Jahren

REGION (dpa/lby) - In den Terminals war so wenig los wie zuletzt vor 30 Jahren: Die bayerischen Verkehrsflughäfen haben im Corona-Jahr 2020 nur noch ein Viertel der Fluggäste des Vorjahres abgefertigt. Die Zahl der Reisenden an Bord sei im vergangenen Jahr um 76,4 Prozent auf insgesamt rund 12,7 Millionen gesunken, teilte das Statistische Landesamt in Fürth am Freitag mit. Einen Wert unter der 13-Millionen-Marke habe es das letzte Mal 1991 gegeben. Auf den drei großen bayerischen...

  • Bayern
  • 19.02.21
Panorama
In den nächsten Monaten dürfte die Zahl der Kurzarbeiterinnen und Kurzarbeitern in Deutschland wegen der Corona-Pandemie zunehmen.

Falsche Zahlen korrigiert
Deutlich weniger Kurzarbeit wegen Corona!

REGION (dpa) - Das Münchner Ifo-Institut für Wirtschaftsforschung hat seine Schätzung für die Zahl der Beschäftigten in Kurzarbeit deutlich nach unten korrigiert. Demnach waren im Oktober in Deutschland etwa 1,8 Millionen Menschen in Kurzarbeit und nicht 3,3 Millionen, wie Ende Oktober vom Ifo-Institut geschätzt. Als Grund für die Korrektur nannte die Forschungseinrichtung am heutigen Mittwoch, "dass die Bundesagentur für Arbeit erstmals die endgültigen Mai-Zahlen veröffentlicht hat und diese...

  • Bayern
  • 09.12.20
Ratgeber
Mindestens einen Freitag, den 13., gibt es jedes Jahr.

Geschichte eines Unglückstages
Heute ist wieder einmal Freitag, der 13.!

Von Sebastian Fischer, dpa REGION (dpa) - Die böse 13! Die Nachfolgerin der harmonischen 12 hat einen schlechten Ruf - besonders, wenn sie mit einem Freitag zusammenfällt.
 12 GEGEN 13: Vielerorts gilt die 12 als "heilig": Apostel, Monate, Sternzeichen. Schon in der Antike gab es 12 Olympische Götter. Die 13 sprengt diese Ordnung. Wie etwa im Märchen Dornröschen, in dem die ausgeladene 13. Fee wütend die Prinzessin verwünscht. In der nordischen Mythologie legt sich nach dem unheilvollen...

  • Bayern
  • 13.11.20
Panorama

Lebenserwartung in Bayern weiter gestiegen

FÜRTH/REGION (dpa/lby) - Die Menschen in Bayern werden immer älter. Die Lebenserwartung der Bevölkerung nehme nach der jüngsten amtlichen Sterbetafel weiterhin zu, teilte das Landesamt für Statistik in Fürth am Dienstag mit. Neugeborene Buben könnten demnach im Schnitt 79,5 Jahre, die Mädchen 83,9 Jahre alt werden. Damit liegt die Lebenserwartung bei Männern um fast fünf Jahre höher als vor 20 Jahren, bei den Frauen um mehr als drei Jahre höher. Im deutschlandweiten Vergleich liegen die...

  • Fürth
  • 29.09.20
Lokales
Die Auswirkungen der Coronakrise auf Nürnberg wurden in einer Statistik aufgearbeitet.

Zahl der Arbeitslosen steigt
Corona-Krise in Zahlen für Nürnberg

NÜRNBERG (pm/nf) - Die Corona-Krise hat auch in Nürnberg deutliche Einschnitte hinterlassen, wie das neue Corona-Datenblatt des Amts für Stadtforschung und Statistik für Nürnberg und Fürth verdeutlicht. Ausgewählte Frühindikatoren für den Arbeitsmarkt weisen auf eine eindeutig schwierige Situation jetzt und in Zukunft hin. Auch im Bereich Wirtschaft sind Kriseneffekte sichtbar. Es zeigt sich, dass beispielsweise der Umsatz im verarbeitenden Gewerbe im April und Mai 2020 unter dem Niveau...

