Biontech-Impfstoff

Beiträge zum Thema Biontech-Impfstoff

Panorama

Corona-Booster für Kinder und Jugendliche
Stiko für Auffrischimpfung bei 12- bis 17-Jährigen

BERLIN (dpa) – Die Ständige Impfkommission (Stiko) hat sich generell für eine Corona-Auffrischimpfung auch bei Kindern und Jugendlichen im Alter von 12 bis 17 Jahren ausgesprochen. Das Gremium empfehle eine sogenannte Boosterimpfung für diese Altersgruppe mit dem mRNA-Impfstoff Comirnaty von Biontech/Pfizer «in der altersentsprechenden Dosierung» und mindestens drei Monate nach der vorangegangenen Impfung, teilte das Robert Koch-Institut (RKI) mit. Der Beschlussentwurf der Empfehlung muss nun...

  • Nürnberg
  • 13.01.22
Panorama

Weiterer Fall jetzt in Ingolstadt
Rund 200 Impfungen mit abgelaufenem Vakzin

INGOLSTADT (dpa) - Im Impfzentrum in Ingolstadt sind Anfang Januar knapp abgelaufene Dosen des Biontech-Impfstoffs verabreicht worden. Am 4. und 5. Januar sei versehentlich in 201 Fällen ein tags zuvor abgelaufenes Vakzin verabreicht worden, teilte die Regierung von Oberbayern jetzt mit. Neben einem ähnlichen Vorfall im Impfzentrum Ebersberg sei dies der einzige Fall in Oberbayern, bei dem Impfstoff gegeben wurde, dessen Haltbarkeitsdatum geringfügig überschritten war. Nach Aussage des...

  • Nürnberg
  • 12.01.22
Panorama

Abgelaufener Biontech-Impfstoff
Rund 1.800 Menschen betroffen: Fehler im Impfzentrum!

EBERSBERG (dpa) - In einem Impfzentrum in Oberbayern sind Anfang des Jahres abgelaufene Dosen des Biontech-Impfstoffs verabreicht worden. Betroffen seien rund 1800 Menschen, sagte der Geschäftsführer der Betreiberfirma Tresec, Liam Klages, am Dienstag auf Anfrage. Sie seien zwischen dem 4. und dem 6. Januar im Impfzentrum in Ebersberg, in der Außenstelle Poing oder von einem mobilen Team geimpft worden. Das Verfallsdatum der Dosen mit der Charge SDEJ8 sei bereits zum 31. Dezember abgelaufen....

  • Nürnberg
  • 11.01.22
Panorama

Mit Biontech gegen Omikron
EU-Länder wollen angepassten Impfstoff beschaffen

BRÜSSEL (dpa) - Angesichts der besorgniserregenden Omikron-Variante wollen sich die EU-Staaten 180 Millionen Dosen angepassten Corona-Impfstoff von Biontech/Pfizer liefern lassen. Ein bestehender Vertrag sehe vor, dass die Unternehmen die Impfstoffe - falls gewünscht - innerhalb von 100 Tagen an neue Varianten anpassen, sagte EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen in der Nacht zum Freitag nach einem EU-Gipfel in Brüssel. Die EU-Staaten nutzen ihr zufolge nun diese Möglichkeit. Insgesamt...

  • Nürnberg
  • 17.12.21
Lokales

Erste Omikron-Fälle in Nürnberg und Fürth
Infizierte Personen sind zweifach geimpft!

NÜRNBERG (pm/nf) - Die ersten Fälle der neuen Coronavirusvariante Omikron wurden in Nürnberg und Fürth bestätigt. Insgesamt handelt es sich um drei Personen, die in Verbindung zueinander stehen und deren Testergebnisse am gestrigen Dienstag, 14. Dezember 2021, die Omikron- Variante auswiesen. Die Personen befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne. Die beiden Nürnberger Personen verfügen über einen Impfschutz mit dem Impfstoff von Biontech. Der Fürther Fall ist ebenfalls zweimalig...

  • Nürnberg
  • 15.12.21
Panorama

Niedrig dosierter Impfstoff für 5- Elfjährige
Nachfrage nach Kinderimpfungen in Arztpraxen ,,riesig groß"

REGENSBURG (dpa/lby) - Zum Start der Corona-Impfungen von Fünf- bis Elfjährigen in Bayern wollen viele Eltern ihre Kinder in Arztpraxen impfen lassen. «Die Nachfrage ist riesig groß», sagte der Landesvorsitzende des Berufsverbands der Kinder- und Jugendärzte, Dominik Ewald, am Mittwoch in Regensburg. «Jeder hat einen kranken Verwandten oder Schulkinder, die bei einer Infektion in Quarantäne müssten.» Die große Nachfrage stelle die Praxen «vor Weihnachten noch einmal vor eine Herausforderung»,...

  • Nürnberg
  • 15.12.21
Panorama

Wie gut schützt der Booster?
Studie mit Biontech: 3. Dosis soll Antikörperzahl erhöhen

WISSENSCHAFT (DGP/nf)  – Der sogenannte “Booster” soll die Antikörperzahl geimpfter Personen erhöhen und so eine deutlich verbesserte Wirksamkeit der Impfung gegen eine Infektion mit dem neuen Coronavirus und die Erkrankung COVID-19 bieten. Forscher analysierten nun anhand israelischer Gesundheitsdatenbanken, wie wirksam die dritte Dosis des mRNA-Impfstoffs BNT162b2 (BioNTech/Pfizer) vor schweren Verläufen von COVID-19 schützt. Die Delta-Variante (B.1.617.2) des neuen Coronavirus ist immer noch...

  • Nürnberg
  • 14.12.21
Panorama
Sicherheits-Analyse für Biontech-Impfstoff.

Sicherheits-Anlalyse von BNT162b2
BioNTech auch nach 6 Monaten sicher!

REGION (DGP) - Das Immuntraining mit dem BioNTech/Pfizer-Impfstoff ist hochwirksam gegen die Erkrankung COVID-19, wie bereits viele Studiendaten und Daten aus der echten Welt eindrücklich im letzten Jahr demonstrieren konnten. Forscher analysierten daher die Sicherheit der Impfung mit BNT162b2 anhand von Nachbeobachtungen über 6 Monate. BNT162b2, der Impfstoff gegen das neue Coronavirus von BioNTech/Pfizer, enthält die Bauvorlagen für das Spike-Protein des Coronavirus SARS-CoV-2 in einer Form,...

  • Nürnberg
  • 02.12.21
Panorama
In den USA werden bereits Kinder zwischen fünf und elf Jahren geimpft.

Arzneimittelbehörde ++ Biontech
EU-Behörde entscheidet über Impfstoff für Kinder

AMSTERDAM (dpa) - In Europa könnte es schon bald den ersten Corona-Impfstoff für Kinder unter zwölf Jahre geben. Die europäische Arzneimittelbehörde EMA will über die Zulassung des Corona-Impfstoffes der Hersteller Pfizer/Biontech für Kinder ab fünf Jahren entscheiden. Die zuständigen Experten haben gut zwei Monate lang die Daten zu Risiken und Effektivität des Impfstoffes bei Fünf- bis Elfjährigen geprüft und wollen nun die Bewertung abschließen. Wenn die EMA-Experten grünes Licht geben, muss...

  • Nürnberg
  • 25.11.21
Panorama

Stiko ++ Biontech-Impfstoff
Impfempfehlung für Kinder ab fünf im Dezember

BERLIN  (dpa) - Die Ständige Impfkommission (Stiko) will ihre Empfehlung zur Corona-Impfung für Kinder von fünf bis elf Jahren vor Jahresende abgeben. «Unser Ziel ist es, diese Empfehlung bis Ende Dezember, möglichst bis zum Start der Auslieferung des Kinder-Impfstoffs an die Länder, fertigzustellen», sagte der Stiko-Vorsitzende Thomas Mertens den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. In Nordrhein-Westfalen sollen jetzt schon die Vorbereitungen dafür anlaufen. In Kürze sei mit einer Zulassung von...

  • Nürnberg
  • 24.11.21
Panorama
Medizinisches Personal befüllt eine Spritze mit dem Corona-Impfstoff.
Foto: Owen Humphreys/PA Wire/dpa

„Nehmen, was da ist“
Boostern mit Biontech oder Moderna?

BERLIN (dpa/mue) - Das Bundesgesundheitsministerium hat mit der Ankündigung, beim Biontech-Impfstoff «Höchstbestellmengen» einzuführen, damit eingelagerte Moderna-Dosen vor dem Verfall verimpft werden, viel Kritik auf sich gezogen. Worum geht es genau? Ein Überblick. Wie kam es überhaupt zu dem Streit? Deutschland hat dem Bundesgesundheitsministerium zufolge 16 Millionen Dosen Moderna auf Lager, bestellt werde aber momentan zu 90 Prozent Biontech. Ab Mitte des ersten Quartals drohten...

  • Nürnberg
  • 21.11.21
Panorama
Pfizer-BioNTech-COVID-19-Impfstoff.

Biontech-Zulassung für Kinder im November
Jede Sekunde eine Impfung: Impfquote bei 66,4 Prozent

BERLIN (dpa) - Noch immer wird in Deutschland im Wochenschnitt rechnerisch jede Sekunde mehr als eine Person gegen das Coronavirus geimpft. Nachdem am Vortag insgesamt rund 192.000 Dosen verabreicht wurden, stieg die Quote der vollständig geimpften Bürger auf 66,4 Prozent. Das geht aus Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) vom Mittwoch (Stand: 9.22 Uhr) hervor. Bei den über 60-Jährigen liegt die Quote inzwischen bei 85,1 Prozent, bei den jüngeren Erwachsenen von 18 bis 59 Jahren bei 72,6...

  • Nürnberg
  • 27.10.21
Panorama
Fläschchen mit dem Pfizer-BioNTech-COVID-19-Impfstoff.

Biontech mit mRNA-Technik für Zukunftspreis nominiert
Kautschuk-Alternative aus russischem Löwenzahn und Corona erkennende CT-Technik sind mit im Rennen

MÜNCHEN (dpa) - Es war bei den ersten Unternehmen, die einen Impfstoff gegen das Coronavirus auf den Markt brachten. Das Mainzer Unternehmen Biontech, das mit dem US-Pharmariesen Pfizer einen mRNA-Impfstoff entwickelt hat, ist einer von drei Kandidaten für den Deutschen Zukunftspreis 2021. Die beiden anderen Teams entwickelten eine neuartige Technik für bessere CT-Bilder und einen alternativen Kautschuk. Die Forscher stellten ihre Entwicklungen am Mittwoch im Deutschen Museum in München vor....

  • Nürnberg
  • 15.09.21
Panorama

Aktuelle Impfquote
Mindestens jeder Zweite in Deutschland vollständig geimpft

BERLIN (dpa) - Bei den Corona-Impfungen ist jetzt in allen 16 Bundesländern mindestens jeder zweite Einwohner vollständig geimpft. Als letztes Land schaffte Sachsen die Marke von 50 Prozent mit nun 50,1 Prozent, wie aus Daten des Bundesgesundheitsministeriums hervorgeht. Vier Länder sind bereits über der Marke von 60 Prozent: Bremen mit 68,3 Prozent voll geimpften Einwohnern, das Saarland mit 62,5 Prozent, Schleswig-Holstein mit 61,4 Prozent und Nordrhein-Westfalen mit 60,3 Prozent. Bundesweit...

  • Nürnberg
  • 18.08.21
Panorama
Ein Kinder- und Jugendarzt impft eine junge Frau mit dem Corona-Impfstoff Comirnaty von Biontech/Pfizer.

Corona-Impfung für Kinder stößt auf Kritik
Politik beschließt Impfangebot für 12- bis 17-Jährige und Risikogruppen!

BERLIN/MÜNCHEN (dpa) - Mit einem breiteren Impfangebot für Kinder und Jugendliche wollen die Gesundheitsminister von Bund und Ländern den Kampf gegen die weitere Ausbreitung des Coronavirus forcieren. Die Ressortchefs beschlossen am Montagabend einstimmig, in allen Ländern Impfungen für 12- bis 17-Jährige auch in regionalen Impfzentren anzubieten - so wie es in Arztpraxen bereits möglich ist. Ab September sollen Risikogruppen wie Alte und Pflegebedürftige zudem erste Auffrisch-Impfungen...

