900 Euro pro Ladepunkt
E-Autos kostengünstig laden

Für die Stromtankstelle auf dem eigenen Grundstück gibt es Zuschüsse.
  • Für die Stromtankstelle auf dem eigenen Grundstück gibt es Zuschüsse.
  • Foto: Stadtwerke Forchheim
  • hochgeladen von Roland Rosenbauer

FORCHHEIM (nd/rr) –Im Landkreis Forchheim werden immer mehr Fahrzeuge mit alternativen Antrieben zugelassen. Mittlerweile sind es im Landkreis bereits über 400 reine E-Fahrzeuge und über 800 Hybridfahrzeuge – bei steigender Tendenz. Neben der Frage, welches Elektrofahrzeug die persönlichen Wünsche erfüllt, ist auch die passende Infrastruktur daheim, unterwegs und am Arbeitsplatz relevant. Mit der neuen KfW-Förderung wird das Laden des Elektroautos gerade in der heimischen Garage attraktiv. Pro Ladepunkt erstattet die KfW-Bank 900 Euro.

Mit der KfW-Förderung 900 Euro pro Ladepunkt sichern

Seit dem 24. November können Eigentümer, Wohnungseigentümergemeinschaften und Mieter einen Förderantrag bei der KfW-Bank stellen. Pro Ladepunkt erhalten die Antragsteller 900 Euro beim Kauf einer privaten Ladestation, wenn diese an privat genutzten Stellplätzen von Wohngebäuden angebracht wird. Voraussetzung für eine Förderung ist, dass ausschließlich Strom aus erneuerbaren Energien genutzt wird.
Mit einer eigenen E-Ladestation, auch Wallbox genannt, lässt sich ein E-Auto schnell, effizient und sicher mit 11 kW oder 22 kW, abhängig von der Wallbox, laden. Im Vergleich dazu schafft eine herkömmliche Steckdose gerade einmal 3,7 kW und ist meist nicht für eine Dauerladung ausgerichtet. Eine Wallbox kann aber noch mehr: Sie kommuniziert mit dem E-Auto und lädt immer bedarfsgerecht und mit der optimalen Ladeleistung. Außerdem verfügt die Wallbox über eine automatische Ladeabschaltung.

Individuelle Beratung – das A und O

„Wer sich eine private E-Ladestation anschaffen möchte, sollte sich im Vorfeld beraten lassen, wie die technischen Gegebenheiten auf dem Grundstück aussehen und welche Wallbox zum Elektroauto passt. Als langjähriger Spezialist beraten wir Interessenten individuell vor Ort, nehmen eine technische Prüfung vor und kümmern uns um den Bestell- und Installationsprozess, damit Fahr- und Ladekomfort Hand in Hand gehen,“ erklärt Dirk Samel, E-Mobilitätsexperte der Stadtwerke Forchheim.

Für Interessenten gibt es gleich den passenden Ökostrom FO Natur mobil dazu. So steht einer Förderung der KfW nichts mehr im Wege. Eine individuelle Beratung kann unter 09191 613 274 oder d.samel@stadtwerke-forchheim.de vereinbart werden.

Autor:

Roland Rosenbauer aus Forchheim

Webseite von Roland Rosenbauer
Roland Rosenbauer auf Facebook
Roland Rosenbauer auf Instagram
Roland Rosenbauer auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen