Altstadtfest & verkaufsoffener Sonntag: VAG verstärkt ihr Angebot

Besucher des Altstadtfestes sollten möglichst mit den Öffentlichen in die Stadt fahren.
  • Besucher des Altstadtfestes sollten möglichst mit den Öffentlichen in die Stadt fahren.
  • Foto: Nicole Fuchsbauer
  • hochgeladen von Nicole Fuchsbauer

NÜRNBERG (pm/nf) - Während des Altstadtfestes, das heute (12. September) startet, und während des verkaufsoffenen Sonntages am 16. September 2018 verstärkt die VAG  ihr Fahrtenangebot. Die Besucher können so entspannt mit Bus und Bahn in die Innenstadt fahren, ganz ohne nervige Parkplatzsuche.

An allen Tagen des Altstadtfestes setzt die VAG auf der U- Bahn-Linie 2 (Röthenbach – Flughafen) montags bis freitags ab zirka 19.00 Uhr und samstags ab etwa 14.00 Uhr Langzüge ein. Das Angebot gilt bis einschließlich Sonntag, 23. September. Zum verkaufsoffenen Sonntag verstärkt die VAG von etwa 13.00 bis 19.00 Uhr stark frequentierte Linien: Zwischen den U-Bahnhöfen Messe und Eberhardshof wird die U-Bahn-Linie U1 (Langwasser Süd – Fürth Hardhöhe) durch zusätzliche Züge unterstützt, so dass hier alle fünf Minuten eine U-Bahn kommt. Die Straßenbahnen der Linien 4 (Gibitzenhof – Am Wegfeld), 5 (Worzeldorfer Straße – Tiergarten), 6 (Doku-Zentrum – Westfriedhof) und 8 (Doku-Zentrum – Erlenstegen) fahren im Zehn-Minuten-Takt. Das Gleiche gilt für die Busse der Linie 36 (Doku-Zentrum – Plärrer). Die Buslinien 46 (Martha-Maria-Krankenhaus – Heilig-Geist- Spital) und 47 (Forchheimer Straße – Heilig-Geist-Spital) verkehren im gemeinsam befahrenen Innenstadtbereich ebenfalls alle zehn Minuten.

Auch die VAG nutzt den verkaufsoffenen Sonntag: Für alle, die sich über den ÖPNV in Nürnberg informieren wollen, steht von 13.00 bis 18.00 Uhr das Info-Mobil der VAG in der Karolinenstraße vor dem Kaufhaus Breuninger. Dort beraten Servicemitarbeiter individuell.
Fahrkartentipp:
Wer keine Zeitkarte hat, fährt in der Regel mit dem Tages-Ticket günstiger als mit Einzelfahrschein oder Streifenkarten. Das TagesTicket Solo macht Einzelpersonen in Nürnberg, Fürth und Stein für 8,10 Euro mobil. Bereits ab der dritten Fahrt spart man mit diesem Ticket. Familien und Gruppen bis zu sechs Personen – davon maximal zwei über 18 Jahre – können mit dem TagesTicket Plus in den Städten Nürnberg, Fürth und Stein für 12,30 Euro die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen. Dieses Ticket verschafft insbesondere dann Vorteile, wenn zwei Personen mehr als zwei Fahrten antreten oder wenn eine Gruppe ab drei Personen – davon maximal zwei Erwachsene – unterwegs ist. Am Samstag gelöst, berechtigen das TagesTicket Solo und das TagesTicket Plus auch noch am Sonntag zu beliebig vielen Fahrten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln im jeweiligen Geltungsbereich.

Autor:

Nicole Fuchsbauer aus Nürnberg

Webseite von Nicole Fuchsbauer
Nicole Fuchsbauer auf Facebook
Nicole Fuchsbauer auf Instagram
Nicole Fuchsbauer auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.