VDE 8

Beiträge zum Thema VDE 8

Lokales
Hier am Bahnhof in Forchheim ist der Ausbau der ICE-Strecke weitgehend fertig.
3 Bilder

Spitzentreffen im Landratsamt
Schulterschluss beim Ausbau der ICE-Strecke

HIRSCHAID (pm/rr) – Großer Bahnhof im kleinen Sitzungssaal des Landratsamtes: Landrat Johann Kalb hat die Spitzen aus Politik, Bahn und Straßenbauverwaltung zusammengerufen. Sein Ziel: Gemeinsam den Ausbau der ICE-Strecke Nürnberg-Erfurt im südlichen Landkreis Bamberg so voranzubringen, dass die Menschen von Altendorf über Hirschaid bis Strullendorf davon profitieren können. Mit diesem Projekt werden auch im Süden des Landkreises Bamberg Weichen für die nächsten Jahrzehnte gestellt,...

  • Forchheim
  • 06.03.19
Lokales
Staatsempfang aus Anlass der Eröffnung der Hochgeschwindigkeitsstrecke Nürnberg - Erfurt (v.l.): Staatsminister Joachim Herrmann, Bundesminister Christian Schmidt und Dr. Richard Lutz,Deutsche Bahn AG.
6 Bilder

Quantensprung: Eröffnung der Hochgeschwindigkeitsstrecke Nürnberg - Erfurt

Bayerischer Eisenbahnempfang in Nürnberg mit Innen- und Verkehrsminister Joachim Herrmann – Von Nürnberg nach Berlin in unter drei Stunden NÜRNBERG (nf/pm) - Mit der Eröffnung des ,,Verkehrsprojekts Deutsche Einheit" startet der größte Fahrplanwechsel in der Geschichte der Deutschen Bahn. Am 10. Dezember 2017 wird wahr, wovon Bahnfreunde jahrelang geträumt haben. Das Zurücklegen der Strecke von München nach Berlin wird erstmals auf der Schiene planmäßig unter vier Stunden Fahrzeit möglich...

  • Nürnberg
  • 08.12.17
Lokales
Fürths OB Thomas Jung forderte demonstrativ am Haltepunkt Fürth-Vach die Bahn auf, nunmehr gemeinsam mit der Stadt den weiteren S-Bahn-Streckenverlauf entlang der Bestandstrasse fortzuführen - auch zum Wohl der vielen Tausend Pendler. Foto: Ebersberger
4 Bilder

Sieg für die Stadt Fürth beim Streit um S-Bahn-Verschwenk - Pläne der Bahn sind rechtswidrig

FÜRTH/LEIPZIG - (pm/web) Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat heute in letzter Instanz den Planfeststellungsbeschluss des Eisenbahn-Bundesamtes für eine neue S-Bahntrasse durchs Knoblauchsland für „rechtswidrig und nicht nachvollziehbar“ erklärt. Für Fürths Oberbürgermeister Thomas Jung ein „Sieg der Vernunft“ und eine "Ohrfeige für die Bahn". Mit dem Urteil endet auch ein jahrzehntelanger Rechtsstreit, in dem sich die Stadt - unterstützt von einem Aktionsbündnis aus 17 klagenden...

  • Fürth
  • 09.11.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.