„Metz Moover“ aus Zirndorf
Fränkischer E-Scooter im MarktSpiegel-Test!

Fachsimpeln unter Experten: Heiko Jahr (l.) wünscht sich von Wilhelm Daum (daum electronic gmbh) unter anderem Blinker am nächsten Modell des Metz Moovers.
Foto: © Uwe Müller
3Bilder
  • Fachsimpeln unter Experten: Heiko Jahr (l.) wünscht sich von Wilhelm Daum (daum electronic gmbh) unter anderem Blinker am nächsten Modell des Metz Moovers.
    Foto: © Uwe Müller
  • hochgeladen von Uwe Müller

ZIRNDORF / REGION (mue) - Seit über einem halben Jahr ist er bereits auf deutschen Straßen unterwegs: der Metz Moover aus Zirndorf. Der Trend zum E-Scooter ist überall unübersehbar, darum haben Verbraucher den Elektroflitzer für den MarktSpiegel unter die Lupe genommen.

Eines vorweg: Zufrieden sind sie alle. Der zusammenklappbare und 16 Kilogramm leichte Moover kann im Prinzip überall mit hingenommen werden und bringt es bei einer Motorenleistung von 250 Watt auf eine Höchstgeschwindigkeit von 20 km/h, wobei aber auch ein Schritttempo-Modus (maximal 6 km/h) möglich ist. Genutzt werden darf das Gefährt offiziell auf Straßen und Radwegen. Doch es ist nicht nur allein damit getan, von A nach B zu kommen – auch das „Wie“ war für unsere Tester entscheidend. Für Heiko Jahr aus Erlangen ist alles beinahe perfekt: „Der Metz Moover lässt sich super fahren, auch bei Steigungen zieht er gut. Die großen Reifen stecken auch mal einen Schotterweg weg. Was fehlt sind Blinker und ein Tragegurt.“

Im Boden des fränkischen E-Scooters ist eine 216 Wh Lithium-Ionen Batterie verbaut, mit der man bis zu 25 Kilometer weit kommen kann – je nach Fahrweise. Die Beschleunigung erfolgt dabei bequem per Handpedal. MarktSpiegel-Leserin Dagmar H. (der vollständige Name ist der Redaktion bekannt) aus Nürnberg schätzt an ihrem Metz Moover, dass man mit ihm problemlos durch den Stadtverkehr kommt. „Er ist wendiger als ein Fahrrad und auch agiler – nur dass ich den Akku regelmäßig aufladen muss, daran muss ich mich erst noch gewöhnen.“

Greift man zum Beispiel bei Kurzstrecken auf den Moover statt auf Moped oder gar Auto zurück, so kann zum einen die Umwelt nachhaltig entlastet werden. Zum anderen ist der Roller auch bei Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel eine sinnvolle Ergänzung. Erlangens Alt-Oberbürgermeister Siegfried Balleis hat es wiederholt ausprobiert und ist ein erklärter Fan des E-Scooters: „Ein ideales Transportmedium für die so genannte letzte Meile! Viele Menschen haben Umsteigewiderstände vom Auto auf den öffentlichen Nahverkehr, weil sie häufig nicht wirklich bis zum Ziel kommen können. Dieses Problem löst der Metz Moover ideal, da man ihn zusammengeklappt in der Bahn oder im Bus mitnehmen kann. Mit seiner Reichweite und seiner schnellen Wiederaufladbarkeit an jeder Steckdose ist er nicht nur praktisch, sondern das Fahren mit ihm macht auch mächtig Spaß!“

Unser Test-Fazit: Im aktuellen E-Scooter-Trend ist der Metz Moover nicht nur ein Vorreiter bzw. -roller, sondern er genügt auch vollkommen den Ansprüchen an ein agiles Fahrzeug im Stadt- bzw. Nahverkehr. Luft nach oben ist immer, und so wird auch der Zirndorfer Flitzer stetig weiter entwickelt. Anregungen gab‘s bei unserem Test ja bereits.

Autor:

Uwe Müller aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.