CSU Erlangen blickte auf 75 Jahre zurück
„Besonderer Club“ feierte Gründungsjubiläum

Georg Gebhard (Arbeitsgruppe Jubiläum), Markus Beugel ( Schatzmeister), Bayerns Innenminister Joachim Herrmann, Alexandra Wunderlich (Kreisvorsitzende), Stefan Müller (MdB), Bürgermeister Jörg Volleth und Postbotin Jana Siegler (v.l.n.r.) feierten prächtig gelaunt und mit vielen Gästen das Jubiläum.
Foto: © Kurt Fuchs / CSU
4Bilder
  • Georg Gebhard (Arbeitsgruppe Jubiläum), Markus Beugel ( Schatzmeister), Bayerns Innenminister Joachim Herrmann, Alexandra Wunderlich (Kreisvorsitzende), Stefan Müller (MdB), Bürgermeister Jörg Volleth und Postbotin Jana Siegler (v.l.n.r.) feierten prächtig gelaunt und mit vielen Gästen das Jubiläum.
    Foto: © Kurt Fuchs / CSU
  • hochgeladen von Uwe Müller

ERLANGEN (aw/mue) - Mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Altstädter Kirche und der Feier im Steinbach Biergarten beging die CSU Erlangen unter Einhaltung der geltenden Corona-Regelungen am vergangenen Sonntag ihr 75-jährige Gründungsjubiläum.

Den rund 200 Besucherinnen und Besuchern, darunter auch der frühere Bayerische Ministerpräsident Dr. Günther Beckstein, wurde ein abwechslungsreiches Programm geboten. So blickte man bei einem Quiz auf die 75-jährige Geschichte des Kreisverbandes zurück. Videofilme der Jungen Union dienten zum Einstieg in die Podiumsdiskussion mit den Erlanger Abgeordneten Stefan Müller MdB, Innenminister Joachim Herrmann MdL und Bürgermeister Jörg Volleth über die Aufgaben und Themen der Gegenwart und Zukunft. „Zukunft braucht immer auch eine gut dokumentierte Herkunft“, betonte die Kreisvorsitzende Alexandra Wunderlich und präsentierte die von Dr. Andreas Jakob fortgeschriebene Chronik.

Ministerpräsident und CSU-Parteivorsitzender Dr. Markus Söder gratulierte per Video-Grußwort und beschrieb darin die CSU Erlangen als „sehr, sehr besonderen Club“. Da passte es besonders gut, dass die Jubiläumsfeier unter dem Motto „Eine Marke für sich“ stand. Für die musikalische Ausgestaltung der Jubiläumsfeier sorgten die Heckenmusikanten und die „älteste Boygroup Frankens“, die Stadl Harmonists. Letztere sorgten für eine Überraschung, indem sie gemeinsam mit der weltberühmten Schauspielerin Elke Sommer der CSU ein ganz spezielles Ständchen brachten.

Autor:

Uwe Müller aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen