Alles zum Thema StUB

Beiträge zum Thema StUB

Lokales
Dr. German Hacker, Erster Bürgermeister von Herzogenaurach und stellvertretender Vorsitzender des StUB-Zweckverbandes, begrüßte die rund 100 Teilnehmer der Ortsbegehung in Herzogenaurach.
2 Bilder

Trotz Engstellen kann die Straßenbahn durch Herzogenaurach fahren

ERLANGEN/HÖCHSTADT (pm/nf) - Wie genau könnte die Stadt-Umland-Bahn (StUB) in Herzogenaurach durch die Straße Zum Flughafen fahren und wie durch die Rathgeberstraße? Darum ging es bei der zweiten Ortsbegehung im Rahmen des StUB-Dialog-Forums. Beide Varianten sind bereits baulich ausgearbeitet. Dazu kommen weitere Vorschläge aus der Bürgerbeteiligung. Rund 100 Interessierte machten sich selbst ein Bild und befragten Planer und Verantwortliche des StUB-Zweckverbandes bei der Begehung...

  • Erlangen
  • 16.03.18
Lokales
Für Sie getestet: Auf der Karte ist der derzeitige Trassenplanungsverlauf eingezeichnet. In diese Karte hinein können Sie über das Online-Dialog-System ortsgenau Vorschläge und Anregungen einfügen.
Durch Anklicken des Buttons „Vorschlag hinzufügen“ startet das System. Dann kann man die exakte geografische Position vermerken, zu der man einen Hinweis oder Vorschlag machen will.

StUB: Anregungen zum Trassenverlauf auch online möglich

ERLANGEN (pm/nf) - Ab sofort besteht auf der Homepage der Stadt-Umland-Bahn (www.stadtumlandbahn.de/dialog/edialog) die Möglichkeit, Anregungen zum Trassenverlauf auf einer Karte zu markieren und mit Kommentaren zu versehen. Noch bis Ostern werden darüber Alternativen und Varianten zur bisher vorgeschlagenen Trasse gesammelt. Sie ergänzen die im Dialog-Forum bereits vorgestellten und erarbeiteten Vorschläge. Die Einträge werden in der Karte veröffentlicht und für den weiteren...

  • Erlangen
  • 14.02.18
Lokales
SPD-Fraktionen aus Nürnberg, Erlangen und Forchheim bei der gemeinsamen Sitzung in Erlangen.

SPD-Fraktionen fordern schnellen Ausbau der S-Bahn

Auch StUB und Radschnellwege Thema bei gemeinsamer Sitzung der SPD-Fraktionen aus Erlangen, Nürnberg und Forchheim REGION/ERLANGEN (pm/nf) - Zentrales Thema bei einer gemeinsamen Sitzung der SPD-Fraktionen aus Nürnberg, Erlangen und Forchheim war der Verkehr und die Frage nach der Verlagerung von Pendlerströmen von der Straße auf die Schienen. Bei der gemeinsamen Sitzung im Erlanger Rathaus forderten die drei Fraktionen einen 20-Minuten-Takt bei der S1, um den zunehmenden Pendlerströmen...

  • Nürnberg
  • 06.02.18
Lokales

Einladung zum StUB-Forum

ERLANGEN / REGION (pm/mue) - In den kommenden Tagen werden zufällig ausgewählte Bürgerinnen und Bürger aus Nürnberg, Erlangen und Herzogenaurach Post von ihren Bürgermeistern erhalten. Sie werden eingeladen, sich im Dialog-Forum zur Stadt-Umland-Bahn (StUB) einzubringen. Das Forum soll den gesamten Planungs- und Bauprozess der Stadt-Umland-Bahn konstruktiv begleiten und beginnt mit einer Auftaktveranstaltung am 18. Dezember in Herzogenaurach. Dort soll das Projekt zunächst vorgestellt und der...

  • Nürnberg
  • 30.08.17
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Lokales
Joachim Herrmann: StUB-Finanzierung ist gesichert.

Herrmann: Finanzierung der Stadt-Umland-Bahn gesichert

Freistaat setzt sich für mehr GVFG-Bundesmittel ein REGION (pm/nf) - Bayerns Innen- und Verkehrsminister Joachim Herrmann hat die Zusage des Freistaats zur Förderung der Stadt-Umland-Bahn erneut bekräftigt. Gerüchte waren aufgekommen, dass wegen des Baus der 2. Stammstrecke Mittel im Staatshaushalt für andere Projekte fehlen würden. „Unsere Zusage, die Stadt-Umland-Bahn von Nürnberg über Erlangen nach Herzogenaurach bestmöglich zu fördern, hat weiterhin Bestand. Bereits im Oktober 2014...

  • Nürnberg
  • 29.06.17
Anzeige
Lokales
Symbolfoto: © K.-U. Häßler/Fotolia.com

Erlanger Haushalt „gedeckelt“ – Kritik von der CSU

ERLANGEN (pm/mue) - Am Donnerstag vergangener Woche hat der Erlanger Stadtrat den Haushalt 2016 mit 27:21 Stimmen beschlossen. Wie aus dem Rathaus informiert wurde, sind bei einer Neuverschuldung von 3,1 Millionen Euro Investitionen in Höhe von 25,4 Millionen Euro vorgesehen. Große Projekte sind u.a. die Schulsanierungen (7,4 Mio.), Zuschüsse an Freie Träger zur Generalsanierung von Kindertagesstätten (1,8 Mio.), der Grunderwerb für die Entwicklung von Wohngebieten im Stadtwesten (2,3 Mio.),...

  • Erlangen
  • 25.01.16
Lokales
Grafik: © Stadt Erlangen

StUB: Erlanger Bürgerbegehren ist zulässig

ERLANGEN (pm/mue) - Der Erlanger Stadtrat hat das Bürgerbegehren mit der Fragestellung „Sind Sie dafür, dass die Stadt Erlangen das Projekt StUB (Stadt-Umland-Bahn) nicht realisiert?“ für zulässig erklärt. Die Verwaltung hatte bis zur Entscheidung des Stadtrats 4.667 gültige Unterschriften festgestellt; das Quorum lag bei 4.120 Unterschriften von Erlanger Bürgerinnen und Bürgern. Den Termin für den Bürgerentscheid will der Stadtrat in seiner Sitzung am 21. Januar festlegen – die...

  • Erlangen
  • 15.12.15
Lokales

Stadtumlandbahn: Vorstadtverein Nord fordert Ende der schmerzlichen Passivität

NÜRNBERG (pm/nf) - Der Vorstadtverein Nürnberg-Nord (VNN) fordert angesichts des geplanten Bürgerentscheids zur Stadt-Umland-Bahn in Erlangen und der Aussetzung der Beschlußfassung im Erlanger Rat ein Ende der schmerzlichen Passivität und plädiert für eine ,,wuchtige politische Kampagne" pro StUB: ,,Die politisch Verantwortlichen, aber auch die heimische Wirtschaft und die Verbände dürfen nicht einfach weiter zusehen, wie die Gegner hier die Agenda bestimmen. Die Region braucht jetzt eine...

  • Nürnberg
  • 27.11.15
Lokales
Schienenfahrzeuge können den Straßenverkehr (somit auch die Umwelt) in der Stadt und auf dem Land  entlasten und die Infrastruktur stärken. Symbolbild: © eyetronic/Fotolia.com
3 Bilder

Zweckverband Stadt-Umland-Bahn „ausgebremst“

ERLANGEN (mue) - Die CSU-Stadtratsfraktion hat sich klar gegen die Gründung eines Zweckverbandes Stadt-Umland-Bahn (StUB) ausgesprochen. Dies, so wurde in einer Presseerklärung informiert, sei das Ergebnis einer intensiven Diskussion innerhalb der Stadtratsfraktion und im erweiterten Kreisvorstand der CSU Erlangen. „Die Voraussetzungen, dem Zweckverband beizutreten, sind nicht mehr die gleichen wie vor einem Jahr“, so die Fraktionsvorsitzende Birgitt Aßmus. „Geplant wird nun eine L-Linie statt...

  • Erlangen
  • 27.11.15
Lokales

Erlangen wird weiterer Schaeffler-Standort

ERLANGEN (pm/mue) - Die Schaeffler AG mit Sitz in Herzogenaurach will im Laufe des nächsten Jahres die Bereiche Sondermaschinenbau, den Prüfanlagenbau und Teile der Versuchsabteilung nach Frauenaurach verlagern, wo Platz für bis zu 850 Arbeitsplätze vorhanden sei. Darüber informierte die Stadtverwaltung. „Dass ein Weltunternehmen wie Schaeffler in der Region investiert und expandiert, ist ein starkes Signal für den Wirtschaftsstandort Deutschland und eine weitere Aufwertung der...

  • Erlangen
  • 18.11.15
Lokales

StUB-Entscheid: CSU will Optionen prüfen

ERLANGEN-HÖCHSTADT (pm) - Zum Ergebnis des Bürgerentscheids über den Beitritt des Landkreises Erlangen-Höchstadt zum Zweckverband Stadt-Umland-Bahn am 19. April erklärt der Kreisvorsitzende der CSU Erlangen-Höchstadt, Staatssekretär Stefan Müller MdB: „Der Kreisvorstand der CSU Erlangen-Höchstadt hat sich im Rahmen einer Sitzung (...) intensiv mit dem Ausgang des Bürgerentscheides zur Stadt-Umland-Bahn befasst. Die Bürgerinnen und Bürger haben entschieden: Der Landkreis Erlangen-Höchstadt wird...

  • Erlangen
  • 29.04.15
Lokales

Bürger stimmten gegen die StUB

Markus Söder: Förderzusage bleibt bestehen LK ERH (pm/mue) - Beim Bürgerentscheid zum Landkreisbegehren für die Stadt-Umlandbahn (StUB) am vergangenen Sonntag ist das Projekt abgelehnt worden und liegt somit vorerst auf Eis. Die Stimmbeteiligung lag mit 36,38 Prozent deutlich unter den Erwartungen – von 106.881 Berechtigten, so heißt es auf der Landkreis-Homepage, gaben insgesamt nur 38.887 ihre Stimme ab. Unterdessen meldete sich der Bayerische Finanzminister, Dr. Markus Söder, zu Wort:...

  • Forchheim
  • 20.04.15
Lokales
„JA zum Einstieg“ und JA zur StUB sagten in Höchstadt Wolfgang Hirschmann (Grüne), Andreas Hänjes (SPD), Esther Schuck (BI Schwabachtal), MdL Walter Nussel (CSU), Landrat Alexander Tritthart (CSU), Staatsminister Joachim Herrmann (CSU) und Herzogenaurachs Bürgermeister German Hacker (SPD / v.l.n.r.). Foto: tom
6 Bilder

StUB: Chance für Weiterentwicklung der Region

HÖCHSTADT/AISCH (tom) - Es ist nicht gerade alltäglich, dass Politiker von CSU, SPD und Grünen auf einer Bühne sitzen und ganz harmonisch die Werbetrommel für ein gemeinsames Projekt rühren. Und doch erlebten die rund einhundert Besucher im Maria-Elisabeth Schaeffler-Kultursaal der Fortuna genau das. Mit der Veranstaltung – dem letzten gemeinsamen Auftritt vor dem Entscheid am 19. April – sollte noch einmal für das Kreistagsbegehren „JA zum Einstieg“ in die Planung einer Stadt-Umlandbahn...

  • Nürnberg
  • 14.04.15
Lokales
Demonstrative Einigkeit: MdL Walter Nussel, Landrat Alexander Tritthart, Innen- und Verkehrsminister Joachim Herrmann, Finanz- und Heimatminister Markus Söder, MdB Staatssekretär Stefan Müller und MdL Michael Brückner (v.l.n.r.) sagen „JA zum Einstieg“. Foto: Uwe Müller
3 Bilder

Stadt-Umlandbahn: „JA zum Einstieg“ ist das Motto

HERZOGENAURACH / REGION (mue) - Deutlicher geht es nicht: Bei einem Ortstermin zum Thema Stadt-Umlandbahn (StUB) am Olympiaring in Herzogenaurach sprachen sich Bundestagsabgeordneter Stefan Müller, der Bayerische Finanzminister Markus Söder, Innenminister Joachim Hermann, Landtagsabgeordneter Walter Nussel, Landrat Alexander Tritthart und der für Nürnberg-Nord zuständige Landtagsabgeordnete Michael Brückner dafür aus, bei dem Bürgerentscheid am 19. April „JA“ zum Kreistagsbegehren und damit „JA...

  • Nürnberg
  • 10.04.15
Lokales

„Ja zum Einstieg“ mit Staatsminister Herrmann

HÖCHSTADT a.d. AISCH - Ein öffentlicher Informationsabend zum Thema Stadt-Umland-Bahn (StUB) mit dem Bayerischen Innen- und Verkehrsminister Joachim Herrmann steht am Montag, 13. April, ab 20.00 Uhr unter dem Motto „Ja zum Einstieg“ im Kultursaal der Fortuna Kultur-Fabrik (FKF), Bahnhofstraße 9, auf dem Programm. Der Eintritt ist frei.

  • Nürnberg
  • 09.04.15
Lokales
Ein weiteres Schienenprojekt mit hoher Bedeutung für die Region ist der noch nicht vollendete Ausbau der Strecke zwischen Fürth und Erlangen. Nach der ursprünglichen Planung sollte dieser Endausbau spätestens mit der Betriebsaufnahme des schnellen Fernverkehrs Nürnberg – Berlin zum Dezember 2017 geschafft sein. Der laufende Rechtsstreit zum S-Bahn-Verschwenk hat jedoch bereits zu einer Verzögerung beim Baufortschritt geführt, so der VGN bei der heutigen Pressekonferenz.

Leistungsfähiges Verkehrsangebot zwischen Erlangen und Nürnberg gefordert

Bürgerentscheid zur StUB am 19. April 2015 - Anschluss des Fürther Bogens NÜRNBERG (pm/nf) - Auf der heutigen Jahrespressekonferenz des VGN berichteten die beiden Geschäftsführer Jürgen Haasler und Andreas Mäder über die Ergebnisse des Geschäftsjahres 2014 (MarktSpiegel berichtete) und ganz aktuelle Projekte im Infrastrukturbereich. Ein für die Region bedeutsames Verkehrsprojekt ist die Stadt-Umland-Bahn Erlangen (StUB). Für ihren Bau hat der Freistaat über die Regelung nach dem GVFG hinaus...

  • Nürnberg
  • 08.04.15
Lokales
Kreisrat Manfred Bachmayer (l.) und MdB Dieter Janecek mit einem Modell der StUB – im Maßstab 1:87 fährt sie bereits durch den Landkreis. Foto: oh

Werben für die Stadt-Umlandbahn (StUB)

ERLANGEN-HÖCHSTADT (pm) - MdB Dieter Janecek, wirtschaftspolitischer Sprecher der grünen Bundestagsfraktion, sieht in der geplanten Stadt-Umlandbahn (StUB) von Nürnberg über Erlangen nach Herzogenaurach und Uttenreuth eine „dringend notwendige Stärkung“ der Verkehrsinfrastruktur der Metropolregion. In einem Gespräch mit Kreisrat Manfred Bachmayer betonte der grüne Wirtschaftsexperte, dass eine Wachstumsregion wie der Landkreis Erlangen-Höchstadt zweifellos einen attraktiven Schienennahverkehr...

  • Erlangen
  • 23.02.15
Lokales

Wichtiges Signal für die StUB

ERLANGEN / NÜRNBERG (pm) - Die beiden Oberbürgermeister Ulrich Maly (Nürnberg) und Florian Janik (Erlangen) sowie Landrat Alexander Tritthart (ERH) begrüßen die erhöhte Förderung des Freistaates Bayern für die geplante Stadt-Umland-Bahn Nürnberg-Erlangen-Herzogenaurach (StUB). Bayerns Innen- und Verkehrsminister Joachim Herrmann und Finanzminister Markus Söder hatten in einem Schreiben mitgeteilt, dass das Land Bayern die staatliche Förderung um zehn Prozent auf dann 30 Prozent der...

  • Nürnberg
  • 15.10.14
Lokales
Staatsminister Joachim Herrmann lässt derzeit prüfen, ob und wie die Kommunen bzgl. der StUB weiter entlastet werden können. Foto: stmi.bayern.de

Stadt-Umland-Bahn: Minister Herrmann im Interview

REGION - Der Raum Nürnberg-Erlangen-Herzogenaurach wächst kontinuierlich. Eine Verlängerung der Nürnberger Straßenbahn soll nach den Plänen der Städte Erlangen und Nürnberg sowie des Landkreises Erlangen-Höchstadt als Stadt-Umland-Bahn (StUB) die verkehrliche Erschließung des Raumes verbessern, den Anteil des öffentlichen Personennahverkehrs steigern und somit den motorisierten Individualverkehr reduzieren. Die Investitionskosten werden auf 365 Millionen Euro geschätzt, davon sind 320 Millionen...

  • Nürnberg
  • 19.02.14
Lokales
Staatsminister Joachim Herrmann lässt derzeit prüfen, ob und wie weitere finanzielle Entlastungen möglich sind. Foto: Uwe Müller

Stadt-Umland-Bahn: finanzielle Entlastung für Kommunen?

ERLANGEN / REGION (pm/mue) - Die von den Städten Erlangen und Nürnberg sowie dem Landkreis Erlangen-Höchstadt geplante Stadt-Umland-Bahn (StUB) soll Nürnberg, Erlangen und Herzogenaurach miteinander verbinden, zur besseren Erschließung und Verbindung der Hochschulstandorte Erlangen und Nürnberg beitragen und gleichfalls zahlreiche Unternehmensstandorte in der Region bedienen. Staatsminister Joachim Herrmann unterstrich bei einer Pressekonferenz in Erlangen: „Die Staatsregierung steht hinter...

  • Nürnberg
  • 13.02.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.