  • Nürnberg
  • 03.08.21
Lokales
Das wäre vor einigen Monaten noch undenkbar gewesen: Impfwillige können aus mehreren unterschiedlichen Impfstoffen wählen.

Schwabach startet die Impfrallye
Weitere Sondertermine in der nächsten Woche!

UPDATE 2: In der KW 30 gibt es weitere Sonderimpftermine In Kooperation mit der Evang.-Luth. Kirchengemeinde Schwabach-St. Martin kann das Schwabacher Impfzentrum weitere Sonderimpftermine in den Stadtteilzentren der Gemeinde anbieten: • Montag, 26. Juli, 11 bis 15 Uhr, Stadtteilzentrum St. Matthäus im Eichwasen, Wilhelm-Dümmler-Straße 116c • Dienstag, 27. Juli, 16 bis 19 Uhr, Stadtteilzentrum St. Lukas in Penzendorf, Dr.-Ehlen-Straße 31 • Mittwoch, 28. Juli, 16 bis 19 Uhr, Stadtteilzentrum...

  • Schwabach
  • 16.07.21
Panorama
Die Impfzentren sollen über den Sommer hinaus in Bereitschaft gehalten werden.

Vollmundige Versprechen der Politik, doch der Impfstoff bleibt knapp
Corona-Pandemie: Impfzentren sollen in Bereitschaft bleiben

MÜNCHEN (dpa) - Städte und Gemeinden haben die Absicht der Gesundheitsminister der Länder begrüßt, die Impfzentren auch über September 2021 hinaus verfügbar zu halten. «Die Impfzentren sind ein unverzichtbarer Baustein in der Pandemiebekämpfung, der Weiterbetrieb mindestens bis Ende des Jahres notwendig», sagte der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte-und Gemeindebunds, Gerd Landsberg, der «Rheinischen Post» (Donnerstag). «Wenn, wie zu erwarten ist, die Lieferung von Impfdosen weiterhin...

  • Nürnberg
  • 17.06.21
Lokales

Es knirscht im Impfgetriebe ++ Aktuelle Fakten im Überblick
Darum sind Corona-Erstimpfungen mit Biontech erst ab Mitte Juni möglich!

NÜRNBERG (pm/nf) - Wie sieht's in Nürnberg mit den Corona-Impfungen aus? Die Koordinierungsstelle Impfzentrum Nürnberg informiert vor dem Pfingstwochenende über den aktuellen Sachstand der Impfungen gegen Covid-19. Impfungen der 3. PriorisierungsgruppeSeit Ende April 2021 werden in Nürnberg sukzessive Impfinteressierte in Priorität 3 durch das Bayerische Impfportal BayIMCO des Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege zur Terminbuchung eingeladen. Zu dieser Priorisierungsgruppe...

  • Nürnberg
  • 21.05.21
Panorama

Biontech, Moderna & Co
Bayern gibt alle Impfstoffe in Arztpraxen frei

MÜNCHEN (dpa) - Bayern will ab dem kommenden Montag (17. Mai) die Priorisierung für alle Corona-Impfstoffe bei Hausärzten aufheben. Das kündigte Ministerpräsident Markus Söder (CSU) am Mittwoch nach Angaben von Teilnehmern in einer Rede bei der Klausur der CSU-Landtagsfraktion in München an. In den Impfzentren soll es demnach aber bei dem bisherigen Verfahren mit Priorisierungen bleiben. Bislang sind lediglich die Impfstoffe von Astrazeneca und Johnson & Johnson unabhängig von der Priorisierung...

  • Nürnberg
  • 12.05.21
Panorama

Aktuelle Studie läuft
Biontech/Pfizer prüfen Corona-Impfstoff an Kindern

MAINZ (dpa) - Biontech und Pfizer haben mit Studien zu Wirkung und Sicherheit ihres Corona-Impfstoffs bei Kindern bis einschließlich 11 Jahren begonnen. Bisher ist der Covid-19-Impfstoff, den das Mainzer Unternehmen zusammen mit dem US-Hersteller entwickelt hat, für Jugendliche ab 16 bedingt zugelassen. Nun wurden Kinder zwischen 11 Jahren und 6 Monaten in die Studien einbezogen, wie eine Biontech-Sprecherin der Deutschen Presse-Agentur berichtete. Die ersten Probanden hätten am Donnerstag die...

  • Nürnberg
  • 26.03.21
Panorama
Spritzen mit Covid-19 Impfstoff von Biontech/Pfizer liegen in einer Schale.

Infektionsketten können unterbrochen werden
Gute Noten für Biontech-Impfstoff!

BERLIN (dpa) - Der Impfstoff von Biontech/Pfizer schützt laut offiziellen israelischen Daten nicht nur vor schwerer Erkrankung und Tod, sondern auch vor einer asymptomatischen Infektion. Das israelische Gesundheitsministerium und Pfizer veröffentlichen entsprechende Erkenntnisse aus der praktischen Anwendung. Demnach hat der Impfstoff eine Wirksamkeit von 94 Prozent bei der Verhinderung asymptomatischer Infektionen. Es besteht damit die Hoffnung, dass geimpfte Personen andere nicht mehr...

  • Nürnberg
  • 12.03.21
Ratgeber
Arbeiter in der Impfstoffproduktionsanlage von Biontech in Marburg.

Wirksam auch gegen südafrikanische Mutante
Biontech-Impfstoff als "Virensuperkiller"?

REGION (dpa) - Der Biontech-Impfstoff schützt einer aktuellen Untersuchung zufolge wahrscheinlich auch vor der südafrikanischen Virusvariante - allerdings ist die Zahl der dagegen gebildeten Antikörper wohl geringer.
 Das berichten Wissenschaftler im "The New England Journal of Medicine". Sie hatten im Labor überprüft, inwieweit sich mit dem Blutserum geimpfter Personen Viren mit verschiedenen Mutationen neutralisieren lassen. Bei der südafrikanischen Variante war die Zahl der neutralisierenden...

  • Bayern
  • 18.02.21
Panorama
Seit 2020 arbeitete Pfizer zusammen mit dem Unternehmen Biontech an der Entwicklung eines Covid-19-Impfstoffes.

15 Milliarden Dollar Umsatz
Corona-Vakzin: Pfizer hebt Ziele für 2021 an

NEW YORK (dpa) - Der US-Pharmakonzern Pfizer erhofft sich von dem gemeinsamen Corona-Impfstoff mit Biontech im laufenden Jahr noch mehr Schub als bisher gedacht. Die Amerikaner hoben ihre Ziele für 2021 weiter an. Grund seien die überarbeiteten Annahmen für das Vakzin, teilte Pfizer zur Vorlage seiner Jahreszahlen 2020 in New York mit. Im vergangenen Jahr hatte Pfizer seinen Umsatz um 2 Prozent auf 41,9 Milliarden Dollar gesteigert. 2021 erwartet das Management einen Umsatzsprung auf 59,4 bis...

  • Nürnberg
  • 02.02.21
Lokales
Er gehört zu den Ersten, die geimpft wurden: Prof. Dr. Stefan John, Leiter der Abteilung interdisziplinäre Intensivmedizin am Klinikum Nürnberg.
2 Bilder

Hohe Impfbereitschaft
Rund 2000 Beschäftigte des Nürnberger Klinikums geimpft

NÜRNBERG (pm/nf) - Das Klinikum Nürnberg ist einen großen Schritt weiter: Bislang haben sich rund 2000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gegen COVID 19 impfen lassen. „Wir freuen uns, dass schon so viele Beschäftigte, die im Einsatz gegen die Pandemie täglich ihr Bestes geben, einen Schutz vor einer schweren Erkrankung durch das Coronavirus erhalten haben“, sagt Prof. Dr. Achim Jockwig, Vorstandsvorsitzender des Klinikums Nürnberg. Stand heute sind im Klinikum Nürnberg fast 2000...

  • Nürnberg
  • 27.01.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.