newsletter

Kreistag ERH für neue StUB-Verhandlungen
Kommt der Ost-Ast jetzt doch?

Symbolbild: © Stadt Erlangen
  • Symbolbild: © Stadt Erlangen
  • hochgeladen von Uwe Müller

LANDKREIS (pm/mue) - Der Kreistag hat mit 53 von 56 Stimmen beschlossen, dass der Landkreis Erlangen-Höchstadt in Verhandlungen mit dem Zweckverband Stadt-Umland-Bahn (StUB) sowie den beteiligten Städten Nürnberg, Erlangen und Herzogenaurach treten wird, um eine mögliche Wiederaufnahme der Planungen für den Ost-Ast (von Erlangen nach Neunkirchen und Eckental) anzugehen.

Wesentliches Argument für die Kreisräte war Angaben zufolge die Anfang 2020 beschlossene Novellierung des Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetzes (GVFG), wonach sich die zukünftige öffentliche Förderung gegenüber dem früheren Stand deutlich erhöhen wird. Dank der Änderungen sind Streckenabschnitte nun voll förderfähig, auf denen die Tram in der Straße verkehrt.

Verhandlungen um Ast nach Höchstadt

Außerdem werden nun auch Planungskosten gefördert, wodurch sich der finanzielle Eigenanteil für die beteiligten Städte und Landkreise deutlich reduziert. Des Weiteren wurde festgehalten, dass davon unabhängig die Möglichkeit für einen zusätzlichen Ast nach Höchstadt (der sog. Nord-West-Ast über Röttenbach und Adelsdorf) untersucht werden soll. Aus den Reihen der Kreisräte wurde bereits bei der Vorbehandlung im Kreisausschuss im Dezember 2020 gefordert, aufgrund der geänderten Rahmenbedingungen einen zusätzlichen Ast nach Höchstadt zu untersuchen. Daniel Große-Verspohl, Geschäftsleiter des Zweckverbands: „Wir begrüßen den Entschluss und die Bereitschaft des Kreistags, mit uns in Verhandlungen zu treten.“

www.stadtumlandbahn.de

StUB: Anregungen zum Trassenverlauf auch online möglich
Autor:

Uwe Müller aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen