Alles zum Thema Oberbürgermeister Franz Stumpf

Beiträge zum Thema Oberbürgermeister Franz Stumpf

Lokales
Zum Abschied wurde Franz Stumpf der Ehrentitel „Altoberbürgermeister“ verliehen. Fotos (5): R. Rosenbauer
5 Bilder

Franz Stumpf feierlich verabschiedet

FORCHHEIM (pm/mue) - Der Forchheimer Oberbürgermeister Franz Stumpf hat sich im Rahmen einer Feierstunde in den Ruhestand verabschiedet; Bayerns Innenminister Joachim Herrmann überbrachte für jahrzehntelangen, unermüdlichen Einsatz zum Wohle der Stadt Forchheim den Dank der Bayerischen Staatsregierung. Herrmann betonte besonders die Energie und Entschlossenheit von Stumpf, wenn es darum ging, Projekte in die Tat umzusetzen: „Nicht zuletzt dank dieses großen Engagements ist Forchheim heute für...

  • Forchheim
  • 31.03.16
Lokales
Der scheidende Oberbürgermeister Franz Stumpf (r.) ließ es sich nicht nehmen, seinem Nachfolger Uwe Kirschstein noch am Wahlabend zu gratulieren. Foto: © Roland Rosenbauer

Forchheim hat gewählt: Uwe Kirschstein (SPD) wird neuer Oberbürgermeister

FORCHHEIM (rr/mue) - Es war ein Kopf an Kopf-Rennen im Forchheimer Rathaus, als die Stimmen zur OB-Stichwahl am vergangenen Sonntag ausgezählt wurden. Anfangs lag Dr. Ulrich Schürr von der CSU/Junge Bürger noch deutlich vorn, doch dann wendete sich das Blatt – Dr. Uwe Kirschstein von der SPD zog vorbei und war nicht mehr einzuholen. Am Ende bekam Kirschstein 52,19 Prozent der Stimmen und zieht damit ab 1. April als neuer Oberbürgermeister ins Forchheimer Rathaus ein. Konkurrent Schürr...

  • Forchheim
  • 21.03.16
Lokales
Ortstermin im Regen: Thomas Silberhorn MdB, OB Franz Stumpf und Landrat Hermann Ulm (v.l.n.r.) vor dem künftigen Baugebiet Stampfäcker. Foto: Roland Rosenbauer

Lärmschutz für 400 neue Wohnungen

FORCHHEIM (rr/mue) - Kersbach ist der Forchheimer Stadtteil mit dem größten Wachstumspotenzial. Allein in den Baugebieten Stampfäcker und Pointäcker können etwa 400 Wohneinheiten untergebracht werden – in zwei Jahren sollen die ersten Häuser gebaut werden. Unweit dieser Baugebiete entsteht die ICE-Strecke Nürnberg-Berlin; die bisher zweigleisige Strecke wird viergleisig ausgebaut. Aus diesem Grund bestand die Stadt Forchheim darauf, dass die Bahn die Neubaugebiete in Kersbach mit zusätzlichen...

  • Forchheim
  • 16.02.16
Lokales
Stellen sich am 6. März der Wahl zum neuen Forchheimer Oberbürgermeister: Manfred Hümmer (FW), Dr. Ulrich Schürr (CSU) und Dr. Uwe Kirschstein (SPD / v.l.n.r.). Von Klaus Backer (parteilos) wurde leider kein Foto zur Verfügung gestellt. Montage: MarktSpiegel

Forchheimer OB-Kandidaten stellen sich vor

FORCHHEIM (rr/mue) - Nach der überraschenden Rücktrittsankündigung von Oberbürgermeister Franz Stumpf positionieren sich die Parteien für die Oberbürgermeisterwahl am 6. März – der MarktSpiegel stellt die Kandidaten für das Amt des Rathaus-Chefs kurz vor. Die CSU, die bisher den Oberbürgermeister stellte, zieht gemeinsam mit den Jungen Bürgern Forchheim mit dem 39-jährigen Juristen Dr. Ulrich Schürr in den Wahlkampf. Er ist in Forchheim verwurzelt und lebt dort mit Ehefrau Kathrin und Tochter...

  • Forchheim
  • 05.02.16
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Lokales

Termin für Neuwahl des Oberbürgermeisters

FORCHHEIM (pm) - Das Landratsamt Forchheim hat als Termin für die Neuwahl des Oberbürgermeisters der Großen Kreisstadt Forchheim Sonntag, 6. März 2016, festgesetzt. Der Stadtrat der Stadt Forchheim hatte in seiner Sitzung am 17. Dezember dem Antrag von Franz Stumpf, sein Amt mit Ablauf des 31. März 2016 aus gesundheitlichen Gründen niederzulegen, zugestimmt. Die Rechtsaufsichtsbehörde hat daher den Wahltermin gem. Art. 44 Abs. 1 Satz 1 Gemeinde- und Landkreiswahlgesetz festgesetzt.

  • Forchheim
  • 18.12.15
Anzeige
Lokales
Seine schwer angeschlagene Gesundheit zwingt Franz Stumpf, das Amt als Forchheimer Oberbürgermeister niederzulegen. Foto: Stadt Forchheim

Krebs! OB Franz Stumpf muss Amt aufgeben

FORCHHEIM (mue) - Franz Stumpf hat in einer Pressemitteilung erklärt, dass er spätestens zum 31. März 2016 sein Amt als Oberbürgermeister der Stadt Forchheim niederlegen muss. Als Grund führte er seine Gesundheit an: Die Ärzte hätten ihm mit Blick auf das „unerwartete Fortschreiten“ einer Erkrankung dringend zu dem Schritt geraten. Über seinen bereits gestellten Antrag auf Dienstunfähigkeit entscheidet der Stadtrat am 17. Dezember; im Anschluss wird man sich im Rathaus wohl bereits mit den...

  • Forchheim
  • 09.12.15
Lokales
Das Forchheimer Klinikum soll mit der Klinik Fränkische Schweiz in Ebermannstadt fusionieren. Foto: Klinikum Forchheim

Klinik-Fusion bleibt erklärtes Ziel

LANDKREIS (pm/mue) - In der mittlerweile seit etlichen Jahren anhaltenden Diskussion über eine Fusion des Klinikums Forchheim mit der Klinik Fränkische Schweiz in Ebermannstadt haben jetzt Landrat Dr. Hermann Ulm und der Forchheimer Oberbürgermeister Franz Stumpf Position bezogen. In einer gemeinsamen Presseerklärung heißt es: „An einer Lösung bezüglich der geplanten Klinik-Fusion wird weiter konstruktiv zusammen gearbeitet werden.“ Ulm und Stumpf demonstrieren Einigkeit: „Das Thema...

  • Forchheim
  • 02.12.15
Lokales

Franz Stumpf begrüßt Positionierung zur Ostspange

FORCHHEIM/REGION (pm/mue) - Die Petition gegen die Aufnahme der Ostspange der B 470 in den vordringlichen Bedarf des Bundesverkehrswegeplans ist im Wirtschaftsausschuss des Landtags mit 16:2 Stimmen abgelehnt worden. Darüber informierte der Forchheimer Oberbürgermeister Franz Stumpf und betonte, dass die Landespolitik damit ein wichtiges Zeichen gesetzt habe: „Die Vertreter von CSU, SPD und der Freien Wähler haben sich damit geschlossen für die Umsetzung der Ostspange der B 470 positioniert....

  • Forchheim
  • 27.11.15
Lokales
Symbolfoto: © bluedesign/Fotolia.com

Forchheimer Haushalt jetzt gerettet?

FORCHHEIM (pm/mue) - Das Bayerische Landesamt für Statistik hat nun die voraussichtlichen Beträge mitgeteilt, mit denen die Stadt Forchheim an der Einkommensteuer beteiligt wird. Nach Informationen aus dem Rathaus kann die Stadt mit einem Mehr an Steuereinnahmen aus der Einkommensteuer von 1,045 Millionen Euro rechnen. „Senkt dann auch noch der Landkreis den Hebesatz der Kreisumlage um zwei Prozentpunkte, dann müsste die Stadt Forchheim an den Landkreis im kommenden Jahr nicht mehr 15,6...

  • Forchheim
  • 27.11.15
Lokales
Es wird düster um die Euros – auch um die Forchheimer Finanzen ist es derzeit nicht gut bestellt. Symbolbild: © Alex White/Fotolia.com

Muss Forchheim jetzt die Steuern hochschrauben?

FORCHHEIM (pm/mue) - Der Bayerische Finanzausgleich ist reformiert worden – und Forchheim wird dabei hart getroffen: 2 Millionen Euro werden der Stadt im kommenden Haushaltsjahr fehlen, teilt die Stadtspitze in einer Presseerklärung mit. Allein an den Landkreis werde die Stadt etwa 1,3 Millionen Euro – einen gleich bleibenden Hebesatz vorausgesetzt – mehr zahlen müssen: Nach der Reform zahlt Forchheim voraussichtlich etwa 15,6 Millionen Euro an Kreisumlage, bislang wären es 14,3 Millionen...

  • Forchheim
  • 13.11.15
Lokales
Das Bauvorhaben liegt genau im Zeit- und Budgetplan – die Inbetriebnahme des Medical Valley Centers Forchheim kann wohl zum 1. Juli 2016 erfolgen. Foto: Stadt Forchheim

Richtfest fürs Medical Valley Center

FORCHHEIM (pm/rr) - Auf dem örtlichen Ausstellungsgelände konnte im Oktober das Richtfest für den Neubau eines Innovations- und Gründerzentrums gefeiert werden. Forchheims Oberbürgermeister Franz Stumpf und Dirk Haecker, Geschäftsführer des Planungsbüros agn, bewerteten in ihren Grußworten den Neubau als wichtigen Beitrag zur wirtschaftlichen Stadtentwicklung. Die Gesamtbaukosten betragen 10 Millionen Euro, die vom Freistaat Bayern getragen werden. Das neue Gebäude soll bis zum Sommer 2016...

  • Forchheim
  • 30.10.15
Lokales

Turnhalle Kersbach wird saniert

FORCHHEIM (pm/rr) - Die Stadt Forchheim hat mit der Generalsanierung der Turnhalle in Kersbach begonnen. Das Projekt musste in Angriff genommen werden, weil im Trinkwasserleitungssystem der Turnhalle eine massive Konzentration von Legionellen festgestellt worden war. Aus diesem Grund mussten bereits die Wasch- und Duschräume für die Nutzung gesperrt werden; doch gibt es für die Sanierung noch einen weiteren Grund: Wie Sigrun Wagner, städtische Architektin, informiert, befinden sich die...

  • Forchheim
  • 23.10.15
Lokales
Dr. Julia Scialpi. Foto: privat

Dr. Julia Scialpi wird Forchheimer Kulturbeauftragte

FORCHHEIM (pm/rr) - Dr. Julia Scialpi wird die neue Kulturbeauftragte der Stadt Forchheim. Der Stadtrat votierte einstimmig für die 40-jährige Historikerin und Kulturmanagerin; Julia Scialpi arbeitet derzeit als freiberufliche Koordinatorin für kulturelle Projekte in Heidelberg. Sie tritt die Nachfolge von Dr. Dieter George an, der zum Jahresende in den Ruhestand gehen wird. Die Kulturbeauftragte hat die Aufgabe, die kulturellen Veranstaltungen der Stadt zu konzipieren und zu organisieren,...

  • Forchheim
  • 07.08.15
Lokales
Bürgermeister Franz Streit übergab seinem Amtskollegen den Ehrenring der Stadt Forchheim. Foto: Martin Rosenbauer

Doppeljubiläum für Franz Stumpf

FORCHHEIM (rr) - Seit 25 Jahren ist Franz Stumpf Oberbürgermeister von Forchheim, jetzt wurde er 65 Jahre alt: Das Doppeljubiläum feierte er vergangene Woche mit zahlreichen Gästen in der Volksbank-Eventhalle. Zu Beginn würdigte Bürgermeister Franz Streit den Jubilar, zählte die politischen Leistungen auf und betonte, dass Franz Stumpf nie über sein Alter jammere. Er gab einige Anekdoten zum Besten und hob die feste Verankerung des Oberbürgermeisters in der Forchheimer Stadtgesellschaft...

  • Forchheim
  • 03.08.15
Lokales
Halten stolz das neue Buch in der Hand: Oberbürgermeister Franz Stumpf, Bürgermeister Franz Streit, Bierkönigin Laura I. und Redakteur Michael Bantele (v.l.n.r.). Foto: Christian Rosenbauer

Buch zum Annafest-Jubiläum

FORCHHEIM (rr) - Bürgermeister Franz Streit, Annafestbeauftragter der Stadt Forchheim stellte dieser Tage das neue Annafestbuch „175 Jahre Anna(s) Fest – Keller, Wald und Bier“ der Öffentlichkeit vor. Anlass für die Herausgabe des Buches war der im Buchtitel erwähnte runde Geburtstag – zehn verschiedene Autoren beleuchten die fünfte Forchheimer Jahreszeit und die mit ihr verbundenen Menschen und Ereignisse aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Das 124 Seiten starke, reich bebilderte Buch erzählt...

  • Forchheim
  • 03.07.15
Lokales
Gelebte Partnerschaft: Eduard Nöth, Dr. Ulrich Schürr, Günther Neururer (Vizebürgermeister von Roppen), Ingo Mayr (Bürgermeister von Roppen) und Franz Stumpf (Oberbürgermeister Forchheim / v.l.n.r.). Foto: Stadt Forchheim

Treffen der Partnerstädte

FORCHHEIM/ ROPPEN (pm/rr) - Eine 30-köpfige Delegation aus Forchheim reiste jüngst in die Partnergemeinde Roppen in Österreich. Bei einem Festakt bedankten sich Oberbürgermeister Franz Stumpf und der Tiroler Bürgermeister Ingo Mayr bei Eduard Nöth, der die Partnerschaft angestoßen hatte und auch 25 Jahre lang den Partnerschaftskreis führte. Stadtrat Ulrich Schürr, gleichzeitig Vorsitzender des Forchheimer Alpenvereins, übernimmt nun diese Aufgabe von Eduard Nöth. In einer Präsentation...

  • Forchheim
  • 02.04.15
Lokales
Oberbürgermeister Franz Stumpf (5.v.r.) begrüßte die ungarischen Gäste in Forchheim. Foto: oh

Schüler aus Szeged zu Gast

FORCHHEIM (pm) - Oberbürgermeister Franz Stumpf begrüßte dieser Tage 18 Schüler aus Szeged (Ungarn), die bis zum 28. März zu Gast in Forchheim sind, im großen Rathaussaal. Die jungen Leute sind im Rahmen eines Schüleraustausches mit dem Herder-Gymnasium in Forchheimer Gastfamilien untergebracht; im ungarischen Szeged besuchen sie das Tömörke’ny Istra’n Gymnasium / Fachmittelschule für Kunst. Während der Tage in Deutschland wollen sie auch Bamberg und Nürnberg besuchen – vor allem aber...

  • Forchheim
  • 20.03.15
Lokales
Samuel Rüther, Oberbürgermeister Franz Stumpf und Josua Flierl, Jugendbeauftragter der Stadt Forchheim (v.l.n.r.). Foto: oh

Zu Besuch beim Jugendbeauftragten

FORCHHEIM (pm) - Samuel Rüther nutzte als Erster die Gelegenheit, sein Anliegen mit dem Jugendbeauftragten der Stadt Forchheim, Josua Flierl, zu besprechen: Für seine Band sucht der Drummer Übungsräume. Bereits Anfang März fand die erste Sprechstunde des Jugendbeauftragten im Rathaus statt, und Rüther schilderte ganz klar sein Problem: Seine fünfköpfige Band sucht nach preiswerten Übungsräumen, die ungefähr 50 m² groß sind, um einmal wöchentlich zwei Stunden zu proben. „Gelegentlich können wir...

  • Forchheim
  • 10.03.15
Lokales
Finanzvorstand Michael Sen (Siemens Healthcare), Siemens AG Vorstandsmitglied Prof. Dr. Hermann Requardt (Geschäftsführer Siemens Healthcare), Oberbürgermeister Franz Stumpf,  Geschäftsführer Dr. Zsold Sluitner (Siemens Real Estate) und Betriebsratsvorsitzender Wolfgang Fees (Siemens Healthcare / v.l.n.r.) blicken optimistisch in die Zukunft. Foto: Siemens AG Healthcare

Siemens Healthcare: klares Bekenntnis zum Standort

FORCHHEIM (pm) - Für das neue Gebäude an der Siemensstraße 1 wurde fast so viel Stahl verarbeitet wie im Pariser Eiffelturm: Hier entsteht das größte Bürogebäude in der Stadt, und die Siemens AG tätigte die größte Einzelinvestition in der Geschichte Forchheims – ein klares Bekenntnis für den Standort. Vor wenigen Tagen wurde das Richtfest bei strahlendem Sonnenschein gefeiert; bereits bis Ende März 2016 soll das Gebäude fertiggestellt sein. Mit 25.558 Quadratmetern Grundstücksfläche und einer...

  • Forchheim
  • 15.01.15
Lokales
Reinhold Müller, Geschäftsführer der Stadtwerke Forchheim GmbH, und Franz Stumpf, Oberbürgermeister der Stadt Forchheim und Aufsichtsratsvorsitzender der Stadtwerke GmbH nahmen den Preis in Berlin gemeinsam entgegen. Foto: oh

Energiewende: Preis ging an Forchheim

FORCHHEIM / BERLIN (pm) - Die Stadtwerke Forchheim haben mit dem Projekt „Wohnen am Stadtpark“ den „Preis der Deutschen Gaswirtschaft für Innovation & Klimaschutz 2014“ in der Kategorie ENERGIEKONZEPTE gewonnen. Der alle zwei Jahre verliehene Preis wird bereits zum 18. Mal von der ASUE, Arbeitsgemeinschaft für sparsamen und umweltfreundlichen Energieverbrauch e.V., gemeinsam mit den Verbänden der Gaswirtschaft und Partnern seit 1980 vergeben. Die ASUE fördert die Entwicklung und Verbreitung...

  • Forchheim
  • 27.11.14
Lokales
Der Gesetzgeber zwingt zum Handeln: Für die Klärung ihrer Abwässer müssen die Forchheimer ab nächstem Jahr tiefer in die Tasche greifen. Symbolbild: © hxdyl - Fotolia

Abwassergebühren steigen ab 2015

FORCHHEIM (pm/mue) - Seit Gründung des Kommunalunternehmens Stadtwerke Forchheim im Jahr 2007 wurden rund 30 Millionen Euro in die Stadtentwässerung investiert – 18 Millionen Euro flossen in das Kanalnetz, 12 Millionen Euro in die städtische Kläranlage. „Die Kosten für diese Investitionen machen eine Anhebung der Abwassergebühren ab 2015 unumgänglich, da die Abwassereinrichtungen der Stadt kraft Gesetzes kostendeckend sein müssen“, so Oberbürgermeister Franz Stumpf. Reinhold Müller, Vorstand...

  • Forchheim
  • 29.10.14
Lokales
Natur-Trip mit Wohlfühleffekt: Beim Forchheimer Waldtag wird in der Gemeinschaft ganz entspannt gelernt. Foto: oh

Waldtag mit Wohlfühleffekt

FORCHHEIM (pm) - Bei einem Waldspaziergang sinkt die Herzfrequenz, das Herz wird besser mit Sauerstoff versorgt. Um auch Kindern den Wald nahe zu bringen, organisiert Stadtförster Stefan Distler gemeinsam mit den Förstern des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten die Forchheimer Waldtage. Die drei ersten Klassen der Anna-Grundschule wanderten daher Anfang Juni zum Annafestgelände in den Kellerwald – hier, in der Nähe der Rodelbahn, hatten die Förster zahlreiche Aktionen für die...

  • Forchheim
  • 04.06.14
Lokales
Gemeinsam für die Stadt: Rathaus-Chef Franz Stumpf (r.) ehrt Werner Horsch zum Dienstjubiläum. Foto: oh

Werner Horsch: 25 Jahre für „sein“ Forchheim

FORCHHEIM (pm/mue) - Vor wenigen Tagen feierte Werner Horsch, seit 25 Jahren im Dienste der Stadt Forchheim, sein Dienstjubiläum. Nach einer Ausbildung und Beschäftigung als Großhandelskaufmann trat er im August 1990 eine unbefristete Beschäftigung bei der Stadt Forchheim als Verkehrsüberwacher an, ab 1997 war er auch für die Vollstreckung der Stadtkasse zuständig. Im Mai 1999 änderte sich dann sein Aufgabengebiet: Werner Horsch übernahm den Fahrdienst im Rathausbereich und wurde im...

  • Forchheim
  • 26.05.14
Lokales
ICE-Trasse Kersbach: So sieht der Bahnhof Kersbach heute aus; rechts davon soll der Pendlerparkplatz entstehen. Von hier aus führt dann auch der Fußgängertunnel zum Gleis Richtung Nürnberg. Foto: Stadt Forchheim
2 Bilder

Stadtrat diskutiert Trassenerweiterung

FORCHHEIM (rr) - In einer Sondersitzung am Donnerstag, 13. Februar, wird sich der Stadtrat ausschließlich mit der aktuellen Planung der ICE-Trasse Nürnberg – Berlin durch Forchheim befassen. Die Sitzungsvorlage umfasst 69 Seiten, wobei die Einwendungen des Liegenschaftsamtes nicht mitgezählt sind. Rückblick: Im Januar hatte die Stadt zu zwei Bürgerversammlungen eingeladen; Oberbürgermeister Franz Stumpf erklärte, dass das Planfeststellungsverfahren am Ende wie ein Gesetz sei – nach Ablauf...

  • Forchheim
  • 08.02.14
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.