  • Nürnberg
  • 15.07.20
Panorama
Kardinal Reinhard Marx spricht beim Ökumenischen Gottesdienst.

Trotzdem sind die Kirchen in der Krise
Hunderte Erwachsene in Bayern lassen sich taufen

NÜRNBERG/MÜNCHEN (dpa/lby) - Trotz Kirchenkrise und Zehntausender Kirchenaustritte haben sich 2019 hunderte Erwachsene in Bayern taufen lassen. Nach Angaben der evangelischen Landeskirche wurden im vergangenen Jahr 765 Menschen über 14 Jahren getauft und traten damit in die evangelische Kirche ein. Ab 14 gilt man in der Kirche als religionsmündig. 2018 waren es noch 972 und im Jahr 2016 sogar 1482. Auch bei den Katholiken waren es im vergangenen Jahr bayernweit mindestens 345, wie eine Umfrage...

  • Nürnberg
  • 11.07.20
Freizeit & Sport
Mit dem 2:0-Sieg im Hinspiel haben die Nürnberger beste Aussichten sich gegen den FC Ingolstadt in der Relegation zu behaupten.

Ausgangslage, Chancen, Personal
Trümpfe für Nürnberg - kuriose Statistik für Ingolstadt

INGOLSTADT (dpa) - Der 1. FC Nürnberg ist noch 90 Minuten vom glücklichen Ende einer völlig missratenen Saison entfernt. Im Rückspiel der Relegation um die 2. Fußball-Bundesliga muss der «Club» ein 2:0 aus dem Hinspiel gegen den FC Ingolstadt verteidigen. Die Schanzer wiederum könnten heute (18.15 Uhr/ZDF/DAZN/Amazon Prime) im eigenen - wenn auch zuschauerleeren - Stadion ein famoses Comeback feiern und den FCN in die Drittklassigkeit stürzen. AUSGANGSLAGE: Der Nürnberger Vorsprung ist...

  • Nürnberg
  • 11.07.20
MarktplatzAnzeige

Mehr Krankmeldungen während der Corona-Pandemie
AU-Statistik AOK

Einen deutlichen Anstieg der Krankmeldungen verzeichnete die AOK Bayern während der Corona-Pandemie. So waren zwischen 16. März und 5. April 2020 im Durchschnitt 54 Prozent mehr AOK-Mitglieder krankgeschrieben als im Vorjahr. Die Diagnose Corona selbst spielt in diesem Zeitraum mit durchschnittlich 1,5 Prozent eine untergeordnete Rolle. „Uns liegt darüber hinaus noch keine Auswertung nach Krankheitsursachen vor, aber schon jetzt lässt sich sagen, dass sich während der Hochphase der...

  • Mittelfranken
  • 22.06.20
Panorama
Nach einer aktuellen Berechnung des Bayerischen Landesamts für Statistik lebten am 31. Dezember 2019 rund 13,12 Millionen Menschen in Bayern.

Starker Zuzug aus dem europäischen Ausland
Höchste Geburtenzahl seit 1997 in Bayern

REGION (dpa/lby/nf) - Rund 13,12 Millionen Menschen haben zum Jahreswechsel im Freistaat gelebt. ,,2019 kamen in Bayern mit rund 128.200 Geburten so viele Kinder zur Welt wie seit 1997 nicht mehr", berichtete Innenminister Joachim Herrmann (CSU). Dennoch nahm das Bevölkerungswachstum im Vergleich zum Jahr 2018 ab: Statt 79.000 lebten nur noch 48.000 Menschen mehr in Bayern als im jeweiligen Vorjahr. Hierbei spielen nicht nur die Geburten eine Rolle. So sterben im Freistaat nach wie vor mehr...

  • Nürnberg
  • 18.06.20
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.