Ukraine-Hilfe

Beiträge zum Thema Ukraine-Hilfe

Panorama
Beim Gipfeltreffen der G7-Außenminister kündigte der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell (r.) weitere Hilfen für die Ukraine an.

Militärhilfe für Ukraine: 2 Milliarden Euro
EU kündigt weitere 500 Millionen Euro für Waffen an!

WANGELS (dpa) - Die EU will weitere 500 Millionen Euro für die Lieferung von Waffen und Ausrüstung an die ukrainischen Streitkräfte zur Verfügung stellen. Das kündigte der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell am Freitag am Rande des G7-Außenministertreffens nahe dem Weißenhäuser Strand an der Ostsee an. Damit würden sich die für die Ukraine zur Verfügung stehenden EU-Mittel für Militärhilfe auf zwei Milliarden Euro erhöhen.

  • Nürnberg
  • 13.05.22
Panorama
Die Ausbildung der ukrainischen Soldaten an der Panzerhaubitze 2000 soll etwa 40 Tage dauern: Sie müssen lernen, die Panzerhaubitze zu fahren, mit ihr zu schießen und Störungen im Betrieb zu beseitigen. (Archivbild).
2 Bilder

Aktive Kriegs-Hilfe mit schwerem Artilleriesystem
Ukrainisches Millitär trainiert in Deutschland

BERLIN (dpa) - Ukrainische Soldaten sind zur Ausbildung an der Panzerhaubitze 2000 in Deutschland eingetroffen. Die künftigen Besatzungen des Waffensystems und technische Fachleute landeten am Dienstag in Rheinland-Pfalz. Sie sollen heute in die Ausbildung an der Artillerieschule der Bundeswehr in Idar-Oberstein eingewiesen werden, wie die Deutsche Presse-Agentur aus Regierungskreisen in Berlin erfuhr. Zur Verteidigung gegen den russischen Angriff wollen Deutschland und die Niederlande der...

  • Nürnberg
  • 11.05.22
Panorama

Corona-Krise ++ Flüchtlingsströme
Innenminister Herrmann hebt bayernweiten Katastrophenfall auf!

REGION -  Mit Ablauf des 11. Mai 2022 endet der bayernweit festgestellte Katastrophenfall zur Corona-Pandemie und zur Bewältigung der Flüchtlingsströme aus der Ukraine. Das hat Bayerns Innenminister Joachim Herrmann nach der Kabinettssitzung bekannt gegeben. ,,Die Corona-Infektionslage hat sich mit Beginn des Frühjahrs weitgehend entspannt. Die Zahl der Neuinfektionen ist ebenso wie die Zahl der mit COVID-19-Patienten belegten Intensivbetten zurückgegangen", stellte Herrmann fest. Auch die...

  • Nürnberg
  • 10.05.22
Marktplatz
4 Bilder

Spendeaktion Unicef Ukraine Kinderhilfe
Trödelmarkt Eibach der Werbegemeinschaft Eibach aktiv e.V.

Die Spendenaktion „Gratis vs Spende" zugunsten der Unicef Ukraine-Kinderhilfe auf dem 38. Eibacher Trödelmarkt war ein voller Erfolg. 234,30 € haben wir in 5 Stunden bei ca. 60 Spendern eingenommen. Dabei kam der überwiegende Teil von den Standbesitzern selbst. Doch auch mit unserem mobilen Trödelstand, unserem Bollerwagen, konnten wir ein Duztend spontan von Standbesitzern gespendeter Artikel an Trempler gegen eine Spende eintauschen. Den verbliebenen Rest werden wir an einer Sozialeinrichtung...

  • Nürnberg
  • 10.05.22
Panorama
Waffenlieferungen und ein Sondervermögen für die Bundeswehr - darüber debattiert der Bundestag heute.

Umfrage: Waffenlieferungen ja oder nein?
Bundestag debattiert über schwere Waffen für die Ukraine

BERLIN (dpa) - Nach der Ankündigung der Bundesregierung, die Ukraine mit schweren Waffen gegen Russland zu unterstützen, geht die Diskussion um den richtigen Weg im Ukraine-Krieg weiter. In der Bundestagssitzung am Mittwoch dürfte es neben den ersten Beratungen zum geplanten Sondervermögen der Bundeswehr erneut um die Frage gehen, wie der Ukraine Waffen zur Verfügung gestellt werden können. Neben einem Antrag der Ampelfraktionen zum Ukraine-Krieg hat auch die Union als größte...

  • Nürnberg
  • 27.04.22
Panorama
Ein Flakpanzer vom Typ Gepard fährt auf einem Truppenübungsplatz.
Aktion

Umfrage: Wird Deutschland jetzt Kriegspartei?
Ampel-Regierung will Gepard-Panzer in die Ukraine liefern

BERLIN (dpa) - Die Bundesregierung will nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur nun eine Lieferung von Panzern aus Beständen der Industrie an die Ukraine erlauben.  Dazu soll der Rüstungshersteller Krauss-Maffei Wegmann (KMW) grünes Licht erhalten, um technisch aufgearbeitete Gepard-Flugabwehrpanzer aus früheren Beständen der Bundeswehr verkaufen zu können. Eine entsprechende Entscheidung wurde nach diesen Informationen im Grundsatz getroffen. Krauss-Maffei Wegmann (KMW) verfügt über...

  • Nürnberg
  • 26.04.22
Panorama
Bund und Länder haben bei der Frage der Finanzierung von Kriegsflüchtlingen endlich einen Kompromiss gefunden.

Zugang zur medizinischen Versorgung
Ukraine-Flüchtlinge erhalten ab 1. Juni Grundsicherung

BERLIN (dpa) - Nach der Einigung von Bund und Ländern bei der Finanzierung ukrainischer Kriegsflüchtlinge bereitet sich die Bundesregierung auf eine dauerhafte Integration vieler Betroffener vor. Bund und Länder hatten am Donnerstagabend beschlossen, dass Kriegsflüchtlinge ab 1. Juni Grundsicherung erhalten wie etwa Hartz-IV-Empfänger. Sie werden damit künftig auch von den Jobcentern als zentrale Anlaufstelle betreut. Seit Beginn des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine wurden 320.231...

  • Nürnberg
  • 08.04.22
Lokales
Schulreferentin Cornelia Trinkl (r.) und Vertreter des Vorstands der Stadt SV e. V. Dennis Müller und Nicole Jucha rufen die Nürnberger Schulfamilien zu einer gemeinschaftlichen Spendenaktion „Schüler helfen Schülern“ auf .

Stadt-Schülervertretung startete Hilfsakton
Spendenaufruf „Schüler helfen Schülern" brachte 18.000 Euro

NÜRNBERG (pm/nf) - Immer mehr Menschen in der Ukraine verlieren das Dach über ihrem Kopf und kämpfen täglich um das Überleben. Die humanitäre Lage vor Ort verschlechtert sich, weshalb vor allem ukrainische Frauen, Kinder und ältere Menschen aus Angst um ihre Sicherheit auf der Flucht sind. Viele Menschen und gerade Kinder sowie Jugendliche sind bereits in Nürnberg eingetroffen und erfahren hier starke Solidarität und Hilfsbereitschaft. Auch Schulreferentin Cornelia Trinkl und die...

  • Nürnberg
  • 08.04.22
Lokales
Sportverbände und die Stadt Nürnberg halten zusammen: Sport für die Kinder aus der Ukraine an der Bertolt-Brecht-Schule Vertretungen aus den Sportverbänden und der Stadt Nürnberg organisieren an der Bertolt-Brecht-Schule ein Sportprogramm für geflüchtete Kinder aus der Ukraine. Von links nach rechts: Uwe Köberlein, Sportkoordinator an der Bertolt-Brecht-Schule, Marian Wolff vom 1. FC Nürnberg, Lukas Gunzelmann vom Bayerischen Badmintonverband, Florian Engerer vom Bayerischen Fußballverband, Harald Lamprecht, stellvertretender Schulleiter der Bertolt-Brecht-Schule), Cornelia Trinkl, Schul- und Sportreferentin, Jürgen Weber vom Bayerischen Fußballverband, Christian Hoffmann vom Bayerischen Leichtathletikverband.
2 Bilder

Sportvereine engagieren sich für Flüchtlinge
Sport für ukrainische Kinder an der Bertolt-Brecht-Schule

NÜRNBERG (pm/nf) - Schon kurz nach dem Ausbruch des Krieges in der Ukraine und den sich dadurch ergebenden Fluchtbewegungen wurden die Turnhallen an der Bertolt-Brecht-Schule (BBS) zur Aufnahme von geflüchteten Menschen herangezogen. Zeitnah wurde dann durch den Bayerischen Badmintonverband vorgeschlagen, auf den Außensportanlagen der Bertolt-Brecht-Schule für die Kinder und Jugendlichen ein Sportangebot auf die Beine zu stellen. Relativ schnell erklärten sich auch der Bayerische Fußballverband...

  • Nürnberg
  • 08.04.22
Lokales
Mehr als 70 Angebote in den Bereichen Kultur, Freizeit und Sport und darüber hinaus speziell für Geflüchtete aus der Ukraine finden sich digital abrufbar in den Sprachen Deutsch und Russisch über die App Integreat.

Integreat-App
Angebote für Geflüchtete aus der Ukraine

NÜRNBERG (pm/nf) - Seit Ende Februar haben sich über 5.000 Ukrainerinnen und Ukrainer in Nürnberg neu gemeldet. Die Geflüchteten stehen vor vielen Herausforderungen und Unwägbarkeiten. Um manche davon zu meistern oder zumindest zu erleichtern, sind in kurzer Zeit eine Vielzahl von Angeboten entstanden, zum Großteil durch das ehrenamtliche Engagement vieler Nürnbergerinnen und Nürnberger. Mehr als 70 Angebote in den Bereichen Kultur, Freizeit und Sport und darüber hinaus speziell für Geflüchtete...

  • Nürnberg
  • 08.04.22
Lokales
Scheckübergabe an den Partnerschaftsverein Charkiw-Nürnberg.Vorne,v.l.: Leitender Branddirektor Hans-Peter Reißmann (stellvertretender Dienststellenleiter der Berufsfeuerwehr Nürnberg), Brandoberinspektor Marco Ehrnsperger (Wachabteilungsführer und Initiator der Spendenaktion), Dr. Peter Pohl (Vorstandsmitglied des Partnerschaftsvereins Nürnberg-Charkiw e.V.) Hinten: Kollegen der diensthabenden 3. Wachabteilung der Feuerwache 1.

21.000 Euro Spenden für Ukraine
Feuerwehr Nürnberg hilft Feuerwehr Charkiw!

NÜRNBERG (pm/f) - Vertreter der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Nürnberg haben einen symbolischen Scheck in Höhe von 21.000 Euro an den Partnerschaftsverein Charkiw-Nürnberg e.V. übergeben. Ein Wachabteilungsführer der Berufsfeuerwehr Nürnberg hatte die Idee und startete eine Spendenaktion zugunsten der Feuerwehrangehörigen in Nürnbergs Partnerstadt Charkiw. Die Feuerwehreinsatzkräfte in der schwer umkämpften Stadt im Osten der Ukraine leisten seit dem Ausbruch des Kriegs unter...

  • Nürnberg
  • 08.04.22
Lokales
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zeigen, was bei der ersten Spendensammlung für Menschen aus dem ukrainischen Kriegsgebiet im Tiergarten der Stadt Nürnberg am Wochenende des 12. und 13. März 2022 an Sachspenden zusammenkam. An der Sammlung waren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Tiergartens, des Außendiensts Nürnberg (ADN) und viele weitere Freiwillige beteiligt
3 Bilder

Hilfsaktion ins Kriegsgebiet
Tiergarten-Team sammelt Spenden für Menschen in der Ukraine

NÜRNBERG (pm/nf) - Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Tiergartens sammeln am Samstag und Sonntag, 9. und 10. April 2022, gezielt Spenden für Menschen aus dem ukrainischen Kriegsgebiet. Bürgerinnen und Bürger können bestimmte, unten aufgelistete Güter jeweils zwischen 8 und 17.30 Uhr direkt am Eingang zum Betriebshof des Tiergartens (Adresse: Tiergarten 2) abgeben. Alle Spenden gehen sofort an die Partner der Aktion und werden gezielt in die Ukraine und hier vor Ort in Nürnberg weitergeleitet...

  • Nürnberg
  • 06.04.22
Lokales
Die Hilfsgüter werden verladen.
5 Bilder

Medizinische Güter ins Kriegsgebiet
Airport Nürnberg fliegt Hilfsmittel für die Ukraine in Nürnbergs Partnerstadt

NÜRNBERG (pm/nf) - Der Airport Nürnberg unterstützt die notleidenden Menschen in der Ukraine mit Hilfsgütern: Dringend erforderliche medizinische Hilfsmittel auf drei Paletten im Wert von rund 8.000 Euro wurden an Bord einer Boeing 737 mit dem Start der neuen Ryanair-Direktverbindung nach Krakau geflogen. Auf dem Landweg werden die medizinischen Güter dann ins Kriegsgebiet transportiert. Die Lieferung beinhaltet Verbandsmaterial, Infusionen, Intubationsmaterial, chirurgisches Material und...

  • Nürnberg
  • 30.03.22
Lokales
Nürnbergs Oberbürgermeister Marcus König (r.) verschaffte sich einen Eindruck von der Notunterkunft für bis zu 600 Geflüchtete aus der Ukraine, die von der NürnbergMesse unter der Leitung von Heinz Prießmann, Leiter Logistik & Sicherheit, in der Halle 3C eingerichtet wurde.

Nürnberg: Platz für 600 Geflüchtete
Humanitäre Soforthilfe im Messezentrum Nürnberg

NÜRNBERG (pm/nf) - Die NürnbergMesse stellt ihre Halle 3C des Messezentrums als Notunterkunft für Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine zur Verfügung. Gemeinsam mit der Feuerwehr der Stadt Nürnberg bereiten Mitarbeiter der Abteilung „Sicherheit & Logistik“ die 9.600Quadratmeter große Messehalle derzeit für die temporäre Unterbringung von bis zu 600 Geflüchteten vor. Dazu wurde die Halle in einen Aufenthalts- und Schlafbereich unterteilt, Feldbetten aufgestellt, Dusch- und Sanitärcontainer...

  • Nürnberg
  • 23.03.22
Panorama
In Deutschland könnte Senf wegen Engpässen beim Saatgut deutlich teurer werden.

Warenverkehr mit Russland
Weltmarkt leer gefegt: Droht uns jetzt auch noch der Senf-Engpass?

BERLIN (dpa) - In Deutschland könnte Senf wegen Engpässen beim Saatgut deutlich teurer werden. Einer der wichtigsten Lieferanten für Senfsaat ist nach Angaben des Lebensmittelverbandes Kulinaria die Ukraine. Sollten die Lieferungen infolge des Krieges im Jahresverlauf ausbleiben, könnte es in der zweiten Jahreshälfte und im kommenden Jahr zu Schwierigkeiten für Senfhersteller kommen.  «In welchem Rahmen die Verknappung stattfinden wird, ist aktuell noch nicht genau abzuschätzen. Die Aussaat für...

  • Nürnberg
  • 23.03.22
Panorama
Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU).
2 Bilder

Waisenkinder aus Odessa
Rund 74.000 geflüchtete Ukrainer sind in Bayern

MÜNCHEN(dpa/lby) - Rund ein Drittel der bislang aus der Ukraine nach Deutschland geflohenen Menschen sind zunächst in Bayern untergekommen. Bis Montagabend kamen 74.000 Flüchtlinge an, «das sind immerhin 32 Prozent der bundesweiten Zahlen», wie Innenminister Joachim Herrmann (CSU) am Dienstag nach einer Sitzung des Kabinetts in München sagte. In den drei Wochen zwischen dem 1. und dem 21. März seien mehr als 232.000 Menschen aus der Ukraine nach Deutschland gekommen, davon 94 Prozent mit...

  • Nürnberg
  • 22.03.22
Panorama
Eine Mutter umarmt in Lwiw ihren Sohn, der aus der belagerten Stadt Mariupol geflohen ist.

Verteilung der Flüchtlinge in Europa
Sonder-Konferenz der deutschen Innenminister und Innensenatoren in Brüssel!

MÜNCHEN (pm/nf) - Die Innenminister und -senatoren der Länder und die Bundesinnenministerin kommen am 23. und 24. März zu einer Sondersitzung in Brüssel zusammen. Diskutiert werden dabei innenpolitische Themen mit europäischen Bezügen und Aspekte der europäischen Zusammenarbeit. Im Mittelpunkt steht dabei die Unterstützung der Ukraine. Insbesondere geht es darum, den Menschen, die infolge des russischen Angriffskriegs nach Deutschland und Europa kommen, gemeinsam bestmöglichen Schutz zu...

  • Nürnberg
  • 22.03.22
Panorama
Markus Söder (CSU), Ministerpräsident von Bayern.

Massenflucht aus der Ukraine
Söder: Kanzleramt soll Flüchtlingspolitik koordinieren

BERLIN (dpa) - Angesichts der Massenflucht vor dem Krieg in der Ukraine fordert Bayerns Ministerpräsident Markus Söder eine zentrale Koordinierungsstelle im Kanzleramt. «Wir brauchen eine Koordinierung, die im Bundeskanzleramt stattfindet», sagte der CSU-Vorsitzende am Montagabend in der Sendung «RTL Direkt». «Jetzt sollen bis Anfang April wieder Arbeitsgruppen eingesetzt werden. Es muss eigentlich viel schneller passieren.» Die Länder und Kommunen seien bei der Unterbringung der Ankommenden...

  • Nürnberg
  • 22.03.22
Panorama
Markus Söder (CSU), Ministerpräsident von Bayern.

Eine Milliarde Euro für Flüchtlinge
Bayern hilft: 100.000 Unterkünfte sind schon in Vorbereitung

MÜNCHEN (dpa/lby) - Bayern stellt für die Unterbringung von Flüchtlingen aus der Ukraine zunächst bis zu eine Milliarde Euro bereit. Das kündigten Ministerpräsident Markus Söder und Innenminister Joachim Herrmann (beide CSU) am Mittwoch nach einer Videoschalte mit den Landräten und Oberbürgermeistern an. 100 000 Unterbringungsplätze sollen in den Kommunen geschaffen werden. Die Kommunen bekommen die Kosten, die ihnen für die Unterbringung entstehen, zu 100 Prozent erstattet - das sei die Zusage...

  • Nürnberg
  • 16.03.22
Panorama
Hochzeitszeremonie an einem Kontrollpunkt in Kyjiw: Lesia Iwashchenko und Walerii Fylymonow geben sich das Ja-Wort.

Hochzeit in Kriegszeiten
Ukraine: Mehr als 10.000 Paare haben geheiratet!

KIEW (dpa) - Während des Kriegs wird in der Ukraine weiter geheiratet. Seit Beginn des russischen Angriffs vor fast drei Wochen hätten sich 10.683 Paare das Ja-Wort gegeben, teilte das Justizministerium in Kiew in der Nacht zum Mittwoch mit. «Der Krieg im Land geht weiter, aber das Leben hört nicht auf.» Seit dem 24. Februar seien zudem 10.767 Kinder in dem Land geboren worden. «Unsere Arbeiter arbeiten auch unter Kriegsbedingungen weiter für Sie!», schrieb das Ministerium an die Ukrainer. Das...

