Patienten

Beiträge zum Thema Patienten

Lokales
Im Landkreis Roth gibt es weiterhin nur eine geringe Zunahme bei den Infektionen.

Sprunghafter Anstieg
UPDATE 1: Coronazahlen im Landkreis Roth fast verdoppelt!

UPDATE 1 vom 16. Oktober: Wie das Landratsamt Roth mitteilt, gibt es - Stand 15. Oktober -  jetzt 43 gemeldete Infektionsfälle. Dies ist fast eine Verdoppelung des Wertes vom 13. Oktober. Außerdem sind 88 neue Personen (aktuell 247) dazugekommen, die sich in Quarantäne befinden. LANDKREIS ROTH (pm/vs) - Mit Stand 13. Oktober 2020 teilt das Landratsamt Roth mit, dass aktuell 24 infizierte Personen gemeldet sind. Eine davon wird im Krankenhaus Roth stationär behandelt, die anderen befinden...

  • Landkreis Roth
  • 14.10.20
Lokales
Im Kreisklinikum Roth muss aktuell kein Patient wegen Corona behandelt werden.

Aktuell nur noch sechs Fälle
Landkreis Roth fast coronafrei

Update: Mit Stand, 19. Mai, sind weitere zwei Personen wieder gesund geworden. Weitere neue gemeldete Infektionen gibt es keine, zum Glück auch keine weiteren Todesfälle. Roth (pm/vs) - Gute Nachrichten aus dem Landkreis Roth. Mit Stand Sonntag, 17. Mai, gibt es nur noch acht Menschen, die aktuell am neuen Coronavirus erkrankt sind. Davon befinden sich fünf in häuslicher Quarantäne sowie drei in Krankenhäusern außerhalb des Landkreises Roth. In der Kreisklinik Roth selbst werden aktuell...

  • Landkreis Roth
  • 19.05.20
Lokales

Hoffnung im Landkreis Roth
Corona-Virus: Mehr Geheilte als Kranke

ROTH (pm/vs) - Die Pressestelle des Landkreises Roth hat gestern (21. April, Stand 13.30 Uhr) folgende Daten zur aktuellen Corona-Situation veröffentlicht: Demnach sind seit Ausbruch der Epedemie 268 Landlkreisbürgerinnen und -bürger positiv auf Covid-19 gestestet worden. Die gute Nachricht: 176 davon (= 65,7 Prozent) sind bereits wieder genesen. Leider gab es bisher 7 Sterbefälle (vorläufig 2,6 Prozent der Erkrankten). Aktuell sind 85 Fälle "aktiv". 67 Personen befinden sich in häuslicher...

  • Landkreis Roth
  • 22.04.20
Lokales
Das Coronavirus macht auch vor dem Landkreis Roth nicht halt.

Bereits über 80 Menschen positiv getestet
Landkreis Roth: Zahl der Coronafälle steigt

LANDKREIS ROTH (pm/vs) - Auch im Landkreis Roth steigt die Zahl der Coronainfizierten. Am Sonntag, 29. März, 10.20 Uhr belief sich Zahl auf 82 Personen. Davon befinden sich 76 in häuslicher Quarantäne, 6 Patienten sind stationär in der Kreisklinik Roth eingeliefert worden. Bei sechs weiteren Personen gilt die Infektion als auskuriert, so die Pressestelle des Landratsamtes Roth.

  • Landkreis Roth
  • 30.03.20
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Lokales
Klinikum Nord in Nürnberg (Archivbild)

Neue Regelungen im Klinikum Nürnberg und in den Kliniken Nürnberger Land
Wichtige Infos für Patienten und Besucher

NÜRNBERG (pm/ak) – Wegen der Ausweitung der Corona-Pandemie treten im Klinikum Nürnberg und inden Krankenhäusern Nürnberger Land (Lauf und Altdorf) neue Regelungen für Patienten und Besucher in Kraft. Auch die KV-Bereitschaftspraxis im Klinikum Nürnberg Nord ist innerhalb des Klinikums umgezogen. Der Haupteingang des Klinikums Nürnberg Süd wird geschlossen. Zentraler Zugang ist nun über die Notaufnahme im Untergeschoss. Für das Klinikum Nord gibt es nur noch einen Zugang: durch...

  • Nürnberg
  • 19.03.20
Anzeige
Lokales
Dr. Chara Gravou-Apostolatou, Prof. Dr. Joachim Wölfle, Gerswid Herrmann, und Prof. Dr. Dr. h. c. Heinrich Iro (v.l.) mit dem neuesten „Auto der guten Wünsche“.

Erlanger Kinderpalliativteam vor zehn Jahren gegründet
500.000 Kilometer für sterbenskranke Kinder gefahren

ERLANGEN (pm/vs) - Ein mutmachendes Jubiläum: Seit zehn Jahren ist das Erlanger Kinderpalliativteam in Mittel-und Oberfranken im Einsatz und hat in dieser Zeit 500.000 Kilometer zurückgelegt. Damit schwerst- und sterbenskranke Kinder möglichst nicht von ihrer Familie getrennt werden, besuchen die speziell geschulten Ärzte, Pflegekräfte, Sozialpädagogen, Seelsorger und Psychologen die Betroffenen zu Hause.Das Kinderpalliativteam – es ist Teil der Kinder- und Jugendklinik des Uni-Klinikums...

  • Erlangen
  • 30.07.19
MarktplatzAnzeige

AOK schafft Transparenz bei Arztkosten

Patientenquittung sorgt für Durchblick Was hat mein Arztbesuch eigentlich gekostet? Und wieviel gibt meine Krankenkasse für meine Medikamente aus? Informationen dazu gibt es über die Patientenquittung. Jeder gesetzlich Versicherte kann sie bei seiner Krankenkasse anfordern. Bei der AOK Bayern kann die Patientenquittung jetzt auch direkt online abgerufen werden. Ob Arztbesuch, Krankenhausaufenthalt oder Krankengymnastik – die Patientenquittung listet bis zu 31 verschiedene Leistungsbereiche...

  • Nürnberger Land
  • 28.07.17
Ratgeber

Patienten haben Rechte und müssen sie auch wahrnehmen!

Viele Patienten kennen ihre Rechte nicht. Dabei ist erwiesen, dass informierte und aufgeklärte Patienten mit ihrer Behandlung zufriedener sind und der Therapiererfolg sich früher einstellt. Am 26. Januar 2017 wird deshalb bundesweit mit Veranstaltungen und Vorträgen in Krankenhäusern auf die Rechte von Patienten aufmerksam gemacht. Der Bundesverband Patientenfürsprecher in Krankenhäusern und der Bundesverband der Beschwerdemanager in Gesundheitseinrichtungen haben den „Tag der Patienten“...

  • Mittelfranken
  • 25.01.17
MarktplatzAnzeige

Neues Portal schafft Durchblick im Gesundheitsdschungel

Feucht, den 26.09.2016 KKH: Krankenkassen helfen bei gesundheitlichen Fragen weiter Im heutigen Gesundheitswesen den Durchblick zu behalten, kann manchmal schwierig sein. Besonders wenn es um die eigene Gesundheit geht, fühlen sich Patienten oft verunsichert und allein gelassen. Nicht ohne Grund gehört Deutschland zu den Ländern mit den häufigsten Arztkontakten. Nach OECD-Zahlen aus dem Jahr 2013 gehen die Deutschen rund zehnmal pro Jahr zum Arzt. Der OECD-Durschnitt liegt bei 6,6...

  • Nürnberg
  • 26.09.16
Ratgeber
Patienten haben Anspruch auf Akteneinsicht – Ärzte müssen sämtliche Behandlungsunterlagen vollständig und lesbar vorlegen. Symbolfoto: © auremar/Fotolia.com

Grenzen der ärztlichen Schweigepflicht

(DAV/mue) - Patienten haben Anspruch darauf, sämtliche Behandlungsunterlagen beim Arzt einzusehen. In diesem Zusammenhang weist die Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) auf eine Entscheidung des Amtsgerichts München vom 6. März 2015 hin (AZ: 243 C 18009/14). Wie weiter informiert wird, ist der Anspruch auf Herausgabe kopierter Patientenunterlagen jedoch nur dann erfüllt, wenn der Arzt die Unterlagen vollständig zur Verfügung stellt – die Kosten für die lesbaren...

