Offiziell heißt das begehbare Wasserspiel Hexagonal Water Pavilion
Jepp-Hein-Brunnen auf dem Aufseßlatz sprudelt wieder!

Der Jeppe-Hein-Brunnen sprudelt wieder am Aufseßplatz. Eröffnung mit SPD OB-Kandidat Thorsten Brehm (l.) und Bürgermeister Christian Vogel.
6Bilder
  • Der Jeppe-Hein-Brunnen sprudelt wieder am Aufseßplatz. Eröffnung mit SPD OB-Kandidat Thorsten Brehm (l.) und Bürgermeister Christian Vogel.
  • Foto: oh
  • hochgeladen von Nicole Fuchsbauer

NÜRNBERG (pm/nf) - Der „Hexagonal Water Pavilion“ des Künstlers Jeppe Hein – im Volksmund Jeppe-Hein-Brunnen – der Museumsinitiative und des Neuen Museums – Staatliches Museum für Kunst und Design Nürnberg sprudelt seit dem heutigen Freitag, 2. August 2019, auf dem Aufseßplatz.

Der Brunnen ist bis zum 6. Oktober 2019 in Betrieb. Erstmals seit der ersten Inbetriebnahme des Brunnens waren umfassende Sanierungsarbeiten notwendig geworden, die durch eine spezialisierte Firma in Nordrhein-Westfalen durchgeführt wurden. Dabei wurden alle Verschleißteile gereinigt und notfalls ersetzt, die Elektronik für die Steuerung erneuert wie auch die Holzbeplankung an den Außenseiten renoviert.

Das begehbare Wasserspiel erfreute bereits im Vorjahr während der Sommermonate an selber Stelle alle Besucherinnen und Besucher. Das 2007 erschaffene und 2012 erstmals in Nürnberg aufgestellte Kunstwerk gilt als Publikumsmagnet und Sehenswürdigkeit.Kulturreferentin Prof. Dr. Julia Lehner zeigt sich hocherfreut darüber, dass der Brunnen wie erneut am Aufseßplatz platziert werden konnte: „Gerade an dieser Stelle der Stadt wird der Jeppe-Hein-Brunnen seinem gesellschaftlichen Auftrag als begehbares, spielerisch erfahrbares Kunstwerk gerecht. Schön, dass der Brunnen nun während der Ferienzeit hier für Abkühlung und Freude sorgen kann.“
Dr. Eva Kraus, Direktorin des Neuen Museums, ist von dem neuen Erscheinungsbild des Jeppe-Hein-Brunnens beeindruckt: „Man bemerkt beim ersten Anblick, dass der Brunnen wieder in neuem Glanz erstrahlt. Die aufwendigen Arbeiten am Brunnen sind die Grundlage dafür, dass alle Nürnbergerinnen und Nürnberger sich auch im kommenden Jahr auf die Inbetriebnahme freuen dürfen.“
2020 feiert das Neue Museum Nürnberg sein 20-Jähriges Bestehen. Der Jeppe-Hein-Brunnen wandert dann wieder zurück auf seinen ursprünglichen Standort am Klarissenplatz innerhalb des Altstadtrings. Bürgermeister Christian Vogel bedankt sich bei den Förderern, die den Betrieb in diesem Jahr unterstützen: „Der Aufseßplatz erfährt durch den Brunnen eine deutliche Aufwertung und es entsteht dadurch eine besondere Aufenthaltsqualität. Das ist vor allem durch die großzügige finanzielle Unterstützung seitens der Sponsoren Edeka und ten Brinke möglich.“

Autor:

Nicole Fuchsbauer aus Nürnberg

Webseite von Nicole Fuchsbauer
Nicole Fuchsbauer auf Facebook
Nicole Fuchsbauer auf Instagram
Nicole Fuchsbauer auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.