Knöllchen

Beiträge zum Thema Knöllchen

Panorama
Gloria Fürstin von Thurn und Taxis.

Fürstin auf dem Weg zur Trauerfeier
Ohne Helm auf dem Roller – Knöllchen für Gloria!

REGENSBURG (dpa) - Zur Trauerfeier für Papst-Bruder Georg Ratzinger war Gloria Fürstin von Thurn und Taxis demonstrativ ohne Helm auf einem chopperartigen Elektroroller vorgefahren - das hat sie 15 Euro gekostet. Eine Sprecherin der Regensburger Polizei bestätigte am Mittwoch, dass das Verwarngeld inzwischen bezahlt sei. Zunächst hatte der Bayerische Rundfunk berichtet. Die Polizei hatte der 60-Jährigen das Knöllchen zugestellt, nachdem Gloria am 8. Juli mit einem Zweirad zum Regensburger...

  • Nürnberg
  • 05.08.20
Lokales

KVÜ stellte zusätzliches Personal ein
Parkregelungen werden verschärft überwacht

NÜRNBERG (pm/nf) - Der Zweckverband kommunale Verkehrsüberwachung im Großraum Nürnberg (KVÜ) wird ab Montag, 1. Juli 2019, in zwei weiteren Stadtteilen die Parkregelungen überwachen. Hinzu kommen die Straßen und Wege in Langwasser-Nord zwischen der Otto-Bärnreuther-Straße, der Karl- Schönleben-Straße der Gleiwitzer Straße und beiderseits der Thomas- Mann-Straße. Ebenso ahndet der KVÜ auch in Eberhardshof und Doos falsches Parken. Die Überwachung erfolgt stets zu unterschiedlichen...

  • Nürnberg
  • 28.06.19
Panorama
Bargeldlose Zahlung ist jetzt vor Ort möglich. Zunächst nur bei der Verkehrspolizei - die Ausweitung auf alle Dienststellen ist geplant.

,,Hab kein Geld dabei" gilt nicht mehr: Knöllchen sofort bargeldlos löhnen

Joachim Herrmann startet elektronisches Bezahlverfahren bei der Bayerischen Polizei REGION (pm/nf) - Laut Bayerns Innen- und Verkehrsminister Joachim Herrmann können ab Montag, 11. Dezember 2017, Verkehrsordnungswidrigkeiten im Verwarnungsbereich bis 55 Euro und Sicherheitsleistungen bei allen Verkehrspolizeiinspektionen und -stationen der Bayerischen Polizei vor Ort bargeldlos bezahlt werden. Dazu wurden 40 Polizeidienststellen mit rund 140 mobilen Abrechnungsgeräten ausgestattet. Die...

  • Nürnberg
  • 10.12.17
Panorama
Das klassische Knöllchen ist die eine Möglichkeit – (notorischen) Falschparkern können unter Umständen jedoch noch schärfere Strafen drohen. Symbolfoto: © spuno/Fotolia.com

Falschparkern drohen drastische Strafen

(ampnet/mue) - Falschparken gilt unter Autofahrern häufig als Kavaliersdelikt. Die Zeit drängt, kein Parkraum ist in Sicht – „lassen wir es also drauf ankommen“, denken viele im Zweifelsfall. Tatsächlich kosten solche Ordnungswidrigkeiten auch oftmals „nur“ 10 Euro. Wer sich allerdings als zu nonchalanter Falschparker erweist, dem kann im ungünstigen Fall ein deutlich höheres Bußgeld drohen, das Fahrzeug abgeschleppt oder er selbst bei mehrfachen Wiederholungen zu einem...

  • Nürnberg
  • 26.04.16
Anzeige
Anzeige
Anzeige
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.