Blaulicht

Beiträge zum Thema Blaulicht

Lokales

Fridays for Future am Kornmarkt
Achtung: Morgen wieder Fahrrad-Demo!

NÜRNBERG (ots/nf) - Für den morgigen Freitagnachmittag (19. März 2021) ist in der Nürnberger Innenstadt eine Kundgebung von Fridays for Future angemeldet worden, zu der mehrere hundert Radfahrer erwartet werden. Thema ist der 7. internationale Klimastreik am 19. März. Entlang der vorgesehenen Wegstrecke wird es zu Verkehrsbehinderungen kommen.  Die Versammlung wird um 14.30 Uhr mit einer Auftaktkundgebung auf dem Kornmarkt beginnen. Anschließend bewegt sich die Fahrrad-Demonstration über...

  • Nürnberg
  • 18.03.21
Lokales
Video 25 Bilder

Hundebabies quer durch Europa kutschiert ++ Bitte um Unterstützung
Tierheim Nürnberg: 101 Welpen aus illegalem Welpentransport gerettet

NÜRNBERG (pm/nf) - Gestern Nacht wurde dank aufmerksamer Polizisten und einer Autobahnsperrung mitten in Nürnberg ein illegaler Welpentransport mit 101 Welpen gestoppt. Die Hunde unterschiedlicher Rassen von Bernhardiner bis Dackel wurden ins Tierheim Nürnberg gebracht. Aktuell werden die ca. sechs bis elf Wochen alten Hunde tierärztlich versorgt. Es geht ihnen den Umständen entsprechend, alle haben Durchfall und sind sehr erschöpft. Die Hunde wurden aus Ungarn eingeführt und müssten...

  • Nürnberg
  • 14.03.21
Lokales

Verkehrsbehinderungen am kommenden Montag
Demo in der Nürnberger Südstadt!

NÜRNBERG (ots/nf) - Am Montagnachmittag (15. März 2021) findet in der Südstadt eine Demonstration mit Protestzug statt. In der Zeit zwischen 17 Uhr bis 18 Uhr startet  rund um den Aufseßplatz die Kundgebung.  Strecke für den Demonstrationszug: Aufseßplatz - Endterstraße - Bogenstraße - Siebenkeesstraße - Landgrabenstraße - Gabelsbergerstraße - Körnerstraße - Kopernikusplatz - Landgrabenstraße - Aufseßplatz Aufgrund der Versammlung kommt es zu temporären Verkehrssperrungen. Deshalb kann es im...

  • Nürnberg
  • 12.03.21
Lokales

Kriminalpolizei Nürnberg ermittelt
Wer ist der Tote aus der Pegnitz?

NÜRNBERG (ots/nf) - Am Mittwochnachmittag (10. März 2021) bemerkten Zeugen im Nürnberger Stadtteil St. Johannis eine leblose Person in der Pegnitz. Die hinzugerufenen Rettungskräfte konnten den Mann nur noch tot aus dem Wasser bergen. Die Nürnberger Kriminalpolizei klärt nun die Identität des Toten und die Todesursache. Kurz nach 14:30 Uhr ging bei der Nürnberger Rettungsleitstelle die Mitteilung über eine in der Pegnitz treibende Person ein. Die umgehend zum Einsatzort beorderte Streife der...

  • Nürnberg
  • 11.03.21
Lokales

Hier gibt es Hilfe für obdachlose Frauen und Familien
UDATE: Obdachlose bringt Kind bei -15 Grad zur Welt

UPDATE:  Am heutigen Freitagmorgen, 12. Februar 2021, hat eine junge Frau im Nürnberger Stadtgraben in der Nähe des Opernhauses ein Kind entbunden. Die Frau und das Kind wurden umgehend in eine Nürnberger Klinik gebracht. Das Jugendamt der Stadt Nürnberg ist im Rahmen seines Schutzauftrags im aktuellen Fall aktiv und in engem Kontakt mit dem Sozialdienst der Klinik, in der sich Mutter und Kind befinden. Das Kind wird vom Jugendamt der Stadt Nürnberg in Obhut genommen. Gerade bei den...

