Japanische Schwertkunst Iaido - Erfolgreiche Prüfung beim Jubiläumslehrgang

Erfolgreiche Iaido-Prüfung beim Jubiläumslehrgang. Trainer Alexander Frey, Andreas Ubeda und Trainer Alexis Dulanto von ZANCHIN Kampfkunst, Nürnberg
10Bilder
  • Erfolgreiche Iaido-Prüfung beim Jubiläumslehrgang. Trainer Alexander Frey, Andreas Ubeda und Trainer Alexis Dulanto von ZANCHIN Kampfkunst, Nürnberg
  • hochgeladen von Annette Maul

Am ersten Oktoberwochenende freute sich die Iaido-Abteilung von ZANCHIN Kampfkunst e.V. über die bestandene Ikkyu-Prüfung von Andreas Ubeda auf dem Jubiläumslehrgang des Bayerischen Iaido-Bundes.

Die Iaido-Trainer Alexander Frey und Alexis Dulanto praktizieren nun bereits seit zehn Jahren diese außergewöhnliche Kampfkunst. Sie sind beide Träger des 3. Dan Iaido. Für sie war es ebenso ein schöner Erfolg wie für ihren Schüler Andreas Ubeda, der seine erste Iaido-Prüfung auf Anhieb geschafft hatte.
Bei Ikkyu-Prüfungen legen die Prüfer besonderen Wert auf die korrekte Ausführung des Reiho - der Iaido-Etikette. Denn zu Beginn und am Ende jeder Iaido-Übungsstunde wird erwartet, dass die teilnehmenden Iaidoka präzise und konzentriert die traditionell japanischen Verhaltensregeln durchführen. Hierbei handelt es sich sowohl um verschiedene Verneigungen als auch um die reibungslose Handhabung des Übungsschwertes und die in jedem Moment optimal ausgerichtete Körperhaltung im Stehen sowie im japanischen Kniesitz, dem Seiza. Reiho ist kein überflüssiger Traditions-Schnick-Schnack, sondern die Voraussetzung für die richtige Einstellung zur japanischen Schwertkunst.

Gern können Interessierte bei ZANCHIN Kampfkunst e.V. die Schwertkunst Iaido in einer beitragsfreien Probestunde kennenlernen. Mehr dazu: PDF oder unter www.zanchin.de

20 Jahre Bayerischer Iaido-Bund e.V.

1999 gründeten bayerische Iaido-Übungsgruppen den Bayerischen Iaido-Bund. Er ist der größte Landesverband im Deutschen Iaido Bund und fördert die Verbreitung des Iaido in Bayern: Dreimal jährlich finden Iaido-Landeslehrgänge mit Prüfungen in Bayern statt und Iaido-Meisterschaften werden organisiert.
Verbandspräsident Rudi Müller, 7. Dan Iaido, aus Bamberg sowie vier bayerische Iaidoka mit dem 6. Dan-Grad sorgen für ein hohes Niveau des Iaido-Trainings in Bayern. Die aktuell höchste Iaido-Meistergraduierung innerhalb der European Kendo Federation ist der 7. Dan. Somit ist das bayerische Iaido qualitativ gut aufgestellt!
Zum Jubiläumslehrgang kam Sylvia Ordynsky, 7. Dan Iaido, als Referentin. Sie war in den 80er Jahren die Initiatorin für Iaido in Deutschland und betreute damals auch die Bamberger Übungsgruppe.
Am Lehrgangsabend feierten alle gemeinsam das Jubiläum im Bürgersaal Stegaurach und ließen sich überraschen vom Iaido-Quiz, das sich Rudi Müller ausgedacht hatte.

Mehr zu Iaido in Bayern: www.bayerischer-iaido-bund.de
Interview mit Rudi Müller: Marktspiegel 18.06.2019

Autor:

Annette Maul aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.