Staatsministerin Dorothee Bär besuchte Einsatzkräfte bei Rock im Park

Rock im Park 2018: MdB Dorothee Bär beim Rundgang mit den Einsatzkräften des Sanitätswachdienstes. (Foto: Sohrab Taheri-Sohi, BRK)

Rock im Park 2018

NÜRNBERG (pm/nf) - Schwer beeindruckt von der Arbeit und der komplexen Infrastruktur des Sanitätswachdienstes beim Massen-Event Rock im Park zeigte sich MdB Dorothee Bär (Staatsministerin für Digitalisierung) bei ihrem Besuch der Einsatzkräfte.

Prof. Dr. Peter Bradl, Vorsitzender des BRK Kreisverbandes Nürnberg-Stadt, nahm die Politikerin, gemeinsam mit dem stellvertretenden Einsatzleiter Michael Sturm, Kreisgeschäftsführerin Brigitte Lischka, Landesbereitschaftsleiter Michael Raut und Landesgeschäftsführer Leonhard Stärk, in Empfang.  Oliver Spannekrebs, Leiter der Einsatzzentrale Rock im Park, ermöglichte Dorothee Bär einen umfassenden Einblick in die Einsatzabwicklung und die digital vernetzten Einsatzabschnitte auf dem gesamten Gelände. Anschließend konnte sich die Staatsministerin einen Eindruck über die Arbeit der Einsatzkräfte verschaffen: Registratur und Sichtung/Kategorisierung der Patienten, Schockraum und ein steriler Nahtraum, diverse Behandlungsplätze und ein großer Überwachungsbereich für Patienten. Den Abschluss des Rundgangs bildete ein ausführliches Gespräch in der Kulisse der Park-Stage über sicherheitsrelevante Fragen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.