  • Nürnberg
  • 12.02.21
Lokales
Blick über die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Mittelfranken.
5 Bilder

Europäischer Tag des Notrufs
Polizeipräsidium Mittelfranken stellt seine Einsatzzentrale vor

NÜRNBERG (ots/nf) - Mit einem Aktionstag und einem ,,Twittergewitter"  wurde am 11. Februar auf die lebensrettende Rufnummer in der Bevölkerung aufmerksam gemacht. Das Datum wurde bewusst gewählt: 11.2. lässt auf die Rufnummer 112 schließen. Unter dieser Nummer sind die jeweiligen Notfalldienste in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU) aus allen Fest- und Mobilfunknetzen sowie von öffentlichen Telefonen bereits seit Dezember 2008 gebührenfrei erreichbar. Zum Tag des Notrufs stellte...

  • Nürnberg
  • 12.02.21
Lokales
Bild: Titus Schüller bei den Haushaltsberatungen im Nürnberger Stadtrat.
2 Bilder

,,Wir lassen uns nicht einschüchtern"
Drohschreiben gegen Stadtrat Titus Schüller

NÜRNBERG (pm/nf) - Wie ,,Die Linke" mitteilt, hat die Partei heute (10. Februar) einen Drohbrief erhalten. Darin wird dem Nürnberger Stadtrat Titus Schüller mit dem Tod in einer Gaskammer gedroht! Zudem wird angekündigt, die Fassade des Büros der LINKEN in Nürnberg zu verunstalten. Wörtlich heißt es in dem Brief: Sehr geehrte Vollidioten, wir würden es sehr schätzen, wenn der Jamnitzer Platz in eine große Gaskammer umfunktioniert werden würde. Das würde uns dann auch den ein oder anderen...

  • Nürnberg
  • 10.02.21
Lokales

Bei eisiger Kälte
Frau steckt im Schnee fest und lässt Auto mit Hunden stehen

EBENSFELD (dpa/lby) - Nachdem sich eine Frau in Oberfranken mit einem geliehenen Auto und zwei Hunden im Schnee festgefahren hatte, ist sie ausgestiegen und weggegangen, ohne sich um Auto und Tiere zu kümmern. Polizisten hätten auf einer stark verschneiten Ortsverbindungsstraße nahe Ebensfeld (Landkreis Lichtenfels) ein verlassenes Auto vorgefunden, neben dem sich zwei Hunde aufhielten, teilte die Polizei am Dienstag mit. Es habe sich herausgestellt, dass sich eine 58-Jährige das Auto von einem...

  • Nürnberg
  • 09.02.21
Lokales
Nürnbergs Oberbürgermeister Marcus König.

OB Marcus König verurteilt politisch motivierte Straftaten

NÜRNBERG (pm/nf) - Oberbürgermeister Marcus König verurteilt aufs Schärfste die jüngsten Straftaten am Jamnitzerplatz in Gostenhof und am Ordnungsamt.„Diese Straftaten haben nichts mit einem politischen Diskurs zu tun. Ich verurteile die Taten aufs Schärfste. Hier bringen einige wenige Täter einen ganzen Stadtteil und seine Bewohnerinnen und Bewohner, ja eine ganze Stadt in Verruf. Sie wählen die Dunkelheit für ihre Taten, doch sie sollten sich nicht in Sicherheit wiegen“, sagte...

  • Nürnberg
  • 08.02.21
Panorama
Höhlenretter kommen von ihrem Einsatz. Bei der Erforschung der Mühlbachquellhöhle in der Fränkischen Alb hatte sich einer von vier Höhlenforschern verletzt und ist anschließend gestorben.

Bayerns Innenminister Herrmann zum Höhlenunglück ++ Stundenlanger Kampf ums Leben
Höhlenforscher ertrinkt bei Tauchgang!

UPDATE: Bayerns Innenminister Joachim Herrmann äußerte sichzum dramatischen Höhlenunglück in der Oberpfalz: ,,Ich bin bestürzt über den traurigen Unfall in der Mühlbachquellhöhle: ,,Meine Gedanken sind bei den Angehörigen des Verunglückten." Im Rahmen einer Expedition von vier erfahrenen Höhlentauchern kam eine Person in Not. Trotz schnell eingeleiteter und massiver Rettungsmaßnahmen kam jede Hilfe zu spät. ,,Mein besonderer Dank geht an die zahlreichen Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und...

  • Nürnberg
  • 07.02.21
Lokales
Stadt Fürth bekommt im Streit um die Haftung für den Unfall eines Kindes an einer Absperrkette Recht.

Stadt Fürth gewinnt Prozess wegen Unfall-Haftung
Kind war in der Dunkelheit über eine Absperrkette gestürzt

FÜRTH (dpa/lby) - Im Streit um die Haftung für den Unfall eines Kindes an einer Absperrkette hat das Oberlandesgericht Nürnberg in zweiter Instanz der Stadt Fürth Recht gegeben.  Die Stadt habe ihre Verkehrssicherungspflicht nicht verletzt, auch wenn die am Straßenrand gezogene Absperrkette nicht weithin sichtbar gewesen sei, urteilte das Oberlandesgericht - und hob damit eine erstinstanzliche Entscheidung des Landgerichts Nürnberg-Fürth aus dem vergangenen Jahr auf (Az.: 4 U 47/20). Schwere...

  • Fürth
  • 04.02.21
Panorama
Hundewelpen von einem illegalem Tierhändler sitzen in Transportboxen nach ihrer Beschlagnahmung durch die Bundespolizei.

Illegale Händler sorgen für viel Leid
Haustier-Handel im Internet: Tierschützer uneins über Verbot

MÜNCHEN (dpa/lby) - Angesichts des in der Corona-Pandemie verstärkten illegalen Handels mit Haustieren sind Tierschützer in Bayern uneins über ein Verbot von Tierverkäufen im Internet. Während der Deutsche Tierschutzbund ein solches Verbot «dringend» fordert, wehren sich andere Tierschützer dagegen - und erhalten Rückendeckung von der zuständigen Bundesministerin. «Wir haben die meisten unserer Plätze für Tiere über eBay-Kleinanzeigen gefunden», sagt die Vereinsvorsitzende der Münchner...

  • Nürnberg
  • 02.02.21
Lokales

Anklage
54-Jährige hat mehrere Drohschreiben mit Munition versandt

NÜRNBERGER LAND (ots/nf) - Die Bundesanwaltschaft hat am 19. Januar 2021 vor dem Staatsschutzsenat des Oberlandesgerichts München Anklage gegen die deutsche Staatsangehörige Susanne G. erhoben. Durch eine zunächst unbekannte Tatverdächtigte wurden mehrere Drohschreiben versandt. Diesen war teilweise echte Munition beigefügt. Betroffen waren ein Türkisch-Islamischer Moscheeverein sowie zwei Kommunalpolitiker aus dem Nürnberger Land und eine weitere regionale soziale Einrichtung. Aufgrund der...

  • Nürnberg
  • 28.01.21
Lokales

St. Johannis
Eine tote Person nach Wohnungsbrand - Haus ist unbewohnbar

NÜRNBERG (dpa/lby/nf) - Bei einem Wohnungsbrand im Nürnberger Stadtteil St. Johannis ist in der Nacht zu Donnerstag eine Person tot aufgefunden worden. Ob es sich um einen Mann oder eine Frau handelte, blieb zunächst unklar, ebenso wie die Brandursache, wie ein Feuerwehrsprecher mitteilte. Das Feuer war im zweiten Stock eines Mehrfamilienhauses ausgebrochen. Die restlichen Bewohner des Hauses blieben unverletzt. Bereits bei der Anfahrt zum gemeldeten Einsatzort waren Flammen und Rauch aus dem...

  • Nürnberg
  • 28.01.21
Panorama

Frau war alleine im Wagen
Autounfall wegen verrutschter FFP2-Maske

GUNDELFINGEN (dpa/lby) - Weil ihre FFP2-Maske verrutscht ist, hat eine Frau in Gundelfingen (Landkreis Dillingen an der Donau) einen Unfall verursacht. Die 72-Jährige wurde vom Verrutschen der Maske am Mittwochnachmittag abgelenkt, kam von der Fahrbahn ab und prallte mit ihrem Auto gegen eine Straßenlaterne, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Dabei entstand ein Sachschaden von rund 6000 Euro. Warum die Frau, die allein im Auto unterwegs war, eine Maske trug, war zunächst unbekannt....

  • Nürnberg
  • 28.01.21
Lokales

Brummi-Unfall
Sperrung auf A3 Richtung Nürnberg

SCHLÜSSELFELD (dpa/lby) - Pendler mussten am Dienstagmorgen auf der Autobahn 3 in Oberfranken teilweise einige Geduld mitbringen: Nach einem Auffahrunfall zweier Lastwagen ist der Abschnitt zwischen den Anschlussstellen Schlüsselfeld (Landkreis Bamberg) und Höchstadt (Landkreis Erlangen-Höchstadt) in Richtung Nürnberg zeitweise voll gesperrt worden. Bei dem Unfall am frühen Dienstagmorgen wurde niemand verletzt, wie ein Polizeisprecher sagte. Nach etwa einer Stunde wurde der linke Fahrstreifen...

  • Nürnberg
  • 26.01.21
Lokales
Vermeintlicher Giftköder in Roßtal aufgefunden - Zeugen gesucht

Vergiftetes Katzenfutter ruft Polizei auf den Plan
Polizeiinspektion Stein sucht nach Zeugen

ROßTAL (dpa/lby) - Im Landkreis Fürth sind mehrere Katzen offenbar durch präparierte Köder vergiftet worden. In den vergangenen sechs Monaten seien aus einer Wohngegend in Roßtal fünf solcher Fälle gemeldet worden, berichtete ein Polizeisprecher. Alle Tiere hätten zum Glück überlebt, mussten aber von einem Tierarzt behandelt werden. Durch einen weiteren Fall Anfang Januar mit einem Hund haben die Ermittler den Angaben zufolge nun einen Hinweis auf den möglichen Köder erhalten. Der Hund habe...

  • Landkreis Fürth
  • 25.01.21
Lokales
Foto: Christophe Gateau / dpa / Symbolbild

Angriff auf 82-Jährigen in Nürnberg
In U-Bahnhof mehrmals gegen den Kopf getreten

NÜRNBERG (dpa/lby) - Mehrere Tritte gegen den Kopf: Ein 82-Jähriger ist in einem U-Bahnhof in Nürnberg attackiert und schwer verletzt worden. Der mutmaßliche Täter, ein 21-Jähriger, flüchtete daraufhin per U-Bahn, wurde aber später gefasst. An einer Rolltreppe in einem U-Bahnhof habe der mutmaßliche Täter den Mann am Donnerstag unvermittelt angegriffen und mehrmals getreten als dieser bereits am Boden lag, teilte ein Polizeisprecher am Freitag mit. Erst als Passanten einschritten, ließ er von...

  • Nürnberg
  • 22.01.21
Panorama
Symbolfoto: Boris Roessler / dpa / Archivbild

Langenzenn (Landkreis Fürth)
Mann bei Fällarbeiten von Baum erschlagen

LANGENZENN (dpa/lby) - Ein Mann ist in Mittelfranken bei Baumfällarbeiten ums Leben gekommen. In einem Waldstück bei Langenzenn (Landkreis Fürth) habe ein umstürzender Baum den 55-Jährigen erfasst, teilte die Polizei am Dienstag mit. Ein Notarzt flog mit dem Rettungshubschrauber zum Unfallort, konnte den Verunglückten aber nicht mehr retten. Die Ursache des Unfalls am Montag war zunächst unklar.

  • Fürth
  • 19.01.21
Lokales

Mehrfamilienhaus in Maxfeld
50-Jähriger stirbt nach Auseinandersetzung

NÜRNBERG (ots/nf) - In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (5. auf 6. Januar) ist ein Mann im Nürnberger Stadtteil Maxfeld offenbar nach einer körperlichen Auseinandersetzung gestorben. Ein 39-jähriger Tatverdächtiger konnte vor Ort festgenommen werden. Gegen 6 Uhr teilte ein 39-jähriger Mann über Notruf mit, dass sich eine leblose Person in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses im Nürnberger Stadtteil Maxfeld befinden und medizinische Hilfe benötigen solle. Beim Eintreffen der Rettungskräfte...

  • Nürnberg
  • 07.01.21
Lokales
Joachim Herrmann (CSU), Innenminister von Bayern.

Bayerns Innenminister Herrmann über die Autobahnblockaden
UPDATE: Polizei stoppt Corona-Gegner auf A73!

UPDATE: NÜRNBERG (pm/nf) - Als ,,hochgefährlich und absolut inakzeptabel" hat Bayerns Innenminister Joachim Herrmann die gestrigen Versuche von Gegnern der Corona-Schutzmaßnahmen verurteilt, unter anderem auf der BAB73 bei Erlangen und am Autobahnkreuz München Ost den Autobahnverkehr lahmzulegen. In beiden Fällen gelang es der Polizei, eine Blockade zu verhindern. Herrmann kündigte an, dass die Bayerische Polizei derartige Umtriebe auch künftig "umgehend im Keim ersticken" wird. ,,Denn solche...

  • Nürnberg
  • 07.01.21
Lokales

Anti-Corona-Demo in Nürnberg
Polizei weist Kritik am Einsatz zurück

NÜRNBERG (dpa/lby) - Die Nürnberger Polizei hat ihr Vorgehen bei Demonstrationen gegen die Corona-Maßnahmen gerechtfertigt. Wegen des hohen Stellenwerts des Versammlungsrechtes sei eine Auflösung der Versammlung nicht gerechtfertigt gewesen, obwohl die Abstands- und Maskenregeln nicht permanent eingehalten worden seien, teilte das Polizeipräsidium Mittelfranken am Montag mit. Es habe unter anderem 117 Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz gegeben, 50 Platzverweise und fünf Anzeigen wegen...

  • Nürnberg
  • 04.01.21
Lokales

Schreckliche Tragödie
83-jähriger Mann verbrennt vor seiner Wohnung in Nürnberg

Nürnberg (dpa/lby) - Bei einem Brand ist ein 83-jähriger Mann am frühen Donnerstagmorgen in Nürnberg ums Leben gekommen. «Als die Polizei eintraf, fanden sie ihn verbrannt auf einem Stuhl sitzend und in eine Decke eingehüllt vor seiner Wohnung», sagte ein Polizeisprecher. Wie es zu dem Brand kam, war zunächst unklar. Nachbarn hatten die Polizei um kurz nach Mitternacht alarmiert. In Kürze mehr.

  • Nürnberg
  • 31.12.20
Lokales
Bayerns Innenminister Joachim Herrmann.

800 Einsatzkräfte der Bereitschaftspolizei unterstützen örtliche Dienststellen an Brennpunkten
Herrmann kündigt für Silvester verstärkte Polizeikontrollen an

REGION (pm/nf) - Bayern Innenminister Joachim Herrmann hat verstärkte Polizeikontrollen in der Silvesternacht angekündigt: ,,Die Bayerische Polizei wird in der Nacht zum neuen Jahr die Einhaltung der Corona-Regeln intensiv und mit verstärktem Personaleinsatz kontrollieren. Dabei wird sie insbesondere auf die Einhaltung der Ausgangsbeschränkungen und der Ausgangssperre ab 21 Uhr achten." 800 Einsatzkräfte der Bereitschaftspolizei unterstützen dabei die örtlichen Polizeiinspektionen an möglichen...

  • Nürnberg
  • 31.12.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.