Jetzt dürfen Speisegaststätten auch im Innenbereich öffnen
Umfrage: Schöne neue Corona-Biergartenwelt?

Die Gastronomie hat strenge Regeln einzuhalten.
2Bilder
  • Die Gastronomie hat strenge Regeln einzuhalten.
  • Foto: Nicole Fuchsbauer
  • hochgeladen von Nicole Fuchsbauer

FRANKEN (nf) - Seit 18. Mai haben unsere Biergärten und Cafés im Außenbereich geöffnet – bis 20 Uhr, dann ist Schluss. Strikte Regeln wie Sicherheitsabstand zwischen Gästen und Servicepersonal, Mund-Nasen-Schutz und die Aufnahme der Kontaktdaten müssen eingehalten werden. Am besten sollte auch für die Außenbereiche reserviert werden. Ab 25. Mai darf die Gastronomie die Innenräume öffnen - unter entsprechenden Vorgaben, beispielsweise die Anpassung von Lüftungs- und Reinigungsplänen. Ein enormer Aufwand für die Wirte. Wie fühlen sich die Gäste?

Für die Betreiber ist die Öffnung existenziell notwendig. Viele sind froh, überhaupt wieder arbeiten zu dürfen. Allerdings lassen manche ihren Laden zu, ,,die Brüh' wäre teurer als der Fisch", wie ein altes Sprichwort zitiert wird. Für einen Teil der Gäste fühlt sich die Situation recht befremdlich an, die anderen genießen bei schönstem Frühsommerwetter den Biergartenbesuch und stoßen auf bessere Zeiten an. 
Die Herausgabe der Kontaktdaten auf einem Zettel löst jedoch so manches Stirnrunzeln aus - besonders bei denen, die erst vor wenigen Monaten bei der Installation der Datenschutzgrundverordnung arg gequält wurden und viel Geld ausgeben mussten, nichts ahnend, dass bald der komplette Lockdown bevorsteht. Datenschützer sagen, kein Problem. Zettel wird nach vier Wochen vernichtet. Alles gut.
Viele stellen sich zudem die Frage, ob sie eine häusliche Quarantäne riskieren wollen, sollte im Biergarten jemand positiv getestet werden. 

Die Öffnung der Gastronomie (ab dem Pfingstwochenende auch die Hotellerie): Besser als nix oder kann man sich das auch sparen? 

Wie fühlen Sie sich in der Corona-Biergartenwelt?
Die Gastronomie hat strenge Regeln einzuhalten.
Gemütlich reinspazieren und ein schönes Plätzchen suchen - das war mal.
Autor:

Nicole Fuchsbauer aus Nürnberg

Webseite von Nicole Fuchsbauer
Nicole Fuchsbauer auf Facebook
Nicole Fuchsbauer auf Instagram
Nicole Fuchsbauer auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen