Mehr Hybrid und Komfort-Infotainment
Range Rover lässt die Katze aus dem Sack!

Range Rover Evoque.
Foto: Auto-Medienportal.Net/Land Rover

(ampnet/mue) - Bei Land Rover geht der Range Rover Evoque mit neuen Funktionen und Ausstattungsdetails ins Modelljahr 2021.

Neue Plug-in- und Mild-Hybrid-Motoren sind verfügbar, ebenso wie ein neuer 1,5-Liter-Dreizylinder und zwei neue 2,0-Liter-Dieselmotoren. Das Sondermodell Evoque Nolita sowie das Topmodell Evoque Autobiography runden das Programm ab. Ab sofort sind die Fahrzeuge bestellbar und werden zu Beginn des neuen Jahres ausgeliefert.

Bei den Motoren setzt Land Rover auf Hybridtechnologien und nimmt so zum Beispiel zwei 2,0-Liter-Dieselmotoren mit Mild-Hybrid-Technologie ins Motorenprogramm auf. Diese verfügen über einen Riemen-Starter-Generator und eine Batterieinheit, die rekuperierte Energie durch Bremsen oder Verzögern speichert und bei Bedarf wieder abgibt. Die Dieselmotoren sind mit 163 PS (120 kW) und 204 PS (150 kW) erhältlich. Trotz höherer Leistung verspricht Land Rover einen verringerten CO2-Ausstoß (ab 131 g/km) und Verbrauch (5,0 Liter / 100 km).

Neu im Evoque Baujahr 2021 ist auch der 1,5-Liter-Ingenium-Dreizylinder-Benziner, der bislang nur als Teil des P300e-Plug-in Antriebspakets lieferbar war. Das als P160 bezeichnete Triebwerk stellt 160 PS (118 kW) und ein maximales Drehmoment von 260 Newtonmetern bereit. Der Motor wird in Kombination mit Frontantrieb und einer Acht-Stufen-Automatik ausgeliefert. Der Dreizylinder verbraucht 6,6 Liter auf 100 Kilometer und stößt 152 Gramm Kohlenstoffdioxid pro Kilometer aus. Alle weiteren Benzinmotoren (P200, P250 und P300) bleiben wie gehabt und sind ausnahmslos mit Mild-Hybrid-Technologie bestellbar.

Mit an Bord ist im Evoque das erstmals im neuen Defender vorgestellte Pivi-Infotainment-System, das mit einem separaten Datenplan und einer eigenen Batterie ausgerüstet ist. Dadurch soll die Bedienung verzögerungsfrei laufen. Das System verfügt zudem über eine integrierte Datenverbindung und kann mit Softwareupdates over-the-air aktualisiert werden. Das Infotainment-System ist auch als Pivi Pro erhältlich, das erweiterte Funktionen bietet.

Das Streamen von Musik und Medien ist deutlich vereinfacht worden; im Evoque Jahrgang 2021 können die Nutzer darüber hinaus die Qualität der Innenraumluft über den Touchscreen steuern. Neu ist u.a. auch eine 3D-Surround-Kamera, die bis zu einer Geschwindigkeit von 30 km/h einen kompletten Überblick über die Fahrzeugumgebung liefert.

Autor:

Redaktion MarktSpiegel aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen