Körper

Beiträge zum Thema Körper

MarktplatzAnzeige

Wenn der Job zur Sucht wird

„Tag der Workaholics“ am 5. Juli 2017: Hilferufe des Körpers ernst nehmen Feucht, den 05.07.2017 Sie kennen keinen Feierabend und keine echte Nachtruhe, sie vernachlässigen Familie und Freunde. Sogar Akten und Memos finden einen Platz im Reisekoffer für den Urlaub, und selbstverständlich ist man dort auch jederzeit erreichbar. Die Rede ist von Workaholics, arbeitssüchtigen Menschen, die ihr Wohlbefinden und ihre vermeintliche Zufriedenheit und Gesundheit scheinbar in der ausschließlichen...

  • Nürnberger Land
  • 05.07.17
Ratgeber

Kubebenpfeffer - Gewürzexot ist Heilpflanze des Jahres 2016

Feucht, den 07.01.2016 KKH: Gewinn für Körper und Küche Wer auf ein Körnchen des Kubebenpfeffers beißt, wird seinen intensiven holzig-bitteren, mentholartigen Geschmack kaum vergessen. Seine kugeligen Früchte sitzen an kleinen Stielen, weshalb er auch Schwanz- oder Stielpfeffer genannt wird. Der Naturheilverein NHV Theophrastus kürte den Gewürzexoten zur Heilpflanze des Jahres 2016 und rückt damit die Heilwirkungen dieser eher unbekannten Pfeffersorte in den Fokus. Der Kubebenpfeffer ist in...

  • Nürnberg
  • 07.01.16
MarktplatzAnzeige

Bewegung, Schlaf und Ernährung jederzeit digital überprüfen

Feucht, den 02.10.2015 KKH hinterfragt Gesundheits-Apps: Nützliche Hilfe im Alltag oder Datenschutz-Falle? Der Trend zur eigenen Vermessung greift immer mehr um sich. Mit Hilfe ausgeklügelter Software in Fitnessarmband, Smartphone und Co. werden unsere Körperfunktionen umfassender als je zuvor erfasst und ausgewertet. Doch wie sinnvoll sind Gesundheits-Apps? Wer seine Laufleistung oder den täglichen Kalorienverbrauch mittels App prüfen will, kann nicht viel verkehrt machen. Ihm steht eine...

  • Nürnberger Land
  • 02.10.15
MarktplatzAnzeige
Susanne Papp, AOK-Sozialberaterin

Tipps für die Zeitumstellung: So bleibt die „innere Uhr“ im Takt

In der Nacht zum 29. März 2015 wird die Uhr von 2.00 auf 3.00 Uhr vorgestellt. Das bedeutet, die Nacht wird um eine Stunde verkürzt. Vielen Menschen fehlt diese Zeit und ihre „innere Uhr“ kommt aus dem Takt. Die Betroffenen schlafen schlecht, fühlen sich müde, schlapp oder unkonzentriert. Wie man sich gut auf die Umstellung vorbereitet, weiß Susanne Papp, AOK-Sozialberaterin: „In den ersten Tagen nach der Zeitumstellung sollte man etwas früher ins Bett gehen als gewohnt, um den Körper auf die...

  • Nürnberg
  • 16.03.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.