  • Nürnberg
  • 22.04.16
Ratgeber
Der Patienten- und Pflegebeauftragte der Bayerischen Staatsregierung Hermann Imhof, MdL

Bessere Unterstützung für Opfer ärztlicher Kunstfehler

„Halbgötter in Weiß“ – so werden Ärzte oft bezeichnet. Aber auch Ärzte sind nur Menschen und somit fehlbar. Jährlich beschweren sich deutschlandweit 25000 Patienten bei offiziellen Stellen über falsche Behandlungen. Auch Hermann Imhof (CSU) erreichen in seiner Funktion als Patienten- und Pflegebeauftragter der Bayerischen Staatsregierung immer wieder Hilferufe von Menschen, die sich als Opfer ärztlicher Kunstfehler sehen. Oft haben die Geschädigten das Problem, dass sie nicht zweifelsfrei...

  • Bayern
  • 25.09.15
MarktplatzAnzeige
Dozentin Judit Nothdurft (2.v.r.) hat sich auf die Kommunikation mit Hörbehinderten und Gehörlosen spezialisiert und unterrichtet seit 2007 u.a. Firmen und Mitarbeiter in der Notfallmedizin.

Speziallehrgang „Kommunikation mit gehörlosen Patienten“

Bundesweit einmaliges Fortbildungsangebot der ASB Schulen Bayern gGmbH in Lauf REGION (pm/nf) - Notfälle erfordern schnelles Handeln und die Helfer müssen sich ohne Gebärdensprachdolmetscher mit den hörbehinderten Patienten verständigen. Ohne Vorkenntnisse sind in diesen Situationen beide Seiten überfordert. Am 20. Juni 2015 findet in der ASB Schulen Bayern gGmbH in Lauf der Speziallehrgang „Kommunikation mit gehörlosen Patienten“ statt. Ärzte, Notärzte, Rettungsassistenten,...

  • Nürnberg
  • 09.06.15
Ratgeber

Patiententag Diabetes am Klinikum Nürnberg Süd

Der Diabetesinformationsdienst München und das Klinikum Nürnberg laden Sie herzlich zum 3. Patiententag Diabetes ans Klinikum Nürnberg ein! Am Samstag, den 20. Juni 2015 erwartet Betroffene und die interessierte Öffentlichkeit ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm rund um das Krankheitsbild Diabetes mellitus. Besuchen Sie die kostenfreien Kurzvorträge zu aktuellen Fragen aus Diagnose, Therapie und Forschung rund um Diabetes. Experten geben Ihnen kompetente Antworten aus erster Hand und...

  • Nürnberg
  • 15.05.15
Lokales
Judith Krukenberg, Leiterin der Marketing-Abteilung im Klinikum Nürnberg, Dr. Dr. Günter Niklewski, in der Klinikumsleitung verantwortlich für Strukturentwicklung und Medizin, Anja Schmidt-Fink, Mitglied der Geschäftsleitung der Firma Novartis Pharma, Prof. Frank Elste, Deutsches Institut für Medizinmarketing (v.l.).
2 Bilder

Auszeichnung für patientenfreundliche Website

Das Klinikum Nürnberg erreicht beim Wettbewerb „Deutschlands Beste Klinik-Website“ den zweiten Platz NÜRNBERG (pm/nf) - Eine gute Bedienung, leicht auffindbare Informationen sowie eine sehr gute Einbindung von Social Media: All das überzeugte die sechsköpfige Jury beim Wettbewerb um „Deutschlands Beste Klinik-Website“, die die Internetseite des Klinikums Nürnberg auf den zweiten Platz wählte. Auch die positive Bildsprache und die Verständlichkeit von medizinischen Informationen trugen zum...

  • Nürnberg
  • 22.01.14
Lokales
Der eigene Impfschutz sollte überprüft und bei Bedarf aufgefrischt werden.       Foto: dapd

Gemeinsame Impfaktion

Standardimpfungen sind inzwischen lückenhaftNÜRNBERG - In Zusammenarbeit von Gesundheitsamt, Apotheke und niedergelassenen Haus- und Fachärzten führt das Praxisnetz Nürnberg Süd e.V. eine Impfaktion im gesamten Monat April durch. Ärzte und Bevölkerung werden aufgerufen, den Impfschutz überprüfen zu lassen und bei Bedarf zu vervollständigen.  Dabei richten sich die Ärztinnen und Ärzte des Praxisnetzes nach den Empfehlungen der STIKO (Ständige Impfkommission auf Bundesebene) – sie und ihre...

  • Nürnberg
  • 09.03.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.