OB-Stichwahl Schönfelder (CSU) gegen Kirschstein (SPD)
Stimmauszählung in Forchheim beginnt erst morgen!

Udo Schönfelder (CSU / li.) will neuer Chef im Forchheimer Rathaus werden, Uwe Kirschstein (SPD / r.) will sein Amt verteidigen.
Fotos: oh / privat
  • Udo Schönfelder (CSU / li.) will neuer Chef im Forchheimer Rathaus werden, Uwe Kirschstein (SPD / r.) will sein Amt verteidigen.
    Fotos: oh / privat
  • hochgeladen von Uwe Müller

FORCHHEIM (mue) - Stichwahl in der alten Königsstadt: Heute waren die Wählerinnen und Wähler dazu aufgerufen, per Briefwahl zu entscheiden, wer künftig im Forchheimer Rathaus regieren soll. Wie die Stadt Forchheim jedoch auf ihrer Homepage vermeldet, wird erst morgen früh ab 8.00 Uhr mit der Auszählung der Stimmen begonnen.

Die Stichwahl war nötig geworden, nachdem am 15. März keiner der angetretenen Oberbürgermeister-Kandidaten über 50 Prozent der gültigen Stimmen für sich verbuchen konnte. SPD-Amtsinhaber Uwe Kirschstein erzielte 38,75 Prozent (5.481 Stimmen), sein Herausforderer Udo Schönfelder von der CSU schaffte es auf 33,25 Prozent (4.702 Stimmen).

Falls Kirschstein OB bleibt, hat für ihn die höchste Priorität weiterhin der Schaffung von bezahlbarem Wohnraum. „Dies ist und bleibt das wichtigste Thema für Forchheim!“

Sollte sich jedoch Schönfelder den Rathaus-Chefsessel holen, so steht für ihn nach eigenen Worten eine bessere Erreichbarkeit des OB und ein ernsthaftes Kümmern um die Belange der Bürgerschaft sowie ein deutlich ausgeprägteres Miteinander innerhalb des neuen Stadtrates an erster Stelle. Ebenso die Schaffung von kostenfreien KiTa-Plätzen, mehr attraktivem und bezahlbarem Wohnraum sowie die Aufwertung der Innenstadt und der Forchheimer Stadtteile.

www.forchheim.de

Autor:

Uwe Müller aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Impressum | Datenschutz | Rechtliches | Tipps für Leserreporter
Powered by Gogol Publishing 2002-2020. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul wird mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen