Serienmäßiges Multitalent
Dream-Team Edition des Kia Sportage

Kia Sportage „Dream-Team Edition“.
Foto: Auto-Medienportal.Net/Kia

(ampnet/mue) - Kia bietet den Sportage ab sofort mit erweiterter Ausstattung in der Sonder-Edition „Dream-Team“ an.

Das Sondermodell ist mit dem 132 PS starken 1,6-Liter-Benzindirekteinspritzer motorisiert, welcher der neuesten Abgasnorm Euro 6d-Temp entspricht und über einen Ottopartikelfilter sowie ein Start-Stopp-System verfügt. Die Dream-Team Edition des Kia Sportage, die auf der Ausführung Vision aufbaut, beinhaltet serienmäßig 7-Zoll-Kartennavigation (inklusive Multimediadienst Kia Connected Services), Smartphone-Schnittstelle (Apple CarPlay, Android Auto), Klimaautomatik, Sitzheizung vorn und hinten (äußere Sitze), beheizbares Lederlenkrad, beheizbare und elektrisch anklappbare Außenspiegel, einen selbstabblendenden Innenrückspiegel und eine USB-Ladebuchse im Fond sowie 17-Zoll-Leichtmetallfelgen. Außerdem sind Nebelscheinwerfer, LED-Tagfahrlicht, LED-Rückleuchten, Privacy-Verglasung und Dachreling mit an Bord. Hinzu kommen elektronische Helfer von Geschwindigkeitsregelanlage, Rückfahrkamera, Dämmerungssensor, Regensensor und Parksensoren hinten bis zu Fernlichtassistent, Müdigkeitswarner, Verkehrszeichenerkennung für Geschwindigkeitsbegrenzungen und Spurhalteassistent mit korrigierendem Lenkeingriff. Das „Premium+“-Paket, das gegen Aufpreis erhältlich ist, beinhaltet neben der schwarzen Lederausstattung, den elektrisch einstellbaren Vordersitzen und einem JBL-Premium-Soundsystem unter anderem LED-Scheinwerfer, 8-Zoll-Navigation, digitalen Radioempfang (DAB+), Smart-Key, Parksensoren vorn und eine Supervision-Instrumenteneinheit mit 4,2-Zoll-LCD-Anzeige.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen