AOK

Beiträge zum Thema AOK

MarktplatzAnzeige
Sandra Lichtenstein (links hinten), Schulleiterin der Bartholomäus-Grundschule in Nürnberg, Christine Brummer (3.v.l. hinten), Pressesprecherin der AOK in Nürnberg, und Dr. Antonia Mehnert (2. V.r. hinten) von Ackerdemia e.V. ließen sich von den Kindern den Gemüseacker erklären. 

Foto: AOK

Kinder lernen in der GemüseAckerdemie

AOK fördert innovatives Schulprogramm Säen, pflanzen, jäten – so verbringen jetzt viele Kinder der Bartholomäus-Grundschule einen Teil ihrer Unterrichtszeit. Das Programm „GemüseAckerdemie“ macht es möglich: Die Schülerinnen und Schüler bewirtschaften ihr eigenes Feld und bauen dort über 25 verschiedene Gemüsearten an. „Ziel dabei ist, den Kindern Natur, Lebensmittel und gesunde Ernährung nahezubringen“, erklärt Christine Brummer, Pressesprecherin der AOK in Nürnberg. „Deshalb unterstützt die...

  • Nürnberg
  • 21.09.17
MarktplatzAnzeige
v.l.: Julia Jäger und Angela Schmelter, Betriebliche Gesundheitsmanagerinnen der Stadt Nürnberg, Michael Trommer, stellv. Leiter Personalamt der Stadt Nürnberg, Harald Riedel, Referent für Finanzen, Personal, IT und Organisation der Stadt Nürnberg, Norbert Kettlitz, AOK-Direktor in Mittelfranken und Ulrike Fugli, BGM-Beraterin AOK Bayern 
Foto: AOK

AOK zertifiziert „Gesundes Unternehmen“

Das Personalamt der Stadt Nürnberg setzt sich für Gesundheit ihrer Mitarbeiter ein Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) gewinnt für Unternehmen und öffentliche Verwaltungen zunehmend an Bedeutung. Das Personalamt der Stadt Nürnberg ist eine der öffentlichen Verwaltungen, die ihren Mitarbeitern mit Maßnahmen zur Gesundheitsförderung einen Mehrwert bieten wollen. Und das mit Erfolg, wie die aktuelle Silber-Auszeichnung „Gesundes Unternehmen“ zeigt. Die AOK Bayern prämiert die Nürnberger...

  • Nürnberg
  • 13.09.17
MarktplatzAnzeige
Kraft tanken für den Schultag – eine Brotbox gefüllt mit leckeren und gesunden Pausensnacks hilft dabei.

Foto: © panthermedia.net / photographee.eu
2 Bilder

AOK-Ernährungstipp zum Schulstart: Gesunde Pausensnacks machen fit fürs Lernen

Schule ist Arbeit, und dafür brauchen Kinder Energie, die ausgewogen über den Tag verteilt wird. So sind sie leistungsfähig und können sich gut konzentrieren. „Ein gesundes Frühstück und vollwertige Pausensnacks liefern Kraft für den Schultag“, sagt Ines Heger, Ernährungsfachkraft von der AOK in Nürnberg. Mit einem gesunden Frühstück gelingt der Start in den Tag am besten. „Ideal sind Vollkornbrot oder -brötchen mit Käse oder magerer Wurst“, so Ines Heger. Auch ungesüßtes Müsli mit frischen...

  • Nürnberg
  • 08.09.17
Freizeit & Sport
v.l.: Lehrkraft der Kopernikusschule, Maurice Dippold, DLRG-Schwimmtrainer, Georg Söder, Lehrer der Klasse 3d und Svenja Scharrer, AOK Ansprechpartnerin der Aktion bei der Urkundenübergabe

Aktion „Sichere Schwimmer“

DLRG und AOK weiten Aktion „Sichere Schwimmer“ in der Grundschule aus NÜRNBERG - Bayern ist nach wie vor das Bundesland mit der höchsten Anzahl an Ertrinkungsfällen in Deutschland. Etwa 1/5 aller Vorfälle geschehen in Bayern. Im vergangenen Jahr ertranken bundesweit 537 Menschen, davon alleine 46 Kinder im Alter bis 15 Jahren, so die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG). Ertrinken ist eine der häufigsten unfallbedingten Todesursachen von Grundschulkindern. Laut einer forsa-Studie...

  • Nürnberg
  • 20.07.17
Anzeige
Anzeige
Anzeige
MarktplatzAnzeige
AOK-Versicherte können die Patientenquittung ganz einfach online abrufen.
2 Bilder

Patientenquittung schafft Transparenz bei Arztkosten

Patientenquittung sorgt für Durchblick Was hat mein Arztbesuch eigentlich gekostet? Und wie viel gibt meine Krankenkasse für meine Medikamente aus? Informationen dazu gibt es über die Patientenquittung. Jeder gesetzlich Versicherte kann sie bei seiner Krankenkasse anfordern. Bei der AOK Bayern kann die Patientenquittung jetzt auch direkt online abgerufen werden. Ob Arztbesuch, Krankenhausaufenthalt oder Krankengymnastik – die Patientenquittung listet bis zu 31 verschiedene Leistungsbereiche...

  • Nürnberg
  • 05.07.17
Anzeige
MarktplatzAnzeige
Norbert Kettlitz, AOK-Direktor in Mittelfranken

Betriebliche Gesundheitsförderung in Mittelfranken gefragt

Mittelfränkische Betriebe engagieren sich für Gesundheit ihrer Mitarbeiter Das Angebot der AOK in der betrieblichen Gesundheitsförderung stößt auf großes Interesse: „Rund 490 Unternehmen hat die AOK in Mittelfranken 2016 mit insgesamt 1400 Gesundheitsaktivitäten unterstützt“, so Norbert Kettlitz, AOK-Direktor in Mittelfranken. Besonders gefragt waren bei den Unternehmen Gesundheitsberichte sowie Angebote zur Bewegungsförderung, Stressbewältigung und gesunden Ernährung. Projekte zum...

  • Nürnberg
  • 04.07.17
MarktplatzAnzeige
Verschiedenste Übungen mit dem eigenen Körpergewicht oder Hilfsmitteln wie Bändern, Hanteln oder Stangen – in der für jeden individuellen Intensität durchgeführt –summieren sich zu einem höchst effektiven Kraft- u. Ausdauertraining.
2 Bilder

AOK-Gesundheitsprogramm für Herbst / Winter 2017 ist da

Kurse für mehr Fitness Wer für seine Gesundheit aktiv werden will, findet im aktuellen Gesundheitsprogramm der AOK in Nürnberg jede Menge Möglichkeiten. Es stehen wieder vielfältige Kurse aus den Bereichen Bewegung, Entspannung und Ernährung zur Auswahl. „Ganz neu ist das Angebot AOK-Functional Training. Die Übungen mit dem eigenen Körpergewicht sind perfekt für alle, die fitter, kräftiger, beweglicher und gesünder werden wollen“, so Stefan Schumann, Bewegungsexperte der AOK in Nürnberg....

  • Nürnberg
  • 29.06.17
MarktplatzAnzeige
V.l. Christine Brummer, Pressesprecherin der AOK in Nürnberg, Dr. Hans-Peter Hubmann, 1. Vorsitzender des Bayerischen  Apothekerverbandes (BAV) und Dr. Sonja Wunder, AOK-Beratungsapothekerin, gaben gemeinsam den Startschuss für die Initiative „Arzneimittel sicher einnehmen“ mit dem Schwerpunktthema 2017 „Medikationsplan“.

Apotheken beraten zum Medikationsplan

AOK-Informationskampagne „Arzneimittel sicher einnehmen“ startet Im achten Jahr in Folge initiiert die AOK in Mittelfranken gemeinsam mit dem Bayerischen Apothekerverband (BAV) die Informationskampagne „Arzneimittel sicher einnehmen“. 2017 liegt der Beratungsschwerpunkt der Apotheken auf dem Thema „Medikationsplan“. Seit Oktober vergangenen Jahres haben gesetzlich Versicherte, die dauerhaft mehr als drei Medikamente einnehmen, Anspruch darauf. „Vom 1. Juni bis zum 31. Juli 2017 sind...

  • Nürnberg
  • 30.05.17
MarktplatzAnzeige
Klassleiterin Nadja Heller (oben 3. v.l.), Schulleiterin Heidi Mauder (oben Mitte) und AOK-Pressesprecherin Christine Brummer (3. v.r.) überreichten den Schülern der Klasse 3a die Bücher "Beweg dich schlau".
2 Bilder

Brainfitness für die Schüler der Regenbogenschule

AOK übergibt Bücher von Felix Neureuther an die Klasse 3a Schon Grundschulkinder haben häufig Lernprobleme. Auch Konzentrationsschwierigkeiten, fehlende Teamfähigkeit und mangelnde soziale Integration sind Auslöser von Stress und Aggressionen bei den Kindern. Dem will die Cleven-Stiftung mit der bundesweiten Initiative für Gesundheits- und Bewegungsförderung bei Kindern „fit4future“ entgegen wirken. Nach den Modulen „Bewegung“ und „Ernährung“ startet die Stiftung im dritten Jahr mit dem...

  • Nürnberg
  • 19.05.17
MarktplatzAnzeige
Bei einer Gruppenübung tüftelten die Jungs gemeinsam an einer Lösung für einen Flugkörper.
2 Bilder

19 Schüler nahmen beim Boys'Day bei der AOK in Nürnberg teil

Sich für die Gesundheit von Versicherten einsetzen – das ist nicht nur für Mädchen spannend. 19 Jungen haben sich am 27. April 2017 beim Boys’Day in der AOK-Hauptgeschäftsstelle in Nürnberg davon überzeugt. „Egal ob am Telefon, per E-Mail oder im direkten Gespräch, der Kundenkontakt ist ein wichtiger Bestandteil im Berufsalltag eines Sozialversicherungsfachangestellten“, erzählt Petra Pilling, stellvertretende Ausbildungsleiterin der AOK in Nürnberg. Einen ganzen Vormittag lang konnten die...

  • Nürnberg
  • 27.04.17
MarktplatzAnzeige
Christine Brummer, Pressesprecherin der AOK in Mittelfranken

AOK unterstützt Selbsthilfegruppen finanziell

Die AOK in Mittelfranken fördert seit jeher die Selbsthilfe in der Region. Sie stellt 75.000 Euro in diesem Jahr für Selbsthilfegruppen in Mittelfranken bereit. Das ist im Vergleich zu vor fünf Jahren ein Plus von über 50 Prozent. Im vergangenen Jahr erhielten bereits 294 Selbsthilfegruppen vor Ort finanzielle Unterstützung von der AOK, bayernweit waren es rund 2.300. „Selbsthilfegruppen sind wichtige Anlaufstellen für chronisch kranke Menschen und deren Sorgen und Nöte“, so Christine Brummer...

  • Nürnberg
  • 27.04.17
Panorama
Krankenstand in Mittelfranken 2016

Krankenstand in Nürnberg gleichbleibend im Vergleich zum Vorjahr

Die aktuelle Auswertung der AOK Bayern zum Krankenstand für 2016 zeigt: In Nürnberg sind AOK-versicherte Arbeitnehmer kränker als im bayernweiten Vergleich. Mit 4,7 Prozent liegt der Krankenstand über dem Bayernwert von 4,6 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahr haben sich genau so viele Beschäftigte krank gemeldet. Obwohl im vergangenen Jahr weniger Arbeitnehmer wegen Erkältung Zuhause bleiben mussten, waren Atemwegserkrankungen der häufigste Grund für eine Krankschreibung. 46,9 Krankmeldungen...

  • Nürnberg
  • 19.04.17
MarktplatzAnzeige
Susanne Papp, AOK-Sozialberaterin in Mittelfranken

Selbsthilfeprogramm gegen Depression

Weltgesundheitstag unter dem Motto „Depressionen: Lass uns drüber reden!“ Mut- und freudlos, ohne Antrieb, erschöpft und missmutig – all das können Anzeichen einer Depression sein. Etwa 5,3 Millionen Menschen erkranken in Deutschland jedes Jahr daran – so die Stiftung Deutsche Depressionshilfe. Für Betroffene ist zumeist der Hausarzt die erste Anlaufstelle. Neben der medizinischen Behandlung kann das Online-Selbsthilfeprogramm „moodgym“ zusätzlich unterstützen – kostenlos und ohne...

  • Nürnberg
  • 05.04.17
MarktplatzAnzeige
Christine Filmer, AOK-Ernährungsberaterin in Nürnberg

AOK-Tipps für die richtige Ernährung im Seniorenalter

Gesund alt werden Der 7. März ist der „Tag der gesunden Ernährung“. Er steht in diesem Jahr unter dem Motto „Ernährung im Alter: gesund alt werden - gesund bleiben“. Im Alter ändern sich die Essgewohnheiten. Schwierig wird das vor allem bei Hochbetagten und Pflegebedürftigen. Die Veränderungen können leicht zu Mangelernährung führen. Was bei der Ernährung wichtig ist, weiß Christine Filmer, Ernährungsfachkraft bei der AOK in Nürnberg. Warum ändert sich das Essverhalten im...

  • Nürnberg
  • 02.03.17
Lokales
Gaben gemeinsam den Startschuss für das Projekt „Gesundheit für alle im Stadtteil“ (v. li.): Dr. Fred-Jürgen Beier, Leiter des Gesundheitsamts der Stadt Nürnberg, Dr. Ulrich Maly, Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg, Dr. Peter Pluschke, Referent für Umwelt und Gesundheit der Stadt Nürnberg, 
Walter Vetter, Direktor der AOK in Mittelfranken, und Hubertus Räde, stv. Vorstandsvorsitzender der AOK Bayern.

AOK Bayern und Stadt Nürnberg setzen sich für die Gesundheitsförderung der Bürger ein

„Gesundheit für alle im Stadtteil“ Das Referat für Gesundheit und Umwelt der Stadt Nürnberg und die AOK Bayern haben eine Kooperation zur stadtteilbezogenen Gesundheitsförderung in vier Nürnberger Stadtgebieten geschlossen. Dr. Ulrich Maly, Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg, Hubertus Räde, stv. Vorstandsvorsitzender der AOK Bayern, Dr. Peter Pluschke, Referent für Umwelt und Gesundheit der Stadt Nürnberg und Dr. Fred-Jürgen Beier, Leiter des Gesundheitsamtes der Stadt Nürnberg, stellten...

  • Nürnberg
  • 27.02.17
MarktplatzAnzeige
Christine Filmer, Ernährungsberaterin der AOK in Mittelfranken

Fasching ohne Kater

Tipps von der AOK-Ernährungsberaterin Christine Filmer Bis zum Aschermittwoch am 1. März wird es auf Faschingsbällen und bei Umzügen wieder hoch hergehen. Häufig sind beim Feiern auch alkoholische Getränke mit im Spiel. Bei stärkerem Alkoholkonsum muss man allerdings mit den typischen Katereffekten, wie Brummschädel, Übelkeit, Herzklopfen und Nachdurst rechnen. „Beim Abbau des Alkohols wird sehr viel Wasser über die Nieren ausgeschieden, wodurch auch vermehrt Mineralstoffe verloren gehen“,...

