Alles zum Thema Stadtentwicklung

Beiträge zum Thema Stadtentwicklung

Lokales
Die Statistiker bescheinigen Fürth gute Werte und auch die Bürgerinnen und Bürger fühlen sich in Ihrer Heimatstadt wohl.

Prima Bilanz und gute Aussichten für die Zukunft
Fürth macht sich gut

FÜRTH (pm/ak) - Die Entwicklung, die die Kleeblattstadt im vergangenen Jahr gemacht hat, kann sich sehen lassen. Das Statistikamt Nürnberg-Fürth hat die wichtigsten Zahlen ausgewertet und in vielen Bereichen verdient sich Fürth Bestnoten. Arbeitslosenquote Lag die Arbeitslosenquote in 2016 noch bei 5,5% verbesserte sie sich in 2017 auf 4,9% und in 2018 schließlich auf 4,6% und damit auf den geringsten Wert seit über 30 Jahren. Insgesamt halbierte sich die Arbeitslosigkeit damit im...

  • Fürth
  • 19.03.19
Lokales
Der Carl-Zeitler-Kindergarten wird erheblich erweitert.

Stadtentwicklung: Forchheim-Nord im Fokus

Lebensqualität soll nachhaltig gesteigert werden FORCHHEIM (rr) – Ein großer Teil der künftigen Entwicklung der Stadt Forchheim dürfte sich im Norden abspielen. Unter anderem fördern Bund und Land den Stadtteil mit Mitteln aus dem Programm „Soziale Stadt“. 90.000 Euro für den Norden Forchheim ist damit eine von 19 Städten und Gemeinden in Oberfranken, die insgesamt mit 5,6 Millionen Euro unterstützt werden. Für den Norden der Stadt standen im vergangenen Jahr 90.000 Euro bereit. Die...

  • Landkreis Forchheim
  • 21.02.19
Lokales

Büchenbach-Nord im Programm „Soziale Stadt“

ERLANGEN (pm/mue) - Frohe Kunde für Erlangen: Die Regierung von Mittelfranken hat das Gebiet Büchenbach-Nord in das Bund-Länder-Programm „Soziale Stadt“ aufgenommen. Darüber informierte jetzt Planungs- und Baureferent Josef Weber die Mitglieder des Umwelt-, Verkehrs- und Planungsausschusses. Im vergangenen Jahr wurde unter anderem bereits das Raumprogramm für ein neues soziales Zentrum entwickelt, das in einem von der GEWOBAU geplanten Neubau an der Odenwaldallee entstehen soll. Dort ist ein...

  • Erlangen
  • 22.11.18
Lokales
Die Metropolregion war auf der internationalen Immobilienmesse EXPO REAL wieder mit einem Gemeinschaftsstand vertreten.
2 Bilder

EXPO REAL: Neue Uni gibt Nürnberg weiteren Schub

NÜRNBERG - Dynamische Marktentwicklung und intelligente Stadtentwicklung sind die beherrschenden Themen auf der diesjährigen EXPO REAL, der internationalen Fachmesse für Immobilien und Investitionen in München von Montag bis Mittwoch, 8. bis 10. Oktober 2018. Der Immobilienstandort Nürnberg präsentierte sich dort am Gemeinschaftsstand der Europäischen Metropolregion Nürnberg. Dr. Michael Fraas, Wirtschaftsreferent der Stadt Nürnberg, resümiert den Messeauftritt der Stadt Nürnberg am...

  • Nürnberg
  • 13.10.18
Lokales

Bürgerfragen zu E-West III: Verwaltung bezieht Stellung

ERLANGEN (pm/mue) - Bei der im Juli in Büchenbach durchgeführten Bürgerversammlung zum Thema „Vorbereitende Untersuchung Erlangen West III“ wurde eine Reihe von Anträgen und Fragen gestellt. Diese wurden nun nach Auskunft des städtischen Presseamtes von der Verwaltung im Umwelt-, Verkehrs- und Planungsausschuss beantwortet. Die Anliegen aus der Versammlung bezogen sich auf die Wohnungsprognose, Verkehrsplanung, Stromtrassen im Untersuchungsgebiet und die Einbettung des Prozesses in eine...

  • Erlangen
  • 27.09.18
Lokales
Das Forchheimer Rathaus soll künftig ein „Haus der Begegnung“ werden.

Arbeiten am Rathaus werden neu ausgeschrieben

FORCHHEIM (pm/rr) – Wegen der vom Stadtrat beschlossenen künftigen Nutzung des Rathausgebäudes als „Haus der Begegnung“ müssen die bestehenden Planerverträge für die Sanierung neu ausgeschrieben werden. Dieser Beschuss vom Juli 2017 hatte deutliche Veränderungen der baulichen und planerischen Anforderungen zur Folge, bietet aber auch die Möglichkeit der Generierung erheblicher Fördermittel - eine Perspektive, die die Stadt nun dazu zwingt, die Aufträge neu zu regeln. Deutlich höherer...

  • Forchheim
  • 01.02.18
Panorama

JU fordert Transparenz und Bürgerbeteiligung zum Thema Weihersberg

Gegen Ende des Jahres 2011 kaufte die Stadt Stein ca. 100.000 qm Grund auf dem Gelände des Weihersbergs. Im Jahr 2012 äußerte Herr Bürgermeister Krömer, der die Verhandlungen geführt hat: „Die Refinanzierung der Investition sei gesichert, es gibt gewerbliche Interessenten. Noch in diesem Jahr werde ein Bebauungsplan aufgestellt.“ Auf dem Gelände sollte neben Gewerbe, einer Stadt-/ Turnhalle und eines Parkplatzes auch Flächen für die Steiner Vereine entstehen. Dies war die Aussage Anfang...

  • Landkreis Fürth
  • 18.11.17
Lokales
Olaf Scholz und Gabriela Heinrich (r.)  in der Michael-Ende-Schule in Nürnberg.
2 Bilder

Olaf Scholz besuchte Nürnberg: Enorme Herausforderungen in der Wohnungspolitik

Olaf Scholz zu Gast in Nürnberg NÜRNBERG (pm/nf) - Auf Einladung der Nürnberger SPD-Bundestagsabgeordneten Gabriela Heinrich war Olaf Scholz, Erster Bürgermeister von Hamburg und stellvertretender SPD-Vorsitzender, zu Gast in Nürnberg. Bei dem Besuch ging es um die enormen Herausforderungen im Bereich der Wohnungspolitik und Stadtentwicklung, vor denen beide Städte stehen. Dem eigentlich geplanten Rundgang durch die denkmalgeschützte wbg-Parkwohnanlage West machte der starke Regen einen...

  • Nürnberg
  • 27.07.17
Lokales
Oberbürgermeister Uwe Kirschstein zeigt der Regierungspräsidentin von Oberfranken, Heidrun Piwernetz, die Pläne zur Ost-West-Erschließung der Altstadt. Foto: R. Rosenbauer

„Querachse“ soll Forchheimer Innenstadt beleben

FORCHHEIM (rr) – Wer an Forchheim denkt, hat automatisch eine Nord-Süd-Richtung im Kopf. Egal, ob man mit der Bahn, mit dem Auto auf dem Frankenschnellweg oder mit dem Schiff auf dem Kanal von Erlangen nach Bamberg fährt - oder in der Stadt vom Paradeplatz zum Rathaus flaniert – die zentralen Wege der Stadt führen von Nord nach Süd oder umgekehrt. Anders verhält es sich für Besucher, die vom Bahnhof aus in die Innenstadt wollen. Hier geht man von Ost nach West. Allerdings ist dieser Weg nicht...

  • Forchheim
  • 26.05.17
Lokales
Oberbürgermeister Florian Janik ist nach eigenen Worten nie so richtig zufrieden: „Wir haben noch sehr viel Arbeit vor uns.“ Foto: Uwe Müller
3 Bilder

„Noch viel Arbeit“: OB Florian Janik zieht Halbzeitbilanz

ERLANGEN (mue) - Eine gut funktionierende Stadtgesellschaft war – auf den Punkt gebracht – das erklärte Ziel von Oberbürgermeister Dr. Florian Janik (SPD) zu seinem Amtsantritt vor drei Jahren. Klar, dass sich dieses Motto durch alle Bereiche des täglichen Lebens zieht. Und so ist der Tenor seiner Halbzeitbilanz einerseits durchwachsen, andererseits aber auch von einer positiven Tendenz beseelt. Dass eine fortschrittliche Entwicklung nicht nur im Rathaus bewirkt werden kann, ist dem...

  • Erlangen
  • 02.05.17
Lokales
Über 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in den Arbeitskreisen sowie die beauftragten Fachplaner arbeiteten rund ein Jahr am Städtebaulichen Entwicklungskonzept.

Stadt Heideck will systematisch ihre Attraktivität steigern

HEIDECK (pm/vs) - Die Stadt Heideck hat mit einer kürzlich stattgefundenen Informationsveranstaltung das Städtebauliche Entwicklungskonzept (SEK) offiziell abgeschlossen und der Öffentlichkeit die daraus entstandenen Ergebnisse vorgestellt. Neben den Fachplanungsbüros waren nahezu alle Arbeitskreismitglieder anwesend und präsentierten ihre Arbeiten in der gut gefüllten Stadthalle. Architekt Jörg Schwarz, der die Koordination des Städtebaulichen Entwicklungskonzeptes leitete, gab zunächst...

  • Landkreis Roth
  • 29.03.17
Lokales
Oberbürgermeister Thomas Jung (re.) - hier mit SpVgg Greuther Fürth-Präsident Helmut Hack - blickt auf erfolgreiche Jahre zurück, hat aber auch noch viel vor.
4 Bilder

Fürths OB Thomas Jung zieht erfolgreiche "Halbzeitbilanz"

FÜRTH – (web) Seit 2002 ist Thomas Jung Oberbürgermeister der Stadt Fürth. Und wie schon in den beiden Amtsperioden vorher, zog nun das Stadtoberhaupt zur Mitte seiner dritten Amtsperiode eine Zwischenbilanz. Es sei seine „mit Abstand erfolgreichste Dreijahresbilanz“, ließ Thomas Jung die Journalisten wissen, die er diesmal im Metroplex begrüßte. Das im November 2015 eröffnete neue Fürther Kino in der Gebhardtstraße, ist auch gleich ein Teil dieser Erfolgsbilanz. Gerade die Fürther Innenstadt...

  • Fürth
  • 10.03.17
Lokales
Der diesjährige Neujahrsempfang der Stadt Nürnberg fand am Mittwoch, 11. Januar 2017, im Foyer des NCC-West der NürnbergMesse statt. Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly (r.) und die Bürgermeister Christian Vogel (Mitte) Dr. Klemens Gsell (l.) begrüßten zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter aus allen gesellschaftlichen Bereichen.
61 Bilder

Nürnbergs Bürgermeister starten mit vielen guten Wünschen ins neue Jahr

Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly begrüßte zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter aus allen gesellschaftlichen Bereichen - Stadtentwicklung wie vom Spiegel- zum Rührei NÜRNBERG (nf/jrb) - Zum traditionellen Neujahrsempfang der Stadt Nürnberg konnten Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly, und die Bürgermeister Christian Vogel und Dr. Klemens Gsell rund 1.400 Gäste im Foyer des NCC-West der NürnbergMesse begrüßen, darunter Vertreter der Religionen, aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Vereinen und...

  • Nürnberg
  • 13.01.17
Lokales
Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly; Hannes Hinnecke, wissenschaftlicher Mitarbeiter des Stabs Stadtentwicklung im Bürgermeisteramt; Michael Ruf, Leiter des Stabs Stadtentwicklung im Bürgermeisteramt; Marko Dörsch, Geschäftsführender Vorstand der Selbsthilfe eG; Wolfgang Müller, Klimaschutzbeauftragter der Stadt Nürnberg sowie Erich Maurer, Geschäftsführer der Energieagentur Nordbayern GmbH (v.l.).

Stadtentwicklung für Stadtteile Gibitzenhof und Langwasser

TH Nürnberg arbeitet an der Entwicklung energetischer Quartierskonzepte – Forschungsprojekt in Kooperation mit der Stadt Nürnberg NÜRNBERG (pm/nf) - Die Stadt Nürnberg hat im Rahmen der nachhaltigen Stadtentwicklung die TH Nürnberg mit der Entwicklung energetischer Quartierskonzepte für Gibitzenhof und Langwasser beauftragt. Damit verbunden ist das Projektziel, die Potenziale einer energetischen Gebäudesanierung optimal zu nutzen. Das Forschungsprojekt basiert auf der Vernetzung...

  • Nürnberg
  • 10.01.17
Lokales

Amt wird aufgelöst

NÜRNBERG (pm/nf) - Zum 1. Mai 2014 wird das Amt für Wohnen und Stadtentwicklung aufgelöst und seine bisherigen Funktionen anderen städtischen Dienststellen zugeteilt. Für die Bürgerinnen und Bürger - insbesondere bei einer Suche nach einer Wohnung oder beim Bezug von Wohngeld - und für Investoren sowie Bauwillige am Wohnungsmarkt ändert sich zunächst nichts: Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des bisherigen Amts bleiben bis auf weiteres in der Marienstraße 6 und sind unter den bisherigen...

  • Nürnberg
  • 30.04.14
Lokales
Mit dem traditionellen Glas ,,Vereinshonig" bedankte sich VNN-Chef Tobias Schmidt bei Wirtschaftsreferent Dr. Michael Fraas (l.) für seinen Vortrag.       Foto: oh

Herausforderungen im Fokus

Wirtschaftsreferent beim VNN NÜRNBERG - Stadtentwicklung, bezahlbarer Wohnraum, die Zukunft des Flughafens und das Stadtkonzept für eine bürgernahe Nahversorgung standen beim Besuch von Nürnbergs Wirtschaftsreferent Dr. Michael Fraas beim Vorstadtverein Nürnberg-Nord (VNN) auf der Agenda.  Mit der Bebauung des ehemaligen Tucher- und des Nordbahnhofgeländes sowie weiterer Bauvorhaben in Thon wird der Nürnberger Norden deutlich sein Gesicht verändern. Besonderen Wert legt Fraas dabei auf...

  • Nürnberg
  • 17.06.13