Alles zum Thema Kleeblatt

Beiträge zum Thema Kleeblatt

Freizeit & Sport
Beste Stimmung: Karten für das Kleeblatt gewinnen!

Karten für das Kleeblatt gewinnen

FÜRTH - Der MarktSpiegel und Krombacher verlosen für das Zweitliga-Heimspiel der SpVgg Greuther Fürth gegen den 1. FC Kaiserslautern am Freitag, 27. November 2015 (18.30 Uhr), im Sportpark Ronhof zwei mal zwei Tickets. Einfach hier über den Gewinn-Button mitmachen oder eine E-Mail an gewinnspiel@marktspiegel.de (Betreff: Krombacher; Bitte Adresse angeben!) schicken. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen. Teilnahmeschluss ist der 23. November 2015.

  • Nürnberg
  • 19.11.15
Freizeit & Sport
Bei der Scheckübergabe (v.l.) Gabriele Blasi, Günter Gerling, Georg Strattner und Pascal Tröger.

Großherzige Spende für den Kleeblatt-Nachwuchs

FÜRTH (jrb) - Im August feierte Kurt Georg Strattner seinen 85. Geburtstag. Aus diesem Anlass überreichte der Ehrenratsvorsitzende der SpVgg Greuther Fürth den Fußball-Junioren des Kleeblatts eine Spende von 6000 Euro. „Die Jugend ist unsere Zukunft. Da ich selbst schon mit 15 Jahren im Verein dabei war, ist es mir ein Anliegen, dass die Jugend, die wir unbedingt brauchen, gefördert wird“, betonte Strattner, der den Spendenscheck im Beisein der beiden U17-Spieler Gabriele Blasi und Pascal...

  • Fürth
  • 11.11.15
Lokales
Helmut Hack, Thomas Jung, Marcus Steuer (Gechäftsführer Sportstätten Ronhof GmbH) und Holger Schwiewagner (v.li.n.re.) zeigen, wie sich die neue Haupttribüne im und außerhalb des Stadins präsentieren wird. Foto: Ebersberger
3 Bilder

Eine neue Haupttribüne macht das Kleeblatt glücklich

FÜRTH (web) - "So schön, wie wir es in zwei Jahren haben, so schön ist es wohl in keinem anderen Stadion, in dem ich bisher war." Viel Vorfreude und noch mehr Stolz klangen mit, als Helmut Hack, Präsident des Fußball-Zweitligisten SpVgg Greuther Fürth, die 17 Millionen Euro teuren Umbau- und Modernisierungspläne für das Stadion am Laubenweg präsentierte. In zwei Jahren soll die neue Haupttribüne komplett stehen. Die Tage für die rund 65 Jahre alte Haupttribüne im Fürther Ronhof sind gezählt....

  • Fürth
  • 14.08.15
Freizeit & Sport
Nicht nur der Verein und die Stadtführung freuen sich über die Vertragsverlängerung. Auch die Kleeblatt-Fans lieben ihren 105 Jahre alten "Ronhof", der zu den traditionsreichsten Stadien Deutschlands gehört. Foto: Ebersberger

Der Ronhof bleibt die Heimat der SpVgg Greuther Fürth

FÜRTH (web) - Der Ronhof ist und bleibt das Zuhause des Kleeblatts. Der bestehende Pachtvertrag zwischen der Stadt Fürth und dem Eigentümer Conny Brandstätter wurde bis 2050 verlängert. Hoch emotional gestaltete sich die offizielle Vertragsunterzeichnung im Presseraum des Fürther Stadions. Da war es nur noch selbstverständlich, dass die Unterschriften mit grüner Tinte geschrieben wurden. Vergessen waren all die Querelen und das Hickhack um die Pläne für ein neues Stadion im Fürther Süden vor...

  • Landkreis Fürth
  • 12.08.15
Lokales
Die fast 70-jährige Haupttribüne im Fürther Ronhof muss eiem modernen Neubau mit VIP-Logen weichen.

Die Tage der alten Haupttribüne im Ronhof sind gezählt

FÜRTH (web) - Aufatmen bei der SpVgg Greuther Fürth. Die Stadt Fürth unterstützt nach einem Stadtratsbeschluss den Fußball-Zweitligisten finanziell beim Umbau des Stadions am Laubenweg. Für rund 17 Millionen Euro will die SpVgg Greuther Fürth die Infrastruktur verbessern und eine modernisierte Haupttribüne errichten. Die Investition sei dringend notwendig, um konkurrenzfähig zu bleiben. Gerade beim Stadion hat der Zweitligist noch „erheblichen Nachholbedarf gegenüber anderen Vereinen“, so...

  • Fürth
  • 31.07.15
Freizeit & Sport
Die Kleeblattfans lieben Ilir Azemi (M.) nicht nur wegen seiner Tore, sondern auch wegen seiner enormen Zweikampfstärke und seinem Willen.

Ilir Azemi träumt weiter vom Comeback im Profifußball

FÜRTH - Ilir Azemi träumt weiterhin von einer Rückkehr in den Profifußball. Die SpVgg Greuther Fürth will ihm dabei helfen und verlängerte den Vertrag mit dem seit über einem Jahr verletzten Stürmer um zwei Jahre bis 2017. Nach seinem schweren Autounfall vor knapp einem Jahr - der Kleeblattstürmer hatte sich einen komplizierten Beckenbruch, eine Lungenquetschung und mehrere Knochenbrüche zugezogen - arbeitet der 23-Jährige intensiv an seinem Comeback. Dennoch ist derzeit noch nicht gesichert,...

  • Fürth
  • 22.07.15
Freizeit & Sport
Vereinspräsident Helmut Hack stellte den neuen Trainer bei der SpVgg Greuther Fürth vor. Stefan Ruthenbeck (r.) wechselt von Aalen nach Fürth.
6 Bilder

SpVgg Greuther Fürth stellte neuen Trainer vor

FÜRTH (nf) - Stefan Ruthenbeck ist der Neue bei der Spielvereinigung. Vereinspräsident Helmut Hack stellte den 43-jährigen Ex-Aalener heute in einer Pressekonferenz vor. Ruthenbeck wechselt vom VfR Aalen nach Fürth - eine Ablöse in ,,vertretbarem Rahmen“ war fällig, weil er bei Aalen einen Vertrag bis 2017 unterschrieben hatte. Der Vertrag in Fürth beginnt für Ruthenbeck ab 1. Juli 2015, trotzdem wird er zum Trainingsauftakt am 22. Juni 2015 dabei sein. Stefan Ruthenbeck freut sich aufs...

  • Fürth
  • 19.06.15
Freizeit & Sport
Nach dem Endspielsieg gab es noch das obligatorische Siegerfoto für die U19 der SpVgg Greuther Fürth.

Kleeblatt-Nachwuchs holt sich Bayern-Pokal

FÜRTH (web) - Die A-Junioren (U 19) der Spvgg Greuther Fürth sicherten sich den BayWa-Pokal des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) und haben sich so für den DFB-Pokal qualifiziert. In einem hochklassigen und umkämpften Finale in Friedberg setzte sich der Kleeblatt-Nachwuchs letztlich verdient mit 3:1 Toren gegen den Baiersdorfer SV durch. Neben dem Titel gab es noch ein Preisgeld in Höhe von 1500 Euro obendrauf. Darüber hinaus sicherten sich die Jungs vom Fürther Ronhof auch das Ticket für...