  • Nürnberg
  • 27.02.17
MarktplatzAnzeige

Projekt zur besseren Antibiotika-Verwendung startet in Nürnberg

Nürnberger Arztnetze und AOK Bayern beteiligen sich an ARENA Nürnberg, 06.02.2017 – Unsachgemäße Einnahme von Antibiotika und die zunehmende Antibiotikaresistenz stellen das Gesundheitswesen weltweit, aber auch in Deutschland, vor ernstzunehmende Herausforderungen. Hierzu startet in den zwei Nürnberger Arztnetzen, dem Gesundheitsnetz QuE Nürnberg (QuE) und dem Praxisnetz Nürnberg Süd (PNS) e. V., zusammen mit der AOK Bayern dieses Jahr ein neues Projekt, das sich dieser Problematik...

  • Nürnberg
  • 06.02.17
MarktplatzAnzeige
Jürgen Göppner, ver.di Bezirksgeschäftsführer in Mittelfranken und Vertreter der Versicherten im AOK-Beirat.

AOK-Beirat: Wechsel im Vorsitz

Jürgen Göppner leitet 2017 das Selbstverwaltungsgremium in Mittelfranken Im Beirat der AOK-Direktion Mittelfranken ändert sich zu Jahresbeginn der Vorsitz: Jürgen Göppner, ver.di Bezirksgeschäftsführer in Mittelfranken und Vertreter der Versicherten, hat vom Arbeitgebervertreter Peter Oberst für dieses Jahr die Leitung des Gremiums übernommen. „Die AOK-Direktion in Mittelfranken ist verlässlicher und ortsnaher Partner in allen Fragen rund um die Gesundheitsversorgung ihrer Versicherten“, so...

  • Nürnberg
  • 02.01.17
MarktplatzAnzeige
Robert Müller, AOK-Direktor in Mittelfranken

Pflegeberatung: Information am Telefon und Zuhause am gefragtesten

Pflegebedürftige und ihre Angehörigen lassen sich am liebsten telefonisch oder persönlich Zuhause beraten. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Auswertung der AOK Bayern. Danach haben die 52 Pflegeberaterinnen und Pflegeberater der AOK Bayern im vergangenen Jahr über 25.300 Telefonate geführt. „Nicht nur die direkte Beratung unserer Versicherten fällt darunter, sondern auch die Koordination unterschiedlicher Anbieter wie Pflegedienst und Pflegeheim oder Krankenhaus und Hospiz“, erklärt Robert...

  • Nürnberg
  • 04.11.16
MarktplatzAnzeige
Thomas Zankl, BFV-Bezirksjugendleiter (4.v.l.), Andreas Luber, Organisationsleiter des Nachwuchsleistungszentrums des 1. FC Nürnberg (5.v.l.) und Christine Brummer, Sprecherin der AOK in Mittelfranken (Mitte) überreichten den Vertretern der "Fair Play"-Gewinner vom SV Thalmässing, DJK Weinsfeld und SV Losaurach die Gewinne und bedankten sich für das sportlich-vorbildliche Auftreten.

BFV und AOK zeichnen junge Fußballer für "Fair Play" aus

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) und die AOK Bayern zeichnen 24 Jugendmannschaften (U19, U17 und U15) für ihre besonders faire Spielweise in der Saison 2015/2016 aus. Über die Fairplay-Wertung hatte der BFV in allen sieben Fußballbezirken Bayerns pro Altersklasse einen Sieger ermittelt. In Mittelfranken zeigten die A-Junioren des SV Thalmässing, die B-Junioren des DJK Weinsfeld und die C-Junioren des SV Losaurach auf dem Platz besonders respektvollen Umgang miteinander. Die drei Teams...

