Ratgeber

Beiträge zur Rubrik Ratgeber

Orthopädie und Unfallchirurgie

Erkrankungen oder Verletzungen der Knochen, Gelenke, Muskeln, Sehnen und Bänder stellen bereits heute weltweit die häufigsten Ursachen für chronische Schmerzen und körperliche Beeinträchtigungen dar. Hierzulande sind jede sechste Krankenhausbehandlung und jede dritte stationäre Operation auf Grund von Problemen der Haltungs- und Bewegungsorgane nötig. Mehrbedarf durch demografischen Wandel Bereits heute leiden allein in Deutschland mehr als 30 Millionen Menschen unter...

  • Nürnberg
  • 20.09.13

Welche Arten der Chirurgie gibt es?

Eine Vielzahl von Verletzungen und Krankheiten kann dank eines chirurgischen Eingriffes behandelt werden. Wörtlich übersetzt bedeutet Chirurgie „handwerkliche Kunst“, die moderne Chirurgie ist in verschiedene Fachgebiete aufgeteilt: • Allgemeine Chirurgie: Behandlung chirurgischer Erkrankungen, Verletzungen und Fehlbildungen • Herzchirurgie: Behandlung von Krankheiten und Verletzungen des Herzens sowie herznaher Gefäße • Kinderchirurgie: chirurgische Behandlung von Erkrankungen,...

  • Nürnberg
  • 20.09.13

Grauer und Grüner Star – zwei Erkrankungen, zwei Therapien

In der Mitte ihres Lebens verspüren viele Menschen eine nachlassende Sehkraft. Denn wie alle anderen Organe altert auch das Auge und wird für die unterschiedlichsten Krankheiten anfällig. Grüner Star kann zur Erblindung führen Die heimtückischste Augenkrankheit ist dabei sicherlich der Grüne Star – auch Glaukom genannt. Rund 500.000 Menschen in Deutschland leiden aktuellen Zahlen zufolge an der Krankheit. Experten gehen davon aus, dass es gerade beim Grünen Star eine sehr hohe Dunkelziffer...

  • Nürnberg
  • 20.09.13

Erste Hilfe bei Augenverletzungen

Die Augen gehören zu den sensibelsten Organen des Menschen, auch kleine Verletzungen können schwerwiegende Folgen haben. Sofortige Erste Hilfe kann Schlimmeres verhindern, vorsichtshalber ist dann aber in jedem Fall ein Augenarzt aufzusuchen. Bei kleinen, oberflächlichen Fremdkörpern im Auge wie Sandkörnchen oder Insekten hilft sich das Auge selbst, in dem es stark tränt und so den Fremdkörper ausschwemmt. Unterstützend kann man mit einem sauberen Tuch Richtung innerem Augenwinkel reiben...

  • Nürnberg
  • 20.09.13
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Entwicklung der Augenheilkunde

Jeder Mensch verfügt über fünf Sinne – Hören, Tasten, Riechen, Schmecken und Sehen. Das Augenlicht ist dabei von besonderer Wichtigkeit, ist das Sehen doch praktisch das „Fenster zur Welt“. Rund 80 Prozent aller Sinneswahrnehmungen finden über die Augen statt. Das Sehen an sich ist ein äußert komplizierter Prozess: Lichtstrahlen fallen ins Auge – dort werden Nerven angeregt, die wiederum Signale ans Gehirn senden, wo letztendlich das Bild entsteht. Dieser Prozess kann an verschiedenen...

  • Nürnberg
  • 20.09.13
Anzeige

Wie enstanden Krankenhäuser?

Mit der Gründung einer großen Krankenanstalt in der Nähe von Caesarea (das heutige Kayseri in Mittelanatolien) begann vor gut 1.600 Jahren die christliche „Hospitalgeschichte“. Ein solches „Hospital“ bestand aus mehreren Abteilungen, in denen Reisende, Arme, Alte und Kranke entsprechend dem christlichen Gebot der Barmherzigkeit und Nächstenliebe Unterkunft und Pflege fanden. Die Mönchsmedizin begann mit der Klostergründung auf dem Monte Cassino durch Benedikt von Nursia im 6. Jahrhundert....

  • Nürnberg
  • 20.09.13
Apothekerin Ilse Kravack

Gesundheit als ganzheitliches, komplexes Thema

Ein Fachbeitrag von CUOREVITA-Gründerin und Apothekerin Ilse Kravack Das Wort „ganz“ bedeutet „unversehrt“, „vollständig“, „alles davon“ – nicht nur ein Teil. Und so beinhaltet der Leitgedanke der Ganzheitlichkeit die Betrachtung einer Sache in ihrer ausnahmslosen Komplexität mit all ihren Ausrichtungen und Beziehungen. Die Grundlage hierfür erkannte bereits der deutsche Naturforscher Alexander von Humboldt: „Alles ist Wechselwirkung“. Und genau dieser Ansatz wird in der ganzheitlichen...

  • Nürnberg
  • 20.09.13

Elektromuskelstimulation intensiviert und verkürzt das klassische Workout

Bei der Elektromuskelstimulation (EMS) handelt es sich um eine schon seit langem im medizinischen Bereich anerkannte Methode. Sie ist ein integraler Bestandteil bei vielen Rehabilitationsprogrammen sowie bei der Schmerzbehandlung und wird von Physiotherapeuten bereits seit Jahrzehnten mit großem Erfolg eingesetzt. Das Funktionsprinzip der Elektromuskelstimulation ist denkbar einfach und ahmt im Prinzip den Prozess nach, der bei einer willentlichen Muskelanspannung vonstatten geht: Will man...

  • Nürnberg
  • 20.09.13

Mit dem richtigen Fitnessprogramm die gesteckten Ziele erreichen

Bewegungsarmut und das daraus resultierende Übergewicht werden immer mehr als Ursache für viele Erkrankungen, darunter auch viele moderne Zivilisationskrankheiten (Herz-Kreislauferkrankungen, Diabetes mellitus, Gelenkerkrankungen, Rückenbeschwerden, hoher Blutdruck...) erkannt. Vor diesem Hintergrund erlangt der große Bereich der Fitness immer mehr Aufmerksamkeit. Der Ursprung unseres modernen Fitnessgedankens geht auf die Lebensreform-Bewegung des ausklingenden 19. Jahrhunderts zurück. Die...

  • Nürnberg
  • 20.09.13

Bereits in der römischen Kaiserzeit erlebten Thermen ihre erste Blüte

Thermalquellen werden gerne für therapeutische Zwecke genutzt, da sie reich an gelösten Mineralien sind. Diesen Umstand machten sich bereits in der Antike die Griechen und Römer zunutze, die bereits vor knapp 2.500 Jahren die ersten kleineren Badestuben und Badeanlagen errichteten. Oft waren diese mit Heiligtümern des Asklepios und medizinischen Einrichtungen verbunden. Aus diesen frühen Badeanlagen entwickelten sich – vor allem im aufblühenden römischen Reich – die ersten Thermen, in denen...

  • Nürnberg
  • 20.09.13

Allergien: Vorbeugung und Linderung auf natürlichem Wege

Egal ob Pollen, Hausstaub, Tierhaare, Nickel oder die unterschiedlichsten Nahrungsmittel – Allergien sind in unserer modernen Gesellschaft weit verbreitet. Dabei handelt es sich um eine Überempfindlichkeit, bei der das körpereigene Immunsystem auf – mindestens – eine Substanz deutlich übersteigert reagiert. Ebenso vielfältig wie die Substanzen, die eine allergische Reaktion auslösen können, sind auch die Symptome. Dies macht es im Einzelfall auch so schwierig, eine Allergie zu bestimmen. Das...

  • Nürnberg
  • 20.09.13

Richtiges Saunieren stärkt nicht nur das körpereigene Immunsystem

Regelmäßige Saunabesuche gehören für viele Menschen zu einer unverzichtbaren Maßnahme um gesund zu bleiben, um drohende Erkältungen erfolgreich zu bekämpfen und das eigene Immunsystem zu stärken. Der Wechsel von heißen und kalten Temperaturen bewirkt nämlich, dass sich die Temperatur des menschlichen Körpers während des Saunagangs, um bis zu zwei Grad erhöht. Dies kann mit einem leichten künstlichen Fieber verglichen werden, durch das die im Körper befindliche Bakterien und Viren attackiert...

  • Nürnberg
  • 20.09.13

Welche Tipps gibt es für eine gute Vorsorge?

Wer träumt nicht von einem langen und vitalen Leben? Regelmäßige Vorsorge hilft, diesen Wunsch Wirklichkeit werden zu lassen. Prophylaxe fängt zu Hause an – mit gesunder Ernährung und ausreichender Bewegung. Oder am Arbeitsplatz – zum Beispiel durch eine rückenschonende Sitzposition. Vermeintliche Kleinigkeiten – mit großer Wirkung. Wer aktiv ist, der fühlt sich nicht nur körperlich wohler. Auch die Seele kommt wieder in Balance, chronischen Erkrankungen wird vorgebeugt. Darüber hinaus...

  • Nürnberg
  • 20.09.13
Insekten, Vogelkot, Sonne und Staub auf der Windschutzscheibe? Intakte Scheibenwischer sorgen für Durchblick.       Foto: ProMotor

Glasklar unterwegs

Putztipps für immer saubere Scheiben (ProMotor) - Der Angriff kommt aus der Luft: Insekten, Vogelkot, Sonne und Staub setzen im Sommer der Windschutzscheibe kräftig zu. Der aggressive Mix frisst sich in der sengenden Hitze im Nu ins Glas. Wer erst Stunden später die Scheibenwischer arbeiten lässt, ist für Sekunden schnell mal im gefährlichen Blindflug unterwegs.   Da hilft nur eins: Weg mit dem Dreck, und zwar schnell. Die Scheibenwischer müssen sich von ihrer sauberen Seite zeigen, sonst...

  • Nürnberg
  • 18.09.13
Die richtige Bewegung ist der beste Schutz gegen Rückenpro­ble­me.       Foto: djd/Airex AGff

So bleibt der Rücken fit

Mit Bewegung gegen eine schlechte Haltung (djd/pt) - Wer Rückenschmerzen vorbeugen möchte, kann einen ebenso einfachen wie empfehlenswerten Weg einschlagen und für gezielte Bewegung sorgen. Wer wenig Zeit hat und daher gern zu Hause trainiert, der findet etwa auf http://www.bebalanced.net/ eine ganze Reihe kostenloser Übungsvideos. Die Übungsprogramme sind so vielseitig, dass sie sehr zielgerichtet eingesetzt werden können. So steht beispielsweise das Video „BeBalanced! Basics“...

  • Nürnberg
  • 17.09.13
Dr. Matthias Everding. Foto: oh
2 Bilder

Das Zauberwort im Zahlungsverkehr heißt SEPA

Wichtig für alle privaten Kontoinhaber: Ab 2014 ändert sich vieles - MarktSpiegel sprach mit einem ExpertenREGION – Am 1. Februar 2014 werden unter dem Kürzel SEPA die heute gültigen nationalen Zahlungsverfahren im geschäftlichen und privaten Bereich mit der bekannten Kombination aus individueller Kontonummer und der Bankleitzahl innerhalb von 33 europäischen Staaten abgelöst.   Der MarktSpiegel hat beim Vorstandsvorsitzenden der Nürnberger Sparkasse, Dr. Matthias Everding,...

  • Nürnberg
  • 29.08.13
Viele starten jetzt in ihren wohlverdienten Sommerurlaub.       Foto: Airport Nürnberg

Endlich: Ab in den Urlaub!

Airport Nürnberg erwartet 440.000 Fluggäste – so klappt’s reibungslos NÜRNBERG - Der Airport Nürnberg hat sich für die „heißesten“ Wochen des Jahres gerüstet: Rund 440.000 Passagiere werden in den bayerischen Sommerferien (noch bis 12. September) erwartet, allein am ersten Ferienwochenende waren es 30.000 Fluggäste. Mehrere große Unternehmen haben im Großraum ihr World Headquarter, auch zahlreiche andere Konzerne beschäftigen ausländische Arbeitskräfte. Für sie...

  • Nürnberg
  • 14.08.13
Familie Hartmann mit ihrem Sohn Bastian.       Foto: oh

Eltern helfen Eltern

Beratungsangebot der Lebenshilfe ERLANGEN - Es ist nicht einfach für Eltern, die Behinderung eines Kindes zu akzeptieren. Wenn man ein behindertes Baby erwartet, sich bei der Geburt eine Behinderung herausstellt oder im Laufe der Zeit deutlich wird, dass etwas „nicht stimmt“, bricht für die Eltern in der Regel eine Welt zusammen.    Die Lebenshilfe Erlangen mit all ihren Dienstleistungen unterstützt Eltern, hilft ihnen, den Alltag mit behindertem Kind zu meistern. Deswegen...

  • Erlangen
  • 09.08.13
Auch im Sommer sollte man nie barfuß fahren.       Foto: dekra

Flip-Flops und andere Gefahren

Nicht alles, was kühlt, ist im Auto zu empfehlen In der Sommerhitze lechzen Autofahrer nach Abkü?hlung. Aber nicht alles, was kü?hlt, ist am Steuer zu empfehlen, warnt DEKRA. Hier die Tipps der Experten zu den wichtigsten Hitze-Themen. Wer sich barfuß, mit Flipflops oder Pantoletten ans Steuer setzt, geht ein „erhöhtes Unfallrisiko ein“, warnt Thomas Gut, Unfallanalytiker bei DEKRA. Der Fuß könne somit viel leichter vom Pedal rutschen als mit fester Sohle. In einer...

  • Nürnberg
  • 08.08.13
Mit neuer Energie voran: Vor allem älteren Depressionspatienten helfen Therapien mit biografischen Elementen.       Foto: Schön Klinik / akz-o

Lebensqualität auch im Alter steigern

Depressionen altersgerecht behandeln (spp-o) - Im Alter das Leben noch einmal richtig genießen – für viele ist das die Idealvorstellung. Klar ist: Etwa im Alter von 60 Jahren beginnt für die meisten Menschen ein neuer Lebensabschnitt.   Die eigene Berentung oder die des Partners rückt näher, Verpflichtungen nehmen ab und vielleicht kommen sogar Enkelkinder ins Haus. Doch nicht für jeden ist die Lebensphase zwischen 60 und 80 Jahren leicht zu bewältigen. Denn die Veränderungen können...

  • Nürnberg
  • 08.08.13
Im Gastro-Bereich gibt es oft große Preisunterschiede.       Foto: Auto-Medienportal.Net / ADAC

Raststätten sind meist familienfreundlicher ...

... allerdings auch etwas teurer als Autohöfe (ampnet) - Die Pause an einer Autobahn-Raststätte lässt sich meistens in entspannter und familienfreundlicher Atmosphäre verbringen – ist allerdings auch wesentlich teurer als der Halt auf einem Autohof. Das ist das zentrale Ergebnis des aktuellen ADAC Test von je 20 Raststätten und Autohöfen entlang wichtiger Reiserouten in Deutschland.  Insgesamt wurden 15 Anlagen mit „gut“ bewertet, 22 waren „ausreichend“, drei...

  • Nürnberg
  • 07.08.13
Gelungen: Dämmung und Farbanstrich in einem.       Foto: Bisotherm / spp-o

Flüssigkeitsdämmung und Farbanstrich

Einfach eine gelungene Kombination (spp-o) - Bei der Flüssigdämmung aus dem Hause Bisotherm handelt es sich um eine diffusionsoffene Farbe auf Silikonharz-Basis. In die Matrix sind spezielle keramische Nano-Kristalle eingearbeitet, die aufgrund ihrer Größe und Kristallstruktur in der Lage sind, Infrarot-Strahlung in einem bestimmten Wellenlängenbereich zu reflektieren.   Die durch die Heizung eingetragene Wärme wird von den Wänden reflektiert und in den Raum „zurückgeworfen“, der...

  • Nürnberg
  • 06.08.13
Mit farbigen Heizkörpern kann man Akzente setzen.       Foto: Deutsches Lackinstitut / spp

Bereits jetzt an die Heizkörper denken!

Neulackierung am besten noch im Sommer (spp) - Der Sommer ist die beste Zeit, um die Heizkörper intensiv auf ihren Zustand zu überprüfen.   Wenn sie vergilbt sind, der Lack abblättert oder sogar Roststellen zu sehen sind, dann ist eine Neulackierung angezeigt. Und dafür eignen sich die warmen Tage des Jahres am besten. Denn der Heizkörper muss kühl sein, da der Lack sonst zu schnell trocknet und sich deshalb nicht gut verarbeiten lässt. „Notwendig ist eine Neulackierung vor allem...

  • Nürnberg
  • 30.07.13

Beiträge zu Ratgeber aus