Handel erwartet gutes Weihnachtsgeschäft: Christkind kommt häufiger über das Internet

Laut Umfrae werden Verbraucher in Bayern in diesem Jahr mit 522 Euro mehr Geld für Weihnachtsgeschenke ausgeben (+5,5 Prozent gegenüber 2015).
  • Laut Umfrae werden Verbraucher in Bayern in diesem Jahr mit 522 Euro mehr Geld für Weihnachtsgeschenke ausgeben (+5,5 Prozent gegenüber 2015).
  • Foto: ©Tijana/Fotolia.com
  • hochgeladen von Redaktion MarktSpiegel

Die Umsätze im bayerischen Einzelhandel werden im diesjährigen Weihnachtsgeschäft mit 13,7 Mrd. Euro auf ein Rekordniveau steigen – Immer mehr Geschenke werden im Internet gekauft

REGION (pm/nf) - Der bayerische Einzelhandel rechnet in diesem Jahr mit einem guten Weihnachtsgeschäft. Der Handelsverband Bayern (HBE) erwartet in den beiden Weihnachtsmonaten November und Dezember einen Um- satz von rund 13,7 Milliarden Euro. Dies wäre ein Plus von 2,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Als Grund für diese Zuversicht nannte HBE-Präsident Ernst Läuger die gute Lage auf dem bayerischen Arbeitsmarkt und die solide Konsumlaune der Verbraucher.

Auch in diesem Jahr wird wieder ein wachsender Teil der weihnachtlichen Besorgungen online gekauft. In Bayern werden im Weihnachtsgeschäft knapp 1,8 Milliarden Euro im Internet ausgegeben. Das wäre eine Steigerung um über 9 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Läuger: „Das Christkind kommt immer stärker über das Internet. Allerdings profitieren auch zunehmend stationäre Geschäfte durch eigene Webshops vom Online-Boom.“

An der Spitze der beliebtesten Weihnachtsgeschenke steht auch in diesem Jahr wieder der Geschenkgutschein. Danach folgen Kosmetik, Bücher, Uhren, Schmuck, Bekleidung, Bargeld und Elektrogeräte. Läuger: „Neben den klassischen Weihnachtsgeschenken ist nach wie vor der Geschenkgutschein der absolute Renner.“ Laut einer Umfrage, die das ifes Institut der FOM Hochschule im Auftrag des HBE durchgeführt hat, werden die Verbraucher in Bayern in diesem Jahr mit 522 Euro mehr Geld für Weihnachtsgeschenke ausgeben (+5,5 Prozent gegenüber 2015).
Das Weihnachtsgeschäft ist für viele Einzelhändler die umsatzstärkste Zeit des Jahres. Durchschnittlich erlöst der Einzelhandel ein Fünftel des gesamten Jahresumsatzes in den beiden Weihnachtsmonaten.

Autor:

Redaktion MarktSpiegel aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.