Anzeige

Neuer SEAT Arona mit sportlichem Chrossover-Charakter

Der neue SEAT Arona besticht durch eine ganze Reihe von Merkmalen – allen voran durch seine kompakten Crossover-Maße, den geräumigen Innenraum, die zahlreichen Personalisierungsmöglichkeiten sowie durch hochmoderne Sicherheitsfeatures und Konnektivitätslösungen. Foto: SEAT
  • Der neue SEAT Arona besticht durch eine ganze Reihe von Merkmalen – allen voran durch seine kompakten Crossover-Maße, den geräumigen Innenraum, die zahlreichen Personalisierungsmöglichkeiten sowie durch hochmoderne Sicherheitsfeatures und Konnektivitätslösungen. Foto: SEAT
  • hochgeladen von Redaktion MarktSpiegel

(pm/mue) - Der neue SEAT Arona ist nicht nur das erste kompakte Crossover-Modell der Marke, ihm kommt auch große strategische Bedeutung zu: So ist er nach dem Facelift des SEAT Leon und dem neuen SEAT Ibiza bereits das dritte Modell, das die Marke in diesem Jahr im Zuge der größten Produktoffensive der Unternehmensgeschichte auf den Markt gebracht hat.

Dabei erfüllt der Arona einen doppelten Zweck: Als modisches, geräumiges, praktisches und komfortables Alltagsauto, das seinen Besitzer während der Woche zuverlässig zur Arbeit und nach Hause bringt, eignet er sich genauso gut wie als sportliches, robustes und effizientes Fahrzeug für den Wochenend-Trip ins Grüne. Das jüngste Modell von SEAT bietet jede Menge Komfort, Geräumigkeit, Sicherheit, Dynamik und Individualisierungsmöglichkeiten für den Einsatz in der Stadt und darüber hinaus. Dazu gehört auch, dass es höchsten Komfort beim Ein- und Aussteigen sowie sehr viel Stauraum für das Gepäck bietet. Und auch in Sachen passiver, aktiver sowie präventiver Sicherheit setzt der Arona Maßstäbe in seiner Klasse – unter technologischen Aspekten betrachtet, umfasst seine Ausstattungsliste eine Vielzahl moderner Fahrerassistenzsysteme, die normalerweise höheren Fahrzeugsegmenten vorbehalten sind. Hierzu gehören unter anderem das serienmäßige Umfeldbeobachtungssystem „Front Assist“ mit City-Notbremsfunktion und Fußgängererkennung, der Berganfahrassistent sowie die Multikollisionsbremse. Des Weiteren kann der Arona optional mit Müdigkeitserkennung, Ausparkassistent, Toter-Winkel-Assistent, Parklenkassistent für das Längs- und Querparken sowie automatischer Distanzregelung (ACC) bestellt werden. Um ein hohes Maß an Komfort und Vernetzung zu garantieren, stehen außerdem alle Infotainment-Systeme und zukunftsweisende Technikfeatures zur Verfügung, die bereits aus anderen SEAT-Modellen bekannt sind. Hierzu gehören zum Beispiel das schlüssellose Schließ- und Startsystem „Kessy“, die hochwertige und hochauflösende Rückfahrkamera, der 8-Zoll-Farb-Touchscreen sowie der Wireless Charger mit GSM-Signalverstärker und BeatsAudio™ Soundsystem. Dank Apple CarPlay™, Android Auto™ und MirrorLink™ ist der neue SEAT Arona jederzeit vollständig vernetzt.

Wie Leon, Ateca und Ibiza ist auch der SEAT Arona in den Ausstattungslinien Reference, Style, FR und XCELLENCE erhältlich. Bereits in der Basisversion Reference ist er ein kompakter, komfortabler und preiswerter Crossover, dessen Ausstattung keine Abstriche in Sachen Sicherheit macht.

Durchzugsstarke Motoren

Alle Motoren, die zum Marktstart für den neuen SEAT Arona erhältlich sind, verfügen über Direkteinspritzung, Turboaufladung und eine Start-Stopp-Automatik. Zur Auswahl stehen drei verschiedene Benzinmotoren, alle Motorblöcke sind aus Aluminium gefertigt. Als Einstiegsmotorisierung steht der 95 PS starke 3-Zylinder-Motor 1.0 EcoTSI in Kombination mit einem 5-Gang-Schaltgetriebe parat, der auch in einer 115-PS-Version erhältlich ist. In dieser Leistungsstufe kann er mit einem 6-Gang-Schaltgetriebe oder mit einem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG) kombiniert werden. Die beiden115-PS-Varianten erreichen eine Spitzengeschwindigkeit von 182 km/h. Die Version mit manuellem Getriebe beschleunigt von Null auf 100 km/h in 9,8 Sekunden, während die DSG-Version mit 10,0 Sekunden dafür nur geringfügig länger braucht. Wie die Version mit 95 PS hat auch der 115 PS starke 1.0-TSI-Motor mit Doppelkupplungsgetriebe und 7-Gang-DSG einen CO2-Ausstoß von nur 114 g/km und verbraucht laut Hersteller 5,0 l auf 100 km.

Autor:

Redaktion MarktSpiegel aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen