Doppelte Freude bei der Jugendwerkstatt der Diakonie Erlangen

Martin Böller, Vorstandsvorsitzender der Bürgerstiftung Erlangen (Mitte), mit Einrichtungsleiter Wolfgang Gremer (3.v.l.) sowie Auszubildenden der Jugendwerkstatt, einer Einrichtung der Diakonie Erlangen. Im Hintergrund der neue Schulungsbildschirm.
  • Martin Böller, Vorstandsvorsitzender der Bürgerstiftung Erlangen (Mitte), mit Einrichtungsleiter Wolfgang Gremer (3.v.l.) sowie Auszubildenden der Jugendwerkstatt, einer Einrichtung der Diakonie Erlangen. Im Hintergrund der neue Schulungsbildschirm.
  • Foto: © Diakonie Erlangen
  • hochgeladen von Redaktion MarktSpiegel

ERLANGEN (pm/vs) - Doppelten Grund zur Freude hatte dieser Tage die Jugendwerkstatt der Diakonie Erlangen: Alle sechs zur Prüfung angetretenen Auszubildenden haben ihre Lehre bestanden und dank einer Spende von der Bürgerstiftung Erlangen konnte ein hochwertiger Schulungsbildschirm angeschafft werden.

In der Werkstatt werden Jugendliche mit persönlichen Defiziten zu Schreinerinnen/Schreinern sowie zu Fachpraktiker/-innen für Holzverarbeitung ausgebildet. Die Lehre dauert drei Jahre. „Wir wollen den jungen Leuten mit der Ausbildung eine Basis mitgeben, die ihnen hilft, ihr Leben zu gestalten. Dies fängt an bei Pünktlichkeit, Höflichkeit und dem sozialen Umgang miteinander“, erzählt der Leiter der Einrichtung, Wolfgang Gremer. Die Bürgerstiftung mit ihrem Vorsitzenden Martin Böller unterstützt die Einrichtung schon seit längerem. Aktuell erhielt Wolfgang Gremer einen Scheck über 1.250 Euro, mit dem inzwischen ein hochwertiger und großformatiger Bildungsbildschirm angeschafft werden konnte. Auch in der Ausbildung zum Schreiner oder Fachpraktiker für Holztechnik werden immer mehr Bereiche digitalisiert, so Gremer. Dies treffe vor allem im Fachunterricht, bei den fachkundlichen Inhalten sowie im gesamten Bereich der Konstruktionszeichnungen zu. Hier sei der Schulungsbildschirm eine wertvolle Hilfe bei der Darstellung. Martin Böller: „Die Bürgerstiftung fördert möglichst konkrete Projekte und Anschaffungen. Dass wir mit dem Bildschirm jungen Menschen, die sonst nur sehr schwer Chancen auf einen Ausbildungsplatz haben, gezielt helfen können, passt wunderbar!“

Autor:

Redaktion MarktSpiegel aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.