BRK

Beiträge zum Thema BRK

Lokales

Jakobsplatz: Den Helfern ein Denkmal setzen

Hilfsorganisationen enthüllen mit Staatsminister Dr. Markus Söder und Bürgermeister Christian Vogel am 5. September 2015 (11 Uhr) Helferstatue auf Nürnberger Jakobsplatz NÜRNBERG (pm/nf) - Die sechs bayerischen Hilfsorganisationen Arbeiter-Samariter-Bund, Bayerisches Rotes Kreuz, Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft, Johanniter Unfall-Hilfe, Malteser Hilfsdienst und Technisches Hilfswerk setzen Helfern gemeinsam ein Denkmal – und zwar im wortwörtlichen Sinne. In den Städten Bayerns werden...

  • Nürnberg
  • 28.08.15
Lokales

Hitze macht Senioren zu schaffen: Malteser verzeichnen vermehrt Notrufe

Nürnberg, 14.08.2015. Sommer, Sonne, Schwächeanfall: Die Hitze macht dieses Jahr allen, aber vor allem älteren Menschen zu schaffen - und das spüren die Malteser in Nürnberg. „An Wochenenden im Juli und August, an denen die Temperaturen die 30-Grad-Marke überschritten haben, sind in unserer Hausnotrufzentrale über zehn Prozent mehr Notrufe eingegangen“, sagt Sebastian Grund, Leiter des Malteser Hausnotrufdienstes in Nürnberg. Da eine Abkühlung erst in den kommenden Tagen in Sicht ist, machen...

  • Nürnberg
  • 14.08.15
Lokales
Corinna Steffl (Kinderhilfe Eckental), Christian Letsch (Sponsor Via Appia), Stefanie Oehrlein (Kinderhilfe Eckental) und Harald Trautner (Wachleiter BRK Erlangen / v.l.n.r.) bei der Übergabe der „Tröster-Teddies“. Foto: oh

Im Notfall tröstet der Teddy

ERLANGEN-HÖCHSTADT (pm) - Kinder sind bei Notfällen und Unfällen besonders belastet – zum einen durch die Notsituation und Schmerzen, zum anderen aber auch durch die Angst vor der ungewohnten Umgebung im Rettungstransportwagen. In dieser Notsituation soll der „Tröster-Teddy“ den kleinen Patienten auch weiterhin Ablenkung bringen und helfen, traumatische Ereignisse auszuschließen. Der Teddybär, der sofort am Einsatzort zur Stelle ist, hilft den kleinen Patienten dabei, das Gefühl der...

  • Erlangen
  • 11.03.15
Lokales
Freude über eine Betten-Spende und neue Betten: Falk Bartels (r.) mit Mitarbeitern und BRK-Vertreter.

117 komplette Betten an das BRK gespendet

NÜRNBERG (pm/nf) – Gerade einmal fünf Jahre alt sind die 117 Betten samt Matratzen und Kopfkissen, die das Bayerische Rote Kreuz Nürnberg, Abteilung „Gebrauchtwaren und Wertstoffe“, aus dem Novotel Nürnberg an der Münchner Straße abgeholt hat. Ursprünglich sollten bei Ankunft der neuen Betten die Vorgänger, die „absolut in Ordnung sind“, entsorgt werden. Hoteldirektor Falk Bartels jedoch hatte einen anderen Plan, denn die Schlagzeilen in den Medien über den anhaltenden Flüchtlingsstrom...

  • Nürnberg
  • 24.02.15
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Lokales

Tag der Offenen Tür BRK Kinderhaus Wolke 10

NÜRNBERG (pm/nf) - Das BRK Kinderhaus Wolke 10 lädt Interessierte zum Tag der offenen Tür herzlich ein. Am 28. Februar zwischen 10 und 13 Uhr kann die Einrichtung in der Bulmannstraße 23 (Firma Klier) in der Nürnberger Südstadt besucht werden. Die neue Einrichtung, die am 15. April 2015 eröffnet, ist auf dem 10. Parkdeck, über den Dächern von Nürnberg zu finden. Die Einrichtung hat 3 Krippen- und 2 Kindergartengruppen. Wer bereits jetzt schon Interesse an einem Platz hat, meldet sich...

  • Nürnberg
  • 20.02.15
Anzeige
MarktplatzAnzeige
Ehre wem Ehre gebührt. Der 500. Bayern-KTW wurde von Karl Zeiler, Stefan Wieber (Ford-Werke GmbH), Helmut Rakelbusch (Geschäftsführer Auto-Fiegl), Leonhard Stärk (BRK), Jürgen Wanat (Johanniter-Unfall-Hilfe) und Hans-Jürgen Schwarz (Geschäftsführer AmbulanzMobile) übergeben. (v.l.n.r.)
2 Bilder

Auto-Fiegl übergibt 500. Krankentransportwagen

Ford Händler versorgt Rettungsorganisationen Im Frühjahr 2009 hatte Auto-Fiegl (Schwabach, Roth, Nürnberg) an der Ausschreibung zur Beschaffung von 120 Rettungsfahrzeugen für den sog. „Bayern-KTW“ teilgenommen und im Juni den Zuschlag erhalten. Ein Fach-Gremium der vier großen Rettungsorganisationen BRK, ASB, Johanniter und Malteser hatte sich ab dem damaligen Zeitpunkt zu einer gemeinsamen Beschaffung von Krankentransportwagen für Bayern (Bayern-KTW) zusammengefunden, und unter der...

  • Nürnberg
  • 19.12.14
Freizeit & Sport
Auf der Suche nach einem anderen Rad? Oder möchten Sie tauschen? Besuchen Sie den Mobilitätsflohmarkt am 17. Mai 2014.

Mobilitätsflohmarkt: Rollt, ohne Motor sucht neuen Besitzer

NÜRNBERG (pm/nf) - Fit und mobil in den Frühling – passende Gefährte dafür stehen am Samstag, 17. Mai 2014, von 7 bis 14 Uhr auf dem Parkdeck des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK), Sulzbacher Straße 42, beim Mobilitätsflohmarkt zum Verkauf. Das BRK stellt seine Fläche unentgeltlich zur Verfügung, daher entfällt die Standgebühr für alle Anbieterinnen und Anbieter, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Gehandelt wird von Privat mit Privat. Das Projekt „Nürnberg – intelligent mobil“ des...

  • Nürnberg
  • 13.05.14
Lokales

BRK-Kreisgruppe wird mit über 600.000 Euro gefördert

REGION (DN/vs) - „Ich freue mich sehr, dass der Freistaat Bayern in Georgensgmünd eine Förderung in Höhe von 607.600 Euro für 24 neue Betreuungsplätze für Kinder unter drei Jahren in der BRK-Kreisgruppe „Grashüpfer“ vornehmen wird“, kommentierte Landtagsabgeordneter Volker Bauer. "Für die Kinderbetreuung sind in Bayern die Kommunen zuständig. Bayerns Bürgermeisterinnen und Bürgermeister setzen auf Familienfreundlichkeit: Sie ermitteln regelmäßig, wie viele Familien in welchem Umfang...

  • Schwabach
  • 28.03.14
Lokales
Der stellvertretende Landesbereitschaftsleiter Dieter Hauenstein zeichnete Adolf Georg Reichel, Georg Kerschbaum, Günther Hirt (stehend v.li.n.re.) und Siegfried Volz aus. Foto: oh

Hohe Auszeichnungen für Fürther BRK-Mitglieder

FÜRTH (pm/web) - Im Rahmen einer großen Feierstunde in München ehrte das Bayerische Rote Kreuz verdiente und langjährige Mitglieder - darunter auch vier Männer aus dem Kreisverband Fürth. Die höchste Auszeichnung der BRK-Bereitschaften - die Ehrenmitgliedschaft - wurde Siegfried Volz (85 Jahre) zuteil. Seit fast 50 Jahren ist er dem BRK-Kreisverband Fürth treu, engagierte sich in der Breitenausbildung und vor allem für das Jugendrotkreuz. Er war maßgeblich an der Einführung des...

  • Fürth
  • 15.01.14
Lokales
reuen sich über die Urkunde (stehend, v.l.)  Martin Fickert (stellvertretender Geschäftsführer) Rainer Braun, Erika von Bonin und Stefanie Arendt zusammen mit den Menükurieren Dagmar Hutzler, Sonja Umlauft und Maria Eckstein (vorne, v.l.). 	Foto: oh

30 Jahre mobiler Dienst für Hungrige und Genießer

REGION (pm/vs) - Der Menüservice des BRK Kreisverbandes Südfranken feiert sein 30-jähriges Bestehen. „Anfangs haben eine Hand voll Senioren den Service genutzt“, erzählt Stefanie Arendt, Leiterin des Menüservice. „Heute sind es bereits über 50.000 Menüs jährlich, die wir direkt ins Haus bringen“. Der ursprüngliche Gedanke einer Versorgung für alle, denen das Kochen und Einkaufen schwerfällt, wird heute weit übertroffen. Das Angebot, die Vielfalt und die Qualität der Menüs machen das tägliche...

  • Schwabach
  • 12.12.13
Lokales
Die Helferinnen und Helfer des BRK leisten im Notfall überall Erste Hilfe. Foto: BRK Kreisverband Südfranken

BRK Kreisverband Südfranken sagt Dankeschön

REGION (pm/vs) - Ohne den Einsatz ehrenamtlicher Helferinnen und Helfer würde vieles nicht funktionieren. Dies haben die Vereinten Nationen vor mehr als einem viertel Jahrhundert erkannt und im Jahr 1985 den „Internationalen Tag der Freiwilligen für wirtschaftliche und soziale Entwicklung“ initiiert. Seitdem soll am 5. Dezember deren Einsatz gewürdigt werden. Auch Im BRK Kreisverband Südfranken ist dies ein besonderer Tag. Dort engagieren sich mehr als 2.000 Männer und Frauen in vielfältiger...

  • Schwabach
  • 05.12.13
Lokales
Andreas Schwenk vom BRK Südfranken (r.) gratuliert Edeltraud Neumann mit einem Blumenstrauß und bedankt sich für das erwiesene Vertrauen. Holger Thiele, Service-Techniker beim BRK Südfranken, richtete das 750. Gerät ein. Foto: oh

750 Mal Sicherheit auf Knopfdruck

REGION / SCHWABACH - Bereits 750 Menschen vertrauen dem Hausnotruf des Bayerischen Roten Kreuzes – Kreisverband Südfranken. Seit über 30 Jahren bietet dieser Dienst schnelle Hilfe auf Knopfdruck und wurde im Jahr 2011 sogar Testsieger bei Stiftung Warentest. Die 750. Kundin heißt Edeltraud Neumann und kommt aus Schwabach. „Nach einem Gespräch mit meiner Nichte war schnell klar, dass ich so ein Gerät brauche, weil ich in meiner Wohnung alleine lebe und mir ein Sturz jederzeit passieren kann“,...

  • Schwabach
  • 19.11.13
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.