Die wichtigsten Baustellen 2019 im Überblick: Hier wird's eng für Autofahrer

Bürgermeister Christian Vogel (r., erster Werkleiter SÖR) und Marco Daume, technischer Werkleiter SÖR, berichteten über die größeren Baustellen-Vorhaben für das Jahr 2019.
5Bilder
  • Bürgermeister Christian Vogel (r., erster Werkleiter SÖR) und Marco Daume, technischer Werkleiter SÖR, berichteten über die größeren Baustellen-Vorhaben für das Jahr 2019.
  • Foto: Nicole Fuchsbauer
  • hochgeladen von Nicole Fuchsbauer

Bürgermeister Vogel: ,,Nicht schön, aber notwendig!" +++ Verkehrsteilnehmer werden durch vier neue LED-Tafeln immer aktuell informiert

NÜRNBERG (nf) - Rund 70 Millionen Euro (plus Planungsmittel) werden im Jahr 2019 in Nürnberg für die Sanierung und/oder Neuanlage von Straßen, Brücken, Radwegen und Grünanlagen verbaut. Bürgermeister Christian Vogel und Marco Daume, technischer Werkleiter SÖR, gaben jetzt einen Überblick über die wichtigsten Großbaustellen in Nürnberg, die uns 2019 bevorstehen.

Insgesamt gibt es 14.000 Baustellenanträge –   rund 10.000 davon werden umgesetzt. ,,Was wir jetzt präsentieren, ist nur die Speerspitze der Baustellen im Jahr 2019“, sagt Bürgermeister Vogel. ,,Ganz wichtig ist mir, dass wir diese Baustellen nicht eröffnen um jemanden zu ägern – es ist einfach eine Notwendigkeit. Klar, dass es nicht ohne Beeinträchtigungen geht. Viel Unvorhergesehenes passiert, die Koordination dieser Baustellen ist und bleibt eine Herausforderung für alle Beteiligten. Und ich bitte um Verständnis, auch wenn mal etwas nicht klappt wie vorausgeplant.“

Die Investitionen für die Infrastruktur sind deutlich gestiegen: Allein was die Straßen und Radwege betrifft, muss rund 10 Prozent mehr Geld ausgegeben werden. Um die Verkehrsteilnehmer und die Anwohner immer besser bereits im Vorfeld zu informieren, hat die Stadt beispielsweise vier LED-Tafeln angeschafft. Direkt vor Ort werden Flyer mit Infos zur Maßnahme und Verkehrsführung verteilt. Auch der neue Online-Auftritt soll für höchst mögliche Transparenz sorgen (www.soer.nuernberg.de).

Bei diesen Mega-Baustellen wird es ab Frühjahr knirschen:

• Kreuzung Erlanger Straße/Nordwestring: Schwierig, weil die Fahrbahndecke völlig verschlissen ist. Eine Vollsperrung ist im Zeitraum von 20. bis 23. Juni nötig.

• Bayernstraße, Münchener Straße, Regensburgerstraße: Eine Megabaustelle! Kosten fast eine Million Euro. Findet statt von Herbst 2019 bis Ende 2022! Es wird je Fahrtrichtung nur einen Fahrstreifen geben.

• Wöhrder See, Umgestaltung des Nordufers: von April bis November 2019 wird an einer Fläche von etwa 26.200 Quadratmeter (Gesamtfläche 16,8 Hektar) am Nordufer gearbeitet. Für rund 1,5 Millionen Euro steht eine Grundsanierung und Neugestaltung an. Dann entsteht auch das ,,See-Café“, das die WBG im Auftrag baut. Betreiben wird es die Lebenshilfe Nürnberg, die sich neben der Gastronomie auch um die öffentliche Toilettenanlage (für Spaziergänger) kümmern wird. Voraussichtlicher Eröffnungstermin im Herbst.

• Leuchtturmprojekt Stadtentwicklung Nürnberg-West: Im Quartierspark Eberhardshof (Höfen, Wandererstraße) wird von Mai 2019 bis ins Jahr 2021 gebaut. Kostenpunkt: über 2,5 Millionen Euro. Es enstehen völlig neue Park-, Grün- und Spielflächen. Christian Vogel: ,,Ich finde das wahnsinnig gut, dass uns gelungen ist, mitten in der Stadt eine 1,3 Hektar große Grünfläche neu zu schaffen! Diesen Entschluss kann man dem Stadtrat gar nicht hoch genug anrechnen!“ 

Die wichtigsten Baustellen im Überblick

15 mal Straßen, Wege und Brücken. 6 mal Grünanlagen.

• Nelson Mandela Platz, Januar bis Dezember 2019. Platzumgestaltung. Kosten: 10.500.000 Euro.

• Adenauerbrücke/Wöhrder Talübergang, Februar 2019 bis Ende 2020. Generalinstandsetzung der Brücke.
Kosten: 6.900.000 Euro.

• MDK-Brücke, Rothenburger Straße, März 2019 bis März 2020. Brückensanierung. Kosten: 6.100.000 Euro.

• Fürther Straße, Kreuzung Ludwig-Quellen-Straße/Höfener Straße, März bis September 2019. Gas, LSA-Sanierung, Radwegstreifen auf der Fahrbahn. Kosten: 350.000 Euro.

• Südwesttangente zwischen AS Schweinau/Kreuz Hafen, 29. März bis 7. April 2019. Straßenbau und Deckenerneuerung. Kosten: 560.000 Euro.

• Reichelsdorfer Hauptstraße, Weltenburger Straße, 15. bis 18. April (1. Osterferienwoche). Fahrbahnsanierung. Vollsperrung. Kosten: 150.000 Euro.

• Eibacher Hauptstraße, Hinterhofstraße, Einsteinring, 23. bis 28. April (2. Osterferienwoche). Straßenbau, Deckenerneuerung. Fahrtrichtung Nord verlagert auf Vorjurastraße/Frankenschnellweg. Kosten: 555.000 Euro.

• Kreuzung Erlanger Straße/Nordwestring, 13. Mai bis 23. Juni 2019 (Ende Pfingstferien). Straßenbau und Deckenerneuerung. Vollsperrung vom 20. bis 23. Juni 2019. Kosten: 900.000 Euro.

• Erlanger Straße, Nordwestring, Äußere Bucher Straße, 24. Juni bis 31. August 2019. Radweg stadtauswärts. Kosten: 824.000 Euro.

• Spittlertorgraben, Westtor, Juli 2019. Straßenausbau, Verbreiterung Rad- und Gehweg. Kosten: 641.000 Euro.

• Von-der-Tann-Straße, Rothenburger Straße bis Witschelstraße, 29. Juli bis 2. August 2019 (1. Sommerferienwoche). Vollsperrung in Richtung Norden. Kosten: 300.000 Euro.

• Bayernstraße, Münchener Straße, Regensburger Straße, Herbst 2019 bis Ende 2022. Strom, Gas, Kanal, Straßenausbau. Nur ein Fahrstreifen. Kosten: 9.860.000 Euro.

• Trierer Straße, Zollhausstraße, noch bis April 2020, Stauraumkanal.

• Bahnhofstraße, Marientunnel bis Ohm-Parkhaus, 1. April bis 31. August 2019. Fernwärme, Wasser. Nur ein Fahrstreifen.

Baumaßnahmen Grünanlagen

• Cramer-Klett-Park, Februar bis November 2019, Gärten bei Wöhrd, 36.000 Quadratmeter. Grundsanierung, Neugestaltung. Kosten: 1.882.000 Euro.

• Pocketpark Nonnengasse, März bis September 2019, Nürnberg Lorenz, Altstadt Nord. Neuanlage, ehemaliger Parkplatz wird zum Pocketpark. Kosten: 305.000 Euro.

• Wörder See, Nordufer, April bis November 2019. Anschluss an den Promenadenweg. Kosten: 1.555.000 Euro.

• Eberhardshof, Mai 2019 bis 2021, neue Park-, Grün- und Spielflächen. Kosten: 2.257.000 Euro.

• Beethovendenkmal, September bis November 2019. St. Johannis, Grünfläche zwischen Neutorgraben und Hallerwiese. Kosten: 440.000 Euro.

• Nordostbahnhof, Grünanlage mit Spielplatz, Herbst 2019 bis Frühjahr 2020. Schoppershof, Erlenstegen. Kosten: 360.000 Euro.

Autor:

Nicole Fuchsbauer aus Nürnberg

Webseite von Nicole Fuchsbauer
Nicole Fuchsbauer auf Facebook
Nicole Fuchsbauer auf Instagram
Nicole Fuchsbauer auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen