Modernisierte Motoren und frisches Erscheinungsbild
Renault wertet Transporter auf

Renault Master.
Foto: Auto-Medienportal.Net/Renault

(ampnet/mue) - Renault frischt seine Nutzfahrzeugfamilie auf. Master und Trafic bekommen zum Herbst ein neues Gesicht und modernisierte Motoren. Mit dem Kangoo Z.E. Concept geben die Franzosen zudem einen ersten Ausblick auf die nächste Kangoo-Generation ab 2020.

Kennzeichen der jüngsten Evolutionsstufe des Master ist die neugestaltete Frontpartie mit C-förmigen Tagfahrlichtern und horizontaler Chromspange am Kühlergrill. Der überarbeitete 2,3-Liter-Turbodiesel mit Twin-Turbo-Technik und bis zu 180 PS Leistung erfüllt künftig je nach Version die Abgasnorm Euro 6d-Temp oder Euro VI für Lkw. Zudem ist er im Vergleich zu den Vorgängertriebwerken bis zu einen Liter Kraftstoff pro 100 Kilometer sparsamer (nach NEFZ). Zu den Assistenzsysteme gehören Toter-Winkel-Warner, Seitenwindstabilisierung und Rückfahrassistent, der den Bereich hinter dem Fahrzeug beobachtet und ein Kamerabild auf ein Display oberhalb der Windschutzscheibe projiziert.

Analog zum Master bekommt auch der Trafic einen neu gestalteten Kühlergrill mit Chromakzenten sowie die C-förmigen, in die Hauptscheinwerfer integrierten Tagfahrlichter. Anstelle der bisherigen 1,6-Liter-Aggregate erhält der Transporter einen 2,0-Liter-Turbodiesel. Er mobilisiert je nach Leistungsstufe zwischen 120 und 170 PS und bis zu 380 Newtonmeter Drehmoment. Der NEFZ-Durchschnittsverbrauch sinkt in der 145-PS-Variante um bis zu 0,6 Liter pro 100 Kilometer. Als Neuheit lassen sich die beiden höchsten Leistungsstufen mit dem Sechs-Gang-Doppelkupplungsgetriebe EDC kombinieren.

Die Studie Kangoo Z.E. Concept mit Elektroantrieb nimmt mit ihren Rundungen, stark modellierten Flächen und markanten Radhäusern stärker als bisher Anleihen beim Pkw-Design der Marke. Die breite Spur hinten ermöglicht eine größere Durchladebreite zwischen den Radkästen. Weiteres Kennzeichen des Kangoo Z.E. Concept ist die völlig neue Lichtsignatur bestehend aus einer Leiste zwischen den C-förmigen Scheinwerfern, die den Renault-Rhombus umgibt.

Autor:

Redaktion MarktSpiegel aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.