Gewalt gegen Frauen

Beiträge zum Thema Gewalt gegen Frauen

Panorama
Viele Mädchen und junge Frauen leiden unter persönlichen Angriffen, die sie in den sozialen Netzwerken ausgesetzt sind.
Aktion

Schlimmer als auf der Straße
Immer mehr junge Frauen erleben Gewalt digital

REGION (dpa) - Mädchen und junge Frauen erleben laut einer Umfrage online mehr Belästigung als auf der Straße. Das ist das Ergebnis einer Umfrage der Kinderrechtsorganisation Plan International, die am Montag zum Weltmädchentag am 11. Oktober in Hamburg vorgestellt wurde.
 Demnach erfahren 58 Prozent der befragten Mädchen und jungen Frauen Bedrohungen, Beleidigungen und Diskriminierungen in den sozialen Medien. In Deutschland sind es sogar 70 Prozent. Für die Umfrage wurden weltweit 14 000...

  • Bayern
  • 06.10.20
Ratgeber

Anlaufstellen in Forchheim
Hilfs- und Beratungsangebote bei Gewalterfahrung

FORCHHEIM (lra/rr) – Um von Gewalt betroffene Menschen auf die vielfältigen Anlaufstellen und Beratungsangebote aufmerksam zu machen, hat das Landratsamt Forchheim einige wichtige Telefonnummern und Internetadressen zusammengestellt: www.bayern-gegen-gewalt.de Die Website des Bayerischen Familienministeriums enthält Informationen, Telefonnummern, Links und Antworten auf häufig gestellte Fragen rund um Corona und häusliche Gewalt und gibt Tipps, wie Konflikten zu Hause vorgebeugt werden...

  • Forchheim
  • 29.04.20
Panorama
Hilfe für Menschen in Notlage

Wichtige Telefonnummern
Coronavirus: Hilfen in Krisensituationen

NÜRNBERG (pm/ak) - Die aktuelle Situation rund um das Coronavirus kann Krisen auslösen.Das Gesundheitsamt der Stadt Nürnberg hat Rufnummern von Diensten zusammengestellt, an die sich Menschen wenden können, wenn sie Hilfe brauchen. Wenn dringend medizinische Hilfe gebraucht wird: Rettungsleitstelle, Notarzt, Feuerwehr, Telefon 112. Krankentransport, Telefon 19 222. Ärztlicher Bereitschaftsdienst, Telefon 116 117. Bei seelischen und zwischenmenschlichen Krisen: Krisendienst...

  • Nürnberg
  • 26.03.20
Ratgeber
2 Bilder

Fachnachmittag der KoKi – Netzwerk frühe Kindheit
„Tatort Familie – Kinder im Spannungsfeld häuslicher Gewalt“

FORCHHEIM (pm/rr) – Was bedeutet es für Kinder, wenn sich die Eltern ständig streiten und der Streit in Gewalt ausartet? Eine Frage, die sich nicht nur Eltern sondern auch Fachkräfte regelmäßig stellen. Zu diesem Fachnachmittag hat Landrat Dr. Hermann Ulm ins Landratsamt eingeladen. Der Landrat erinnerte daran, dass Gewalt in allen sozialen Schichten unabhängig von Einkommen, Beruf oder Religion vorkommt. Dagmar May, die Leiterin des Amtes für Jugend, Familie und Senioren, betonte in ihrer...

  • Landkreis Forchheim
  • 20.03.19
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Panorama

One Billion Rising in Erlangen

Menschen tanzen auf den Erlanger Straßen und protestieren gegen Gewalt. Weltweit gingen am 14.2.2018 Menschen auf die Straßen, um dort zu tanzen und gegen Gewalt gegen Mädchen und Frauen zu protestieren. Man schätzt, dass weltweit etwa eine Milliarde Frauen und Mädchen von schwerer Gewalt betroffen sind. One Billion Rising (zu deutsch: Eine Milliarde erhebt sich) ist eine weltweite Kampagne mit dem Ziel, eine Milliarde Menschen am Valentinstag auf die Straße zu bringen. Durch die...

  • Erlangen
  • 18.02.18
Anzeige
Ratgeber
Hermann Imhof, MdL

CSU-Fraktion will Frauen und Kinder besser vor Gewalt schützen

„Gewalt gegen Frauen und Kinder ist ein gesellschaftliches Übel, das wir engagiert und entschlossen bekämpfen müssen“, macht der Nürnberger Landtagsabgeordnete Hermann Imhof (CSU) deutlich. „Es ist wichtig, dass Frauen und Kinder, die von Gewalt betroffen sind, unseren Schutz und unsere Hilfe bekommen. Daher unterstützen wir die Kommunen gerne bei der Erfüllung dieser Aufgabe. Gemeinsam mit den Kommunen und der Freien Wohlfahrtspflege erarbeitet die Staatsregierung derzeit ein neues...

  • Nürnberg
  • 16.02.18
Lokales
Ursula Kaiser-Biburger, die Vorsitzende der Frauenkommission (l.), und Sabine Reek-Rade mit der Fahne gegen Gewalt

Stadt Schwabach ruft auf: "Keine Gewalt gegen Frauen!"

SCHWABACH (pm/vs) - Unter dem Titel „Tür auf! Schutzräume für alle von Gewalt betroffenen Frauen“ soll am Freitag, 25. November, darauf aufmerksam gemacht werden, dass ein Bett im Frauenhaus aufgrund mangelnder Finanzierung und Ausstattung nicht allen Frauen und ihren Kindern zur Verfügung steht. Besonders davon betroffen sind Frauen mit Beeinträchtigungen oder in unsicheren Lebenssituationen, etwa bei einem fehlenden Aufenthaltstitel. Alle Informationen auf einen Blick enthält der Flyer der...

  • Schwabach
  • 25.11.16
Lokales
Die Vorstandschaft mit dem Polizeipräsidenten Johann Rast.
6 Bilder

Die Frauen-Union Bezirk Mittelfranken besucht das Polizeipräsidium in Nürnberg

Cornelia Griesbeck, Vorsitzende der Frauen-Union Bezirk Mittelfranken lud die Vorstandschaft zu einem Informationsgespräch zum Thema "Wie sicher ist Bayern?" in das Polizeipräsidium Mittelfranken in Nürnberg ein. Hausherr ist dort der Mittelfränkische Polizeipräsident Johann Rast. Schon in der Begrüßung von Cornelia Griesbeck konnte jeder Teilnehmer erkennen, wie gut sich die Vorsitzende zu diesem Thema vorbereitet hatte. Besonders für uns Frauen ist das Sicherheitsgefühl seit der Kölner...

  • Schwabach
  • 13.02.16
Lokales
Nürnbergs Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly fordert "Gleiche Bezahlung für gleichwertige Arbeit". Foto: Nadine Rodler / Stadt Nürnberg

Tanzen gegen Gewalt

BAMBERG / ERLANGEN / NÜRNBERG - Am Freitag 14. Februar tanzen auch in der Region Frauen gegen Gewalt. Die Kampagne „One Billion Rising“, die am Valentinstag 2012 ins Leben gerufen wurde, begann als ein Aufruf zum Handeln auf der Grundlage der überwältigenden Statistik, dass jede dritte Frau auf dem Planeten im Laufe ihres Lebens geschlagen oder vergewaltigt wird – dies bedeutet mehr als eine Milliarde (engl.: one billion) betroffener Frauen und Mädchen. Die Ziele von „One Billion Rising“ sind...

  • Forchheim
  • 14.02.14
Freizeit & Sport
Boxweltmeisterin Regina Halmich unterstützt die Kampagne des Deutschen Olympischen Sportbundes
(DOSB).

Mädels, wehrt euch!

Der Post SV Nürnberg, Abteilung Ju-Jutsu unterstützt die mehrfache Box-Weltmeisterin Regina Halmich bei der bundesweiten Mitmach-Kampagne „Gewalt gegen Frauen – nicht mit uns!“ mit kostenlosem Schnuppertraining NÜRNBERG (pm/nf) - Früher teilte Sie mit ihren eigenen Fäusten aus, heute steigt Regina Halmich als Schirmfrau für die bundesweite Kampagne „Gewalt gegen Frauen – nicht mit uns!“ in den Ring. Die mehrfache Box-Weltmeisterin verleiht dem Null-Toleranz-Prinzip des Deutschen Olympischen...

  • Nürnberg
  • 05.02.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.