Unternehmen

Beiträge zum Thema Unternehmen

Ratgeber

Berufsorientierung für Schüler
„Praktikumswoche Mittelfranken“ in den Sommerferien

NÜRNBERG (pm/nf) - Die Sommerferien für die Berufswahl nutzen: Diese Möglichkeit bietet die „Praktikumswoche Mittelfranken“, die die IHK Nürnberg für Mittelfranken erstmals organisiert. Das Konzept: Schülerinnen und Schüler aus ganz Mittelfranken können während der Ferien innerhalb einer Woche jeden Tag ein neues Unternehmen in ihrer Region kennenlernen. Dabei haben sie Gelegenheit, konkrete Tätigkeiten in den unterschiedlichen Berufsfeldern auszuprobieren. Die Aktion richtet sich an alle...

  • Nürnberg
  • 21.06.22
Lokales
Nürnberger Gespräche im Historischen Rathaussaal in Nürnberg mit den Experten (v.l.) Leonie Gebers, Prof. Herbert Brücker, Moderator Gerhard Schörder, Janina Kugel und Eva Strobel.
9 Bilder

Nürnberger Gespräche 2022
Arbeitsmarkt: Kraftzentren in Nordbayern sind Nürnberg und Erlangen!

NÜRNBERG (nf) - Nach der Corona-Zwangspause fanden kürzlich erstmals wieder die ,,Nürnberger Gespräche“ des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB) im Historischen Rathaussaal in Nürnberg statt. Thema: Drohen Deutschland auf breiter Front die Arbeitskräfte wegzubrechen? Schon jetzt herrschen in vielen Bereichen Engpässe. „Wir werden vom demografischen Wandel überrollt“, so Daniel Terzenbach, Vorstandsmitglied der Bundesagentur für Arbeit (BA). Die...

  • Nürnberg
  • 21.06.22
Ratgeber

Geflohene integrieren
Bündnis will mehr Förderung von Umschulungen

REGION (dpa) - Alterung, Digitalisierung und Klimaschutz krempeln die Wirtschaft um - dazu jetzt noch die Kriegsfolgen in der Ukraine. Eine «Allianz der Chancen» aus Firmen und Gewerkschaften will dazu beitragen, möglichst viele Jobs zu erhalten. Die Erwartungen an die Politik sind hoch. Ein Netzwerk aus 35 großen Unternehmen, Gewerkschaften und Institutionen fordert mehr Anstrengungen in der Weiterbildung von Arbeitnehmern und eine Aufwertung betrieblicher Ausbildungsgänge in Deutschland. Die...

  • Nürnberg
  • 10.06.22
Panorama
Wegen fehlender Liquidität könnte vielen Unternehmen in Deutschland in den nächsten Jahren die Pleite drohen.

Kommt jetzt die MEGA-Pleitewelle?
Viele Unternehmen in Deutschland verschulden sich immer weiter

HAMBURG (dpa/vs) - Dank staatlicher Hilfen haben deutsche Unternehmen die Coronakrise bislang weitgehend glimpflich überstanden. 
Doch jetzt warnen Experten vor trügerischen Hoffnungen und beschwören die sprichwörtliche "Ruhe vor dem Sturm". Droht Deutschland bald die große Pleitewelle? Nach Einschätzung des Kreditversicherers Allianz Trade muss in den kommenden Jahren mit anziehenden Pleitenzahlen und dabei vor allem auch mit mehr Großpleiten gerechnet werden.
 Dieser Trend sei eine Folge...

  • Bayern
  • 18.05.22
Panorama
In den kommenden Jahren ist wieder mit mehr Pleiten zu rechnen, sagt der Kreditversicherer Allianz Trade.

Immer mehr Großpleiten erwartet
Deutsche Unternehmen in der Krise: Wenn es kracht, dann richtig

HAMBURG (dpa) - Dank staatlicher Hilfen haben deutsche Unternehmen die Coronakrise bislang weitgehend glimpflich überstanden. Nach Einschätzung des Kreditversicherers Allianz Trade muss in den kommenden Jahren aber mit wieder anziehenden Pleitenzahlen und dabei vor allem auch mit mehr Großpleiten gerechnet werden. Dieser Trend sei eine Folge eines ganzen Bündels von Problemen wie dem Krieg in der Ukraine, den Lockdowns in China, unterbrochenen Lieferketten, Lieferengpässen, gestiegenen...

  • Nürnberg
  • 18.05.22
Panorama
Ab Mittwoch gilt eine Impfpflicht in Kliniken und Pflegeeinrichtungen.

Teil-Impfpflicht für Pflegekräfte
Welche Konsequenzen Ungeimpften Beschäftigten jetzt drohen könnten!

BERLIN/MÜNCHEN (dpa) - Die sogenannte einrichtungsbezogene Impfpflicht gilt seit Mittwoch für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Pflegeberufen. Bis Dienstag hatten sie Zeit, Impf- oder Genesenennachweise vorzulegen - oder ein Attest, dass sie nicht geimpft werden können. Ungeimpften Beschäftigten im Gesundheitssektor könnten nun Konsequenzen drohen. Die Ämter dürfen Bußgelder, Tätigkeits- und Betretungsverbote verhängen. Doch die Umsetzung der Teil-Impfpflicht wird in den Bundesländern...

  • Nürnberg
  • 16.03.22
Panorama
Ziel des Pariser Klimaabkommen ist es, die Erderwärmung auf 1,5 Grad zu begrenzen.

Tun Europas Unternehmen genug für den Klimaschutz?
Erst 16 Prozent haben entsprechende Ziele definiert

LONDON (dpa) - Der Druck nimmt zu, doch der Aufholbedarf ist groß: Einer Analyse zufolge haben 16 Prozent der europäischen Unternehmen bislang Klimaziele, die mit dem Pariser Ziel vereinbar sind, die Erderwärmung auf 1,5 Grad zu begrenzen. In diese Auswertung des Carbon Disclosure Projects (CDP), das als Nichtregierungsorganisation die Klimaziele von Unternehmen systematisch auswertet, flossen die Angaben von mehr als 1220 europäischen Unternehmen ein. Bei der Transparenz hat sich der Studie...

  • Bayern
  • 09.03.22
Panorama
Symbolfoto: Fabian Sommer/dpa

Folgen der Corona-Pandemie
Kleingewerbetreibende unter Druck

WIESBADEN (dpa/mue) - Viele Kleinstunternehmer und Selbstständige ohne Mitarbeiter leiden einer Umfrage zufolge in der anhaltenden Corona-Pandemie unter einer schlechten Auftragslage.
 Während die Orderbücher größerer Industriefirmen inzwischen oft gut gefüllt sind, gaben im Januar 48 Prozent der Soloselbstständigen und 47 Prozent der Kleinstunternehmen mit maximal fünf Mitarbeitern an, dass sie weniger Bestellungen hätten als im Vorkrisenjahr 2019, wie die Schufa mitteilte. Die Hälfte der...

  • Nürnberg
  • 15.02.22
Panorama
Passagiermaschinen der Lufthansa stehen auf dem Rollfeld des Flughafens Frankfurt. Das Unternehmen bekam über den Corona-Hilfsfonds Gelder in Milliardenhöhe.

Milliarden Euro für Unternehmen
Bundestag verlängert Corona-Hilfsfonds um ein halbes Jahr

BERLIN (dpa) - Der Bundestag hat einer Verlängerung des milliardenschweren Corona-Hilfsfonds für größere Unternehmen zugestimmt. Der Wirtschaftsstabilisierungsfonds (WSF) war bisher bis Ende 2021 befristet und läuft nun bis zum 30. Juni 2022. Dafür stimmten am Donnerstag die Ampel-Fraktionen SPD, Grüne und FDP sowie die Union. AfD und Linke enthielten sich. Der Bundesrat muss noch zustimmen. Der kurz nach Ausbruch der Pandemie im Frühjahr 2020 eingerichtete Fonds soll Unternehmen stabilisieren,...

  • Nürnberg
  • 16.12.21
Panorama
Ein Probebauteil wird im neuen Technikum des Fraunhofer-Pilotanlagenzentrums für Polymersynthese und -verarbeitung PAZ von einem Roboter aus einer Spritzgussanlage entnommen.

Mehr als jeder 4. Mitarbeiter ist ein Roboter
Deutschland verteidigt Spitzenposition

FRANKFURT/MAIN (dpa) - Deutschland hat im vergangenen Jahr seine Spitzenposition als am stärksten automatisierte Volkswirtschaft in Europa verteidigt. Die Zahl der Industrie-Roboter pro 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stieg auf den Rekordwert von 371 Einheiten, wie die International Federation of Robotics (IFR) mitteilte. Auf Platz zwei rangierte Schweden mit 289 Einheiten. Im weltweiten Vergleich belegte Deutschland bei der auf diese Weise gemessenen Roboterdichte Rang vier hinter...

  • Bayern
  • 14.12.21
Ratgeber
3 Bilder

Modulares Regalsystem ohne Mindesthaltbarkeitsdatum
Milliardenmarkt: Nürnberger Startup mischt Möbelbranche auf

NÜRNBERG – Derzeit steigt der Online-Handel in der Möbelbranche rasant an. Ein klarer Trend ist dabei die Green Awareness und der zunehmende Einsatz von umweltfreundlichen Materialien. Dieser Wandel wird von Swissmobilia mit ihrem ersten, eigenen Regalsystem SYSTEM 01 aktiv mit gestaltet. Das Ziel ist dabei klar gesetzt: „Unser Anspruch ist es, eine intuitive Nutzung, einen klaren Mehrwert und Modularität zu schaffen. Denn nur durch hohe Qualität und die Austauschbarkeit einzelner Elemente...

  • Nürnberg
  • 17.11.21
Panorama
Selbstbewusste Chefin mit ihrem Team.

Immer mehr Frauen in Top-Positionen
Deutsche Unternehmen holen auf

BERLIN (dpa/vs) - Aktuelle Studie: Mehr Frauen als sonst haben in diesem Jahr den Sprung in die Topetage börsennotierter Unternehmen in Deutschland geschafft und die Politik verstärkt den Druck auf jene Unternehmen, die grundsätzlich nicht mitmachen wollen. Zum 1. September  2021 gab es 25 Vorstandsfrauen mehr als im Vorjahr, wie aus einer Untersuchung der gemeinnützigen Allbright-Stiftung hervorgeht. Es sei der bislang größte jährliche Zuwachs in den 160 Unternehmen der Dax-Familie. Noch nie...

  • Bayern
  • 27.10.21
Lokales
Finanz- und Heimatminister Albert Füracker übergibt den Förderbescheid für das Projekt „InnoHikes“ an Vertretende aus Wirtschaft und Politik aus der Metropolregion Nürnberg (v.l.): Finanz- und Heimatminister Albert Füracker, Dr. Christa Standecker (Geschäftsführerin Metropolregion Nürnberg), Johann Kalb (Ratsvorsitzender der Metropolregion Nürnberg und Landrat des Landkreises Bamberg), Prof. Dr. Klaus L. Wübbenhorst (Wirtschaftsvorsitzender der Metropolregion Nürnberg), Michael Sigmund (Mitglied im Wirtschaftsvorsitz der Metropolregion und Leiter des Siemens-Regionalreferats Erlangen/Nürnberg).

Innovationen und Karrieremöglichkeiten
Bayerisches Heimatministerium fördert „InnoHikes“

NÜRNBERG (pm/nf) - Mit Technologien wie Augmented Reality, Voice Bots und Hologrammen werden sich Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Unternehmen aus der Metropolregion künftig technikaffinen Fachkräften, AbiturientInnen und Studierenden präsentieren. Das Bayerische Staatsministerium der Finanzen und für Heimat fördert das Projekt „InnoHikes“ mit 299.700 Euro. Im Fokus steht dabei die Entwicklung eines App-gestützten Spiels, das jungen Menschen Innovationen und Karrieremöglichkeiten in der...

  • Nürnberg
  • 22.10.21
Panorama
Antrag für Kurzarbeitergeld (Kug): Firmen und Beschäftigte mit Problemen wegen der anhaltenden Corona-Pandemie erhalten weiter erleichterten Zugang zu Kurzarbeit.

Kabinett verlängert erleichterten Zugang zu Kurzarbeit
Arbeitsminister: Über zwei Millionen Arbeitsplätze gesichert

BERLILN (dpa) - Firmen und Beschäftigte mit Problemen wegen der anhaltenden Corona-Pandemie erhalten weiter erleichterten Zugang zu Kurzarbeit. Das Bundeskabinett ließ eine entsprechende Verordnung von Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) passieren. So werden die Sozialversicherungsbeiträge bis Ende des Jahres voll erstattet. Bisher sind Erleichterungen beim Zugang zum Kurzarbeitergeld auf Betriebe begrenzt, die bis zum 30. September 2021 Kurzarbeit einführen, auch die Beiträge werden bisher nur...

  • Nürnberg
  • 15.09.21
Panorama
Nur jeder neunte Betrieb hat Urlaubstage seiner kurzarbeitenden Mitarbeitenden gestrichen.

Bundesarbeitsgericht ++ Kurzarbeit ++ Corona-Krise
Folgen der Corona-Pandemie: Werden Arbeitnehmern Ferientage gestrichen?

NÜRNBERG (dpa) - Ein Großteil der Unternehmen in Deutschland hat einer Studie zufolge darauf verzichtet, den Jahresurlaub von Beschäftigten in Kurzarbeit zu kürzen. Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) in Nürnberg fand in seiner Untersuchung heraus, dass nur jeder neunte Betrieb Urlaubstage seiner kurzarbeitenden Mitarbeitenden strich - vor allem Unternehmen mit hohem Arbeitsanfall. Aktuell ist noch nicht abschließend geklärt, ob Kurzarbeit zu geringeren Urlaubsansprüchen...

  • Nürnberg
  • 08.09.21
Panorama
Ein Containerschiff der Reederei Hapag-Lloyd liegt im Hamburger Hafen. Der konjunkturelle Boom nach der Corona-Rezession führt weltweit zu Hamsterkäufen der Unternehmen.

Lieferengpässe schwächen deutsche Wirtschaft
USA haben beim Warenhamstern die Nase vorne

HAMBURG (dpa/vs) - Voraussichtlich noch bis ins nächste Jahr hinein müssen deutsche Unternehmen mit Lieferengpässen bei Importen rechnen. Der Grund: Beim Kampf um Warenlieferungen haben die USA den europäischen Raum deutlich abgehängt. Der konjunkturelle Boom nach der Corona-Rezession führt weltweit zu Hamsterkäufen der Unternehmen. Dabei haben europäische und vor allem deutsche Unternehmen oft das Nachsehen, während die USA im Rennen um die heiß begehrten Zulieferungen meist die...

  • Bayern
  • 16.08.21
Marktplatz
Existenzgründer sind auf fast immer auf Startkapital angewiesen.

Gründerszene: Bayern hinter Berlin
Bundeshauptstadt verteidigt Spitzenplatz

REGION (dpa/lby/vs) - Bayerns Gründerszene liegt finanziell weiter hinter Berlin zurück. Im ersten Halbjahr haben Start-ups im Freistaat nach einem Knick im vergangenen Jahr in Eigeninitiative zwar so viel Geld eingeworben wie noch nie, doch in Berlin fließt noch weit mehr Geld, wie am heutigen Mittwoch veröffentlichte neue Zahlen der Unternehmensberatung EY zeigen. Die bayernweit größte Summe im ersten Halbjahr floss mit 830 Millionen Euro an das Münchner Software-Unternehmen Celonis. Demnach...

  • Bayern
  • 14.07.21
Frankengeflüster
Auf geht‘s! Von links: Markus Kugler, Jan-Kas van der Stelt, Jochen Scharf, Uwe Feser, Rainer Ohlenhard (Direktor Händlernetz JLR Germany), Dr. Michael Fraas.
6 Bilder

Spatenstich ist erfolgt
Hier schlägt bald das neue Herz von Jaguar Land Rover in Nürnberg!

NÜRNBERG – Neue Großbaustelle in der Noris! Die Feser Scharf GmbH gibt den Startschuss für eine neue Niederlassung, sie errichtet einen Komplettneubau an der Max-Ottenstein-Straße 8 in Nürnberg. Jetzt fand der Spatenstich für das luxuriöse Jaguar Land Rover-Autohaus statt. Im Vollbetrieb im Stadtteil Schweinau werden künftig die britischen Premiummarken Jaguar und Land Rover allumfassend betreut. Die geschäftsführenden Gesellschafter Uwe Feser und Jochen Scharf eröffneten nun die Bauarbeiten....

  • Nürnberg
  • 18.05.21
Marktplatz

Kommunikation per Messenger
SELLWERK - So geht Kundenservice heute

NÜRNBERG - Mit 96% ist WhatsApp der beliebteste und meistgenutzte Messenger in Deutschland. Privat chatten wir ganz selbstverständlich über WhatsApp, Facebook Messenger und andere Anbieter miteinander. Viele Nutzer wünschen sich diesen Weg auch für ihre Anfragen an Firmen. Deshalb stellt SELLWERK ab sofort Messenger-Kommunikation für 3 Monate kostenlos zur Verfügung. Gerade in der aktuellen Zeit ist es besonders wichtig, dass Unternehmen mit ihren Kundinnen und Kunden in Kontakt bleiben....

  • Nürnberg
  • 14.05.21
Panorama
Carl-Wilhelm Edding war 1986 aus der nach ihm benannten Firma ausgeschieden.

Jeder kennt die Stifte
Edding-Firmengründer mit 90 Jahren gestorben

AHRENSBURG (dpa) - Mit Permanentmarkern und Filzstiften wurde Carl-Wilhelm Edding vor mehr als 50 Jahren erfolgreich. Der Unternehmensname wurde so auch zum Inbegriff von bestimmten Schreibgeräten. Nun ist der Mitgründer des Schreibwarenherstellers Edding tot. Der Namensgeber der Edding-Gruppe sei am 27. April im Alter von 90 Jahren in Hamburg gestorben, teilte das Unternehmen am Freitag in Ahrensburg mit. Die Familie habe zunächst im kleinen Kreis trauern wollen. Edding hatte das Unternehmen...

  • Nürnberg
  • 07.05.21
Frankengeflüster
Ralf Schekira (55) ist in Döbeln geboren, ziemlich genau zwischen Dresden und Leipzig. In Nürnberg ist er längst
heimisch geworden.
2 Bilder

Gespräch im Presseclub
wbg-Chef Ralf Schekira: ER gibt jedem 10. Nürnberger ein Zuhause!

NÜRNBERG (Nina Daebel) - Fast jeder zehnte Nürnberger lebt in einer wbg-Wohnung, rund 20.000 Wohneinheiten werden von der wbg verwaltet. Ralf Schekira (55) ist seit neun Jahren technischer Geschäftsführer der wbg Nürnberg GmbH, dem größten kommunal-verbundenen Immobilienunternehmen der Metropolregion. Im Presseclub Nürnberg sprach er jetzt über bezahlbaren Wohnraum, Mietendeckel, die Herausforderungen der städtebaulichen Entwicklung und seinen teils „kuriosen Werdegang“. Als sich ihm nach...

  • Nürnberg
  • 04.05.21
Lokales
Der neue Oberasbacher Stadtgutschein hilft, bei Geldgeschenken die Wirtschaft vor Ort zu unterstützen.

Oberasbacher Einkaufsgutschein bekommt ein neues Gesicht
Mitmach-Unternehmen für Stadtgutschein gesucht!

OBERASBACH (pm/ak) - Im praktischen Scheckkartenformat mit einem Einkaufswert von 10 € oder 25 € soll der Oberasbacher Stadtgutschein zukünftig in der Stadtkasse im Rathaus und in weiteren Verkaufsstellen in Oberasbach zu erwerben sein. Hochwertig mit einer Hülle versehen ist der neue Stadtgutschein eine ideale Geschenkidee. Auf der Rückseite des Gutscheins ist ein QR-Code untergebracht, über den man alle relevanten Informationen online findet und direkt nachsehen kann, wo der Gutschein...

  • Landkreis Fürth
  • 30.04.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.