Kulturinsel Wöhrmühle
„MiniPop Open Air“ sorgt im August für Abwechslung

Wallis Bird gibt sich am 13. August die Ehre auf der Kulturinsel Wöhrmühle.
Foto: © Jens Oellermann
  • Wallis Bird gibt sich am 13. August die Ehre auf der Kulturinsel Wöhrmühle.
    Foto: © Jens Oellermann
  • hochgeladen von Uwe Müller

ERLANGEN (pm/mue) - Das ursprünglich geplante große Open Air „Kulturinsel Wöhrmühle“ musste das E-Werk bekanntlich wegen der Corona-Pandemie absagen – doch im Auftrag der Stadt Erlangen gibt es nun eine echte Alternative: das „Kulturinsel Wöhrmühle MiniPop Open Air“ vom 12. bis 30. August.

Dabei wird zum einen das Erlanger Poetenfest ein Programm voller literarischer Entdeckungen auf die Beine stellen (27.–30.08.), zum anderen beauftragt die Kulturförderung des Amts für Soziokultur das Team vom E-Werk, die Veranstaltungsinfrastruktur für weitere Kulturschaffende, Veranstalter*innen und Musiker*innen der Stadt Erlangen zur Verfügung zu stellen.

Mit dem Eröffnungskonzert der Liedermacherin Sarah Lesch startet am Mittwoch, 12. August, ein breit aufgestelltes Programm, das sich sehen lassen kann. So werden beispielsweise Konzerte mit Martin Kohlstedt, Rikas, Black Sea Dahu, Wallis Bird und vielen weiteren veranstaltet. Aber auch der Bereich Kabarett / Comedy ist vertreten, unter anderem durch einen Abend mit Patrick Salmen. Die Kleinkunst- und Kabarettbühne fiftyfifty, die Kulturbühne Strohalm e.V., der Klassikkultur e.V. und der gemeinnützige Theater- und Konzertverein GVE werden ebenfalls Konzerte beisteuern, und auch ein KinderKulturTag mit einem Familienkonzert von Geraldino findet statt. „Unser MiniPop Open Air 2020 soll, um es mit den Worten unseres Finanzministers zu sagen, ein kultureller, kleiner ,WUMMS‘ aus der Corona-Krise sein“, so E-Werk-Programmleiter Holger Watzka, der gemeinsam mit seinen Kolleg*innen an einem entsprechend spannenden Programm arbeitet.

Um der Verantwortung zur Eindämmung der Corona-Pandemie gerecht zu werden, haben sich die Organisator*innen auf verschiedene Bedingungen geeinigt: So wird es bei jeder Veranstaltung eine Begrenzung auf maximal 200 Besucher*innen geben – diese erwartet eine Reihenbestuhlung unter Beachtung der bestehenden Abstandsregeln sowie eine Zuweisung der Sitzplätze vor Ort. Auch eine gastronomische Versorgung wird es unter Einhaltung aller Vorsichtsmaßnahmen geben.

Tickets sowie alle (Programm-)Informationen sind online erhältlich:

www.e-werk.de

Autor:

Uwe Müller aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen