Alles zum Thema BUND Naturschutz

Beiträge zum Thema BUND Naturschutz

Lokales
Bei der Begehung im Seminargarten (v.l.) Waltraud Hinterleitner, Oliver Memmler, Dr. Otto Heimbucher, Dr. Michael Fraas und Christa Dressel im Seminargarten. �

Vorsitzender vom Bund Naturschutz Nürnberg gibt Tipps
So könnte Schwabachs Innenstadt noch grüner werden

SCHWABACH (pm/vs) - Mit relativ geringem Aufwand könnte man die „grünen Oasen“ in der Innenstadt ausbauen und durch neue ergänzen. Dies ist das Fazit eines ökologischen Stadtspaziergangs, zu dem der CSU-Arbeitskreis Umwelt eingeladen hatte. An der Führung mit dem Vorsitzenden des Nürnberger Bund Naturschutzes, Dr. Otto Heimbucher, nahmen neben der Vorsitzenden des Arbeitskreises, Waltraud Hinterleitner, unter anderem auch der Oberbürgermeisterkandidat Dr. Michael Fraas,...

  • Schwabach
  • 05.07.19
Lokales
Engagieren sich für den Artenschutz in Forchheim: Herbert Lüttich, der Vogelexperte des BN im Landkreis, Emmerich Huber von den Forchheimer Grünen und Dr. Uli Buchholz, Vorsitzender des BN im Landkreis (von links).

Eintragungsmöglichkeiten Volksbegehren

Eintragungsfrist für das Volksbegehren läuft! FORCHHEIM (bk/rr) – Die Stadt Forchheim bildet für das Volksbegehren „Artenvielfalt & Naturschönheit in Bayern – Rettet die Bienen!“ (Kurzbezeichnung „Rettet die Bienen!“) vom 31. Januar bis 13. Februar einen Eintragungsbezirk. Es bestehen Eintragungsmöglichkeiten im Eintragungsraum „Einwohnermeldeamt“, weiterhin im Don-Bosco-Heim, in der Volksschule Kersbach und in der Volksschule Buckenhofen.

  • Landkreis Forchheim
  • 30.01.19
Lokales
Vor allem Kinder haben viel Freude, wenn sie sich ihren Christbaum aussuchen dürfen.

15. Dezember: Den eigenen Christbaum schlagen mit dem Förster

REGION (pm/vs) - Wer sich einen Christbaum ins Haus stellt, muss kein schlechtes Gewissen haben, vor allem dann, wenn dieser aus der Region kommt, im Gegenteil! Sowohl die Bäume als auch das Schmuckreisig aus der Region bieten die Möglichkeit, sich zur Weihnachtszeit heimische Produkte, auch in Bioqualität, ins Haus zu holen und nebenbei regionale Wirtschaftskreisläufe zu fördern, erklärt das Landratsamt Roth. Die mit der regionalen Erzeugung verbundenen kurzen Transportwege gewährleisten...

  • Landkreis Roth
  • 06.12.18
Lokales

Bürger protestieren gegen den Flächenfraß

FORCHHEIM (pm/rr) - Das Bündnis gegen den Flächenfraß macht mit Informationen und Aktionen mobil. In Forchheim haben sich dazu die Grünen, der Bund Naturschutz und die Bürgerinitiative pro Wiesenttal ohne Ostspange (BIWO) zusammengeschlossen. Dass in Bayern jeden Tag über 13 Hektar Natur verschwinden und pro Jahr mehr als die gesamte Stadtfläche Forchheims, wollen die Bündnispartner nicht mehr hinnehmen. 25 Partner haben sich dem von den Grünen initiierten Volksbegehren „Betonflut Eindämmen“...

  • Forchheim
  • 17.05.18
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Lokales
Foto von der Preisverleihung in München (v.l.) Helga Schmitt-Bussinger, Martin Sauer, Ulrike Scharf und Dr. Thomas Donhauser.

Ein "Grüner Engel" für Schwabachs SPD-Politiker Martin Sauer

SCHWABACH (pm/vs) - Herzlichen Glückwunsch: Dieser Tage hat der Schwabacher SPD-Stadtrat Martin Sauer die Auszeichnung „Grüner Engel“ erhalten. Die Schwabacher SPD-Landtagsabgeordnete Helga Schmitt-Bussinger gratulierte zusammen mit Schwabachs Bürgermeister Dr. Thomas Donhauser Martin Sauer zur Verleihung des „Grünen Engels“ durch Umweltministerin Ulrike Scharf, die damit sein langjähriges, ehrenamtliches Engagement für die Umwelt gewürdigt habe.„Ich freue mich sehr, dass meinem...

  • Schwabach
  • 19.03.18
Anzeige
Lokales
Fürths OB Thomas Jung forderte demonstrativ am Haltepunkt Fürth-Vach die Bahn auf, nunmehr gemeinsam mit der Stadt den weiteren S-Bahn-Streckenverlauf entlang der Bestandstrasse fortzuführen - auch zum Wohl der vielen Tausend Pendler. Foto: Ebersberger
4 Bilder

Sieg für die Stadt Fürth beim Streit um S-Bahn-Verschwenk - Pläne der Bahn sind rechtswidrig

FÜRTH/LEIPZIG - (pm/web) Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat heute in letzter Instanz den Planfeststellungsbeschluss des Eisenbahn-Bundesamtes für eine neue S-Bahntrasse durchs Knoblauchsland für „rechtswidrig und nicht nachvollziehbar“ erklärt. Für Fürths Oberbürgermeister Thomas Jung ein „Sieg der Vernunft“ und eine "Ohrfeige für die Bahn". Mit dem Urteil endet auch ein jahrzehntelanger Rechtsstreit, in dem sich die Stadt - unterstützt von einem Aktionsbündnis aus 17 klagenden...

  • Fürth
  • 09.11.17
Lokales
Gastreferent und BN-Bundesvorsitzender Hubert Weiger (li.) beglückwünschte den Fürther BN-Vorstand mit dem Vorsitzenden Reinhard Scheuerlein (2.v.li.) an der Spitze zur Wahl.

Naturschützer schreiben sich Aufwertung des Stadtgrüns auf die Fahnen

FÜRTH - (web) Eine durchaus positive Bilanz, vor allem beim Einsatz für die Erhaltung des Grüns in der Stadt, zog Reinhard Scheuerlein. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurde er zudem in seinem Amt als Vorsitzender des Bund Naturschutz-Kreisgruppe Fürth-Stadt bestätigt. Auf viele gelungene und erfolgreiche Aktivitäten wie etwa dem „Tag der Artenvielfalt“, Führungen und Kurse im Jahr 2016 konnte Scheuerlein zurückblicken. Im Mittelpunkt stand dabei für den Fürther Bund Naturschutz die...

  • Fürth
  • 11.04.17
Lokales
In einer Ausstellung mit dem Titel ,,Zielperspektiven Frankenschnellweg" stellte die Stadt Nürnberg im Jahr 2015 mögliche zukünftige Lösungen für den Frankenschnellweg vor.

Frankenschnellweg: Stadt weist Darstellung des BN als falsch zurück

NÜRNBERG (pm/nf) - Die Stadt Nürnberg hat Äußerungen des Bund Naturschutz (BN), wonach wegen „gravierender Planungsfehler“ beim Projekt des kreuzungsfreien Ausbaus des Frankenschnellwegs der geplante Baustellenbeginn nicht möglich sei, als haltlos zurückgewiesen. „Die Behauptungen des BN entbehren jeglicher Grundlage und sind falsch“, sagt Bürgermeister Christian Vogel. Bürgermeister Christian Vogel: „Die jetzt diskutierte, tiefer gelegte Tunnelvariante wurde bereits am 20. Juli 2016 im...

  • Nürnberg
  • 29.03.17
Lokales
Bei einer Pressekonferenz in Nürnberg teilten Prof. Dr. Hubert Weiger, Landesvorsitzender des BUND Naturschutz, Rechtsanwalt Wolfgang Baumann und Richard Mergner, Landesbeauftrager BUND Naturschutz (v.l.), die Gründe für das Revisionsverfahren mit.
2 Bilder

Steigerwald: Bund Naturschutz reicht Klagebegründung beim Bundesverwaltungericht in Leipzig ein

Grundsatzentscheidung für den Naturschutz - Deutschlandweiter Präzedenzfall mit hoher Bedeutung REGION (nf) - Wo könnte der dritte bayerische Nationalpark entstehen? Im Steigerwald, im Spessart oder in der Rhön? Geht es nach der Bayerischen Staatsregierung, wäre der Steigerwald schon aus dem Rennen. Seit Jahren gibt es um den Nationalpark Steigerwald bitterböse Auseinandersetzungen. Es ist ein kompliziertes Geflecht von Befürwortern und Gegnern, Gesetzen und Verordnungen, politischen und...

  • Nürnberg
  • 24.03.17
Lokales
Der Bund Naturschutz plädiert für ein geregeltes Nebeneinader von Natur und Mensch in den Fürther Talauen - wie hier am Pegnitzufer nahe der Uferstadt. Sie sollen der Naherholung dienen, aber auch die Artenvielfalt stärken und erhalten. Foto: Ebersberger
2 Bilder

Fürther Naturschützer fordern mehr Respekt vor der Natur ein

FÜRTH - (web) Auch wenn sie grundsätzlich die Naherholungsmöglichkeiten an den stadtnahen Talauen begrüßen, so sorgen sich Vertreter des Bund Naturschutz (BN) auch um die neu gewonnenen Rückzugszonen für den Eisvogel. Besonders im Bereich der Uferstadt - dem ehemaligen Grundiggelände - zieht die vor etlichen Jahren renaturierte Pegnitz gerade im Sommer zahlreiche Stadtbewohner an. Allerdings ist es bei einigen mit der nötigen Achtung vor der Natur nicht weit gekommen. Zurückgelassene...

  • Fürth
  • 08.11.16
Lokales
Bürgermeister Christian Vogel äußerte sich zum Vorschlag des Bundes Naturschutz.

Bürgermeister Christian Vogel lehnt BN-Vorstoß ab

NÜRNBERG (pm/nf) - Bürgermeister Christian Vogel lehnt den Vorschlag des Bundes Naturschutz (BN) ab, zugunsten eines Verkehrsleitsystems auf den kreuzungsfreien Ausbau des Frankenschnellwegs zu verzichten. Ein Leitsystem, und sei es noch so dynamisch, könne allenfalls eine Ergänzung zu den Ausbauplänen sein, sagt der Bürgermeister zu den neuerlichen Vorschlägen des BN-Landesverbands. „Wir sind gerne bereit, auch darüber zu reden, aber es wird unsere Probleme nicht lösen. Dazu braucht es den...

  • Nürnberg
  • 01.02.16
Lokales

Frankenschnellweg: Bürgermeister begrüßt Gesprächsangebot des BN

NÜRNBERG (pm/nf) - Der Erste Werkleiter des Servicebetriebs Öffentlicher Raum Nürnberg, Bürgermeister Christian Vogel, begrüßt das Gesprächsangebot des Kreisvorsitzenden des Bunds Naturschutz (BN) Nürnberg-Stadt, Dr. Otto Heimbucher. Dieser hatte konkrete Lösungsvorschläge gemacht, wie man im Gerichtsverfahren um den Frankenschnellweg doch noch zu einer gütlichen Einigung kommen kann. „Ich freue mich darüber, dass Otto Heimbucher einen Schritt auf die Stadt Nürnberg zugegangen ist. Wir...

  • Nürnberg
  • 14.11.15
Panorama
Buchenmischwald in der Fränkischen Schweiz im Frühjahr 2015.

BN und LBV klagen für den Schutz der Buchenwälder

REGION (pm/nf) - Der BUND Naturschutz in Bayern und der Landesbund für Vogelschutz haben vor dem Bayerischen Verwaltungsgerichtshof Klage eingereicht, um das auf Bestreben des Ministeriums offiziell aufgehobene Waldschutzgebiet „Der Hohe Buchene Wald im Ebracher Forst“ vor einem geplanten Holzeinschlag zu schützen. Die Aufhebung träte am 1. September in Kraft. Eine Normenkontrollklage wurde nun eingeleitet und soll die Rechtmäßigkeit der Ausweisung des Schutzgebietes durch das Landratsamt...

  • Nürnberg
  • 28.08.15
Freizeit & Sport
Die Märzenbecher stehen unter Naturschutz.

Weiße Blütenpracht ohne Gärtnerfleiß: Wanderung zu den Märzenbechern am 21. März

SCHWANSTETTEN - Wie jedes Jahr lädt die Ortsgruppe Schwanstetten des Bund Naturschutz zur Märzenbecher-Wanderung in die Soos ein. Termin ist am Samstag, 21, März. Die Wanderung beginnt um 15 Uhr an der Schleuse Leerstetten. Die unter Naturschutz stehenden Märzenbecher können in Hülle und Fülle bewundert werden. Der zuständige Förster Hubert Riedel begleitet die Wandergruppe und wird alle Fragen, auch zur Waldbewirtschaftung und zum Klimawandel, beantworten. Diese Frühjahrsboten, die viel...

  • Schwabach
  • 19.03.15