Alles zum Thema Präventionsprogramm

Beiträge zum Thema Präventionsprogramm

Lokales
Der Landkreis ist mit dabei: Stolz präsentiert Landrat Matthias Dießl (l.) mit Dr. Carolin Sieber und  Dr. Werner Hähnlein (beide Gesundheitsamt) die Plakette für die GesundheitsregionPLUS. Foto: © Uwe Müller
2 Bilder

Vernetzung für mehr Chancengleichheit
Landkreis Fürth zur GesundheitsregionPLUS gekürt

LANDKREIS (pm/mue) - Das Interesse am Förderprogramm GesundheitsregionenPLUS von Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml hält weiter an: Dieser Tage überreichte sie die symbolischen Förderbescheide an vier neue Teilnehmer. Neben den Landkreisen Nürnberger Land, Neu-Ulm sowie Stadt und Landkreis Schweinfurt zählt auch der Landkreis Fürth dazu. Huml betonte: „Mit den neuen Regionen werden aktuell 50 GesundheitsregionenPLUS bayernweit gefördert. Dies entspricht 64 der insgesamt 96...

  • Fürth
  • 29.03.19
MarktplatzAnzeige
Christine Filmer, AOK-Ernährungsberaterin in Nürnberg

AOK unterstützt Präventionsprogramm in Kindertagesstätten

FREUNDE-Programm ergänzt JolinchenKids Die AOK Bayern fördert jetzt als exklusiver Partner der „Aktion Jugendschutz“ das Präventionsprogramm FREUNDE. Ziel des Programms ist es, Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren in ihrer Lebenskompetenz zu stärken und damit Suchtgefahren und Gewaltentstehung vorzubeugen. Dafür werden Trainerinnen und Trainer ausgebildet, die wiederum Erzieherinnen und Erzieher von Kindertagesstätten (KiTa) schulen. Die AOK fördert bayernweit bis Ende 2019 über 200...

  • Nürnberg
  • 12.10.17
Lokales
Statt Schokoriegel sollten Eltern ihren Kindern gesunde Vollwertkost als Pausenbrot mit in die Schule geben.
2 Bilder

Fürth ist nun "Gesundheitsregion plus"

FÜRTH - (web) Seit ein paar Wochen nun darf sich Fürth „Gesundheitsregion plus“ nennen. Damit beteiligt sich die Stadt an dem Förderprogramm des bayerischen Gesundheitsministeriums, das die Gesundheitsförderung und Prävention noch stärker in den Alltag der Menschen bringen soll. Damit soll auch eine hochwertige und auch wohnortnahe Gesundheitsversorgung sichergestellt werden. Bis zum Ende des Programms im Jahr 2019 können Fördermittel bis zu 250.000 Euro fließen. Mit der Durchführung der...

  • Fürth
  • 25.06.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.