Ansprüche neu definiert
Skoda Scala: Emotion mit viel Volumen

Der Radstand fällt beim neuen Skoda Scala mit 2,65 Metern besonders großzügig aus. Davon profitieren vor allem die Mitreisenden im Fond, die Platzverhältnisse erleben, wie sie sonst nur in höheren Segmenten üblich sind.
Foto: Auto-Medienportal.Net/Skoda
  • Der Radstand fällt beim neuen Skoda Scala mit 2,65 Metern besonders großzügig aus. Davon profitieren vor allem die Mitreisenden im Fond, die Platzverhältnisse erleben, wie sie sonst nur in höheren Segmenten üblich sind.
    Foto: Auto-Medienportal.Net/Skoda
  • hochgeladen von Redaktion MarktSpiegel

(ampnet/mue) - Scala – das klingt nach großer Oper, üppiger Ausstattung, Emotionen und Stimmen mit viel Volumen. Wenn ein Automobilhersteller diesen Namen wählt, will er damit etwas ausdrücken.

Mit dem Skoda Scala beginnt eine neue Designsprache, die deutlich emotionaler ausfällt als bisher. Die scharf geschnittenen LED-Scheinwerfer und -Rückleuchten zeugen vom Selbstbewusstsein, und zum ersten Mal prangt der Schriftzug der Marke unübersehbar auf der elektrischen Heckklappe, hinter der sich ein Gepäckabteil von 467 Litern verbirgt – Bestwert im Segment. Bei umgeklappter Rückbank vergrößert sich der Raum auf 1.410 Liter. Keine Frage, der neue Scala bringt neues Volumen in die Kompaktklasse. Der Scala ist eher ein Freund der leisen Töne, und das Fahrwerk rundet diesen Komforteindruck ab. Gelassen und unaufgeregt zieht der Neue seine Kreise, lässt sich bei Bedarf aber auch durchaus dynamisch bewegen.

Zur Markteinführung am 18. Mai kommt der Scala mit drei Motoren zu den Händlern; im Sommer folgt mit dem Ein-Liter-Dreizylinder (90 kW/70 PS) die Basismotorisierung, und gegen Ende des Jahres kommt dann noch eine umweltschonende Erdgas-Variante auf Basis des Ein-Liter-Antriebs. Neben einem Dreizylinder mit 115 PS (85 kW) stehen noch ein 1,5-Liter-Vierzylinder (150 PS/110 kW) und ein 1,6-Liter-Diesel (115 PS/85 kW) im Lieferprogramm. Nach den Erwartungen der Skoda-Verantwortlichen werden die Kunden vor allem zum 115 PS starken Dreizylinder greifen – der macht sich nach dem Start zwar zunächst deutlich bemerkbar, doch nach einer kurzen Warmlaufphase zieht sich der anfangs kernige Antrieb akustisch zurück und widerlegt bald das Vorurteil, dass der fehlende Zylinder Verzicht bei den Fahrleistungen bedeutet. In weniger als zehn Sekunden sind 100 km/h erreicht, und der Vortrieb endet erst bei 201 km/h. Mehr Motorisierung braucht man im Normalfall eigentlich kaum. Allerdings wird eine dynamischere Gangart auch mit einem erhöhten Verbrauch erkauft: Aus den versprochenen fünf Litern können dann leicht sieben oder mehr werden. Zumal das leicht schaltbare Sechsganggetriebe und das maximale Drehmoment von 200 Newtonmetern in Kombination mit dem angenehm abgestimmten Fahrwerk mitunter zu einer rasanteren Gangart einladen. 115 PS waren einmal die Leistungswerte eines Golf GTI, heute schafft das ein Dreizylinder-Turbo.

Sicherheit serienmäßig an Bord

Auch beim Thema Sicherheit reicht das Angebot bis in höhere Segmente und bietet Assistenzsysteme, die bisher in der Kompaktklasse nicht angeboten wurden. Dazu gehören unter anderem neben den serienmäßigen LED-Scheinwerfern und Rückleuchten der so genannte Side Assist, der den Fahrer über eine Leuchte in der Rückspiegelhalterung vor sich von hinten nähernden Fahrzeugen warnt und dabei bis zu 70 Meter zurückblickt, ein adaptiver Abstandsassistent bis 210 km/h und ein Parklenkassistent. Ein Spurhalteassistent und Frontradar mit City-Notbremsfunktion samt vorausschauendem Fußgängerschutz sind serienmäßig.

Skoda Scala 1.0 TSI  –  Daten kompakt

Länge x Breite x Höhe (m): 4,36 x 1,80 x 1,47
Radstand (m): 2,65
Motor: R3-Benziner, 999 ccm, Turbo, Direkteinspritzung
Leistung: 85 kW / 115 PS bei 5.000 - 5.500 U/min
Max. Drehmoment: 200 Nm bei 2.000 - 3.500 U/min
Höchstgeschwindigkeit: 201 km/h
Null auf 100 km/h: 9,8 Sek.
WLTP-Durchschnittsverbrauch: 5.0 Liter
Effizienzklasse: C
CO2-Emissionen: 113 g/km (Euro 6d-Temp)
Testverbrauch: 7,4
Leergewicht / Zuladung: min. 1.240 kg / max. 575 kg
Kofferraumvolumen: 467–1.410 Liter
Max. Anhängelast: 1.200 kg
Luftwiderstandsbeiwert: 0,29

Autor:

Redaktion MarktSpiegel aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.