  • Nürnberg
  • 16.03.22
Lokales
Ein Hund, der aus der Ukraine gerettet wurde, sitzt auf einem verlassenen Landwirtschaftsbetrieb nahe der Grenze zur Ukraine in einer Box.

Tierheime suchen Unterkünfte für Haustiere
Flucht vor dem Krieg: Bitte lasst die Tiere bei ihren Menschen!

NÜRNBERG (dpa) - Tierheime suchen Unterkünfte für Haustiere, die mit ihren Besitzerinnen und Besitzern aus der Ukraine geflüchtet sind. Deutschland hat wie andere europäische Länder die Einreisebedingungen für die tierischen Begleiter der Geflüchteten gelockert - in den Notunterkünften werden sie aber allenfalls geduldet. Wenn nicht, müssen sie ins Tierheim umziehen, bis ihre Halterinnen und Halter eine andere Bleibe haben. Das ist zum Beispiel in München, Karlsruhe oder Heidelberg der Fall, wo...

  • Nürnberg
  • 16.03.22
Panorama
Florian Herrmann (CSU), Leiter der bayerischen Staatskanzlei, spricht.

Krieg in der Ukraine
Bayern: Registrierung der Flüchtlinge wichtig für Verteilung

MÜNCHEN (dpa/lby) - Bayern drängt den Bund weiter auf eine umfassende Registrierung der in Deutschland angekommenen Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine. Die Registrierung durch die Bundespolizei an den Grenzen sei schon deshalb wichtig, weil sonst eine «vernünftige Verteilung» der Menschen auf die Bundesländer dem Zufall überlassen bleibe, sagte Staatskanzleichef Florian Herrmann (CSU) am Dienstag nach einer Sitzung des bayerischen Kabinetts in München. Herrmann betonte aber, dass es inzwischen...

  • Nürnberg
  • 15.03.22
Lokales
Das Künstlerhaus «Villa Concordia» ist am Fluss Regnitz in Bamberg zu sehen.

Künstlerhaus Villa Concordia
Stipendien für geflüchtete Künstler aus der Ukraine

BAMBERG (dpa/lby) - Der Freistaat hat zwölf Stipendien für nach Deutschland geflüchtete Künstlerinnen und Künstler aus der Ukraine ausgelobt. Sie würden fünf Monate lang mit monatlich 1.500 Euro unterstützt, teilte der Staatsminister für Kunst und Wissenschaft, Markus Blume (CSU), am Sonntag mit. Der Freistaat betreibt in Bamberg das Künstlerhaus Villa Concordia. Dieses unterstützt jährlich zwölf Künstlerinnen und Künstler aus Deutschland und einem Gastland mit solchen Stipendien - die Zahl...

  • Nürnberg
  • 14.03.22
Lokales
Blau-gelbe Solidarität im Max-Morlock-Stadion: 16.285,30 Euro hatten die Club-Fans, viele von ihnen in den Nationalfarben der Ukraine gekleidet, in die Spendendosen beim Heimsieg gegen den Hamburger SV geworfen. Hauptsponsor NÜRNBERGER Versicherung verdoppelte den Betrag auf nun 32.570,60 Euro.

NÜRNBERGER Versicherung verdoppelt Betrag
Club-Familie spendet 32.500 Euro für die Menschen in Charkiw

NÜRNBERG (pm/nf) - 6.285,30 Euro hatten die Club-Fans, viele von ihnen in den Nationalfarben der Ukraine gekleidet, in die Spendendosen beim Heimsieg gegen den Hamburger SV geworfen. Hauptsponsor NÜRNBERGER Versicherung verdoppelte den Betrag auf nun 32.570,60 Euro. Club-Kapitän Enrico Valentini und Katharina Fritsch, Leiterin Unternehmenskommunikation und CSR-Management beim FCN, brachten zusammen mit den ehrenamtlichen Spendensammlern die Spendensumme am Donnerstag, 10.03.22, symbolisch im...

  • Nürnberg
  • 11.03.22
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.