Mit dem MarktSpiegel ins Weisse Rössl

Zwei MarktSpiegel Leser dürfen mit auf die Bühne. (Foto: Heinz Gruss)
Nürnberg: Serenadenhof |

NÜRNBERG (pm/ak) - Das Musical „Servus Peter“ holt die gute alte Zeit zurück. In der Hommage an Peter Alexander sind auch viele Hits der Wirtschaftswunderjahre zu hören. 

Angelehnt an den 60er-Jahre-Lustspiel-Filmklassiker „Im weißen Rössl“ bringt die schwungvolle Komödie als Bühnenversion bekannte Alexander-Hits wie „Die kleine Kneipe“ und beliebte Schlager wie „Ganz Paris träumt von der Liebe“ (Caterina Valente) oder „Ich will keine Schokolade“ (Trude Herr). Als österreichischer Landsmann zollt Peter Grimberg, Gewinner des Goldenen Mikrofons, seinem Vorbild als singender, witzelnder und tanzender Tausendsassa Tribut. Er ist nicht einfach nur ein Imitat, vielmehr erweckt er mit dem unvergleichlichen „Heinz Erhardt“-Darsteller Horst Freckmann an seiner Seite eindrucksvoll und charmant die gute alte Zeit der Unterhaltungskunst wieder zum Leben.
Für zwei MarktSpiegel-Leser wird der Abend des 7. Juli im Serenadenhof zum unvergesslichen Erlebnis, sie dürfen nämlich als Statisten auf der Bühne mitspielen. Wenn Sie schon immer mal im „Weissen Rössl am Wolfgangsee“ einchecken wollten, jetzt bietet sich die Gelegenheit. Schicken Sie uns mit dem Betreff „Servus Peter“ eine Mail an gewinnspiel@marktspiegel.de und erzählen Sie uns kurz warum Sie für die Rolle des Gastes besonders geeignet sind. Die Bewerbungsfrist endet am 8. Juni, die beiden ausgewählten Statisten werden von uns per E-Mail benachrichtigt und erhalten jeweils zwei Freikarten damit sie in Begleitung nach ihrem Auftritt das Musical genießen können. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.