Naturschutz

Beiträge zum Thema Naturschutz

Lokales
Foto: @ Stadt Erlangen

Platz für Eigenstrom
Regenerative Energieerzeugung am Erlanger Rathaus geplant

ERLANGEN (pm/mue) - Die Stadtverwaltung plant, einen Teil ihres Stromverbrauchs durch weitere Photovoltaik-Anlagen auf den Dächern des Rathauses zu decken. Das teilt das Referat Planen und Bauen mit. Neben der bestehenden Anlage der Erlanger Stadtwerke auf dem Südflügel oberhalb des 6. Obergeschosses ist demnach noch Platz für eine städtische Photovoltaik-Anlage, die der Eigenstromerzeugung dienen soll. Die anderen Dachflächen des Rathauses sind weitestgehend begrünt oder dienen als...

  • Erlangen
  • 24.06.20
Panorama
Aus Bayern gibt es über 650 Meldungen über tote Blaumeisen.

Stunde der Gartenvögel vom 8. bis 10. Mai 2020 – wie geht es unserer Blaumeise?
Mitmachen! Vögel zählen am Muttertagswochenende

Mysteriöses Vogelsterben REGION (pm/nf) - Wer fliegt und piept vor Bayerns Fenstern, in den Gärten und auf den Balkonen? Das soll die 16. Stunde der Gartenvögel zeigen. Der LBV und sein bundesweiter Partner NABU rufen gemeinsam vom 8. bis zum 10. Mai dazu auf, eine Stunde lang Vögel zu beobachten, zu zählen und zu melden. Dieses Jahr erwarten die Naturschützer mit besonderer Spannung und Sorge die Gartenvogeldaten: „Wie geht es der Blaumeise, einer unserer häufigsten und beliebtesten...

  • Nürnberg
  • 17.04.20
Panorama
Hirten mit ihren Schafherden sind im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen auch heute noch häufiger anzutreffen. Die Pflege der großen Trockenrasenflächen ist wichtig, um dieses charateristische Landschaftsbild zu erhalten.

Regierung von Mittelfranken erhielt die Mittel vom Bayerischen Landtag
Mittelfränkische Naturlandschaft 2019 mit 3,8 Millionen Euro gefördert

REGION (pm/vs) - Mit einem Betrag in Höhe von insgesamt rund 3,8 Millionen Euro hat die Regierung von Mittelfranken 2019 den heimischen Naturschutz und die Landschaftspflege gefödert. Die Geldmittel wurden vom Bayerischen Landtag zur Verfügung gestellt. Von den 3,8 Millionen Euro sind etwa 580.000 Euro an die vier mittelfränkischen Naturparke ausgezahlt worden. Der Löwenanteil von rund 2.900.000 Euro kamen verschiedenen Maßnahmen der Landschaftspflege zugute. Zusätzlich zu diesen Maßnahmen...

  • Mittelfranken
  • 19.01.20
Lokales
Die wohl bekannteste Oase mitten in Erlangen ist der Schlossgarten. Auch Carina, Viktoria und Celia (v.l.n.r.) von der Fachoberschule (FOS) kommen gerne hierher.
Foto: © Uwe Müller

Grüne Oasen sorgen für natürliche Lebensqualität
Wohlfühlen mitten in der Stadt!

ERLANGEN (Sophie Zeuß) - Entspannen am Dechsendorfer Weiher, spazieren im Schlossgarten oder Fußball spielen beim Bürgermeistersteg – es gibt viele grüne Oasen in Erlangen, wo Bürger und Bürgerinnen gerne Zeit verbringen. Egal ob man Erholung oder Action sucht, für jeden ist etwas dabei. Die Abteilung Stadtgrün sorgt dafür, dass dies weiterhin möglich ist, die Einwohner und Einwohnerinnen sich wohlfühlen und die Natur dabei erhalten bleibt. Zu den Aufgaben der Abteilung gehört dabei die...

  • Erlangen
  • 12.09.19
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Ratgeber
Wer den Wespen ein Stück Kuchen auf die Seite stellt, kann häufig ungestört weiteressen. Die Tiere naschen lieber in Ruhe und wollen nicht ständig weggescheucht werden.

BUND gibt Tipps für den richtigen Umgang mit den Plagegeistern
Warum nicht auch den Wespen ein Stück Kuchen gönnen?

REGION (pm/vs) - So schön auch ein Kaffeekränzchen oder ein Picknick im Freien ist, vor allem der Geruch von Zucker und Fleisch lockt auch Wespen an. Naturschutzexperte Magnus Wessel vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) erklärt, wie man sich am besten verhält. Was manchmal wie eine Invasion wirkt, ist in Wirklichkeit nur ein kleiner Ausschnitt der Natur. „In der Regel trauen sich nur zwei der elf mitteleuropäischen Wespenarten an unsere gedeckten Tafeln, nämlich die...

  • Mittelfranken
  • 28.08.19
Anzeige
Panorama
Ein alarmierendes Warnsignal: Diese stattliche Rotbuche in der südlichen Oberpfalz hat schon den Großteil ihrer Blätter verloren. Das wird vermutlich ihr Todesurteil sein.

Bei der aktuellen Rekordhitze lechzt der Wald nach Wasser
Jetzt sterben auch die Buchen!

REGION (pm/vs) - Die Folgen der viel zu trockenen Jahre 2018 und 2019 auf den Waldbestand in Bayern und Franken nehmen nach Auskunft der Landesbundesbundes für Vogelschutz (LBV) immer dramatischere Ausmaße an. Jetzt sind in zunehmenden Maße auch Laubbäume. Selbst die heimische und eigentlich recht robuste Buche hält die Trockenheit nicht mehr aus. Wer etwa mit der S-Bahn von Roth nach Nürnberg jeden Tag zur Arbeit fährt, kann den Todeskampf der Bäume miterleben. Bei immer mehr Laubbäumen...

  • Mittelfranken
  • 25.07.19
Panorama
Für den LBV ist die Rechtslage eindeutig: Wird im Rahmen einer Kartierung ein Biotopschutz ausgewiesen, hat sich der Grundstückseigentümer daran zu halten.

Am 17. Juli entscheidet der Bayerische Landtag über ein umstrittenes Begleitgesetz
LBV warnt vor einer Verwässerung des Volksbegehrens Artenvielfalt!

BAYERN (pm/vs) - Der Landesbund für Vogelschutz (LBV) schlägt Alarm: Das morgen im Bayerischen Landtag zur Abstimmung stehende Volksbegehren Artenvielfalt und das dazugehörige Begleitgesetz verstoße gegen Bundesrecht und könne dem Naturschutz in Bayern schweren Schaden zufügen. Mit einer von der CSU-Fraktion eingebrachten Ergänzung entziehe, so der LBV-Vorsitzende Dr. Norbert Schäfer, die Regierungskoalition aus CSU und den Freien Wählern (FW) dem Naturschutz in Bayern eine wichtige Grundlage....

  • Bayern
  • 16.07.19
Lokales
Vor allem auch Radfahrer dürfen ausschließlich befestigte Wege benutzen. Überprüfte Personen zeigten sich einsichtig und kooperativ. 
Symbolbild: © Dmytro Titov / Fotolia.com

Radfahrer und Fußgänger sollen sensibilisiert werden
Kontrollen im Tennenloher Forst

LANDKREIS (pm/mue) - Aus aktuellem Anlass hat das Landratsamt Erlangen-Höchstadt wieder gemeinsam mit Naturschutzwächtern und der Polizeiinspektion Erlangen-Land in verschiedenen Bereichen des ehemaligen Truppenübungsplatzes Tennenlohe Fahrradfahrer und Fußgänger kontrolliert. Wie es in einer Pressemitteilung aus dem Landratsamt heißt, hätten die Ämter in letzter Zeit zunehmende Verstöße gegen die geltende Naturschutzverordnung sowie eine vom Landratsamt erlassene Verordnung, die das...

  • Erlangen
  • 06.06.19
Panorama
Aktuell ist wieder Vogelbrut-Saison – auf mögliche Nester muss daher laut geltender Rechtssprechung besonders geachtet werden. Foto: © Omika / Fotolia.com

Vogelbrut-Saison ist eröffnet

ERLANGEN (pm/mue) - Alle Vöglein sind zwar noch nicht da, aber auf dem Weg zurück, um in hiesigen Breiten zu brüten, sind sie allemal: Ab Anfang bzw. Mitte März, je nach Witterung, beginnt offiziell die Vogelbrutsaison, die von den heimischen Arten wie Meisen, Amseln und Sperlingen sozusagen eröffnet wird. In diesem Zusammenhang informiert das Amt für Umweltschutz und Energiefragen der Stadtverwaltung, dass bei Hecken- und Baumrückschnitten oder bei Gebäudesanierungen auf Vogelbruten, aber...

  • Erlangen
  • 03.03.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.