Blaulicht

Blaulicht
Die deutsche Polizei kann in Polizeibehörden der einzelnen Bundesländer untergliedert werden. Die Polizisten sorgen für die Aufrechterhaltung der inneren Sicherheit Deutschlands, durch Maßnahmen bei Gefahren für die öffentliche Sicherheit und Ordnung. Aufgaben der Polizei sind Kriminalprävention, Untersuchung von strafbaren und ordnungswidrigen Handlungen und dem Schutz der privaten Rechte. Dabei geben sie Fahndungen auf, ermitteln gegen Kriminelle, schreiten bei Meldungen von häuslicher Gewalt ein, klären Diebstähle und weitere Verbrechen auf. Die Polizei vertritt eine der drei Gewalten des Staates: die Exekutive.
Die Landespolizei des Freistaates Bayern hat, nach Nordrhein-Westfalen, den höchsten Personalstand. Polizisten haben als Staatsdiener einen Beamten-Status. Hierunter fallen auch die Polizeipräsidien Mittel- und Oberfrankens. Bei uns finden Sie aktuelle Meldungen, Hinweise der Behörden und weitere Artikel zum Thema Polizei und Blaulicht in Franken.
Sie können die Polizei bei Notfällen jederzeit über die Nummer 110 erreichen.

Beiträge zum Thema Blaulicht

Lokales
Menschen demonstrieren in Nürnberg gegen die Corona-Politik.

Proteste gegen Corona-Politik in ganz Franken
4.200 Menschen bei Corona-Demo in Nürnberg

NÜRNBERG/REGION (dpa/lby) - In zahlreichen Städten in Bayern sind am Montag erneut Gegner der staatlichen Corona-Maßnahmen auf die Straße gegangen. Insgesamt waren es über 10.000 Menschen - zum größten Protest kamen in Nürnberg 4200 Teilnehmer. Es gab zahlreiche nicht genehmigte «Spaziergänge». Überwiegend blieb es friedlich. In Vilshofen an der Donau wurde hingegen der Opfer von Corona gedacht, wie die Polizei mitteilte. Die knapp über 30 Teilnehmer setzten sich auch für die Impfungen gegen...

  • Nürnberg
  • 04.01.22
Panorama
Demonstrationen unterliegen Regelungen. Mit sogenannten Spaziergängen versuchen Kritiker der Corona-Maßnahmen, diese auszuhebeln. (Bild aus Augsburg).

Querdenker-Spaziergänge
Bayern empfiehlt Regeln für Proteste gegen die Corona-Maßnahmen

MÜNCHEN (dpa) - Bayerns Städte und Gemeinden müssen es laut Innenminister Joachim Herrmann (CSU) nicht hinnehmen, wenn sich «Querdenker» mit Spaziergängen den Regelungen des Versammlungsrechtes entziehen wollen. Selbstverständlich gehöre es zur Meinungs- und Versammlungsfreiheit, dass Gegner von Corona-Maßnahmen und Kritiker einer Impfpflicht demonstrieren können. «Dafür gibt es aber klare Regeln, an die sich alle Teilnehmer halten müssen», sagte der Minister. Das Innenministerium informierte...

  • Nürnberg
  • 24.12.21
Panorama

Statt FFP2 den Tanga-Slip
Mit der Unterhose als Corona-Maske in den Supermarkt!

LICHTENFELS (dpa/lby) - Mit einer Unterhose vor dem Gesicht hat eine Frau in Oberfranken die Maskenpflicht im Supermarkt umgehen wollen. Die 34-Jährige hatte sich am Donnerstag zunächst ohne Maske in dem Laden in Lichtenfels aufgehalten, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Eine Streife habe die Frau bemerkt und an die Maskenpflicht erinnert. Doch statt einer FFP2-Maske zog sich die Frau einen Tanga-Slip über das Gesicht. Den habe sie vorher um den Hals getragen, erklärte die Polizei. Die...

  • Nürnberg
  • 10.12.21
Lokales

Verfolgung U-Bahnhof Plärrer
Gostenhof: Passanten wollen Festnahme nach Corona-Kontrolle verhindern

NÜRNBERG (dpa/lby) - Passanten haben in Nürnberg nach einer Corona-Kontrolle in der U-Bahn eine Festnahme zu verhindern versucht. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, war ein 40-Jähriger geflohen, als eine Polizeistreife und Fahrkartenkontrolleure gemeinsam die 3G-Nachweise der Fahrgäste von Impfung, Genesung oder Test in dem Zug der U1 überprüften. Beim Halt am U-Bahnhof Plärrer flüchtete er schließlich aus der U-Bahn und lief in Richtung Gostenhofer Hauptstraße davon. Nach Darstellung der...

  • Nürnberg
  • 01.12.21
Panorama

Impfzertifikate ohne Impfung ausgestellt
Etwa 1300 Verdachtsfälle zu Fälschungen rund um Impfpässe

MÜNCHEN (dpa/lby) - Bei Polizei und Staatsanwaltschaften in Bayern sind inzwischen fast 1300 Fälle (Stand: 24. November, 24.00 Uhr) bekannt, in denen der Verdacht auf Manipulation von Corona-Impfpässen besteht. Die Palette reiche von gefälschten Impfpässen über falsche Stempel und Aufkleber bis hin zu Manipulationen um digitalisierte Impf-Zertifikate, sagte eine Sprecherin des Landeskriminalamtes am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. Die Zahl entwickele sich «sehr dynamisch». Zuletzt waren...

  • Nürnberg
  • 26.11.21
Lokales
Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (r.) lässt sich die Handhabung der neuen Verkehrsüberwachungs-App unter realen Bedingungen zeigen.
4 Bilder

Neue App & Bürger-Infoportal zur Verkehrsüberwachung
,,Knöllchen" werden jetzt digital!

NÜRNBERG (pm/nf) - Das Erfassen und Begleichen von Strafzetteln im Straßenverkehr wird erleichtert: Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat in Nürnberg das 'digitale Knöllchen' vorgestellt. Die Bayerische Polizei wird künftig landesweit Verkehrsordnungswidrigkeiten auch mit einer speziellen App auf dienstlichen Smartphones erfassen können (sogenannte 'mOwi-App'). Beispielsweise bei Parkverstößen wird dann eine Benachrichtigung mit einem QR-Code am Fahrzeug angebracht. Über die...

  • Nürnberg
  • 18.11.21
Lokales

Betrug in Corona-Teststationen Nürnberg, Fürth, Schwabach
Zu viele Corona-Tests abgerechnet: 260.000 Euro Schaden!

NÜRNBERG (dpa/lby) - Eine Viertel Million Euro soll der Betreiber von Corona-Teststationen im Raum Nürnberg mit falsch abgerechneten Schnelltests ergaunert haben. Der 34-Jährige soll deutlich mehr Tests abgerechnet haben als durchgeführt wurden, teilte die Bayerische Zentralstelle zur Bekämpfung von Betrug und Korruption im Gesundheitswesen (ZKG) am Mittwoch mit. Der Mann war demnach bereits am 11. Oktober festgenommen worden, seitdem sitzt er in Untersuchungshaft. Er hatte seit Mai mehrere...

  • Nürnberg
  • 17.11.21
Panorama

Erneut Probleme mit Notrufnummer
110 wegen technischer Störung teilweise nicht erreichbar

AUGSBURG/WÜRZBURG  (dpa/lby) - Die Notrufnummer 110 ist am Mittwochmorgen in mehreren Regionen Bayerns teilweise nicht erreichbar gewesen. Grund sei eine technische Störung im Telefonnetz, teilte das Polizeipräsidium Unterfranken in Würzburg mit. Auch das Präsidium in Augsburg meldete Probleme mit der Notrufnummer. Bei Notfällen sollten die örtlichen Polizeiinspektionen oder die Notrufnummer 112 kontaktiert werden. Es werde «mit Hochdruck» daran gearbeitet, die Störung zu beheben. Wie viele...

  • Nürnberg
  • 17.11.21
Lokales
Der Angeklagte hält sich einen Ordner vor das Gesicht, während er in den Gerichtssaal geführt wird.

Landkreis Forchheim ++ Urteil: Lebenslänglich
Vater für grausamen Mord an eigenem Sohn (9) verurteilt

BAMBERG/FORCHHEIM (dpa/lby) - Für den Mord an seinem eigenen neunjährigen Sohn ist ein 51 Jahre alter Mann zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt worden. Die Tat sei auch nach sieben Verhandlungstagen sehr schwer zu begreifen, gerade für die Mutter und Schwester des getöteten Buben sei sie unbegreiflich, sagte der Richter am Landgericht Bamberg bei der Urteilsverkündung am Freitag. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der 51-Jährige im März dem Neunjährigen zunächst von hinten...

  • Oberfranken
  • 12.11.21
Panorama
Der Angeklagte (r) hält sich beim Prozessauftakt einen Ordner vor das Gesicht.

Bamberg
Mord an eigenem Sohn: Lebenslange Haft gefordert

BAMBERG (dpa/lby) - Wegen der Ermordung seines eigenen Sohnes könnte ein 51-Jähriger zu einer langen Gefängnisstrafe verurteilt werden. Die Staatsanwaltschaft habe eine Verurteilung zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe gefordert, teilte das Landgericht Bamberg am Mittwoch mit. Das Urteil soll am Freitag fallen. Der 51-Jährige hatte sich beim Prozessauftakt Mitte Oktober geständig gezeigt: Er habe den neunjährigen Buben im März 2021 erst mit einem Metallbügel geschlagen und dann mit bloßen...

  • Nürnberg
  • 10.11.21
Panorama
In dem ICE zwischen Regensburg und Nürnberg hat es am Samstag eine Messerattacke gegeben.

Messerangriff im ICE ++ Angreifer womöglich schuldunfähig
UPDATE2: Messerattacke in ICE: Warum lebte der Täter im Studentenwohnheim?

UPDATE: 8. November 2021 Durchsuchungen auch bei Freunden des ICE-Messerangreifers Passau/Nürnberg (dpa) - Bei den Ermittlungen nach der Messerattacke im ICE Passau-Hamburg sind neben der Wohnung des Beschuldigten auch zwei weitere Wohnungen in Passau durchsucht worden. Es handle sich dabei um die Wohnungen von Freunden des 27-Jährigen, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth am Montag. Die Ermittler hatten zunächst allgemein von Durchsuchungen am Wohnsitz des Mannes in...

  • Nürnberg
  • 06.11.21
Lokales
Die TH Nürnberg ist Ziel eines Cyberangriffs mit kriminellem Hintergrund geworden.

Technische Einschränkungen im Hochschulbetrieb
Cyberangriff auf die TH Nürnberg

NÜRNBERG (pm/nf) - Die TH Nürnberg ist Ziel eines Cyberangriffs mit kriminellem Hintergrund geworden. Daten wurden dabei nach derzeitigem Kenntnisstand nicht entwendet, dennoch kommt es an der Hochschule nach wie vor zu technischen Einschränkungen. In der Nacht des 1. November ist es zu einem kriminellen Cyberangriff auf Client-Rechner im Netzwerk der TH Nürnberg gekommen. Betroffen waren einzelne Geräte in Laboren und an den Fakultäten, die Systeme der Hochschulverwaltung waren nicht Teil des...

  • Nürnberg
  • 05.11.21
Lokales

Mann schlägt älterem Herren ins Gesicht
79-Jähriger in der Linie 6 verletzt

NÜRNBERG (ots/nf) - Bereits am 18. Oktober (Montag) kam es in der Straßenbahn der Linie 6 zu einem Körperverletzungsdelikt, bei dem ein 79-jähriger Mann verletzt wurde. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise. Die Beteiligten fuhren gegen 13:35 Uhr mit der Straßenbahn der Linie 6 in Fahrtrichtung Doku-Zentrum. Der 79-jährige Geschädigte machte einen anderen Fahrgast darauf aufmerksam, ,,dass er anderen im Weg stehe". Daraufhin schlug der Unbekannte den Mann mehrfach mit der Hand ins Gesicht. Der...

  • Nürnberg
  • 21.10.21
Lokales
Teilnehmer einer Hass-Demo gegen den Youtuber «Drachenlord». (Archivbild).
Video 3 Bilder

Hass-Demos: Rainer Winkler hat sein Haus verkauft
UPDATE2: Youtuber ,,Drachenlord" muss zwei Jahre in Haft

UPDATE:  NÜRNBERG (dpa) - Der Angeklagte blickt einfach weiter geradeaus, als die Kameras auf ihn gerichtet sind. Er hält sich nicht wie oft vor Gericht üblich einen Aktenordner vors Gesicht, um dieses zu verbergen. Wie er aussieht, wissen schließlich Tausende: groß, übergewichtig und mit einer Vorliebe für T-Shirts von Metal-Bands. Dem Youtuber «Drachenlord» folgen mehr als 150 000 Menschen. Viele davon aber nicht, weil sie ihn besonders toll finden. Sie sind sogenannte Hater - das Gegenteil...

  • Nürnberg
  • 21.10.21
Lokales

Lichtenfelser Straße: Täter mutmaßlich bewaffnet
Bewaffneter Überfall auf Drogeriemarkt in Boxdorf

NÜRNBERG (ots/nf) - Am Mittwochabend (20. Oktober) ereignete sich im Stadtteil Boxdorf ein bewaffneter Überfall auf einen Drogeriemarkt. Der unbekannte Täter ist flüchtig. Die Polizei fahndet und sucht Zeugen. Der unbekannte Täter betrat die Filiale der Drogeriekette in der Lichtenfelser Straße zum Ladenschluss (20 Uhr). Von den anwesenden Angestellten forderte der Mann anschließend unter Vorhalt einer Schusswaffe Geld aus der Kasse. Als die Herausgabe des Geldes verweigert wurde, ergriff der...

  • Nürnberg
  • 21.10.21
Lokales

31-Jähriger bedroht ehemalige Schule
UPDATE 2: SEK-Einsatz an Nürnberger Berufsschule ++ Haftbefehl erlassen ++ Neue Erkenntnisse

UPDATE: 20. Oktober 2021 Am Dienstagmorgen (19.10.2021) kam zu einer Bedrohungslage an einer Berufsschule im Nürnberger Stadtteil Rennweg und einem Großeinsatz der mittelfränkischen Polizei. Zwischenzeitlich erließ der Ermittlungsrichter Haftbefehl gegen den 31-jährigen Tatverdächtigen. Kurz vor 9 Uhr erhielt die Einsatzzentrale Mittelfranken die Mitteilung, dass ein dunkelhäutiger Mann durch die Schule in der Äußeren Bayreuther Straße läuft, mehrere Klassenzimmertüren öffnet und wüste...

  • Nürnberg
  • 19.10.21
Lokales

Hohe Bargeldsumme erbeutet ++ Wer hilft im Notfall?
53-Jährige aus Altdorf mit der Microsoft-Masche über den Tisch gezogen!

ALTDORF (ots/nf) - Im Zeitraum zwischen vergangenen Donnerstag (7. Oktober 2021) und Dienstag (12. Oktober 2021) führte die Betrugsmasche falscher Microsoft-Mitarbeiter in Altdorf zum Erfolg. Die Polizei warnt eindringlich vor der Vorgehensweise und gibt Verhaltenstipps.  Falsche Microsoft-Mitarbeiter riefen mehrmals bei einer 53-jährigen Dame in Altdorf auf dem Festnetztelefon an und forderten sie auf, Apps und Programme auf ihrem Mobiltelefon bzw. ihrem Computer zu installieren. Sie sprachen...

  • Nürnberg
  • 13.10.21
Lokales

Verkehrsbehinderungen in Nürnberg ab 14 Uhr
Querdenker-Demo am Samstag in Nürnberg

NÜRNBERG (ots/nf) - Die Demonstration der Querdenker 911 Nürnberg beginnt am Samstag (9. Oktober 2021) gegen 14 Uhr auf der Wöhrder Wiese und setzt sich von hier auf folgender Wegstrecke fort: Wöhrder Wiese - Johann- Soergel-Weg - Wöhrder Talübergang - Wassertorstraße - Prinzregentenufer - Laufertorgraben - Rathenauplatz - Maxtorgraben - Vestnertorgraben - Neutorgraben - Johannisstraße - Schnieglinger Straße - Nordwestring - Maximilianstraße - Von-der-Tann-Straße - Westpark Die Versammlung...

  • Nürnberg
  • 08.10.21
Lokales
Testsets mit Abstrichstäbchen liegen in einem Testzentrum für Corona-Verdachtsfälle.

Testzentren auch in Nürnberg und Fürth durchsucht
Verdacht auf Abrechnungsbetrug im Testzentrum Schwabach!

SCHWABACH (dpa/lby) - Die Zentralstelle zur Bekämpfung von Betrug und Korruption im Gesundheitswesen (ZKG) hat wegen des Verdachts auf Abrechnungsbetrug mit Corona-Tests mehrere Räumlichkeiten durchsuchen lassen, darunter ein Testzentrum in Schwabach. Es werde gegen drei Beschuldigte ermittelt, sagte ein Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft. Es bestehe der Verdacht, dass mehr Tests abgerechnet worden seien, als tatsächlich durchgeführt wurden. Zuerst hatte der Bayerische Rundfunk über den...

  • Nürnberg
  • 07.10.21
Lokales
Landgericht Nürnberg-Fürth.

40-Jähriger vor Gericht
Mann nach Streit totgeprügelt

NÜRNBERG (dpa/lby) - Ein 40-Jähriger, der einen Mann zu Tode geprügelt haben soll, muss sich von heute an am Landgericht Nürnberg-Fürth wegen Totschlags verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, in der Nacht auf den 6. Januar dieses Jahres in Nürnberg auf einen 50 Jahre alten Mann nach einem zunächst mündlich ausgetragenen Streit eingeschlagen zu haben. Als Tatwerkzeug soll er vermutlich eine Wasserwaage benutzt haben. Das Opfer erlitt unter anderem Risswunden, Quetschungen und...

  • Nürnberg
  • 07.10.21
Lokales

In Nürnberg angetroffen
UPDATE: 15-jährige Jana W. aus Merkendorf wieder da

UPDATE:  Die Jugendliche konnte am Freitagmorgen (08.10.2021) wohlbehalten am Nürnberger Hauptbahnhof angetroffen werden. ++ BAMBERG/NÜRNBERG (ots/nf) - Seit Montag (4. Oktober 2021) wird die 15-jährige Jana W. aus Merkendorf (Lkrs. Bamberg) vermisst. Die Polizei bittet um Hinweise zum Aufenthaltsort des Mädchens. Die Vermisste verließ am Morgen ihre Wohnadresse, um in Bamberg eine Schule zu besuchen. Dort kam sie jedoch nicht an und ist seitdem unbekannten Aufenthalts. Es liegen Hinweise vor,...

  • Nürnberg
  • 06.10.21
Lokales

Tötungsdelikt in Nürnberg
UPDATES: 38-jährige Frau unter Tatverdacht

UPDATE: 7. Oktober NÜRNBERG (dpa/lby) Nach dem Fund eines leblosen Mannes in einem Nürnberger Wohnhaus ist dessen 38 Jahre alte Mitbewohnerin in eine Psychiatrie gebracht worden. Die Frau wurde am Mittwoch einem Ermittlungsrichter vorgeführt, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilte. Eine Obduktion habe ergeben, dass der 56-Jährige an den Folgen «einer mehrfachen Gewalteinwirkung mit einem spitzen Gegenstand» starb. Es bestehe der Verdacht, dass die Frau ihren Mitbewohner...

  • Nürnberg
  • 05.10.21
Panorama
Eine Polizistin geht in das Impfzentrum.

Corona-Impfbescheinigungen
Details zu mutmaßlich falschen Impfungen

DONAUWÖRTH (dpa) - Das Landratsamt Donau-Ries will im Fall von möglicherweise falschen Impfbescheinigungen heute (14.00 Uhr) weitere Details bekanntgeben. Die Behörde hat angekündigt, in Donauwörth zusammen mit der Polizei über die Hintergründe und die bisherigen Maßnahmen sowie das weitere Vorgehen zu informieren. Ein Hausarzt aus dem Landkreis Donau-Ries steht im Verdacht, seinen Patienten Impfausweise über Corona-Schutzimpfungen ausgestellt zu haben, ohne tatsächlich einen Impfstoff...

  • Nürnberg
  • 05.10.21
Lokales

Start Aufseßplatz ab 14 Uhr
Verkehrsbehinderungen wegen Demo am Samstag

NÜRNBERG (pm/nf) - Am Samstagnachmittag (2. Oktober 2021) findet im Nürnberger Stadtgebiet ein Demonstrationszug von ,,Feministischer Streik Nürnberg" und ,,8. März Bündnis Nürnberg" statt.  Es wird zu Verkehrsbehinderungen und Sperrungen kommen. Start ist um 14 Uhr am Aufseßplatz. Strecke des Demonstrationszuges bis 19:00 Uhr: Aufseßplatz (Auftaktkundgebung ca. 45 Min.) - Breitscheidstr. - Pillenreuther Str. - Landgrabenstr. - Gibitzenhofstr. - An den Rampen - Schwabacher Str. - Hessestr. -...

  • Nürnberg
  • 01.10.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.