  • Fürth
  • 09.06.15
Freizeit & Sport
Mit großen Hoffnungen wurde Mike Büskens (M.) im Februar dieses Jahres von Präsident Helmut Hack (re.) und Michael Mutzel, Direktor Profifußball, im Ronhof empfangen. Am Ende standen zwar nur zwei Siege in zwölf Spielen zu Buche, doch reichte dies dennoch zum Verbleib in der Zweiten Liga.
2 Bilder

Mike Büskens ist nicht mehr Trainer bei der SpVgg Greuther Fürth

FÜRTH (web) - Fußball-Zweitligist SpVgg Greuther Fürth und Trainer Mike Büskens gehen wieder getrennte Wege. Büskens informierte die Kleeblattverantwortlichen darüber, dass er in der kommenden Saison nicht mehr als Cheftrainer zur Verfügung stehe. Der Aufstiegsheld - Büskens führte das Kleeblatt 2012 als Zweitliga-Meister erstmals in der Vereinsgeschichte in die Erste Bundesliga - wandte sich via Instagramm an die SpVgg-Fans: "Ich habe gemerkt wie sehr mir das Kleeblatt am Herzen liegt, aber...

  • Fürth
  • 28.05.15
Lokales
Nachdem 2012 die Stadionneubaupläne ad acta gelegt wurden, gab es Pläne die bisherige Gegengerade im Ronhof zur Haupttribüne mit VIP-Logen umzubauen. Dies ist nun auch hinfällig geworden. Archivfoto: Ebersberger

Stadt Fürth unterstützt SpVgg Greuther Fürth beim Stadionumbau

FÜRTH (web) - Fußball-Zweitligist SpVgg Greuther Fürth erhält beim geplanten Umbau seines Stadions finanzielle Hilfe von der Stadt. Dies hat der Stadtrat in einer nichtöffentlichen Sitzung beschlossen. Nun geht es also der maroden, im Jahr 1951 erbauten Haupttribüne im Fürther Ronhof endgültig an den Kragen. Der Beschluss des Stadtrates lässt die Verantwortlichen beim Kleeblatt aufatmen, die Ampel für das 15-Milionen-Projekt steht auf grün. Schon im Mai sollen die Arbeiten starten. Neben...

  • Fürth
  • 18.12.14
Freizeit & Sport
Fürths Trainer Frank Kramer zeigt an: "Da oben auf Platz zwei wollen wir bleiben."

Mit Feuer die "Eisernen" zum Schmelzen bringen

FÜRTH (web) - Die SpVgg Greuther Fürth will ihren zweiten Rang in der Zweiten Fußball-Bundesliga weiter festigen und mit einem Heimsieg am Sonntag (13.30 Uhr) gegen Union Berlin zudem schon mal einen Konkurrenten um den Aufstieg abschütteln. Während man in Berlin (Rang 7/ 37 Punkte) schon von einem "Aufstiegsendspiel" spricht, bleibt man beim Kleeblatt (43 Punkte) relativ gelassen. Der Fokus ist ganz auf das Spiel gegen die "Eisernen" gerichtet. Doch weiß man bei den Verantwortlichen auch,...

  • Fürth
  • 14.03.14
Freizeit & Sport
Fürths Marketing-Chef Timo Schiller mit dem neuen Rückrundenplakat ("Zum Glück sehen uns die meisten nur von hinten - Den nackten Wahnsinn gibt's noch früh genug"). Foto: Ebersberger
2 Bilder

Das Kleeblatt zeigt der Konkurrenz den nackten Rücken

FÜRTH (web) - "Zuversichtlich, mit viel Selbstvertrauen und einem neuen Slogan startet die Spvgg Greuther Fürth ins Fußballjahr 2014. "Zum Glück sehen uns die meisten nur von hinten" titelt das neue Plakat des Zweitliga-Zweiten, der am Samstag (13 Uhr) zum Spitzenspiel beim Drittplatzierten 1.FC Kaiserslautern gastiert. Ein schöneres Spiel könne man sich doch gar nicht wünschen, freut sich der Sportliche Leiter, Rouven Schröder, auf die Partie am Betzenberg. Kleeblatt-Trainer Frank Kramer weiß...

  • Fürth
  • 06.02.14
  • 1
  • 2