  • Nürnberg
  • 27.10.16
MarktplatzAnzeige
v.l. hinten: Marc Hilgenfeld, Geschäftsführer vbw Bezirksgruppe Mittelfranken, Stephan Doll, Geschäftsführer DGB Region Mittelfranken, Norbert Kettlitz, AOK-Direktor in Mittelfranken, und Johannes Panse, stellv. Vorsitzender ADFC Kreisverband Nürnberg und Umgebung e.V. überreichten den drei Nürnberger Gewinnerinnen (v.l. Sarah Bär, Marion Galsterer und Britta Sterns) die Hauptpreise.

„Mit dem Rad zur Arbeit“ begeistert Mittelfranken

1.717 Betriebe motivieren Mitarbeiter zum Radfahren Mehr Bewegung in den Alltag bringen und dabei auch noch CO2 einsparen und Kalorien verbrennen – das waren nur drei der Gründe, die wieder viele Arbeitnehmer motiviert haben auf das Rad umzusteigen. Insgesamt 9.000 mittelfränkische Teilnehmer haben sich im 16. Jahr an der Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ beteiligt, davon über 40 Prozent aus Nürnberg. Sie haben vom 1. Mai bis zum 31. August 2016 – einen Monat länger als bisher – den Arbeitsweg...

  • Nürnberg
  • 20.10.16
MarktplatzAnzeige
Susanne Papp, AOK-Sozialberaterin in Mittelfranken

AOK-Umfrage: Zeitmangel belastet Eltern

+Was belastet junge Eltern heute besonders und wie verschaffen sie sich die nötige Entlastung? Dazu hat die AOK eine repräsentative Erhebung durchführen lassen. Das Ergebnis ist sehr deutlich: Knapp die Hälfte (47 Prozent) der 1.000 Befragten gab an, dass es ihnen im Alltag schlichtweg an Zeit mangele. „Stress ist mit Abstand die größte Belastung für Eltern“, sagt Susanne Papp, Gesundheitsfachkraft der AOK in Mittelfranken. Belastungsfaktoren wie Finanzknappheit oder psychische Anstrengungen...

  • Nürnberg
  • 13.10.16
MarktplatzAnzeige
Freuten sich gemeinsam über die Unterstützung für Migrantinnen (v.l.n.r.): Dr. Ina Zimmermann, Gesundheitsamt der Stadt Nürnberg, Petra Linhard vom FMGZ Nürnberg und Christine Brummer, Pressesprecherin der AOK in Mittelfranken.

4.760 Euro für das Präventionsprojekt „Gesundheitskurs für Migrantinnen“ der Stadt Nürnberg

AOK Bayern fördert gesunde Kommunen Besonders für Frauen mit Migrationshintergrund ist es nicht leicht, eine gesunde Lebensweise in den Alltag zu integrieren. Neben sprachlichen Problemen und den Schwierigkeiten, sich in ein neues Kultur- und Wertesystem einzufinden, sind es häufig auch Arbeitslosigkeit oder eine geringe Schulbildung, die zu psychischen und physischen Erkrankungen führen. Deshalb ist es besonders wichtig, Präventionsprojekte zu fördern, die im direkten Lebensumfeld der...

  • Nürnberg
  • 12.10.16
MarktplatzAnzeige
Robert Müller, AOK-Direktor in Mittelfranken

Nachgefragt: Pflegestärkungsgesetz II – was ändert sich?

Interview mit Robert Müller, AOK-Direktor in Mittelfranken Rund 2,8 Millionen Pflegebedürftige in Deutschland erhalten derzeit Leistungen aus der sozialen Pflegeversicherung. Im Bereich der AOK in Mittelfranken sind es aktuell etwa 23.500 AOK-Versicherte. Für sie gilt ab nächstem Jahr das sogenannte Pflegestärkungsgesetz II. Welche Änderungen auf Pflegebedürftige und ihre Angehörigen zukommen und was sie beachten müssen, erklärt Robert Müller, AOK-Direktor in Mittelfranken. Herr Müller,...

  • Nürnberg
  • 10.10.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.