Nürnbergs rauschende Ballnacht feiert 2017 ein Comeback

Präsentierten das Konzept des neuen Opernballs: (v. l.) Veranstalter Andreas Röschke, Wirtschaftsreferent Dr. Michael Fraas, Veranstalter Simon Röschke, Staatsminister Dr. Markus Söder, Kulturreferentin Prof. Dr. Julia Lehner und Röslein-Wirt Thomas Förster.
  • Präsentierten das Konzept des neuen Opernballs: (v. l.) Veranstalter Andreas Röschke, Wirtschaftsreferent Dr. Michael Fraas, Veranstalter Simon Röschke, Staatsminister Dr. Markus Söder, Kulturreferentin Prof. Dr. Julia Lehner und Röslein-Wirt Thomas Förster.
  • Foto: © JRBraun
  • hochgeladen von Redaktion MarktSpiegel

NÜRNBERG (jrb/vs) - Der neue Opernball in Nürnberg, der nach zweijähriger Pause am 15. September 2017 erstmals von den Brüdern Simon und Andreas Röschke veranstaltet wird, kann auf die Unterstützung zweier namhafter Schirmherren bauen: Dr. Markus Söder, Bayerischer Staatsminister der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat sowie Dr. Ulrich Maly, Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg.

"Der neue Opernball wird klassisch und modern sein, fränkisch und weltläufig. Ich wünsche den Ball-Machern viel Erfolg und viele Menschen, die sich begeistern lassen", erklärte Dr. Söder bei der Präsentation. „Wir sind glücklich und auch ein bisschen stolz, dass wir die bedeutendsten politischen Persönlichkeiten unserer Stadt vom neuen Opernball-Konzept überzeugen konnten. Die Unterstützung dieser hochrangigen Schirmherren wird uns für die vielen noch anstehenden Aufgaben Rückenwind geben“, so Veranstalter Andreas Röschke. Ein Hochkaräter konnte auch als Moderator des Abends verpflichtet werden. Der bekannte Entertainer Jörg Pilawa (unter anderem „Quizduell“) wird das vielfältige Ballprogramm des gesamten offiziellen Teils begleiten. Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen.
Weitere Informationen gibt es im Internet

Autor:

Redaktion MarktSpiegel aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.